Die 3. Thüringer Bloglesung in 99 * 140 Zeichen

Eigentlich wollte ich die komplette 3. Thüringer Bloglesung twittern, aber Twitter hat mich in der Mitte rausgeworfen, weil ich einfach zuviel geschrieben habe. Deswegen habe ich offline weitergetwittert und jeder kann es jetzt hier im Blog lesen. War eine wunderbare Veranstaltung heute. Jederzeit wieder. Vielen Dank an die fleissigen Helfer und die lesende Zunft.

  • Live-Twittern vom der 3. Thüringer Bloglesung in Jena, Markt 11. Mal sehen was die API hergibt. Erwartet keine Wunder.
  • Momentan krault sich Urbandesire noch verzweifelt seinen Bart. Technische Verzweifelung? Ratlosigkeit oder Eindruck bei den Frauen schinden?
  • Jojo herrscht über einen Mac?! Typisch Grafiker. Urbandesire moderiert an.
  • Kleine Werbezeile fürs Markt 11. Konsum über alles. Urbandesire wollte zur Literaturwissenschaft von Blogs sprechen... Gottseidank abgewählt
  • Smikey beginnt die Lesung. Warmlesen ist angesagt.
  • Kolumnistenschwein und Pulsiv kommen danach. Pulsiv ist Neutwitterer.... es geht los. Smeiky tritt vor und beginnt.
  • Sentimental geht es los und dann was Witziges.... wir lauschen. Prost.... Skoll... Cheers...
  • Die Frauen sind total weg von der Poesie vom Smikey... ich kann sie Seufzen hören... :)
  • Habe ich dich total das Tag vergessen, also hier ist es. Heute #bloglesung
  • Verhaltener Beifall. Mit Schokopudding geht es weiter.
  • Muss zugeben, ich kann Smikey schlecht folgen. Ist mir halt zu viel Poesie.
  • Der Textspeier kommt dran. Mit einer Entschuldigung geht es los... technische Probleme wieder mal.
  • Es treten Frauen in den Raum, die von Urbandesire gleich abgeleckt werden.
  • Textspeier ist nicht mehr dagegen. Rebell offline sozusagen.
  • littlesirius entdeckt. Wie schön.... jetzt geht es zu Marx beim Textspeier
  • Pulsiv vom Neubaublog tritt in den Lesering. Ein "Nabend" beginnt seine Darbietung.
  • Nun kommt der 23 Uhr Text schon vor 20 Uhr. "Titten" vom Pulsiv. Er war mal notgeil.
  • Pulsiv mit seinem Vater auf der Erotikmesse und beide schauen auf dicke Hupen... aber was für Dinger.
  • Pulsiv geht zu Netto und bezahlt mit EC-Karte und die technischen Probleme gehen weiter. Kasse streikt.
  • Die iPhone Generation tippt auch mit... das Leuchten in der Nacht.
  • Generation Kartenzahlung von Pulsiv. Immer Bargeld dabeihaben.
  • Pulsiv hatte Blut im Stuhl. Hämorriden oder sowas... ???
  • Pulsiv hat ne Einlauf bekommen und jetzt kommt der Finger in den A.
  • Pulsiv hatten schlechten Analsex und jetzt machen wir 15 min Pause.
  • Wir haben ca. 50-70 Leute... zumindest ohne Zählen. Jojo versucht jetzt ne Slideshow aus Fotos zu zaubern.
  • Jojo hat Bilder aus meinem Fotoblog an die Wand geworfen. Toll!
  • Die Stimmung ist gut. Der DJ macht Mucke, die ich sogar ertragen kann. Fragt mich nicht nach der Richtung.
  • Das Publikum ist sehr aufmerksam und zum Lachen gab es noch nicht genug Text.
  • Pulsiv war gut, aber es wurde noch nicht gebrüllt und ROTFL war auch noch nicht bei
  • Sara war die leckere junge Dame, die die Tombolalose verteilt hat. Ich nehme gern noch eins ;)
  • So, Urbandesire gibt die zweite Runde frei. Sapere Aude liest auch.
  • "Der Anzug" von Rob (Name nicht verstanden). Macht nix. Der Mann trägt Anzug.
  • Rob strippt!!!!
  • Eine Dame schaut mich immer an und ich glaube das Gesicht zu kennen... oder nicht? Mehr Stripping bei Rob
  • Peinlich. Handy klingelt und die Frau hat dicke Finger und kommt nicht ran. In der Handtasche ganz unten.
  • Dame mit Luftballonblume kommt herein... wie lieblich und kitschig zu gleich.
  • Es sieht aus, als würde sie der Luftballonblume schnuppern... nur Gummi Baby!!!
  • Sapere Aude beginnt mit seiner Lesung und er ist aufgeregt.
  • Sapere Aude verströmt erstmal Eigenlob und teilt es wenigstens
  • Sapere lebt und ist gottlos. Kenne ich... Religion sucks!
  • Sapere liest von Fallbeilen und Hinrichtungen
  • Jetzt geht es um 100 Euro, die der Mann eintreiben will.
  • Schuld und Nichtschuld. Man schuldet mir auch jede Menge Geld und das macht nix. Kann es eh nicht beweisen
  • Sapere will Sklaven haben. Franzosen sind als Slaven nicht erlaubt, aber Polen.
  • Sapere will töten... Rasierernutzer, Bauern und Schwiegermütterbeschlafer
