DSL im Stadtgebiet Jena

Ich habe eben meinen monatlichen Gang in den T-Punkt gemacht, um mal wieder scheinheilig nach DSL zu fragen. Die neueste Auskunft ist: "DSL wird im Jenaer Innenstadtgebiet bis September 2005 verfügbar sein."

Schön, prima...allerdings erinnere ich mich an die Worte, die meine Ohren vor ca. einem Jahr an der gleichen Stelle empfangen haben: "Bis Herbst (2004) wird DSL verfügbar sein." Ein neues Jahr, ein neuer Versuch.

YetAnotherBlog - DSL im Stadtgebiet Jena Ich habe eben meinen monatlichen Gang in den T-Punkt gemacht, um mal wieder scheinheilig nach DSL zu fragen. Die neueste Auskunft ist: "DSL wird im Jenaer Innenstadtgebiet bis September 2005 verfügbar sein." Schön, prima...allerdings erinnere i...

Martin

Hi,

wohne auch in Jena (Jena/Wogau) und kriege auch kein DSL da Glasfaser. Ist echt schlimm! Ist es inzwischen in der Innenstadt verfügbar?

Grüße

M.Klarner
2005-05-01 - 17:37:56 - Martin

ReneS

In Teilen der Goethegalerie ja (habe dort ein Büro), aber zu Hause in der Talstrasse immer noch nicht. Quäle mich weiter mit ISDN.
2005-05-01 - 17:39:23 - ReneS

Max

Bin gerade nach Jena gezogen und vermisse DSL schon sehr, schnüff! Mir hat der Mensch von der Telecom gesagt, dass DSL für dieses UND nächstes Jahr in der Innenstadt nicht mehr geplant sei - ich will ja niemanden verunsichern, aber das waren seine Worte!
2005-05-05 - 21:06:20 - Max

Martin

Ein Kumpel hat neulich Arcor DSL gekriegt und der Telefonfuzzi meinte, Arcor baut DSL in ganz Jena bis Ende 2005 aus.
Natuerlich ist das nur ein weiteres Geruecht.
2005-06-13 - 22:44:46 - Martin

Christian

Soviel ich gesehen habe werden im Damenviertel (Saalbahnhofstraße) gerade neue Telefonkabel verlegt.
2005-07-17 - 10:13:31 - Christian

sashdoh

saalbahnhofsstrasse kriegt locker dsl 6000. das problem ist das jena insgesamt nur 3 vermittlungsstellen hat was für eine 100000 einwohner stadt endeutig zu wenig ist.
auch merkwürdig ist das z.b. Rödigen, nord westlich von jena glasfaser dsl hat, wogau aber z.b. nicht.
arcor hat zugesagt bis ende des jahres dsl für jena zu liefern d.h. alle die schon t-dsl haben können dann zu arcor wechseln und sich möglicherweiße auf mehr bandbreite freuen.
2005-07-17 - 21:35:35 - sashdoh

ReneS

Ich werde es im Herbst mal wieder probieren. Bis jetzt zeigt die Leitungsprüfung jedenfalls keine Chancen für DSL bei mir auf.
2005-07-17 - 21:39:44 - ReneS

Hendrik Lipka

Probier es mal bei der Jetz!. Arcor hat es nach einem halben Jahr nicht geschafft, mir DSL zu legen. Verfügbarkeitsprüfung bei der T-Com sagte auch immer nur 'DSL gibts da nicht'. Die Jetz hat 2 Wochen gebraucht, seitdem bin ich mit 2 MBit unterwegs :)
2005-07-31 - 21:31:06 - Hendrik Lipka

Hnaz

Ich hoffe dasa mal bald einer das Glasfasernetz erschliesst. Das ist doch Bullshit wieder Kupferdraehte zu verlegen :/ Wir haben am Haus auch nur Glasfaser und sind mit eigentlich einer extrem potenten Leitung nur mit ISDN versorgt :(
2005-08-15 - 20:21:03 - Hnaz

Gerd

hab das hier im netz gefunden.
offensichtlich tut sich was in sachen wlan.

http://www.naos-jena.org
2005-08-25 - 17:09:07 - Gerd

ThomasB

hm...

NAOS reagiert nicht auf Mails, und an's Telefon geht auch keiner... Ich wohne in der Sophienstrasse, das Geruecht geht um (haette wohl auch in einem Lokalblatt gestanden), dass im gesamten Damenviertel DSL im Sept. verfuegbar sein soll...

Die Telekom laesst ueberpruefen, hatte heute jemanden aus dem T-Punkt in der GoeGa an der Strippe, der mir erzaehlt hat, dass die jetzt massiv mit Kupfer ueberbauen. Immerhin ein Funke Hoffnung: frueher hat der Telekom-Rechner gleich bei Eingabe meiner Nummer abgelehnt, jetzt empfiehlt er zumindest eine manuelle Ueberpruefung, die ich jetzt in Auftrag gegeben habe - na dann schaumermal...
2005-08-30 - 16:39:44 - ThomasB

ThomasB

okay, hatte NAOS am Telefon... Die haben die Kollwitzstrasse erschlossen, in der Sophienstrasse fehlt noch die kritische Nutzermasse. Also warten wir mal ab...
2005-08-31 - 09:07:51 - ThomasB

komu

@ Hendrik Lipka:

wo wohnst du denn, das jetz dir im gegensatz zu telekom und arcor einen anschluss legen konnte?

bei uns (teichgraben) meinten die von jetz, das sie nur dsl anbieten könnten wenn die telekom auch dsl anbietet.
2005-09-07 - 16:22:35 - komu

ThomasB

Wow, breaking news: ich konnte jetzt - ging vor ein paar Monaten, als ich hierher gezogen bin, bei Arcor DSL bestellen. Also Onlinecheck lief durch, heute habe ich den Auftrag in die Post gegeben. Nun bin ich ja gespannt, was passiert...

Die Telekom hat mittlerweile auf meine Nachfrage nach DSL in der Sophienstrasse abgewunken. Das Geruecht, dass DSL im September hier gehen soll, konnte nicht bestaetigt werden. Einzig die Aussage, dass im Damenviertel mit Kupfer ueberbaut wird, ist abgenickt worden. Hm...
2005-09-08 - 17:52:16 - ThomasB

ThomasB

aeh, ich meinte "ich konnte jetzt - ging vor ein paar Monaten, als ich hierher gezogen bin, noch nciht - bei Arcor DSL bestellen." - Sorry, ist zu heiss heute...
2005-09-08 - 17:53:38 - ThomasB

genscher

Was soll ich sagen:
Ich wohne auch in Jena (Lobeda-Ost) und habe schon immer T-DSL gehabt. Bekomme hier sogar bis 3000. Naja, einen Vorteil muss Platte ja auch haben ;-)
2005-09-16 - 14:53:35 - genscher

ArcorOpfer

Zu Arcor DSL :

Vor ein paar Wochen war im Vobis ein Arcor -Promo-Stand. Trotz mehrfacher nerviger Nachfrage unsererseits (Echt? Glasfaser? Damenviertel?) beharrten die Typen auf ihrem Standpunkt: "Ab 9.9. Innenstadt --> kein Problem".
Arcor hätte die Technik dafür ausgebaut.

Jetzt kam ein Brief, dass der DSL-Auftrag aus technischen Gründen storniert werden müsse. Keine detailiertere Begründung!

Was ist das für ein Geschäftsgebahren?
2005-09-19 - 11:01:00 - ArcorOpfer

Martin

Hi,

war vor kurzem im Arcor Shop und die meinten das DSL bei mir (Wogau) ab 8.8 Verfügbar sein soll (die Frau meinte zu 99,88%)...Nur komisch bei einer Entfernung von gut 7km zur nächsten Vermittlungsstelle. Bin ja mal gespannt was passiert, vor allem weil die Telekom immer noch sagt, das es nicht gehen würdem, obwohl ich auf deren Homepage beim DSL Check alles angeboten bekomme...Mein Gott, das nervt!

Grüße
2005-09-25 - 16:51:53 - Martin

komu

Habe jetzt für den Teichgraben 3 auch Arcor DSL bestellt und bin echt schonmal gespannt, was daraus wird.
2005-09-26 - 17:11:56 - komu

ThomasB

@ ArcorOpfer:

Ja, ich habe jetzt auch den Brief bekommen, dass der DSL-Auftrag bei Arcor aus technischen Gruenden storniert wird - Pech gehabt... Na schaumermal, wie es weitergeht - was fuer ein unterentwickeltes Land, ich wohne im Zentrum einer Grossstadt und alles was ich kriege, ist ISDN... :-(
2005-09-28 - 00:04:57 - ThomasB

ArcorOpfer

@komu:
ich auch.

ich möchte mal einen kennen, der es tatsächlich geschafft hat, in einem glasfaser-gebiet in Jena-Innenstadt einen Arcor-Anschluss zu bekommen.

Glaube langsam an großangelegte Verarschung.
Bloß zu welchem Zweck?
2005-09-28 - 11:52:25 - ArcorOpfer

ThomasB

Glaube nicht, dass das Verarschung ist - das ist einfach Desorganisation seitens Arcor... Schliesslich verursachen die ganzen Bestaetigungs- und Absagebriefe ja auch Kosten...

Ich seh's positiv - immerhin habe ich denen gegenueber ja Interesse gezeigt und bin jetzt als potentieller Kunde registriert... Warten wir also ab, was passiert. Kann ja nicht fuer immer so bleiben. Es gibt ja noch Big T, die im Damenviertel mit Kupfer ueberbauen, NAOS mit WLAN und Vodafone, die exzessiv WLAN-Hotspots in Grossstaedten bauen wollen...

Hat hier einer Erfahrung mit UMTS? Immerhin ne fette Steigerung zu IDSN, und die Antenne auf dem Turm habe ich von meiner Terasse aus wunderbar im Blick, sollte also kein Thema sein...
2005-09-28 - 19:42:44 - ThomasB

Rene99

Ich hatte UMTS für 2 Monate von Vodaphone im Test. Lief gut in Jena, Dresden und Hamburg. Software war damals noch nicht ganz ausgereift (schon nen Jahr her). In meinem Blog einfach mal nach UMTS suchen.
Allerdings nur als 384kBit Variante.

Jetzt sind die Preise auch besser und EPlus hat ne Flatrate im Angebot. Überlege schon, ob es für mich Sinn macht.
2005-09-28 - 19:56:50 - Rene99

ThomasB

aha...? Wieviel kostet die, und welche Geschwindigkeiten gehen damit?

Einziges Problem hier: iBook, kein PC-Card-Anschluss, gibt es sowas auch fuer USB?
2005-09-28 - 20:33:51 - ThomasB

Rene99

Musst mal bei Vodaphone und EPlus schauen. Meist sind es nur Steckkarten...

Kosten sind sehr unterschiedlich, ab 10 Euro bis zu 100 Euro.
2005-09-28 - 20:38:58 - Rene99

ThomasB

okay, danke - 39,90 EUR bei e-plus klingt ja interessant, allerdings geht deren Loesung ueberhaupt nicht mit dem Mac. Bei Vodafone schon (also wenn ich ein Powerbook haette...), aber die sind im Vergleich ziemlich teuer... Hm. Abgesehen davon kann ich das dann nur mit einem Rechner nutzen, bei DSL kann meine Freundin ueber das Wohnungs-WLAN mit online gehen. Also weiter warten...
2005-09-29 - 08:44:22 - ThomasB

Gunther

@ThomasB:
Hallo, wohne leider auch in Jena-Wogau und habe heute auch so ein nettes Absagebriefchen erhalten. Leider ist das doch "Verarsche"! Die Anfragen und Aufträge der "Kunden" dienen lediglich dazu die Marktlage zu checken. Vielleicht wechselt ja der ein oder andere ja mit ISDN komplett zu Arcor.
DSL wird nur da vermittelt, wo es ohnehin schon verfügbar ist. Alles reiner Kundenfang und Marketing-Masche! Ich frage schon seit etlichen Jahren bei der T-Com an. Jedesmal Pustekuchen. Ihr könnt sagen was Ihr wollt, die T-Com sieht Wogau als totes Gebiet an. Für einen Monopolisten lohnt es sich einfach nicht für "die paar Leute"! Schon dumm, weil erst das Angebot die Nachfrage erzeugt! Für andere DSL-Anbieter ist es erst recht zu aufwändig. DSL per Glasfaser (über Multipler in den Verbindungsstellen) soll es angeblich Anfang 2006 für ganz Jena geben. Aber macht Euch nichts vor - das wird auch bis 2010 nichts werden! Ich kündige jedenfalls meinen Analog-Einschlaf-Surftime-Tarif ab sofort und spare mir das Geld und den ganzen Stress! Nach der Arbeit surft's sich doch allemal besser!

Das Einzige was heutzutage noch hilft ist bedingungsloser Boykott!!!
2005-09-29 - 14:05:25 - Gunther

TS

So jetzt wirds noch besser mit Arcor:
1.) Verfügbarkeit Camburgerstr. (techn. sind wir aber an Dornburger angebunden also an GF) online: alles OK;
2.) ab in den SHOP: na klar geht

also online beauftragt:
erster Brief: jo das passt
zweiter Brief: Anschalttermin 4.10
heute
dritter Brief: Sorry verarscht technisch nicht möglich

Ich also in den Shop:
Aussage:
Huch wie kann denn das sein, also die ganze Innenstadt geht doch mit DSL und ISDN...
Sie ruft Ihren Chef bei Arcor an (ich habe ein bissel mitgelauscht:-):

Ja Jena hat nur Aufstockung der schaltbaren ISDN und DSL Anschlüsse bekommen und sonst nix

heisst im Klartext: nur dort wo die Telekom bisher DSL anbietet kann Arcor auch, eine Chance haben jetzt nur die die bisher kein DSL bekommen konnten weil keine PORTS frei waren (wie etwa Stifterstrasse etc.)

