VISA und Visa

Das falsche Visa

Wenn Algorithmen nicht VISA und Visa unterscheiden können... Heute bei Yahoo gesehen (noch gibt es Yahoo ja irgendwie).

Witziges - 2016-11-02, 21:21:41 2 Kommentare

Windows 10 - WTF

Ja, ich habe einen Rechner mit Windows 10. Weiss, selbst Schuld, aber wenn man Games spielen will (früher nannte man das noch Computerspiele), dann kommt man um Windows nicht herum. Wie können das Leute nur aushalten?

Ein Update wird installiert. Ein Update wird installiert... 10%, 11%, Neustart 30%, Neustart 10%.... Neustart 50%... eh, da ist eine SSD drin und zwar eine gute und ich sitze hier seit gefühlten Ewigkeiten und ständig geht der Bildschirm an und aus. Nervig ist auch, dass häufig der Bildschirm aus ist und die Möhre trotzdem was tut.

Schon erwähnt, dass einen die Fünf-Punkt-Warteanimation nach ca. 15 Minuten zum Irren macht? So beginnen normalerweise Horrorfilme.

Nerviges - 2016-10-16, 17:32:20 1 Kommentar

Heute schon Weihnachten?

Geil, Stollen!

Hurra, endlich wieder Weihnachtskram im Supermarkt und das schon im Q3 2016. Gleich einen Stollen fürs Büro gekauft... noch ist er ja frisch.

Nerviges - 2016-09-17, 21:52:23 Noch keine Kommentare

Marketing daneben

Verwirrende Markennamen

Wenn das Erste, was einem bei einem Markennamen einfällt, genau das Gegenteil von dem ist, was die Marke verkauft, dann kann man getrost davon ausgehen, dass die Marketingabteilung sich sehr wenig Mühe gegeben hat, den Namen auch mal auszuprobieren. "Glutano, glutenreiche Ernährung leichtgemacht.", Ja, das war meine erste Idee.

"Antistaubmagnet" als Produktbeschreibung ist ähnlich sinnfrei.

Witziges - 2016-09-11, 00:03:56 Noch keine Kommentare

Unbeachtete Erfindungen

Ich persönlich halte ja Schmutzradierer für die beste, nicht gewürdigte Erfindung des 21. Jahrhunderts. Was nicht ganz stimmt, angeblich ist der Inhaltsstoff schon richtig lange bekannt. Melaminharz. Was soll's, die Dinger sind megageil und man bekommt jede Menge damit sauber. Öfen und Backbleche zum Beispiel. Auch mega für Kaffee, den man gegen die weisse Wand gekippt hat!

Ein Satz muss sein - 2016-09-05, 22:05:36 Noch keine Kommentare

Fahrradständer im Nichts

Kennt den Fahrradständertyp noch jemand? Die Dinger standen zu DDR-Zeiten überall rum und ermöglichten die platzsparende Unterbringung von Rädern. Allerdings waren sie nur mittelmässig beliebt, weil es teilweise umständlich war, die Räder hochzuwuchten.

Das Ding hier steht irgendwo an einer alten Diskohek mitten im Wald und ist ungenutzt.

Optisches - 2016-08-28, 18:18:08 1 Kommentar

Marketing daneben

Netgear ohne Internet

Wieder mal ein Marketingkrönungspunkt und eigentlich ein Abmahnungsgrund, weil ein Netgear Switch keine "Instant Internet Connectivity" liefert. Maximal "Instant Network Connectivity", aber das auch nur mit Augen zudrücken.

Selbstverständlich habe ich das Ding nur wegen des Designs gekauft ;)

Witziges - 2016-08-23, 23:24:47 Noch keine Kommentare

Amazon Fire TV Stick an einer alten Röhre

Mittlerweile haben wir etwas Blut geleckt und schauen regelmässig Amazon Video. Zuerst war es "The Man in the High Castle", dann "Mr. Robot" und nun "Homeland". Dazwischen haben wir immer mal einen Spielfilm gesehen, da das TV ja zum Weglaufen ist. Amazon Video läuft auf Linux auch im Chrome und so haben wir immer das Notebook mit ins Bett genommen und Film geschaut.

Leider ist Notebook im Bett nicht sehr spontan und bequem, also war die Idee, einen Amazon Fire TV Stick zu besorgen. Ich besitze allerdings einen Fernseher, der 18 Jahre alt ist. Kein Scherz. Ein Sony KV29 und noch ein bisschen. Das Ding ist noch "Made in UK", ja, das gab es mal wirklich. Kaum vorstellbar heute, wo alles aus Korea oder China kommt und ein "Made in Japan" selbst bei Sony nicht mehr drin ist. Abgesehen davon, dass kein Fernseher heute mehr 18 Jahre durchhalten würde.