  • Nun kommt der Geschichtenerzähler dran. Er hat sich nicht aufgedrängt... er wurde empfohlen.
  • Twitterlimit erreicht... Scheisse. Ich twittere zeitverzögert weiter
  • Die soeben eingetroffene junge Dame ist aber süss... leider nur ne Sichtung, keine Unterhaltung.
  • Die Leute strömen in Massen zur Nahrungsausgabe und ich verfluche Twitter. Das Limit macht ja Sinn aus Spamsicht...
  • Nun geht es in die zweite Pause und damit wären wir beim mittleren Höhepunkt.
  • Sehr schöne Geschichten vom Geschichtenerzählen!
  • Die Amerikaner finanzieren bin Laden, damit es weiterhin Feinde gibt, um den militärisch-industriellen Komplex zu erhalten.
  • "Propaganda makes the world go round"
  • Osama bin Laden im Interview beim Geschichtenerzähler und jetzt werden 70 Jungfrauen untersucht
  • Schöner Text zur Finanzkrise gewesen und das Ganze war in Sand formuliert
  • Mein Dresdenbild ist das Hintergrundbild: http://www.yetanotherphotoblog.de/index.php?showimage=36
  • Jetzt wird zu Angela und Walter gelesen. Internationale Sandkrise ist das Thema. Sandmanager und Sandschuldscheine
  • Urbandesire verteilt Lose... er ist nicht Sara... ich nehme keins mehr ;) Auge lost nämlich mit!
  • Immernoch pralle ich am Twitterlimit ab. Was für eine Frust... das schreit nach Twitter für Geld
  • Jetzt geht es in den dritten Leseblock. DJ Sugar ist der Mann an den Reglern
  • Erwischt. littlesirius isst noch was... es war ein langer Kampf
  • Umfrage: Wer hat alles ein Blog? Jede Menge Hände gehen hoch...
  • Eine Berlinerin mit unaussprechlichem Namen liest jetzt...
  • Basti kommt danach und die Fans gröllen. Der Mann der Stunde.
  • Oben auf der Treppe steht eine junge Dame mit Schreibblock. Journalistin?
  • Die lesende Dame küsst jetzt an Händen rum und eröffnet den Reigen der erotischen Literatur... Poesie?!
  • Blind bin... angeblitzt wurde. Kann mich nicht rächen, da Kamera zu Hause.
  • Die Dame ist zu leise... schade. Qualitätscontent, aber leider nicht lustig.
  • Twitter läst mich ausgesperrt. Die Dame liest gute Sachen... bin mir nicht sicher, ob es sich auszahlt.
  • Jetzt kommt Katzencontent. Jedenfalls liest sie darüber. Schwerer Stoff insgesamt.
  • Es kommt eine gewisse Grundlustigkeit beim Thema "Tote Katze" auf. Schön geschrieben.
  • Dude mit Kamera fotografiert die netten Bräute. Zugehörig oder Spanner?
  • Schöne Augen hat sie... aber gelangweilt schaut sie. Immerhin riecht sie nicht mehr an der Gummiblume
  • Basti liest und grüsst seine weiblichen Fans... Neid!
  • Basti liest von schwedischen Dixi-Klos und nun hängt er dort fest. Rindern sei dank.
  • Weiter geht es mit Basti und Befreien und Verändern.
  • Die weiblichen Basti-Fans sind nervös und knabbern an den Fingernägeln. Leiden mit dem Idol.
  • Eine traurige Sache zum Fastschluss von Basti.
  • Jojo legt jetzt mit Video als Beitrag los. Seine Zeichnungen kurzanimiert... Genial.
  • Verlosung jetzt ohne Sara aber mit Basti. Stöhn! Begrenzte Begeisterung bei mir.
  • Basti will keine Männer küssen...
  • Wrestlingkarten gingen an Smikey
  • Jenabuch ging an Jojo
  • Greg Beer (mein Buch) geht an... eine rothaarige Schöne hat das Buch gewonnen. Gute Anlage!
  • Die rothaarige Dame hat sich das Buch widmen lassen... wie lieb von ihr und wie ehrenvoll
  • Das Spiel von mir "Sudden Strike" wird gewonnen von... Nadini bekommt es
  • Das Sketchbuch von Basti geht an... die 78
  • Die Paristüte geht an die 86... da sind Pariser drin... nehmen wir an... an die 79
  • Die rote Paket vom Truckblog geht an die 12, damit an eine blonde Dame
  • Ein Buch von ÄHMM geht an die 21 mit Kuss von Basti... sie bestand drauf
  • Heute 25-Jahre Tetris??? Der Button mit dem Gameboy geht an Textspeier
  • Die 27 will geküsst werden und greift sich einen Button
  • Basti fühlt sich benutzt von den Frauen
  • Noch ein Button geht an die 54 und einen Kuss muss er auch rausrücken, der Basti
  • Der Button für die 90 wird hochgeworfen... nicht gefangen
  • Ein Pocken/Poken oder so geht an die Nummer... 82 und nochmal eine Frau. Basti?!
  • Nix geküsst... er ist mundmüde
  • Es ist zu Ende und damit schliessen wir hier und Urbandesire moderiert ab....
  • Es war eine sehr schöne Veranstaltung und jetzt wird sozialisiert...