Arcor geht weiterhin nicht in die Glasfasergebiete Zitat:
" Da die Umstellung auf Arcor im Hauptverteiler der Telekom erfolgt, muss Arcor keine Kabel verlegen oder Straßen aufreißen "
2005-09-29 - 23:30:07 - TS

ArcorOpfer

@Gunter

Wenn das so ne korpulente, ältere Frau mit rotem kurzem Haar war (Krautgasse), dann hat sie schon dadurch gelogen, dass sie überrascht war. Denn wir sind ihr wenige Tage zuvor auch schon auf den Senkel gegangen. Damals war sie auch ganz überrascht und hat behauptet, sie selbst bekommt morgen (also am nächsten Tag) DSL.

Mit ihrem Chef oder so hat sie bei uns auch telefoniert und sich als Kämpfer für unsere Sache eingesetzt. Wahrscheinlich bekommt sie am Telefon immer Anweisungen, wie man die Verarschten abwimmelt ohne unfreundlich zu werden.
2005-09-30 - 11:34:02 - ArcorOpfer

ThomasB

@Gunter:

Du magst Recht haben, ich habe aber keinen Bock, jetzt auf Arcor-ISDN zu wechseln. Mit dem Boykott ist das so ne Sache, glaube nicht, dass das die Welt besser machen wird (Du erinnerst mich an Olaf Schubert's "Boykott", wenn das hier jemand kennt ;-). Das ganze ist wohl eher ein Politikum und von vornherein versemmelt, da es sich beim Monopolisten Big-T um einen Ex- und nach wie vor so arbeitenden Staatsbetreib handelt - und die letzte Meile immer noch denen gehoert. Die "geregelte" Liberalisierung des Telefonmarktes wird noch ne Weile brauchen, um zu fruchten.

Leider kann ich hier echt nur warten, nicht mal Internet ueber's Fernsehkabel geht (wir haben Tele Columbus als Provider, in Winzerla und Lobeda wird das schon angeboten, aber nicht im Zentrum und da soll es nach deren Aussage auch nicht kommen). Einzig die ISDN-Flat von jetz! mit sattem OPAL-Aufschlag waere ne Option, zumindest dem Zeitdruck zu entkommen, leider ist das aber dank des Aufschlags so teuer, dass ich auch da abwinken muss.

Was fuer ein Entwicklungsland - Zentrum einer vergleichsweise boomenden Grossstadt, und Internetgeschwindigkeiten wie in Moldavien... :-(
2005-10-02 - 21:44:58 - ThomasB

Till

Ich glaubs echt nicht. Bin vor kurzem ins Damenviertel gezogen. Habe mich vorher bei Vermieter, Telekom, Arcor erkundigt ob DSL möglich ist. Einstimmige Antwort: Ja, kein Problem...

Kaum eingezogen, erneut zur Telekom gegangen und die haben mir ersteinmal ohne groß nachzudenken einen DSl Anschluß verkauft. Der Monteur kommt vorbei um den anzuschließen und stellt fest: geht nicht, da Glasfaser. Die Telekom zeigt sich einfach so wie immer von ihrer besten Seite.

Wollte mal fragen, ob es irgendeine möglichkeit außer der Jetz! Isdn-Flatrate gibt? Bei Naos habe ich noch niemanden erreicht. Internet per Sat. ist einfach zu teuer, da man ja zudem noch irgendeine Analog Flatrate bräuchte.
2005-10-04 - 14:28:30 - Till

ThomasB

@ Till:

Habe die Tage mal wieder bei NAOS nachgefragt, Aussage ist, dass sie mir naeher kommen - sie hoffen, im Laufe des Oktober (!) die Sophienstrasse mit zu erschliessen. Kollwitz geht schon, ein paar in der Sophie haben schon Empfang - wir halten die Daumen... :-)

Wo bist Du denn hingezogen? Nachfragen und melden bei NAOS lohnt auf jeden Fall, die suchen ja Nutzer, um ihre Strecken weiter ausbauen zu koennen.

Das Dir Zugestossene ist natuerlich heftigst... Ich hatte in meinem alten Domizil in den Fuchsloechern das gegenteilige Erlebnis - Online-Test sagte permanent, dass es nicht geht und dann ploetzlich ein sales call der Telekom, die mir sagten, dass ihr interner Rechner fuer meinen Anschluss ein positives Resultat ausgespuckt hat - und dem war dann auch so. Nun bin ich umgezogen und wieder in der Steinzeit... :-(
2005-10-04 - 17:13:44 - ThomasB

Rene99

Hallo Leser, diese Seite hat sich ja zum quasi Diskusionsforum zu DSL in Jena entwickelt. Freut mich.

Vor Kurzem hatte ich einen Jetz-Sales Call, der mir DSL zugesagt hat, aber die DTAG kann mir nicht liefern. Jetz behauptet aber, von der DTAG ne Leitung verkauft bekommen zu haben.. Hä?

Egal, ich mache es nicht, da mir das Call-by-Call Telefonieren noch wichtig ist. Irgendwann geht das natürlich auch über VoIP, aber die Investition lohnt noch nicht, soviel telefoniere ich nicht, aber der Jetz Preis für DSL und Telefonminuten war mir zu fett.
2005-10-04 - 17:18:41 - Rene99

sascha

arcor ist so ne sache in jena.
die haben mittlerweile ganz jena ausgebaut, allerdings ist die vst jena-süd (alt-lobeda) derzeit voll. ich wohne ziegenhainer tal und habe durch glück einen freie port bekommen und nun dsl 2000 ohne probleme.
2005-10-05 - 16:55:41 - sascha

Till

Hab jetzt von Naos ne antwort erhalten. Sie sind gerade dabei meine Straße zu erschließen und es dauert unter Umständen gar nicht mehr so lang...

Da kommt Freude auf.
2005-10-11 - 12:02:20 - Till

Malte

Hallo

Wohne auch in Jena (direkt neben der Uni) und kann kein DSL bekommen weil die Etnfernung zhur Vermittlungsstelle zu lang ist :(
Ich nutze jetzt seit einem Monat die e+ UMTS-Flat und das läuft richtig gut!
Es gibt zwar ein paar Einschränkungen gegenüber DSl (man bekommt z.B. keine eigene öffentliche IP) aber ich kann endlich ohne Begrenzung mit ordentlicher Geschwindugkeit surfen!

@Thomas B
Ich selbst nutze UMTS über ein Handy an meinem Powerbook über USB, du kannst UMTS mit jedem UMTS-Handy auch über USB nutzen (noch komfortabler wäre nat. Bluetooth).
Viele Infos gitb es in diesem Forum:
http://www.onlinekosten.de/...

P.S.
Ich bin auf diese Seite gestoßen, weil ich seit gestern ein Netz namens "JENAWLAN" empfange und dachte das sei vielleicht eine Art Bürgernetz oder so, kann jemand mit der SSID was anfangen?
2005-10-12 - 11:08:45 - Malte

Torsten

Hallo zusammen, habt ihr schon bemerkt das am Roten Turm gebuddelt wird? So wie es aussieht scheint ein Outdoor-DSLAM eingerichtet zu werden!? Weis jemand was genaueres?
2005-10-14 - 00:54:56 - Torsten

ThomasB

Bei mir geht's jetzt auch voran in Sachen NAOS, ich bin gestern von einem Kurzurlaub zurueckgekommen und empfange jetzt deren Funknetz - habe angefragt, wie ich es nutzen kann, mal sehen... Sieht also gut aus in Sachen schnelleres Internet! :-)
2005-10-14 - 10:13:14 - ThomasB

Bald-in-Jena

Hallo!

Ich werde zum 01.01.2006 aus dem Süden der Republik nach Jena umziehen (ein neuer Job ruft!). Da ich mich in der Stadt überhaupt noch nicht auskenne, wollte ich Euch mal fragen, in welchen Stadtteilen es sich erstens gut wohnen läßt und man zweitens eine Chance auf DSL hat.
Vielen Dank im voraus!
2005-10-18 - 11:51:49 - Bald-in-Jena

andi

also ich kann generell nur von arcor abraten ... hier in jena-nord ist dsl-verfügbar und ich warte seit 9 wochen darauf das arcor endlich den anschluss schaltet .. es hat schon 4 wochen gedauert bis die überhaupt was gemacht haben ... dann hiess es 2 wochen garnix .. dann leitung bestellt ...
leitung geschalten ... leitung doch nicht bestellt .. neu bestellt etc... also an der hotline wird man belogen und die internet-ansage hat keinerlei realitätsbezug ..

ich ärger mich wie sau .. mfg andi.
2005-10-18 - 12:07:36 - andi

sascha

@ Torsten
habe ich auch neulich festgestellt, standen ja einige tcom wagen da. wäre gut möglich da jenas innenstadt ja dsl technisch weit ab vom schuss ist.

@ bald-in-jena
wohnen lässt sich eigentlich generell sehr gut in jena-ost. dort ist dsl auch kein problem (wenigenjena, kernbergviertel), jedoch nicht das allerbeste pflaster um wirklich an schnelles dsl zu kommen. dazu ist jena-nord, vom damenviertel bis zwätzen ideal. auch das westviertel sieht dabei gut aus, ausgenommen mühltal.

weitere gute "dsl-regionen" in jena sind winzerla, alt-lobeda, tatzendpromenade, ammerbach, ringwiese, wöllnitz, teilweise neu-lobeda (wobei da recht viel glasfaser liegt), burgau.
tabuzonen sind die innenstadt (viiieeel glasfaser, aber vielleicht jetzt outdoorslam), mühltal, wogau, ziegenhain, leutra, maua).
wer sich selbst ein bild machen will, habe hier mal ein paar sachen zusammengestellt:

http://sash.myelement.net/v...

das sind die standorte der vst's. es gilt, je weiter weg, desto langsameres dsl.

dazu noch ne grafik:

http://sash.myelement.net/v...

aber wer im kreis wohnt muss nicht unbedingt dsl bekommen, die leitungen liegen ja immernoch in der erde :D
2005-10-18 - 20:15:38 - sascha

kenneth

Muß jetzt auch mal meinen Kummer los werden!
Wohne am Löbdergraben, Ecke Steinweg und bekomme auch kein DSL :(
Ich kann zwar mit ner Richtfunkantenne das Naos-Netzwerk empfangen allerdings sehr schwach. Das Uni-Netz kann ich auch empfangen allerdings ebenfalls sehr schwach weil da ausgerechnet so'n doofer Laubbaum im Weg steht
Wenn sich also in Sachen DSL nicht bald was tut, muß ich wohl so leid mir's auch tut im T-Punkt Amok laufen, oder ich säge den Baum ab
2005-10-19 - 15:40:27 - kenneth

sascha

bin heute mal am roten turm lang.
dort stehen jetzt 2 größere outdoor dslslams. außerdem wird die löbderstraße stadteinwärts aufgerissen und es werden neue telefonkabel verlegt, warscheinlich kupferüberbbau.
wenn das in betrieb ist dürftest du am steinweg top dsl kriegen :)
2005-10-19 - 19:22:44 - sascha

kenneth

das wäre ja zu schön um wahr zu sein, aber zur zeit wird ja eher in Richtung Markt gebaut.
Woher weißt du, dass das dslsams sind, und das angeblich der Löbdergraben aufgerissen werden soll?
Ich dachte eher die tun wieder ihr revolutionäres Glasfaserkabel verbuddeln.
2005-10-20 - 16:41:47 - kenneth

sascha

in richtung markt stimmt. hatte mich vertan mit der löbderstrasse, z.z. wird also 'Unterm Markt' aufgerissen und da neue kabel verlegt. an der ecke löbdergraben/unterm markt liegen ja auch kabelrollen.
was anderes als outdoorslams können die kasten eigentlich nicht sein, schließlich ist ein großes t-com logo drauf.
2005-10-20 - 22:12:07 - sascha

Torsten

Für alle Technikinteressierten: Ich lese schon eine geraume Weile im DLS-Team Forum mit dort hat sich mal jemand die Mühe gemacht und erklärt woran man die OutdoorDsl-Kästen erkennt.
Ich setze hier einfach mal die Links zu den Bildern rein:

http://fc1.parsimony.net/us...
http://fc1.parsimony.net/us...
http://fc1.parsimony.net/us...

Dazu noch die Info:
Wenn der DSLAM nur 2 statt 3 Türen hat dann versorgt nur 256 statt 512 Anschlüsse)

Der Hersteller der Outdoor-DSLAM-Gehäuse ist zumeist KRONE, also wenn da sowas drauf steht ist es sicher :-)

Ich schaue morgen mal vorbei, mal sehen ob ich einen Schriftzug entdecken kann.
2005-10-20 - 22:57:07 - Torsten

Kenneth

Das wären dann ja nur 768 Anschlüsse, kommt mir etwas wenig vor, dafür das die Innenstadt DSL mäßig kaum erschlossen ist?!
2005-10-21 - 14:05:12 - Kenneth

Torsten

Naja ist alles relativ wenn man sich mal die Kosten vor Augen führt:
Aus Anbieterkreisen wurden für die Siemens-OutdoorDSLAM mal ca. 18 - 20 T€ für EINEN kompletten Schrank benannt. Da ist dann aber noch kein Meter Glasfaser dabei und das kostet ja auch nochmal....
Aber du hast Recht um einen kompletten Stadtteil zu versorgen sind mehrere Outdoor-dslam's nötig, es werden also wohl nur die Leute in unmittelbarer Umgebung zum Roten Turm angeschlossen werden.
Ich habe übrigens letzte Woche gesehen, dass ein Kabelstrang in den Unterflurverteiler an der Fußgängerampel Ecke Saalstraße/Löbdergraben gezogen wurde, könnte also durchaus sein *ich spekuliere jetzt mal* dass das Karree ab Unterm Markt - Markt- Kirchplatz-Saalstrasse mit dem Outdoordslam versorgt werden soll. Könnte auch von der Anschlussanzahl hinkommen, den in Oberlauengasse sind ja quasi "getarnte" Plattenbauten....
2005-10-21 - 15:18:00 - Torsten

sascha

diese alten outdoorslams erkennt man auch an dem t-com schriftzug oben links. sehen genauso aus wie kabelverzweiger die an vielen ecken stehen und einen "POST" schriftzug oben links tragen.
ich kenne bereits einen outdoorslam für wöllnitz, an der unterdorfstr. (zwischen der bp tankstelle und autohaus weißenborn, kurz nach der fussgängerbrücke über die b88). das was am roten turm steht sind aber neuere typen von slams.
2005-10-21 - 17:58:06 - sascha

will dsl in lobeda ost

Hallo!

hab vor zwei wochen ne online anfrage bei arcor gemacht...