Jedenfalls dient uns der 1998er Fernseher, gekauft als ich nach Jena gezogen bin, immer noch sehr zuverlässig und warum was ändern?! Geht, passt, gutes Bild und den neumodischen Rotz braucht doch keiner... naja, ein HDMI-Anschluss wäre schon toll, dann würde der Amazon Fire TV Stick ranpassen. Damit hätten wir jetzt den Kreis geschlossen.

Tja, kein HDMI, kein Amazon TV, oder? Ein Freund und Kollege hat mich auf diese Idee gebracht, es doch mal mit einem HDMI-nach-Scart-Konverter zu probieren. Also Digital auf Analog-Umwandler. Oder in anderen Worten, das Ding filmt das Digitalbild ab und packt es über Scart wieder raus. Nach einiger Sucherei ist es dieses Gerät geworden: Liqoo 5V MHL HDMI zu auf Scart Konverter.

Um die Sache nicht unnötig spannend zu machen, es geht. Es geht und das Bild ist sogar ausgezeichnet. Wie von DVD und der Ton ist auch mehr als gut. Wir sind jenseits meiner Erwartungen rausgekommen. Wow! Einzig wichtige Sache ist ein Umschalter am Fernseher von 4:3 auf 16:9, weil das Bild gestreckt aus der Scartbuchse kommt und man sonst nur lange Köpfe sieht. Man braucht auch zwei zusätzliche Steckdosen, weil der Stick von Amazon und auch der Konverter jeweils extra Saft brauchen. Beim Kauf des Konverters bitte drauf achten, dass ein Netzteil mit Kabel dabei ist, denn es gibt einige günstigere Angebote, wo das nicht mit drin ist.

Technisches - 2016-08-18, 19:24:04 Noch keine Kommentare

Gehörtes: Passt nicht

"Entweder ist meine Hose schlabbrig oder mein Oberteil zu eng."

Eben im Café gehört und ich kann mir keinen Reim drauf machen, weil ich die Verbindung zwischen Hose und Oberteil nicht herstellen kann.

Witziges - 2016-08-14, 15:47:52 2 Kommentare

Java 8 in Action

Java 8 in Action by Manning

Damit ich nicht total vom neumodischen Kram abgehängt bin, habe ich mir Java 8 In Action von Manning zugelegt.

Nach Java 5 und den Generics nach langer Zeit mal wieder Material, dass man sich langsam reinziehen muss, weil es sichtlich umfangreich ist. Einfach mal googlen geht irgendwie nicht so richtig. Vielleicht werde ich auch nur alt.

Bisher macht es einen sehr guten Eindruck, ich habe das Gefühl, dass ich was verstehe... irgendwie.

P.S. Ich kann z.B. nicht verstehen, warum man unbedingt ein Semikolon in einer Programmiersprache am Zeilenende einsparen muss :)

Lesematerial - 2016-08-13, 20:23:20 Noch keine Kommentare

Filmkram: 2x Science Fiction

In den letzten Tagen habe ich das Kino zweimal heimgesucht. "StarTrek 3 Beyond" und "Independence Day II". In beiden Fällen war es ein Muss irgendwie, damit sich die Geschichten fortsetzen oder man zumindest mitbekommt, was sich jemand mit etwas Fantasie weiter ausgemalt hat.

Fangen wir mit "Independence Day II" an. Naja... mmm... konnte man sich anschauen, aber man hätte nichts verpasst, wenn man ihn verpasst hätte. Optisch solide, ansonsten zu schnell und ohne jegliche Charakterentwicklung (ja, das hatte der erste Teil). Man hat Mördertechnologie sich besorgt aus den alten Raumschiffen (hätte man ausbauen können), nicht alle Aliens waren tot (hätte man ausbauen können), nicht jedes Raumschiff war Schrott (hätte man ausbauen können) und irgendwie haben die Hauptcharaktere ja in 20 Jahren was gemacht (hätte... ihr wisst schon).

Der Rest ging zügig, Aliens, Bumm! Aliens, Och! Verdammt! Bumm! Bumm! Schnell, hierher... Bumm, Zack, Och... schnell, jetzt, steck das zusammen, wird schon, Mist... doof, wir kommen.... gewonnen.

Schade, da war mehr Potential drin, aber irgendwie hat keiner mehr Zeit. Früher waren Actionkracher langsamer und irgendwie weniger visuell überladen. Man versucht irgendwie heutzutage, jede Farbe zu nutzen und jedes Pixel unbedingt gestalten zu müssen. Hauptsache bunt und verwischt... nix sehen, heisst Bewegung, heisst Tempo, heisst gut... Nö!