Bloglesung ist wunderbar und bis zum nächsten Mal. Während des Sozialisierung noch wunderbar mit Textspeier über die Nichtzukunftsfähigkeit unseres derzeitigen Lebensmodells diskutiert.

Und jetzt noch die geklauten Links:

YetAnotherBlog - Die 3. Thüringer Bloglesung in 99 * 140 Zeichen Eigentlich wollte ich die komplette 3. Thüringer Bloglesung twittern, aber Twitter hat mich in der Mitte rausgeworfen, weil ich einfach zuviel geschrieben habe. Deswegen habe ich offline weitergetwittert und jeder kann es jetzt hier im Blog lesen....

Villa

Danke für die gute, schnelle Zusammenfassung!
Meine männliche Begleitung konnte ich ködern, mit dem Hinweis du wärst auch da. Zwei Mal schon hat er mir deinen Link geschickt...er meinte das würde meinen Amerikablick erneuern. Verflucht hat er mich später, während ich "sozialisierte", verdonnerte ich ihn, auf die Damenhandtaschen aufzupassen. Das nahm ihn die Chance, dich persönlich kennenzulernen.
Twittern hat offensichtlich doch mehr Potenzial als ich dachte.
Bloglesung ist schon eine schöne Sache.
2009-06-07 - 10:07:30 - Villa

Lady Bennett

Hallo!
Ich will ja nicht kleinlich sein, aber der Pocken/Poken Button heißt richtig: ICH BLOGG DAS! und ging an die Nummer 52. An die Frau in dem grünen Pulli!
glg, Lady Bennett
2009-06-07 - 15:33:47 - Lady Bennett

Rene

@Lady Bennett: Sorry... da ist das Nummernupdate an mir vorbeigezogen. War bestimmt noch von meiner rothaarigen Gewinnerin fasziniert ;)

@Villa: Immer gern. Du konntest Deinen Mann ködern wegen mir zu kommen? Eigentlich ist es doch sonst immer anders ;) Wenn nicht dieses Mal, dann halt beim nächsten Mal. Oder Du schreibst einfach mal ne Mail und wir machen Kaffee.
2009-06-07 - 18:43:25 - Rene

smikey

Zu viel Poesie. Hab ich heute schonmal gelesen. Ich kann mit dem Kritikpunkt nur nicht so sonderlich viel anfangen. Könntest du das präzisieren?
Achja, ich hab keine seufzenden Mädels mitbekommen. Nur die Sara ^^.. Was durchaus reicht, aber schick die anderen doch bitte auch vorbei :D
2009-06-07 - 21:08:48 - smikey

cuentacuentos

Eine gute Zusammenfassung, die Du da getwittert hat. Danke. - Und da heißt es immer, Männer wären nicht multi-tasking und könnten sich immer nur auf eine Sache konzentrieren. Fernsehen gucken, Bier trinken und atmen gehe gerade noch gleichzeitig. [lacht]
2009-06-08 - 01:27:52 - cuentacuentos

Rene

@cuentacuentos: Danke. Eigentlich ist es ja nicht mal eine Zusammenfassung, sondern ein Mitschnitt. Männer sind multitasking-fähig, aber das beschränkt sich auf Atmen und Schreiben oder Trinken und Schreiben... ich glaube, dass ich beim Schreiben einige Sachen verpasst habe ;)
2009-06-08 - 08:57:02 - Rene

Rene

@smikey: Es ist kein Kritikpunkt, sondern eher eine Anmerkung von mir als Hörer. Ich bin halt eher der Brachial-Lachtext Hörer als der feingeistige Dude.
2009-06-08 - 08:57:55 - Rene

sara(h)

lieber smikey, ich lass dich gern in dem glauben ich hätte hingebungsvoll geseufzt ;)
2009-06-08 - 10:01:17 - sara(h)

Rene

@sara: Die berühmte Sara(h)... Traum aller tombolalosenden Männer...
2009-06-08 - 10:46:05 - Rene

Smikey

@sara: ich habe nicht gesagt "hingebungsvoll", aber trotzdem danke :D vielleicht auch nur aus langeweile ^^
2009-06-08 - 11:15:03 - Smikey

Kommentar hinzufügen