Ergebniss: DSL möglich

Ich bestellt, nur um heute, 1 woche später festzustellen das es doch nicht geht...

Toll!!!

Das es verarsche ist glaub ich aber dann doch nicht, da ich schon Arcor (I)ch (S)chleich (D)urchs (N)etz Kunde bin.

Ich hatte vor etwa einem halben Jahr schon mal telefonisch bei Arcor angefragt
Da wurde mir mitgeteil das keine Ports frei wären...
und meine dämpfung
[goil sowas am telefon gesagt zubekommen;-) ] sehr hoch wäre [mehr als 756k wäre kaum möglich, was ja aber immer noch etwa 6 mal schneller als ISDN wäre).

Ich hoffe das sich hier mal was bewegt...
Wenn man die Gegend hier sieht (Drackendorf und so ist ja nur ein paar Meter wech) mit den Häusern für mindestens vieleicht 7,68 Millionen Euro die neu gebaut wurden dann sollten doch genügend zahlungskräftige Kunden da sein oder?

Und Studenten, so wie ich, geben bestimmt auch mal ganz sicher was für nen schnellen Netzzugang aus!!!

DSL JETZT UND SOFORT!
GANZ SICHER!!!
2005-10-22 - 00:26:10 - will dsl in lobeda ost

Torsten

@ will dsl in lobeda ost
Wie Sascha schon weiter oben bemerkt hat ist die für dich zuständige Vermittlungstelle vst jena-süd (alt-lobeda) derzeit voll. Und das Arcor wohl prinzipiell erstmal sagt jo das geht haben wir ja schon schmerzlich gelernt. Du solltest mal zu der tollen Frau in der Krautgasse gehen, die kann dir (was) erzählen *GG* das es überhaupt kein Problem ist in Jena DSL zu bekommen.... Mittlerweile führt sie übrigens eine "geheime" Liste mit Anschlüssen die "ganz komisch" doch nicht gehen um diese Liste Zitat "irgendwann" mal an die Zentraldatenbank zu übermitteln *haha*

Ich kenne aber jemanden in der Tieckstrasse der bisher auch kein DSL bekommen konnte weil kein Port. Ab Dezember, so die Aussage der Telekom soll aber dort DSL gehen, d.h. entweder ist Glück im Spiel und jemand hat seinen Port zurückgegeben :-) oder die Vst ist aufgestockt worden. Wenn letzteres der Fall ist dann ist die Telekom natürlich nicht die schnellste im Juhu zu den Resellern und anderen Anbietern schreien von wegen das es jetzt Ports gibt.
Ich würde dir empfehlen einfach mal bei der Telekom zu fragen wie es mit DSL ausschaut, zu Not und wenn man kein Telekomkunde ist kann man ja mal ne Nummer aus der Nachbarschaft testen....
2005-10-22 - 02:17:32 - Torsten

sascha

@ will dsl in lobeda ost
da kann man sicher was machen. also wie gesagt, dsl technisch ist Jena-Süd über arcor eng angebunden. habe auch mehr oder weniger drum gekämpft, festgestellt das fast alle 2 wochen der online verfügbarkeitscheck sagte "dsl - ja".
ich habe es immer mit diesem probiert:
http://www.asb.arcor.net/se...

der zeigt standardmäßig für Jena-Süd das an: http://sash.myelement.net/f...

und wenn was frei ist, das:
http://sash.myelement.net/f...

als das der fall war habe ich es online bestellt und es funktionierte. und da du ja schon arcor-kunde bist sollte das eigentlich wenig probleme geben sich einen port zu "reservieren". vielleicht solltest du mal bei der technikhotline anrufen, die können da vielleicht was veranlassen.
bei mir war viel glück dabei.
2005-10-24 - 01:07:31 - sascha

Kenneth

Naja, aber diesen Online-Check kann man auch in die tonne treten.
Bei mir meint er DSL sei verfügbar. Was ja nun mal nicht so ist.
Da finde ich den von der Telekom schon exakter, der sagt wenigstens, dass manuelle Recherche notwendig ist.
2005-10-24 - 08:33:23 - Kenneth

will dsl in lobeda ost

@sascha

danke für die links...
der test ist ein weniger "besser" als normale der auf der arcor homepage.
Mit dem reservieren geht glaube ich eher nicht, denn als ich vor einem halben jahr angefragt habe hat mit den techniker auch nur geraten ich solle am besten jeden monat überfüfen ob es geht und auf jeden fall nen Antrag stellen.

Ich glaube die wollen garnicht das ich hier dsl flat bekomme.
Habe im Monat so mit isdn immer so ne rechnung um die 50 - 60 Euro.
mit Flat wäre es ja deutlich weniger bei garantiert höherem traffic ;-)

ich will dsl!!!
2005-10-24 - 12:29:32 - will dsl in lobeda ost

sascha

@ will dsl in lobeda ost

bist du auch sicher das bei dir kein glasfaser liegt? welche strasse wohnst du denn?
2005-10-24 - 18:29:50 - sascha

will dsl in Lobeda Ost

@sacha

Schlegelstraße... Im "Studentenheim"
Glaube nich das die Leitung das Prob ist sondern die Ports da mir ein Techniker, wie weiter oben schonmal geschrieben, sagte das alle Ports ( wie viele sind das in der vst Süd denn? 2 ?!?!?! ) voll sind...

Heute war ich im ALDI im Drackendorf Center und was strahlt mich da an?
Arcor Werbung des dort ansässigen Arcor Shops für DSL und ach wie günstig und so...
Am liebsten hätte ich es zerstört!!!

Dann kommt ja immer von Jena TV werbung für Infocity. ALso netz über TV Kabel...
Da ja hier im Studenten Getto auch Kabelanschluß ist dachte ich das es ne alternative wäre aber error is nich...
Preislich wäre es gut 1500 leitung etwa 29,99 die Flat glaube bin mir aber nicht mehr sicher.

Wer lust hat:

http://www.infocity.de

Wäre aber leider mit sonem blöden zusatz das wenn zu viel traffic dann wird man gekündigt.. Toll wozu dann ne 1500er leitung?!?!

Haubtsache die Telekom baut in der Tschechei, wie letzte woche auf der Seite der Telekom stand, mobile Netze (1 MBit) mit auf.
Deutschland ist halt scheinbar ein todes Land was das angeht. Das ausland ist Wirtschaftlich gesehen besser... Oder wie?

sorry für orthographie, bin sauer und durch das lahme isdn ist die verzögerung der texteingabe so hoch ;-)

will DSL!!!

Andreas
2005-10-24 - 19:09:26 - will dsl in Lobeda Ost

ThomasB

Hm, Infocity geht hier offenbar nicht (Sophienstrasse). Wir werden von TeleColumbus mit Glotze versorgt, also das Kabel-DE-Angebot gibt's auch nicht - und TeleColumbus wird im Zentrum kein Internet ueber Kabel anbieten, im Gegensatz zu Winzerla und Lobeda, wo das schon gehen soll.

Naja, der Zugang via NAOS' WLAN nimmt hier Gestalt an...
2005-10-25 - 09:46:49 - ThomasB

will dsl in Lobeda Ost

@ThomasB

Infocity "gehört" zu TeleColumbus...

Andreas
2005-10-25 - 13:55:08 - will dsl in Lobeda Ost

In der Sophienstrasse gibt es jetzt doch ein Internetcafe, da wird man ja nicht mit ISDN surfen!?

Habe zum zweiten Mal DSL bei Arcor bestellt(Sophienstrasse), habe immerhin schon meine Zugangsdaten erhalten, aber seitdem(2WE) funkstille.
2005-10-25 - 16:05:12 - Hä

ThomasB

@Hä

Das ist am anderen Ende der selbigen, ich wohne gegenueber vom Sockenschuss... Da is nur Glas... Kann aber auch sein, die haben sich ne Business-leitung gegoennt (mit ca. 500 EUR pro Monat ist man dabei).

In welcher Ecke der Sophie wohnst Du denn?
2005-10-25 - 16:43:34 - ThomasB

sascha

@ will dsl in lobeda ost

im drackendorf center gibts nen arcor shop?
hab jedenfalls mal nachgeschaut. schlegelstrasse ist ja schon recht weit hinten in ost. dürftes ne leitungslänge von vielleicht 3 km haben. würdeste du denn von der telekom dsl kriegen bzw. könntest du arcor kündigen oder hast du da 12 monate mvlz?
ansonsten muss man es einfach weiter probieren, vielleicht mal am tag wo der onlinecheck wieder meint es ist ein port frei die hotline (0800/1070220) anrufen um sich diesen port zu reservieren.
dann beginnt das hoffen ;).

@ Hä
sophienstrasse liegt doch gf oder? kriegst du von der t-com dsl? wenn nein wirst du es von arcor erst recht nicht bekommen, auch wenn sie es gerne behaupten.
2005-10-25 - 21:20:58 - sascha

will dsl in lobeda ost

@sascha

telekom sagt auch nö...

ich hab mir jetzt jedenfalls vorgenommen jeden tag den status abzufragen...
2005-10-26 - 10:14:24 - will dsl in lobeda ost

Karin

Nur mal so zur Info - Fremdcarrier (Festnetz) mieten fast alle ihre Leitungen bei der t-com. Also kann sich jeder gewiss sein das , wenn die t-com nicht kann, der Fremdcarrier erst recht nicht kann.Und Fremdcarrier wie z.B. COLT bauen zwar eigene Leitungen aber nur da, wo das Kundenpotential vorhanden ist das die Kosten trägt.
2005-10-27 - 10:37:47 - Karin

Arcor hat mir jetzt abgesagt mit dem Kommentar, das die Telekom keine Anschlüsse frei gibt!?
Was soll das?
Da geht mir so'n Arcortyp auf den Sack, das es jetzt geht und dann doch nichts.
Bei einem Freund in der Theo Neubauer wurde es auch gecancelt. Ich versteh es nicht mehr.
Ich wohne übrigens am Ende der Sophienstrasse(Nord)
2005-10-27 - 11:03:31 - Hä

Kenneth

T-Online hat einen neuen DSL-Check und der ist vernichtend präzise, zumindest mal bei mir :( *schnüff*
2005-10-27 - 18:55:18 - Kenneth

ThomasB

@Kenneth

Also bei mir sagt der auch nur, dass es nicht geht - von soher isser so praezise wie der alte... ;-)
2005-10-28 - 10:33:24 - ThomasB

Kenneth

Der Alte hat mir ja immerhin noch gesagt es wäre eine "manuelle Recherche" notwendig.
Wie ich diese Ehrlichkeit doch hasse! :(
2005-10-28 - 10:49:56 - Kenneth

sashdoh

jena innenstadt wird übrigens jetzt massiv aufgerüstet für dsl. habe einige outdoor-dsl-slam entdeckt und mal hier eingezeichnet. rote vierecke sind bereits fertig aber noch nicht in betrieb, blaue noch im bau.

http://sash.myelement.net/f...

das wichtigste ist wohl das die lutherstraße einen slam erhält, direkt am beginn an der bushaltestelle stadteinwärts. es tut sich also was, nur vom damenviertel habe ich noch nix gehört wobei da auch ein slam steht, an der straßenbahnhaltestelle saalbahnhofsstr. ...
2005-11-08 - 17:48:20 - sashdoh

Kenneth

In der "Ludwig-Weimar-Gasse" ist auch noch eins.
2005-11-09 - 08:44:27 - Kenneth

will dsl in lobeda ost

hab eben den online check bei arcor gemacht...
heute sagt er es geht...
hab eben die bestellung raus gesendet...

na dann mal sehen....
2005-11-09 - 10:56:12 - will dsl in lobeda ost

will dsl in lobeda ost

bin´s noch mal...
hab eben nochmal bei arcor angerufen und mit denen gesprochen...
angeblich ist alles (sogar die 6000er) verfügbar... wers glaubt...
na ja mal sehen, bestellt ist, ich hoffe es geht diesmal...
2005-11-09 - 11:08:25 - will dsl in lobeda ost

Das hatten wir doch alle schon mal!
2005-11-09 - 16:12:23 - Hä

Antje

@ will dsl in lobeda ost

hallöchen, ich wohn in der tieckstraße und hab vor ein paar wochen bei arcor gekündigt. telekom sagte, bei mir wäre dsl möglich solle mich melden. so habe das heute getan ganz in freudiger erwartung...uuuuund was sagen dir mir? keine ports frei *grrrrr* werden erst neue geschalten wenn sich genügend finden die auch dsl wollen, und das scheint angeblich nicht der fall zu sein...wollen wir ne unterschriftenaktion starten??? ;) naja jetzt muss ich wohl hoffen, irgendwann mal nen port zu erhaschen *mitdemkopfschüttel*
2005-11-09 - 20:37:10 - Antje

sashdoh

jaja vst jena-süd das sorgenkind :D
2005-11-09 - 21:03:10 - sashdoh

will dsl in lobeda ost

@Antje

Unterschriftenaktion SOFORT!!!