"Star Trek 3" reiht sich witzigerweise nahtlos ein, denn auch diesen Film finde ich viel zu schnell, zu hektisch, zu bunt, zu wenig Momente der Charakterentwicklung und wenn es doch nur ist, um Zeit zum Verdauen zu finden. Ja, es gab einige nette Anspielungen auf TOS, also das Originaluniversum, ja Spock aka Leonard Nimoy wurde gewürdigt, und hier und da war eine lustige Referenz zu finden. Ansonsten leider wenig erbaulich. Das 3D-Zeugs hätte man nicht die Bohne gebraucht. Absolute Geldmacherei.

Fazit: Geschaut, damit die Geschichte stimmt, aber nicht wirklich zutiefst befriedigt aus dem Kino gekommen.

Mediales - 2016-08-10, 21:56:02 Noch keine Kommentare

Rumfressen leichtgemacht

Dieses Wochenende war Street Food Weekend auf dem Abbe-Platz in Jena. Jede Menge leckere Sachen gab es und wir haben uns an Afrikanisch, Koreanisch, Waffeln, gerolltem Eis und gebackener Schokolade versucht. Dazu kam noch eine Kokusnuss zum Trinken und natürlich zwei Espresso.

Afrikanisch und Koreanisch waren toll. Die Waffel lecker, weil auch mit sehr viel Liebe und Grosszügigkeit gemacht. Das gerollte Eis war originell, aber zu süss. Hier hätte man richtige Schokolade statt Industriekram (Ferrero und Co.) anbieten sollen. Die eingebackene Schokolade (auch wieder Industriekram) war zu heftig. Hier hätten statt 4 - 5 Bällchen oder 2 gereicht und mit richtiger Schoki oder vielleicht sogar Frucht. Espresso war gut.

Die Burger sahen übrigens nicht so richtig geil aus. Kann täuschen, aber da es sonst überall Burger gibt und ich durch die USA verwöhnt bin, war mir eh nicht danach.

Sandwiches habe ich vermisst, was Arabisches und richtige Milchshakes. Beim Dim Sum war ich skeptisch, weil die Herkunft des Standpersonals definitiv nicht auf China hindeutete. Asiatisch waren sie, aber ihnen hätte ich eher ein Curry abgekauft.

Günstig ist es nicht, immerhin kommen die meisten Händler nicht aus Jena, dazu werden noch die Stand- und Franchisinggebühren kommen. Schade, dass es nicht mehr Foodtrucks in Jena gibt. Da wäre eine nette Abwechslung.

Vermisst habe ich die Möglichkeit, einfach mal kontaktlos zahlen zu können, denn bei den Preisen sollten die Kartengebühren locker machbar sein. Man würde weniger dreckiges Geld rumreichen müssen, sondern hält einfach seine Karte oder Handy auf ein Terminal und gut. Man muss es nicht mal aus der Hand geben. Würde auch das lästige Nachfragen: "Haben Sie zufällig noch einen Euro?" deutlich verringern.

Vielleicht gehen wir nachher nochmal lang, denn Israelisch und Burrito locken doch. Vielleicht findet sich auch noch was zum Kaffee.

Jena - 2016-08-07, 14:05:28 Noch keine Kommentare

Marketingsprech

Gerade in der TV-Werbung vernommen: "Bei McDonalds gibt es wieder die original Coca-Cola Gläser. Jetzt in neuem Design."

Aber wenn die Gläser neues Design haben, dann können es doch nicht die original Coca-Cola Gläser sein, oder?!

Nerviges - 2016-08-05, 20:39:50 1 Kommentar

Pralinenkunst

Gerade beim Bilderstöbern gefunden. Ein Kunstpralinenfoto von der Firmen-Weihnachtsfeier bei Viba in Schmalkhalden. Selbstgemachte Pralinen.

Optisches - 2016-08-01, 22:59:33 Noch keine Kommentare

Filmkritik: Frühstück bei Monsieur Henri

Offizielles Filmplakat Frühstück bei Monsieur Henri

Frühstück bei Monsieur Henri ist das was man einen typisch französischen Film nennt. Ein schrulliger alter Herr, ein adrettes hilfloses junges Mädchen und jede Menge Durcheinander. Der Film ist unterhaltend, nett, süss, lustig, tragisch und liebevoll.

Es muss aber gesagt sein, dass der Film nicht ganz seine Versprechungen halten kann, die in seiner Ankündigung gemacht werden. Ich zitiere die Filmwebsite:

"FRÜHSTÜCK BEI MONSIEUR HENRI ist eine wunderbare Wohnkomödie aus Frankreich. Mit großer Heiterkeit inszeniert Regisseur Ivan Calbérac die hochkomischen Verwicklungen einer hinreißenden Wohngemeinschaft, die einen grimmigen Herren das Fürchten und das Lieben lehrt."

Fazit: Ein charmanter französischer Film, dem eine kleine Prise Irgendwas fehlt. Reingehen und selber beurteilen.

Quelle des Filmplakats ist das Pressematerial zum Film.

Mediales - 2016-07-30, 19:41:07 Noch keine Kommentare