Ich denke das hier im studenten wohnheim
mehr als genug leute dsl wollen...
könnte in jedem eingang nen aushang machen...

das ist echt die frechheit von der telekom. kündigen lassen und mit versprechungen werben...
dann nicht möglich...
UND AUCH NOCH SAGEN DAS ES NICHT GENUG INTERESSENTEN GIBT!!!
sind die doof!?!
sollen mal überprüfen wie viele kunden es gibt die vst süd hat und davon annehemen das sagen wir mal nur 10 % dsl wollen...
und das soll sich nicht lohnen?!?!? na klar und weil keiner dsl will sind ja auch alle ports belegt... genauso sinnfrei begründung!!!

mal sehen ob ich ne email adresse finde bei der teledoof wo ich mich mal entfrusten kann...

scheiße!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
2005-11-10 - 08:39:19 - will dsl in lobeda ost

ho_ho

Hatte normaleweise auch keine dsl leitungen hab mich 2 jahre lang mit isdn gequält aber hab denn einfach so aus spass mal gesagt das ich dsl haben möchte (zu arcor) und sagten ja es geht und nun habe ich dsl obwohl ich eigentlich keine leitungen habe hab mich bei der stadt magdeburg erkundigt die haben auch gesagt nein es liegen keine dsl-fähigen leitungen fragt einfach mal arcor
2005-11-14 - 17:33:01 - ho_ho

Antje

was denkst du bei welchem anbieter ich noch bin? arcor hat letztes jahr auch zu mir gemeint, ja dsl ist verfügbar in meiner straße...dann auf einmal doch nicht...keine leitungen zu wenig ports...und jetzt bei der telekom der selbe schlamassel...steige da langsam nicht mehr durch..

ps: Wie weit ist die Unterschriftenaktion????? ;)
2005-11-15 - 18:43:08 - Antje

Graham

Hallo,

durch Zufall habe ich diesen Blog entdeckt. Leider lebe ich auch in Jena, einer Stadt die auch bei den nächsten Ausbauaktionen der Telekom wohl nicht berücksichtigt wird.
Der Telekom sollte man wohl nicht alleine die Schuld geben. Stichwort Kabelbetreiber. Die versprachen schon seit Jahren DSL per Kabel. Wers glaubt! Auch die anderen Anbieter haben kein Interesse -kostet ja Geld! Die Ausreden kann ich langsam nicht mehr hören! So wird man wohl weiter im Scheckentempo durchs Netz kriechen!!! Interesanterweise hat eine Kollegin (wohnt nur wenige Kilometer von hier) kein Problem DSL mit bis zu 3 Mbit zu bekommen. Seltsam.
2005-11-15 - 19:11:55 - Graham

will dsl in lobeda ost

bin noch dabei nen text und nen brauchbares layout zu bastel...

ich melde mich noch mal...
2005-11-15 - 19:27:10 - will dsl in lobeda ost

will dsl in lobeda ost

http://www.asb.arcor.net/se...

probiert mal...
es tut sich scheinbar etwas...
arcor gibt nun endlich einen Termin an, was vorher nicht der fall war...

wir werden sehen
2005-12-01 - 09:19:02 - will dsl in lobeda ost

sashdoh

hab ich auch gerade festegestellt, und irgendwie hab ich seit heute auch nen höheren ping :D

aber sieht doch gut aus, hoffe für dich es klappt!
2005-12-01 - 23:00:48 - sashdoh

sashdoh

am roten turm hab ich übrigens gesehen wie heute jemand steckkarten in den dsl slam gesteckt hat, dürfte auch in der innenstadt bald losgehen :)
2005-12-01 - 23:01:53 - sashdoh

becks

hallo habe bei arcor 6 mbit bstellt habe auch dsl aber nur 2mbit trotz der dämpfung von 52db und 4,4 km zur vermittlungsstelle!
wohne in der wagnergasse!
gibt es dort hoffnunf auf dsl 6000?

MFG
2005-12-06 - 17:16:13 - becks

Kenneth

Also sowas!!! In der Innenstadt wohnen, mit nem DSL-Anschluss, und sich dann auch noch beschweren!! ;)
Also ich denke nicht das du bei einer Dämpfung von 52db dsl 6000 bekommst.
Ich bin schon überrascht das du bei so'ner Dämpfung überhaupt DSL 2000 bekommst.

Dämpfungsgrenzen bei T-DSL
384 kbit/s bis 50 dB
768 kbit/s bis 46 dB
1.024 kbit/s bis 43 dB
1.536 kbit/s bis 39,5 dB
2.048 kbit/s bis 36,5 dB
2.304 kbit/s bis 35 dB
3.072 kbit/s bis 32 dB
6.016 kbit/s bis 18 dB

Dämpfungsgrenzen bei Arcor:
DSL 1000 bis 46dB
DSL 2000 bis 41dB
DSL 3000 bis 33dB
DSL 6000 bis 25dB

(Quelle: http://de.wikipedia.org/wik... )

Aber vielleicht ändert sich ja für dich etwas, wenn die neuen Leitungen und Outdoor-DSLLAM's, die in der Innenstadt so eifrig verbuddelt worden, ihre Tötigkeit aufnehmen

gruß: kenneth
2005-12-07 - 12:38:30 - Kenneth

becks

ja arcor und telekom ham mir ja hinterher gesagt das es eigentlich technisch nicht möglich sei!
Aber die ham halt vorher nicht drauf geachtet!
Sie meinten auch das es irgendwann auch weg sein kann wenn sich mehr Leute anmelden
2005-12-07 - 17:25:14 - becks

sashdoh

@ becks
du wirst in keinem falle 6mbit erreichen. an deiner stelle wäre ich dann froh das dein modem überhaupt eine verbindung herstellt (ich schätze du bekommst oder hast schon das speed modem 50b, stell dich schonmal darauf ein es zu verkaufen und hol dir lieber ein 50 oder 50z :D).
habe auch 52 db hier und arcor 3000. komme aber mit dem 50z nur so auf 2300/386, also voller upload aber nicht voller download.
beim 50 kann man da selbstständig das ganze einstellen, dort komme ich auch auf 3000, allerdings auf kosten von geringerem upload und höherem ping, was für einen csler wie mir am wichtigstens is :D.

aber wie gesagt, sei froh wenn dein modem überhaupt ne verbindung herstellen kann, gibt da bestimmt leitungswerte von denen das abhängt (snr).

und nochwas, t-com baut wie schon erwähnt im moment die ganze innenstadt in sachen dsl aus, stehen schon überall kästen, teilweise einsatzbereit. weiß allerdings nicht wann das ganze losgeht ...
2005-12-07 - 17:37:06 - sashdoh

sashdoh

und @ kenneth
das problem ist das die t-com diese grenzen so bierernst nimmt das man keine möglichkeit hat bei z.b. 43,2 db, dsl 2000 oder auch fastpath zu erhalten. das sind feste grenzen, bei arcor allerdings nur richtwerte und somit kann man bei arcor quasi alles auf eigenes riskiko bestellen :)
2005-12-07 - 17:41:08 - sashdoh

Robert

Da kann ich scheinbar richtig froh drüber sein am Anger zu wohnen und in den Genuß einer 6000ér Leitung zu kommen :D
2005-12-07 - 21:02:54 - Robert

becks

also meinste mit den anderen modem könnte ich auch vielleicht 4-5 mbit bekommen !mein upload liegt so bei 85kb also ganz schon hoch!
2005-12-07 - 21:20:51 - becks

sashdoh

achso du hast schon 6000? upload macht selten probleme. wie sieht es denn bei deinem download aus?
sonst komm ich mal mit dem speed modem 50 vorbei womit man dann den dl rauskitzelt :D
(wenn dir ping/ul weniger wert ist)
2005-12-07 - 22:18:28 - sashdoh

becks

ich hab die dsl 6000 hier krieg jedoch nur nen download von 230kb , sieht auch irgendwie so aus als würde da was abrigeln weil es gibt einen wert und da geht es einfach nicht drüber!
upload ist nicht wichtig und ping auch nicht
2005-12-07 - 23:00:28 - becks

sashdoh

naja, da lässt sich auch mit dem speed modem 50 nicht viel machen. ich würd an deiner stelle auf 3000 gehen, da könnte man mit dem modem noch was rausholen
2005-12-09 - 18:00:35 - sashdoh

becks

3000 gibts das überhaupt noch ?
sind die nicht auf 6000 umgestellt jedenfalls tariflich!
2005-12-10 - 13:28:06 - becks

sashdoh

arcor biete immernoch 1,2,3 und 6 an. 3 kostet 5€ weniger im monat als 6. wenn du allerdings noch die telefonflat hast zahlst du am ende genauso viel (60€)
2005-12-10 - 14:13:49 - sashdoh

Simon

in der lutherstrasse haben sie jetzt auch nen bisserl mehr verlegt.
Lutherstrasse / Blumenstrasse
steht so ein großer grauer Kasten (DSLAMß),
und da sind glasfaserkabel drin, aber nach aussage der daranbastelnden Menschen würde es wohl bald möglich sein dort dsl zu bekommen, arcor spricht von 4-6 wochen Verfügbarkeit und das macht Sinn, da der Kasten gestern zugemacht wurde.
2005-12-14 - 15:11:00 - Simon

becks

ist das jetzt nur für die straßen oder für das zentrum also auch wagnergasse?
2005-12-16 - 15:24:03 - becks

becks

weiß denn einer was genaueres wann es in jena zentrum mit dsl losgeht und wo überall vorraussichtlich?
2006-01-04 - 10:06:29 - becks

sascha

leider nicht, vielleicht mal im t-punkt nachfragen
2006-01-05 - 01:09:50 - sascha

Kenneth

Die DSLAM scheinen ihren Betrieb aufgenommen zu haben, zumindest brummen sie vor sich hin. (hab mal gelauscht :))
Der Status des DSL-Verfügbarkeitsscheck auf der T-Online Webpage hat sich bei mir auch geändert von "geht gar nicht" in "naja vielleicht geht's, müsste aber geprüft werden." Also ich denke die Infrastruktur ist jetzt ans Netz gegangen.
2006-01-05 - 12:24:23 - Kenneth

ThomasB

@Kenneth:
ja, ist bei mir jetzt auch wieder so, nachdem der Test zwischendurch genau sagte, dass es nicht geht. Ich habe ein paar weitere Infos, dass es in meiner Ecke aufgrund des dort verlegten sehr exotischen Glasfasersystems definitv erst dann gehen wuerde, wenn mit Kupfer ueberbaut ist. Und da die Sophienstrasse bisher noch nicht aufgerissen wurde, wird dem wohl nicht so sein.

AAAABER: seit Mitte letzter Woche bin ich via NAOS online, klappt supergut und ich kann es den Damenviertelbewohnern nur empfehlen! Und lieber gebe ich NAOS im Monat 25 EUR, als diese der Telekom in den Rachen zu werfen... :-)

Endlich wieder schnelles Internet! :-)
2006-01-09 - 10:30:31 - ThomasB

sirhc

Hallo!
Ich wohne in der Blumenstraße (verbindet Lutherstraße mit Carl-Zeiss-Platz/Jahnstraße) und habe Mitte Dezember im T-Punkt Antrag auf DSL gestellt, da die Verfügbarkeit erst manuell überprüft werden müsse.
Da ich von der Telekom bis heute keine Rückmeldung erhalten habe, bin ich prompt zum T-Punkt und habe nachgefragt. Antwort: Recherche negativ. Kein DSL wegen Glasfaser verfügbar. Auch weiß man nicht ob es in der Zukunft verfügbar sein wird, sondern nur, daß an verschiedenen Stellen in Jena am Glasfasernetz gebaut wird.
2006-01-09 - 14:55:58 - sirhc

will DSL in Lobeda OST!!!

Hallo!

Erstmal ein schönes neues Jahr an alle!

so toll hat das Jahr für mich leider nicht begonnen...
Habe mal wieder "ärger" mit Arcor.
Habe ende Dezember letzten Jahres aufgrund der neuen Terminaussage von Arcor (Februar 2006) DSL 2000 mit Flat bestellt.
Jetzt kamm die erste Auftragsbestätigung. Und was muss ich da lesen? Ihre bestellung DSL 1000. ?!?!? Häh ?!?!?
Nach ca. 5 mal anrufen und etwa 45 minuten ,zum glück kostenlosen wartens in der Hotline mit anschliesendem ohrwurm dank der sau dämlichen melodie, habe ich jemanden am aparat. Hmm, ja ich hätte laut auftrag DSL 2000 mit Flat bestellt, aber bei mir in der Schlegelstraße wäre nur 1000er bandbreite möglich (dämfung etwa 52).
Ja toll, 1000er gibt es nur mit 1000MB Volumen. Was soll ich damit,habe ich ja auch nicht bestellt.Wenn ich mir nen BMW kaufe will ich auch keinen VW. ABER(!!!) ich könnte ja das ach so tolle neue Tarifteil nehmen wo alles (also telefonieren und Inet) kostenlos ist. Denn da gibt es die 1000er bandbreite mit Flat. toll, alles für ca. 45 Euro.
Das Problem ist nur das es 24 Monate mindestvertragslaufzeit hat das tolle teil. Und wie sehen die Preise in 2 Jahren aus...und ich telefoniere nur für etwa 3-4 Euro im monat und nicht für 10...
also mist!
Ich nochmal angerufen, wieder gewartet, nen neuen arcor menschen dran, der mir sagt hmm, wie dsl 1000... bei ihnen? näh, bei der Dämpfung bekommen sie gar nix!
Wie? Was? Wer?

Seit ihr genauso verwirrt wie ich?

Alternativen gibt es auch keine wirklichen... Habt ihr mal die Telekom "Einmal" Gebühren berechnen lassen?
Waren für DSL inc. ISDN einmalige ach so lustige 100 Euro... Na klar...
Ansonsten 1&1 und Freenet zu teuer...

Für mich hat sich das Thema DSl erledigt.
Ich werde mein Studium fertig durchziehen, dann zurück nach hause aufs Dorf gehen, und mir dort dsl 6000 holen, denn da geht es zu 100 prozent, haben schon einige meiner nachbarn!
auf´n dorf neben stall und kuh erna kann ich dann mit highspeed ins netzt und jena mit den tollen hightechfirmen und ihren bossen den stinkefinger im netz zeigen!!!

irgend etwas läuft falsch in deutschland! Ganz gewaltig!

Ich habe fertig!
2006-01-09 - 21:56:46 - will DSL in Lobeda OST!!!

Kenneth

Das stimmt, meine Oma wohnt auch auf'm Dorf zwischen Schweinen und Hühnern.
Die hat sich jetzt nen PC mit I-net Anschluss besorgt, weil sie sich immer mit ihrer Freundin, die 45 nach dem Krieg in die USA ausgewandert ist, e-mails schreibt. (Ich hab ihr gezeigt wie das geht ;))
Sie hat zwar nur nen ISDN-Aschluss (reicht aus), aber DSL-6000 wäre auch ohne weiteres möglich gewesen, und das in nem 200-Seelen Dorf, auf'm Berg, 5km von der nächsten Kleinstadt entfernt!
Da gibts noch nich mal ne Telefonzelle oder einen Postkasten.
Unglaublich!
2006-01-10 - 12:54:31 - Kenneth

sascha

@ will dsl in lobeda ost

folgendes, bin ja auch bei arcor. arcor baut im februar die vst jena süd weiter aus, desweiteren rüstet arcor dabei auf den neuen standard ADSL2+ auf. damit ergibt sich folgendes: bestandskunden, wie ich, werden weiter über ADSL geschaltet während neukunden, wie du über ADSL2+ geschaltet werden. das ganze hat folgende unterschiede. ADSL2+ bringt bis zu 24 mbit, arcor wirbt im moment mit den 16 mbit. außerdem gibt es bei arcor spezielle dämpfungsgrenzen für ADSL2+.

bisher sah es so aus bei arcor, mit ADSL:

DSL 1000 bis 46dB
DSL 2000 bis 41dB
DSL 3000 bis 33dB
DSL 6000 bis 25dB

jetzt mit ADSL2+:

DSL 1000 bis 60dB
DSL 2000 bis 46dB
DSL 6000 bis 41dB
DSL 16000 bis 25dB
darum wurde bei dir aus einem 2000er ein 1000er da du mit deinen 52db keine 2000 bekommst.
ALLERDINGS konnte man bei arcor bisher auf eigenes risiko immer das bestellen was man wollte, also bei 52db auch 6 mbit, auf die man aber nie kommen würde, im download. vielleicht hat sich das ganze jetzt mit ADSL2+ geändert, glaube ich aber nicht. du solltest einfach dein glück nochmal an der hotline versuchen und darauf hinweißen das du auf eigenes risiko auf 2000 gestellt werden willst, vielleicht musst du auch ein fax schicken da die hotline oft zu dämlich dafür ist.
2006-01-10 - 16:13:27 - sascha

becks

also ich habde dämpfung von 54 oder 56 db und wohne ungfähr 4,5 km vom nächsten verteiler ab und kriege dsl 2000 habe im upload meine 240kb ,also das was möglich ist und uplaod um die 80-85kb!
hatte auch 6000er bestellt aber arcor die pfeifen hams verpeilt,eigentlich soll hier gar kein dsl möglich sein!
aber es geht
2006-01-10 - 16:50:11 - becks

will DSL in Lobeda OST!!!

das Verwirrspiel geht weiter...

Heute zwei Briefe von Arcor in der Post:

Der erste datiert mit dem 16. Dezember:
Ihre Dämpfung blah blah blah zu hoch, keine Möglichkeit. Abgelehnt.

2. Brief vom 5 Januar:

Danke das Sie sich für DSL blah blah blah
und blah und ihre Hardware wird ihnen zugesendet.

Was nun werde ich es bekommen oder nicht?!?!?

Das ist wie Lotto.

@sascha

Das mit dem bestellen was man wollte hab ich gestern an der Hotline auch noch mal versucht, wusste ich ja, aber laut Telefon Tante darf laut deutscher Gesetzgebung arcor dies nicht mehr tun. Sie dürfen nur noch das was sie können(nichts? ;-)) anbieten.
Das sie mich auf die 1000er bandbreite runter gesetzt haben ist trotzdem in so fern mist weil keine Flat... Oder vielleicht auch doch nachdem was die 2. Frau gestern am Telefon gesagt hat.

ADSL2... wenn das so hinhaut dann wäre es ja toll. Aber warum baut das Arcor aus und nicht das große T? Investieren die jetzt endlich mal ihr Geld?

Warum arbeiten bei Arcor scheinbar nur Frauen? Und das wo man doch weis das Frauen sich nur schwer entscheiden können...
nur nen Spaß!

Ich lass jetzt erstmal den 2. Monat des ach so tollen neuen Jahres (einen nicht selbstverschuldeten Auto Unfall hatte ich schon, eingeschläfertes Kaninchen meiner Freundin, Ärger mit DSl... was kommt noch?)auf mich zukommen...

Danke erstmal an euch alle hier!
Ist immer wieder lustig und vor allem informativ!
2006-01-10 - 19:16:15 - will DSL in Lobeda OST!!!

sashdoh

die telekom kommt schon noch mit ADSL2, 1. quartal 2006, im moment lassen sie sich noch zeit und lassen auch nix nach außen vertickern ... komischer laden.
2006-01-10 - 19:56:49 - sashdoh

slayer

nachdem auch ich die kleinen T.arbeitssklaven in der Lutherstrasse gefragt hatte und die mir gesagt haben, das es nun Anfang des Jahres hier DSL gibt bin ich ja recht zuversichtlich.
Wie sieht es nun überhaupt aus, hat in der Lutherstr. schon irgendwer DSL? egal ob Tcom oder Arcor oder sonst was?
Ich versuche es ja nunseit Anfang des Jahres zum 2ten Mal bei Jetz und die sagen mir immernoch das es nicht gehen würde. Arcor fällt dank deren bescheidener Informationspolitik aus und Telekom sowieso...

weiteres verweilen in der steinzeit oder was?
2006-01-12 - 20:49:45 - slayer

sascha

@ slayer

wenn du in der lutherstraße auf glasfaser sitzt wird dir jetz wenn die outdoor-slams ihren betrieb aufnehmen auch dann kein dsl schalten können sondern soweit ich weiß nur die telekom da die den slam "sponsort".

frag ist halt weiterhin wann die dinger anfangen zu funken ^^
2006-01-12 - 22:11:12 - sascha

umo

Hallo, ich bin auch ein Betroffener in der Lutherstr., der seit Jahren versucht, DSL zu bekommen, aber immer abgelehnt wird. Alternativen zur Telekom gibts nicht, naja, von Sky DSL mal abgesehen, was ich aber nicht als Alternative ansehe..
Die Meldungen hier gaben mir auch (wieder)Hoffnung, allerdings habe ich bis jetzt noch kein positves Feedback bekommen, trotz häufiger Besuche im T-Com laden sowie Anrufen, das übliche Programm halt. Und bis auf die üblichen Hinhaltetaktiken kam bisher auch nichts raus. Ich werde einfach weiternerven und sobald ich was neues erfahre, hier posten
2006-01-13 - 12:34:35 - umo

sascha

einfach noch etwas geduld haben, in der regel dauert es 3 monate vom aufbau eines slams bis zur inbetriebnahme. es muss also bald soweit sein ;)
2006-01-15 - 11:51:17 - sascha

genscher

Eine WG über mir hat das gleiche Problem mit den Ports in Lobeda - OST (S.-A.-Platz).
Kiene mehr frei. Angeblich sagte die Tante(n) im T-Punkt dass Januar neue freigeschaltet werden sollen.

Bis heute hat sich nichts getan.

Sind wohl nicht genügend Leute *grins* (das glaubt doch kein Mensch!)
2006-01-19 - 21:43:29 - genscher

Markus Kaemmerer

Ich habe leider auch meine Erfahrungen mit DSL in Jena machen müssen und versucht, einige Informationen dazu zu bekommen. Diese habe ich in Hintergrund: DSL-Versorgung in Jena (http://blog.happyarts.de/20...) und Wie die Telekom die alternativen Festnetzanbieter “abhängt” (http://blog.happyarts.de/20...) zusammengefasst. Ich hoffe, es hilft jemand bei der Suche nach DSL weiter... Markus
2006-01-24 - 16:29:27 - Markus Kaemmerer

Torsten

Zur Abwechslung mal was kurioses zum Thema DSL&Lobeda-Ost: Ich war gerade bei einem Bekannten in der Novalisstrasse - ISDN-Internet war ihm zu nervig also hat er DSL beantragt --> wie erwartet Ablehnung weil keine Ports; dann hat er nochmal beantragt diesmal als Geschäftkunde (DSL Business 1000) und siehe da --> nach 2 Tagen Zugangsdaten und heute angeschaltet und es geht vorzüglich.

Toll
2006-01-27 - 22:11:38 - Torsten

Will DSL in Lobeda OST!!!

Novalisstrasse liegt ja noch mal ein gutes Stück, am ende lobeda ost, von der Schlegelstraße weg...
Hmm, na ja port technisch scheint sich ja eh etwas zu tun. Der letzte Brief den ich von Arcor bekommen habe vor 1 Woche hat mir mitgeteilt das im moment quasi die ports voll sind aber schon daran gearbeitet wird und es in etwa 4 Wochen so weit ist mit meine anschaltung...(würde auch passen mit dem was schon set ende Dezember letzten Jahres im Netz bei dem Verfügbarkeitstest steht -> Februar 2006)
Aber das in der Novalisstrasse überhaupt dsl geht... bei mir wa ja die Dämpfung schon hoch.
Könnte es vieleicht auch sein das dein Bekannter einfach an eine andere für ihn eigentlich nicht zuständige Vermittlungsstelle angeschlossen wurde? Als Geschäftskunde...da ist man doch was...!
2006-01-28 - 09:04:39 - Will DSL in Lobeda OST!!!

schumi

Ich glaub bei DSL in Lobeda Ost sieht keiner der Abieter so richtig durch. Hatte 2 Jahre lang das DSL light (380 kbit bei 53 db Dämpfung)aber kassiert wurde natürlich voller Preis nebst Preiserhöhung auf DSL1000 vor einem Jahr. Immer nachgefragt im T-Stützpunkt kann ich im Musäusring volles DSL empfangen, nie einen konkreten Termin. bei Arcor angemeldet, vollmundige Versprechen, dann auch nur Telekom-DSL angeboten im Vertrag. Schnauze voll, bei Columbus (infocity) angemeldet mit Kabel über Antenne (1,5 Mbitdown, 256kbit up) für 29,95 € mit flatrate. Wunderbar im Dezember, bis vor 10 Tagen, down schwächelt zwischen 300 und 700 kbit meist, up zwischen 20!!!! und 150 meist. Und das schönste ist, meinen Tarif gibts offiziell ab 2006 nicht mehr , für 21,95 € (also 8 weniger) bieten sie jetzt sogar 2,3 mbit an. Sauhaufen, umschreiben auf diesen niedrigen tarif kostet 30 €.
Nach Kündigung bei Telekom riefen die zweimal an wegen Kündigungsgrund, aber bedauerten, dass sie keinen schnelleren Anschluss hier bieten können. Denkste aber, 2 Wochen später hat mein Nachbar im gleichen Haus wie ich Anschluss von Jetz (auch Telekomleitung) mit Geschwindigkeit von über 5 mbit bekommen. Und nun hock ich auf dem infocity-Anschluss, der jetzt meist noch schlechter ist als der telekom light, aber dafür mit dem versprechen des Providers, es werden neue Leitungen gezogen, weil die studenten jetzt zu sehr die Leitungen belasten würden. Da sieht man mal, noch Nov/Dez nach großer Werbeaktion wie blöde Anschüsse velegt, Hauptsache kassieren, aber nicht die technischen Voraussetzungen. Kann ich foh sein dass ich nicht den 6000sender anschluss genommen haben, schnellet wäre der da bestimmt auch nicht. Mal sehen, wie sich das noch entwickelt.
2006-01-28 - 16:09:28 - schumi

Torsten

@ Könnte es vieleicht auch sein das dein Bekannter einfach an eine andere für ihn eigentlich nicht zuständige Vermittlungsstelle angeschlossen wurde?
Eher unwahrscheinlich, die umliegenden Orte haben als Vorwahl ja die 036428 und dafür ist die VST Stadtroda zuständig. Soweit ich das bisher recherchiert habe ist die Reichweite der VST Stadtroda bis Laasdorf. Zöllnitz d.h. ab Spedition Drude hängt schon wieder an der VST Jena-Süd.

Bei Interesse: http://www.geteilt.de/vst/0...
2006-01-28 - 22:45:30 - Torsten

Spowitoby

Hi Leute,
sitzen hier in der Neugasse und warten auch schon seit über einem jahr auf DSL, uns kann keiner weiterhelfen, nichtmal das große T selber. Bei uns liegt im Haus Glasfaser. Unser Vermieter war so nett, dass er bei der Verlegung von Kupferkabel in der Neugasse gleich die Bauarbeiter dazu gebracht hat, uns das Kupferkabel wieder "ans" Haus legen zu lassen. Problem: Der T-Techniker bohrt kein Loch ins Haus und wir dürfen das Kabel von der T nicht anrühren, Eigentumsverletzung. Tolle Puttsituation, oder.
Ich glaub das Beste wurde hier schon genannt: fertig studieren, heim gehen und dort DSL 6000 holen.

Mit ehrvoller Hochachtung an die TELEKOM und ihre Zukunftstechnik, die jedem das Studium vermiesen kann

Spowitoby
2006-01-31 - 17:29:46 - Spowitoby

Kenneth

Na das ist aber schon schlimm, wenn man sich von einem DSL-Anschluss (oder nichtvorhandenen DSL-Anschluss) das Studium vermiesen lässt.
Soweit kommts noch, dass ich mir von einem Telefonanbieter das Studium vermiesen lasse, nö! :)
2006-02-02 - 12:01:04 - Kenneth

will DSL in Lobeda OST!!!

hat sich bei irgend wem schon etwas bewegt in sachen DSL?
Ich warte immer noch auf den Anschalttermin...

andreas
2006-02-07 - 19:41:55 - will DSL in Lobeda OST!!!

sascha

der arcor check steht immernoch auf ausbau für 02/06. im arcor shop haben die vielleicht nen genaueren termin ...
2006-02-07 - 21:00:09 - sascha

will DSL in lobeda OST!!!

Hab heute nen Brief von Arcor bekommen.
Stand drin das ihr Vorlieferant (T?)auf grund der großen Nachfrage in Verzug kommt/ist und das es noch etwas dauert...
Nun ja...
2006-02-09 - 15:49:38 - will DSL in lobeda OST!!!

sascha

hm also der check meint mittlerweile das es "fertig" ist
2006-02-10 - 22:43:44 - sascha

m4rtin

Hallo möchte hier auch mal meinen Leidensweg vortragen:

Ich wohne in der Friedrich-Engels-Straße (Ziegenhainer Tal) und seit etwa 2 Jahren "stolzer" Besitzer von 786erDSL (seit Mitte 05 1mbit). Ich versuchte schon mehrmals über die T-Com eine höhere Bandbreite zu bekommen, bekam aber immer wieder Absagen mit der Begründung, dass die Dämpfung des Kabels zu schlecht ist.
Auch bei Arcor habe ich es (inzwischen ist es das dritte Mal) versucht einen breitbandigeren Anschluss zu bekommen. Zur Zeit ist die 3. Phase am Laufen. Grund für den dritten Anlauf war ein persönlicher Besuch einer Arcorberaterin in der letzten Woche. Ich hätte nie gedacht, dass sich diese Frau ein zweites Mal in mein Haus traut, da sie schon beim letzten Mal mir 3mbit zu 100% (100% ist übrigens die Lieblingsphrase der Arcormitarbeiter) versicherte. Dieses Mal sollten sogar 6mbit möglich sein. Diesmal begründete sie die Funktion damit, dass mein Wohngebiet über Lobeda vermittelt wird und nun neue Ports zur Verfügung stehen. Jedenfalls habe ich mich zu einem dritten Versuch überreden lassen und warte nun die 4 Wochenfrist ab.
Am Wochenende habe ich mich sicherheitshalber an den telefonischen Kundenservice der T-Com und von Arcor gewandt. Bei T-Com alles beim alten (1mbit weil schlechte Dämpfung); Arcor hingegen meinte sie haben das Kabel der T-Com abgekauft, es ausgebaut, Ports freigeschalten und nun geht es.

Naja wie gesagt mal abwarten.

Übrigens finde ich dieses Forum sehr informativ, dachte immer ich wäre der einzige Einwohner dieser "Großstadt" der Probleme mit seiner Leitung hat. Vorallem die erschreckende Tatsache, dass sogar in der Innenstadt kein DSL verfügbar ist macht mich stutzig.

Ich werde euch jedenfalls auf dem Laufenden halten was in den 4 Wochen so kommt und wie die Sache endet.

Eine Frage noch: Kann man sich auf den Verfügbarkeitscheck auf dsl.arcor.de verlassen?

Liebe Grüße

m4rtin
2006-02-13 - 11:00:45 - m4rtin

sascha

@m4rtin
na dann wohnste ja nur nen paar meter weiter unten, ich wohn ziegenhainer str., nen paar häuser oberhalb der talschule.
hatte das gleiche wie du, 768 und ab ende juni plötzlich 1000 (ebenfalls begründung: zu schlechte dämpfung bzw einfach zu lange leitung bis nach alt-lobeda wo die schaltstelle steht). bekam aber ebenfalls nicht mehr von der tcom weswegen ich zu arcor wollte. hatte es mal ende 04 probiert und ne absage erhalten. dann nochmal im september 05 und es funktionierte. der grund war, das immer wieder ein arcor port frei wurde und ich hatte halt das glück einen zu bekommen. im februar werden jetzt mehrere neue ports geöffnet wodurch arcor auch wieder werben kann. zuvor ging lediglich arcor isdn da wie schon gesagt die dsl ports alle belegt waren.
hab jetzt seit oktober 3mbit, komm aber nur so auf 2,5, passt aber, vorallem endlich mal gescheite pings beim zocken :)
du würdest jetzt sogar über adsl2 laufen weswegen bei dir schon 4-6mbit drin sein könnten. wird schon, wünsche viel glück ;)

mfg
2006-02-13 - 16:41:04 - sascha

m4rtin

@sascha

danke dass du mir hoffnung machst :D wenigstens ein leidenspartner in der nähe. Ich dachte schon ich bin hier der einzige internet user in dem rentner viertel ^^ weiß ja net was du zockst aber wenns css oder q3 ist kannst dich ja mal melden: 77435046! geht bei dir auch fastpath?

Liebe Grüße

m4rtin
2006-02-13 - 18:41:57 - m4rtin

umo

Hallo zusammen, ich wollte wieder mal einen Status für den Bereich Lutherstraße geben, auch wenn ich nichts positives berichten kann. Bis jetzt wird mir, egal, an wen ich mich wende, immer nur negative Meldungen gegeben. Meine Frage an Euch: Hat jemand aus der Lutherstraße und Nebenstraßen bereits positives Feedback bekommen. Was mich auch etwas stutzig macht. Die weiter oben genannte Adresse für den Arcor Check hatte noch vor einiger Zeit zumindestens geschrieben, dass sich was 1/2006 tun würde, jetzt erscheint der lapidare Hinweis, dass nichts mehr verfügbar wäre.
nun, die Hoffnung stirbt zuletzt
2006-02-14 - 12:53:41 - umo

sascha

@ m4rtin

ich zock 1.6 und immermal q4. auch q3 auf lan und so ... hatte vorher kein fp bekommen können bei der t-com, bei arcor ist es ja automatisch mit dabei.
und so sind es jetzt 20ms anstatt 70 :)

@umo

der arcor check ist dafür auch nicht geeignet, den arcor hat keine infos über deine leitung. es muss wirklich bald losgehen in der stadt. weiß nicht ob es was damit zu tun hat aber wenn ich die nummer meiner nachbarin beim check von http://www.3utelecom.de eingebe kommt "dsl ab 13. kalenderwoche", obwohl es auch jetzt schon gehen würde.

mfg

mfg
2006-02-14 - 16:27:12 - sascha

Antje

hallo, also ich hab grad dsl 2000 für mich buchen können in der tieckstraße in lobeda ost! heute stand zum ersten mal, dass dsl 2000 und 1000 verfügbar wären! hab ich gleich da angerufen, und die haben mir das bestätigt (telekom) die meinen in 10-15 tagen kommt die hardware :) nu heißt es warten *G*
2006-02-16 - 17:04:36 - Antje

Iche

Hallo, wohne auch in der Statd und habe heute Dsl beantragt. Möglich sei wohl maximal Dsl 3000, also jetzt haben sie wohl viele Portsgeöffnet womit man ruhig mal wieder nachfragen könnte, wie es mit der jeweiligen Straße aussieht. War auch ganz überrascht, hatte 2006 nicht mehr mit Dsl gerechnet...
2006-02-23 - 23:32:15 - Iche

Antje

HUHUUU

also ich hab jetzt mein dsl :) wlan... bin GLÜCKLICH! natürlich gleich mit flat, ENDLICH!
2006-02-27 - 23:06:27 - Antje

will DSL in lobeda OST!!!

ist ja toll für dich!

ich bin diesen Freitag dran! Hoffentlich haut alles hinn...

welche bandbreite (2000er?) hast du und welche schaffst du praktisch
(speedmeter.de)?
Wäre interesant zu wissen da ich ja in der schlegelstraße quasi um die ecke bin...
2006-02-28 - 14:08:36 - will DSL in lobeda OST!!!

Antje

download: 236.5 KByte/Sek
upload: 21.2 KByte/Sek
verbindung: 568.0 Verb/Min

das hat der test auf dieser speedmeter seite ergeben, aber hab keine ahnung wie repräsentativ das ist. ich bin jedenfalls zufrieden, ich spiele ja nicht online, brauch nur ne schnelle verbindung damit ich internetradio hören kann ^^ lade auch nix weiter runter. achja, hab dsl 2000 von der telekom.
2006-02-28 - 14:34:55 - Antje

will DSL in lobeda OST!!!

danke!

an deinem schnellen antworten sieht man das Du flat hast... quasi immer online! :-)

viel spaß mit Deiner leitung!

PS: sind ordentliche werte!!!
2006-02-28 - 14:49:01 - will DSL in lobeda OST!!!

will DSL in lobeda OST!!!

na ja dann bin ich jetzt wohl auch dsl besitzer...

speedmeter sagt:

850 kbps down
120 kbps up

ist das was mir der arcor techniker schon gesagt hat. dämpfung so das die 1000er nich ganz erreicht wird. Trotzdem noch 6mal schneller als ISDN zweikanal.

ich wünsche jetzt den restlich noch unglücklichen mal viel glück das es bei ihnen auch etwas wird!
Kämpft!
2006-03-03 - 09:23:30 - will DSL in lobeda OST!!!

Antje

meine tkanlage sagt übrigens was ganz anderes als der speedmeter:

2304kBit/s down
224kBit/s up

also das kann auch hinhaun ;) so schnell wie das alles geht hier ;)
2006-03-03 - 12:26:19 - Antje

m4rtin

Hallo Leute ich bins mal wieder,

wie ich ja in irgendeinem Post vorher berichtet habe, befand ich mich bis heute in der umstellungsphase von t-com 1mbit auf arcor 6 mbit.
Kurze Vorgeschichte:
Vor 3 Wochen kam diese "nette und überaus kompetente" Arcor Mitarbeiterin ein zweites Mal zu mir nach Hause mit der freudigen Nachricht, dass nun nach langem Warten DSL6000 an meinem Anschluss möglich sei. (Ein 3/4 Jahr vorher war es das gleiche mit DSL 3000). Da sie den Mut besaß überhaupt noch einmal bei mir aufzutauchen fand ich Vertrauen in ihre Aussage und ließ mich erneut zu einem Vertragsabschluß überreden.
Ich schloss den Vertrag jedoch unter der Prämisse ab, dass ich das vertragsverhältnis nur eingehen werde bei der Bereitstellung von DSL6000 und KEINER anderen Bandbreite.
Gestern (Donnerstag) erhielt ich die Auftragseingangbestätigung datiert mit dem 27.02.2006. Diese beinhaltete die Anmeldung des Arcor ISDN und des Arcor DSL 6000 Anschlusses. Heute (EINEN! Tag danach) den Freischalttermin mit dem kleinen Unterpunkt, dass die von mir gewünschte Bandbreite technisch nicht möglich wäre und sie den Vertrag auf DSL 1000 umgestellt haben.
Meine Wut war kaum zu bändigen. Ich versuchte als Erstes die "kompetente" Beraterin über ihre Handynummer zu erreichen. Es klingelte 2 mal danach wurde das Gespräch beendet. Ein erneuter Versuch brachte mich sofort zur Mailboxansage. (Fall abgehakt) Daraufhin rief ich in der Zentrale an wo die Frau in Jena beschäftigt ist. Ich bekam nun zu Hören, dass die besagte Mitarbeiterin entlassen wurde und nicht mehr zu erreichen ist. Als ich der Stimme am Telefon nun meine "glasklare" Meinung in "glasklaren" Worten mitteilte legte sie nach 3 Minuten auf, da ihr einfach der Gesprächsstoff ausging und sie mich auch nicht mehr beruhigen konnte.
Ich wandte mich nun an das Callcenter von Arcor, nachdem ich mich einer halben Stunde Aufenthalt in der Warteschlange eine nette junge Dame am anderen Ende hatte und dieser in ruhigen Ton mein Problem schilderte verwies sie mich mit einem lockeren "Das tut mir sehr leid für sie aber ich kann da jetzt auch nich machen. Hach das ist ja doof jetzt. Rufen sie doch einmal die Technik an". Gesagt getan, Technik am Apparat..."Ja blabla Dämpfung zu hoch blabla geht nich blabla tut uns sehr leid." Meine Reaktion darauf könnt ihr euch sicher vorstellen wenn man bedenkt dass die gleiche Abteilung mir 2 Wochen vorher zugesichert hat, dass die Dämpfung perfekt wäre und 16!!!!mbit nix im Weg stehen würde. Das finde ich ist wirklich das allerdreisteste an der ganzen Geschichte. Kundenfang, Kundenfang, Kundenfang.
Jedenfalls habe ich soeben die T-Com verständigt, dass alles beim Alten bleibt und die einer Umstellung durch Arcor entgegenwirken sollen und ebenso habe ich eine Kündigung des Vertrages niedergeschrieben und werde diese zu Arcor schicken.

Leute, ich kann euch sagen, diese ganze kommerzielle Vermarkung von Breitbandanschlüssen ist einer der groessten Volksverarschungen in unserem Land und es ist typisch für unser verschissenes System wo dumme Menschen losgeschickt werden und noch dümmere Menschen suchen die Ihren Scheiss abkaufen. DAS war jedenfalls das letzte mal dass ich mich mit Arcor eingelassen habe.
Desweiteren werde ich am Wochenende einen ausführlichen Brief über den kompletten Verkehr mit Arcor schreiben, vom ersten Anmeldeversuch bis heute, und diesen an die c't schicken in der Hoffnung dass diesen Machenschaften einfach ein Ende gesetzt wird, weil so kann es nicht sein.

Sorry dass es etwas lang geworden ist aber das musste raus. ^^

Liebe Grüße

m4rtin
2006-03-03 - 17:02:38 - m4rtin

will DSL in Lobeda OST!!!!

@ all

downloadraten sind doch etwas besser...
komme jetzt auf 1 Mbit...
gutes,liebes kupferkabel ;-)

@antje

dein anlage sagt bit
speedmeter sagt byte
soll heißen das beide werte quasi gleich wert sind... ;-)

@m4rtin

das die dame entlasen wurde sollte Dir eigentlich schon sagen das acror auf sie aufmersam geworden ist und da was nicht gepasst hat...

das problem dürfte sein das arcor deine bitte um 6mbit nicht erfüllen kann. ABER 1 mbit ist drin. da dieser 1Mbit vertrag kostentechnisch niedriger ist als 6mbit wird es da keinen weg so leicht rausgeben.
etwas anderes wäre es wenn du 1 Mbit bestellt hättest, das nicht gehen würde(was eigentlich ja nicht geht) und du 6 Mbit bekommen würdest. Da 6 mbit aber teurer sind als 1 Mbit wäre das so nicht ok! Klingt doof ist aber wahrscheinlich so.
Was auch toll ist, 1mbit gibt es bei arcor nicht mehr mit flat, ausser du nimmst das paket mit telefon flat für 44,95, wo man aber immer noch GANZ viel billiger weg kommt als mit dem großen T.
ich glaube das dürfte je monat so etwa 20 Euros ausmachen.

Hmm, ich bin arcor kunde seit einigen jahren, und die serviceline ist echt mist!
Dein schreiben an C´t ist somit schon ok, aber ich denke das so eine Zeitung wie Computerbild tausendmal besser wäre (Auflage/Verkäufe!!!!!!).
Ich empfehle Dir wenn Du das echt machst, mal im Netzt nach Arcor Ärger zu suchen und die Links Deiner gefundenen Seiten mit zu dem Brief zu geben...

Viel Glück!

PS: Deutschland wird untergehen!

Ah, mir fällt da noch was ein...

ALSO, studentenheim wo ich wohne wie ja schon bekannt, also studenten unterhalten sich und da hörte ich dann so sachen
wie hmm, ich bin bei dem großen T und ich habe vor 1 woche DSl bestellt, heute wurde ich angeschaltet. Hä?!?! Nur so zur info, mein Antrag war vom Dezember 2005, heute am 3.3. 2006 wurde ich angeschaltet.
Nur mal so das man sieht das das große T es Arcor und auch anderen nicht so einfach macht...
2006-03-03 - 22:42:16 - will DSL in Lobeda OST!!!!

will DSL in Lobeda OST!!!!

sorry, aber da fällt mir noch etwas ein,

@ m4artin

warum NIMMST du nicht das komplett angebot von arcor mit flat für tefelon und online?
dürfte preistechnisch mit dem T gleichkommen... also auch kein nachteil...
bekommst kostengünstig neue hardware...
und du kannst soooo viel telefonieren und surfen...

nur so eine idee...

PS hab eben mal nachgesehn wegen preisvergleich

T: ISDN + DSL 1000 + nur O Flat -> 50,89
A: ISDN + DSL 1000 + O&T Flat -> 44,85 +
scheiß
service

nur so eine idee ;-)
2006-03-03 - 23:05:02 - will DSL in Lobeda OST!!!!

m4rtin

@ lobeda ost

es geht mir aber ums Prinzip. Das ist es ja was Arcor erreichen will: das ich, obwohl meine geforderte und versprochene Bandbreite nicht geht, ich trotzdem zu Arcor wechsel. Und da mach ich nicht mit. Ich denke auch dass ich aus dem Vetrag einfach rauskomme, da es ja Fristen gibt in denen man sogar ohne Angabe von Gründen das Vertragsverhältnis kündigen kann. Und ich bin das Verhältnis ja noch nicht einmal eingegangen.
An Computer Bild schreib ich nicht weil ich ja will, dass es Leute lesen die Ahnung haben und nicht Leute die nen Tutorial für ne Druckerinstallation suchen.

Grüße

m4rtin
2006-03-04 - 01:47:53 - m4rtin

hat dsl in lobeda ost!!!

ja kann ich voll und ganz verstehen und das das die leute bei der computerbild keine ahnung haben weis ich ja auch, aber wenn man mit dem schreiben etwas erreichen will dann geht das nur über die Auflage einer Zeitung. Und da ist die c´t (auch wenn es ein gutes blatt ist) extrem im hintertreffen.
BILD liest nun mal jeder... und wenn die bildredakteure eins können, dann etwas gaaaanz groß aufmachen...

ich wünsch dir jedenfalls viel erfolg, und das das rauskommt! Vieleicht ändert sich dann mal was richtig bei Arcor.
2006-03-04 - 10:14:54 - hat dsl in lobeda ost!!!

sascha

@ m4rtin

die zusicherung von 6mbit wirst du NIE bekommen. nicht umsonst ist immer im kleingedruckten vermerkt "soweit technisch und phyiskalisch möglich blabla". eine einfache arcor vertreterin darf dir soetwas gar nicht zusichern.

das die technik sagt deine dämpfung ist perfekt für 16mbit ist genauso ein fiasko, steht hier auch schon mehrmals. arcor weiß deine dämpfung gar nicht bis zu dem tag wo du auf arcor geschaltet wirst ...
ein kollege der im dietrichsweg wohnt (oberhalb der friedrich-engels-str.) hat übrigens auch arcor 6000 beantragt und ist auch am 27.02. geschaltet wurden. kommt allerdings auch nur auf gute 3000. halt das probleme in der ecke hier das die dsl verteiler in anderen ecken jenas stehen ^^

wann war die vertreterin denn bei dir? vor oder nach dem 22.12.?
denn seit adsl2+ achtet arcor auch auf dämpfungsgrenzen und somit bekommst du vielleicht nur die 1000. denn normalerweiße schaltet dir arcor alles was du beantragst ...
2006-03-05 - 11:47:01 - sascha

m4rtin

@sascha

Im Dietrichweg 3mbit? Ich glaub ich erschieß mich... Ja die Vertreterin war nach dem 22.12. bei mir also zu einem Zeitpunkt an dem die Leitung über Adsl2+ dslam laufen. 1000 ist ja auch möglich aber ich hab ja schon eine Kündigung geschrieben und bei der Telekom die Kündigung des Telefonanschlusses rückgängig machen lassen. Nun bin ich mal gespannt was mit meiner Leitung am 13.03. (der besagte Freischalttermin) passiert. Ich persönliche sehe mich ja schon offline und ohne Telefon. :/
Ich sollte wohl am besten umziehen am Besten nach Alt Lobeda neben den Verteiler.
Kann doch nicht sein, dass es in der Stadt mit ~100.000 Einwohnern und einer Ausdehnung von ca 12km nur 3 Vermittlungsstellen gibt.

Naja shice drauf, immerhin bleibt mir noch die Gewissheit, dass ich mit meiner 1mbit Leitung mehr anfangen kann als viele mit 6 mbit und mehr.

grüße
2006-03-06 - 12:14:17 - m4rtin

namX

Hi Leute,

Ist echt nett das sich hier so aktiv und zeitnah mit dem Thema "DSL in Jena" auseinander gesetzt wird!
Ich wohne in Jena-Nord Closewitzer Straße, genauer gesagt direkt an der Endhaltestelle Bus-Linie 15. Vor mehr als einem Jahr wurde hier an der vorletzten Haltestelle der 15 ein OutdoorDSLAM errichtet und die Kabel unter die Wiese gelegt. Ich habe dadurch z.Zt. glücklicherweise T-DSL 1k und konnte laut T-Com verfügbarkeit "grenzenlos" aufstocken. Nur da mich ein 6k-Anschluss nicht so sehr reizt ist mir das Angebot der Telekom aufgefallen, was den größten Stadten Deutschlands ab Mitte 2006 einen brandneuen VDSL-Anschluss (25/5 MBit) auf VDSL2-Basis (100/100 MBit) beschert. Da ich zur Aufbauzeit meiner Leitung hier nicht sehr darin interessiert war kann ich jetzt auch nicht nachvollziehen ob bei mir vllt. sogar Glasfaser (->OPAL) und in dem Sinne wegen dem möglichen DSL ein HyTAS bei mir schlummert.

Könnte es denn nun möglich sein, das ich diese Bandbreiten (->VDSL) hier auch haben könnte?

Danke für die Aufmerksamkeit!
MfG namX

PS:
An alle Nicht-DSLler: Ich wünsche euch viel Glück bei eurem bestreben auf DSL!
2006-03-16 - 21:41:02 - namX

sascha

@ namX

die vdsl angebote wirst du wenn überhaupt erst 2007 nutzen können.
die telekom baut bis zur wm nur die 10 wm städte und düsseldorf aus, wobei neben jeden kvz ein outdoor-dslam errichetet und dahin glasfaser gelegt wird.
bis ende 2007 will die tcom dann in den 50 größten städten deutschlands das vdsl-netz ausgebaut haben. und jena zählt, wie leider zu erwarten, nicht zu den 50 größten ;)
jena könnte nur ne ausnahme bilden da es halt boomt in sachen wissenschaft, hightech etc hier, weiß ja jeder selbst ^^
oder die bevölkerungszahl verdoppelt sich mal eben ...
2006-03-16 - 22:10:06 - sascha

namX

@ sascha:

wohl war, leider...

Aber da kommt es gelegen wenn die Telekom jetzt als "Lückenfüller" ADSL2+ anbietet, im Speziellen als "T-DSL 16000" für 30€/Monat.

http://www.t-com.de/dsl16000

Wäre ja eine Art Übergangslösung... ;-)
2006-03-16 - 22:18:11 - namX

sascha

hm, aber wenn dich 6mbit nicht reizen, warum tuen es dann 16? ^^
2006-03-20 - 23:27:06 - sascha

namX

Das wichtige ist der Upload für mich als FTP-Benutzer. Und da ist erst einmal 1MBit bei 16k am besten...

Außerdem plane ich meist sehr weit und da die Verträge der T-Com soweit ich weiß 1 jahr Vertragslaufzeit haben muss man da aufpassen!
2006-03-22 - 21:06:54 - namX

sascha

das mit der vertragslaufzeit stimmt nicht. die regulierungsbehörde hat damals bestimmt das t-com anschlüsse sofort und jederzeit kündbar sein müssen. drum beträgt die aktuelle kündigungsfrist 6 tage ...

es scheint mir übrigens so das ein weiterer outdoor-dslam am löbdergraben/ecke steinweg (bei ehemals horten) aufgestellt wird. zumindest ist der boden neben den kvz aufgerissen ...
2006-03-24 - 13:03:41 - sascha

Martin

Also, so sehr Probleme habe ich gar nicht mit DSL. Ich wohne hinten am Saalbahnhof, das halte ich noch für innenstadtnah und dort habe ich seit Jahren DSL!
Ich wußte gar nicht, daß die Innenstadt das nicht hat! Das gibts ja gar nicht.
Ich habe auch vor ein paar Moanten problemlos eine Bandbreitenerhöhung bekommen.
2006-04-26 - 07:59:07 - Martin

reflo

Hat jemand ne ahung welche bandbreite in der ecke altenburger straße (jena nord) verfügbar ist? ich will mein 2000er dsl aufstocken habe dann aber keine lust für ein 3000er ein 6000er zu zahlen... mfg
2006-05-31 - 21:16:23 - reflo

sascha

von der altenburger str. siehst du quasi die vst, dort dürfte alles drin sein ...
2006-06-02 - 23:50:48 - sascha

Anne

Hallo alle zusammen!
Sind vor ein paar Monaten in die Innenstadt gezogen (gegenüber vom Paradiesbahnhof). Hat jemand einen begründeten Verdacht wann wir da vielleicht DSL bekommen könnten? Die Auskünft aus dem T-Punkt waren nicht wirklich hilfreich.
Danke im Vorraus
2006-06-22 - 08:56:16 - Anne

Torsten

Hallo Anne,

nach den Infos von Markus (siehe oben):

2008.

Einen Versuch wert ist auch das dslteam Forum. Dort kümmert sich ein Telekommitarbeiter(Tatam/Manni) wirklich!!! um die Sorgen der NichtDSLhabenden Kunden.
Er versucht wenn möglich DSL zu beschaffen, z.B. über Leitungsumschaltungen oder Auflösung von MUXXER-Leitungen oder er findet eine "alte und vergessene" Leitung....

Bei Glas kann aber auch er nix machen...

Jedenfalls einen Versuch ist es wert, ich kann es nur empfehlen...

Ansonsten kannst du alle Nachfragen beim T-Punkt oder der Hotline vergessen, die wissen nicht wann es DSL gibt, das weiss nur die Kundenniederlassung in Erfurt oder noch besser der Baubezirk weil die die Leitungsdaten und Pläne haben...
2006-06-24 - 01:20:43 - Torsten

Torsten

NEWSFLASH

Heute stand in der TLZ dass die T-Com Kabel verlegen will und zwar:

KW 34/35: teilweise Spitzweidenweg und Nollendorfer Str.
KW 35: Dornburger Strasse
KW 36: Sophienstrasse 2-3 Teile (was auch immer das heissen mag???)
KW 37: St.-Jakob Strasse

das ganze soll bis Ende September abgeschlossen sein.
2006-08-23 - 22:58:41 - Torsten

Verdichter

Die Frage bleibt dabei aber trotzdem: Um DSL bereitzustellen, muss die Telekom keine Straßen aufreißen, sondern nur in der Vermittlungsstelle einen zusätzlichen Draht verbinden.
2006-08-24 - 21:42:54 - Verdichter

Torsten

@Verdichter

Das Problem ist ja die Netzstruktur als Hybrides Netz bzw. als reines Glasnetz. Will heissen entweder ist Glasfaser bis zum Knotenverzweiger(KVZ) verlegt und ab dort deine Anschlussleitung(TAL) in Kupfer --> in der Fachsprache wäre das FTTC (Fibre to the Curb) oder es liegt Glas bis ins Haus und erst ab dem APL wird es Kupfer (FTTB / Fibre to the Building).

Im Fall 1 gibt es nur 2 Lösungen: Entweder einen OutdoorDSLAM aufstellen (eine Art Mini-Vermittlungsstelle vor Ort), was natürlich kostet (so um die 20tsd Euro pro Kasten) oder eben die Strasse aufreissen und Kupferkabel verlegen....

In Weimar wurden z.B. die Strassen aufgerissen um zum bestehenden Glasfaser FTTB Kupfer zu legen...

In Jena scheint es ein Mix aus beidem zu werden sowohl DSLAM als auch Kupfer...
In jedem Fall muss aber die Strasse aufgerissen werden, denn wenn ich den Techniker der letztens bei mir war richtig verstanden habe ist das Jenaer Glasnetz nur für normales Telefonieren (bis ISDN) gedacht und kann für weitere Anwendungen nicht genutzt werden (Kapazitätsgrenze erreicht). Daher werden zu den KvZ und den DSLAM's neue Glashauptkabel gezogen bzw. neue Kupferhauptkabel.
(Der Techniker sprach in diesem Zusammenhang vom Ausbau des "Vorfeldnetzes")

Also ich hoffe es wird deutlich dass es mal eben nicht so einfach damit getan ist einen zusätzlichen Draht zu verbinden...
2006-08-24 - 22:12:25 - Torsten

Verdichter

Tach schön!

Das klingt alles ziemlich verlockend. Nun muss mir die Telekom nur noch erklären, wie sie in so kurzer Zeit so eine große Länge an Straße aufreißen, Kabel verlegen und danach wieder zubuddeln will.

Heute (29.08.06) ist eindeutig KW35, und ich kann zumindest in der Dornburger Straße keine Telekom sehen. Dies könnte bedeuten, daß sich die ganze Sache entweder verschiebt, oder gar nicht stattfindet.

Wir werden sehen...
2006-08-29 - 15:41:57 - Verdichter

Torsten

Guten Abend,

ich hatte bzgl. der Dornburger Strasse( weil es mich selbst betrifft) extra ein FAX an die richtige Stelle geschickt, und heute einen Rückruf der zuständigen Bearbeiterin erhalten.
Sinngemäß sagt Sie:
"Ich kann die Information bestätigen, wir machen in der in der Dornburger Strasse einen Glasüberbau, dann gibts auch für sie DSL. Leider kann ich noch keinen konkreten Termin und Durchsatzdaten nennen, aber der Abschnitt wird defintiv DSL ertüchtigt."

Wegen der Bauarbeiten:
Soweit ich weiss, buddelt die Telekom nicht selbst sondern vergibt Aufträge an Subunternehmer. Die Telekom macht dann nur noch das reine Anschliessen der Kästen. Also wenn die für jede Strasse ne Firma beauftragen dann kann ich mir schon ganz gut vorstellen dass das zügig von statten geht. In der Regel ist es so, dass es ab dem ersten Spatenstich bis zum funktionsfähigen DSL 2-3 Monate dauert, soweit zumindest die Auskunft von Manni (Telekommitarbeiter) aus dem DSLTeam Forum.
2006-08-29 - 21:46:00 - Torsten

Verdichter

Tach schön!

Kurze Info: Habe heute eine Truppe gesehen, die angefangen hat, in der Dornburger Straße den Gehweg vor zwei Verteilerkästen aufzubuddeln.

Es scheint sich tatsächlich was zu tun...
2006-08-30 - 15:14:07 - Verdichter

Frank

Hallo Leute,
ich wohne in der Novalisstr. in Lobeda Ost. Ich habe auch seit ein halben Jahr Ärger mir DSL und Versa.... Habe jetz eine ordentliche Lösung gefunden anderes Medium Kabelfernsehen, also Tele Columbus bietet in Jena für 21,95 2300 DSL an und irgent wann mit Kombitarif Telefonflat + DSLflat für 38,90 !!!!
Zur Zeit nur Internet schade... Hier der Link:
http://thueringen.infocity....
Gruß Blumi
2006-10-06 - 09:41:43 - Frank

maddin86

Hallo,

wohne in Jena/Wogau, schlichtweg DAS Feindgebiet für DSL in Jena+Umgebung..Hat jemand ne Ahnung wann die hier hinten mal den Ausbau starten?? Ein Dorf weiter, in Großlöbichau haben die seit ein paar Tagen die Strasse aufgerissen, neben 2 Stromkästen(??)..mal sehen was das zu bedeuten hat..(Aber Großlöb. ist ja glaube ich auch SOK, oder?!) Falls die wirklich DSL bekommen sollten, rast ich hier (in diesem scheiss kaff) wirklich kommplett aus..Dann wäre Wogau wohl die letzte DSL-Freie Insel zwischen Jena und Großlöbichau...Stimmt wohl doch nicht immer, wie einige hier geschrieben haben, das die kleinsten Dörfer die dicksten Leitungen besitzen, siehe Wogau..

Hoffe die Telekom bewegt ihren Ar*** langsam mal richtung Jena-Ost..

Grüße
2006-10-08 - 00:12:07 - maddin86

MTiN

Hallo,
ich wohn in der Friedrich-Schelling-Straße, das ist in der Nähe des Friedensbergs fast direkt and den Bahnschienen (würde sagen Westviertel, aber ebennicht unten an der Leutra sondern auf der anderen Seite der Gleise)

Hab seit längerer Zeit DSL768, dann sollte ja irgendwann auf 1k umgeschaltet werden, was dann aber irgendwie nie passiert ist...vor nem halben Jahr hab ich dann bei Arcor mal einfach versucht DSL 6k zu beantragen (egal welche geschwindigkeit, bei Arcor war alles billiger :D ) was natürlich prompt nicht funktioniert hat...die haben mir gleich nur dsl 1000 geschaltet...

Da ich schon öfter gelesen hab, dass Arcor eigentlich auch so "auf eigene Verantwortung" schaltet hab ich dann irgendwann mal da angerufen und gefragt ob die das nich höher schalten können, aber da war nur irgendsone Freundliche Dame die mir nur immer wieder sagte, dass vor ihr aufm Bildschirm nur 1000 steht und sie da nix machen kann...

Was könnte ich denn noch versuchen, um wenigstens an 2000 zu kommen?

achja, und wo stehen eig. diese VSTs? (Damit man wenigstens GANZ grob die Länge abschätzen könnte...)
2006-10-12 - 23:24:53 - MTiN

Torsten

Jena hat 3 Vermittlungsstellen:

in Altlobeda: neben dem Heliport
in Winzerla: oberhalb Schrödigerstr.
in Nord: neben der Regelschule Gutenberg (gegenüber ehem. Stellwerk Saalbahnhof)

Wegen Länge schätzen: Vergiss es :-) Die Leitungsführungen sind höchst kurios und zum Teil hart an der Grenze des zulässigen.... (Ich sag nur wir "finden" die alte Leitung aus Reichspostzeiten wieder und drehen jeweils drei Adern auf eine... Du weisst garnicht wie "schön" es ist Radio Moskau im Hintergrund zu haben....)

In diesem Sinne: freu dich über dein 1000er DSL, das wird wohl echt schon Maximum sein
2006-10-13 - 00:02:20 - Torsten

Verdichter

Kurzes Update Dornburger Straße:

Im Damenviertel hat die Telekom jetzt um einen kompletten Block die Gehwege aufgerissen und ein dickes Kupferkabel verlegt. Wenn es in der Geschwindigkeit weitergeht, wird das bis Mitte nächsten Jahres dauern, bis wenigstens die meisten DSL haben.

Noch eine Frage: Eine Möglichkeit an DSL zu kommen, wäre ja Versatel. Nun lese ich hier und in anderen Foren, daß diese Truppe nicht wirklich gut sein soll. Kann hier jemand mehr dazu schreiben?

Danke!
2006-10-13 - 15:14:01 - Verdichter

reflo

Ich wohne in Nord, Merseburger Str. und habe bei Versatel einen DSL 6000er Anschluß mit voller Bandbreite. Ich kann nur sagen das ich mit dem DSL, Telfonflat und Kundenportal etc. sehr zufrieden bin. das einzige Manko was ich aber ganu so bei Arcor und Telekom festgestellt habe ist der echt miese Telefonsupport bzw. die überhaupt lahme Hotline. aber wie gesagt kann mich net beklagen.

mfg
2006-10-20 - 13:56:33 - reflo

Mich

Hat jemand mal Erfahrungen mit infocity in winzerla gemacht? würde mich nämlich mal brennend interessieren! will nicht unbedingt zur telecom, weil ichd a erst noch einen teleanschluss legen müsste und das ist so mit kosten verbunden, dass es schon fast keinen spaß mehr macht... würde mich freuen, wenn ihr euch mal meldet
2006-10-29 - 10:28:21 - Mich

Pietchen

DSL im Damenviertel noch bis Ende 2006?!Laut heutiger Auskunft eines Mitarbeiters im T-Punkt Goethegalerie ist mit der DSL Verfügbarkeit im Damenviertel bis Jahresende zu rechnen.
Kann das jemand bestätigen?
2006-11-01 - 16:52:45 - Pietchen

Verdichter

@ Pietchen:

Bestätigen kann man sowas ja nicht mal der T-COM-Mitarbeiter, aber wenn ich sehe, dass der Ausbau jeden Tag einen Schritt vorangeht, dann kann das durchaus richtig sein. Alle werden aber kaum DSL haben, dafür ist noch zu viel zu machen.
2006-11-03 - 17:27:40 - Verdichter

Torsten

Auch von mir ein kurzes Update zum Ausbaustatus:

Endlich haben die Arbeiter begonnen vorm Nollendorfer Hof Kabel zu verlegen, auch am Knotenverzweiger (KVZ) in der Dornburger Str. 22 sind Erdarbeiten und Kabelverlegung zu verzeichnen. Wenn dass alles erfolgreich geschafft ist müsste auch der Gebäudekomplex um den Nahverkehrsbetriebshof DSL ertüchtigt sein.
2006-11-14 - 00:09:39 - Torsten

Egon

Ich wohne hier direkt in der Saalstraße, gegenüber der Deutschen Bank und bekomme in einer Technologie-Stadt wie Jena mit Sicht auf das früherer Aushängeschild und die vermutliche Ursache für die Glasfaserleitungen nicht mal ISDN. Ich bin ernsthaft am überlegen Jena den Rücken zu zu drehen und nach Leipzig zu ziehen weil ich dieses Internet-Elend leid bin. Es kann doch nicht möglich sein. Arcor hat mir früher immer erzählt dass eine Seite der Saalstraße mit DSL versorgt ist, scheinbar dann die Deutsche Bank Seite. Als die Saalstraße über zehn Monate aus- und umgebaut wurde keimte ein wenig Hoffnung auf, es wurde sogar im Innenhof neue Kabel verlegt, vermutlich Kupfer, in der Saalstraße direkt ja sowieso. Aber nichts da, ein Anruf bei Arcor hat mir wiedereinmal klar gemacht wie traurig es doch in dieser ach so tollen Technologiestadt aussieht.

Es geht mir wirklich nicht in den Kopf.
2006-11-14 - 09:22:35 - Egon

Verdichter

Ergänzung zum Text von Torsten: Seit dem die Telekom-Menschen am KVZ in der Dornburger Straße 22 rumbasteln, ist der TV-Empfang über Kabel merklich schlechter geworden. Freut sicherlich dann die T-Com, wenn Kabel Deutschland höflich bittet, die ganze Sache wieder in Ordnung zu bringen.

Habe mich jetzt übrigens entschlossen, das Angebot vom NAOS Jena anzunehmen (DSL über WLAN). Ist zwar "nur" 1 MBit schnell, hat aber zumindest eine überschaubare Vertragslaufzeit, was man bei Versatel und allen anderen nicht sagen kann.
2006-11-18 - 10:09:50 - Verdichter

Dingsbumms

Hallo, ich wohne in der Otto-Devrient-Str. in Jena-West. Die Telekom und deren Reseller können mir hier laut Telekommessung nur knapp etwas über 300 kb/s an DSL-Bandbreite bieten. Die Alternative lautet hier für mich Versatel: ein ISDN-Anschluss + DSL 2000 flat + Festnetzflat für 35 Euro ist auch ein gutes Angebot. Es hat leider sehr lange gedauert, bis der Anschluss stand, da zunächst meine Anmeldedaten mehrfach verschlampt wurden und schließlich dann am Schalttag die Techniker irgendwelche Probleme hatten. Nach nunmehr über 2 Monaten funktioniert alles. Die Downloadgeschwindigkeiten klettern tatsächlich auf etwa 240 kB/s. Der einzige Wermutstropfen: die Leitungsdämmung ist do hoch, dass das modem, das in der fritzbox fon steckt, häufig die Synchronisierung verliert. Das mitgelieferte Versatel-Modem schafft's aber, die Verbindung lange zu halten.
2006-11-19 - 12:38:18 - Dingsbumms

Realist

Nie werden wir hier im Damenviertel DSL haben!
2006-12-08 - 12:20:53 - Realist

sei dir da mal nicht so sicher...

ich fahr da jeden morgen durch und alle 4 wochen ist nen anderer Fußweg aufgerissen und Kabel werden verlegt...
2006-12-08 - 14:59:52 - sei dir da mal nicht so sicher...

PIETCHEN

@ realist
sei mal nicht so pessemistisch ;-) schliesse mich meinem vorschreiber an. es tut sich was und immer mehr strassenzuege werden im damenviertel verkabelt. koennte zum jahresende, anfang naechsten jahre tatsaechlich so weit sein :-)
Pietchen
2006-12-11 - 11:26:44 - PIETCHEN

Realist

Jucheee!
Auch in der Käthe-Kollwitz-Strasse?
2006-12-11 - 15:33:33 - Realist

ThomasB

@ Realist:

Die Kolle ist per NAOS versorgt, klappt bestens (bin da jetzt seit fast nem Jahr Kunde). Ansonsten bin ich die Tage in der Neubauer gegenueber der Wartburg langgelaufen, da war offenbar bis vor kurzem der Gehweg offen, und es stehen Kaesten rum, die aussehen wie irgendwas DSL-technisches... Weiss schon jemand was konkretes dazu?
2006-12-12 - 13:48:41 - ThomasB

Schlangen-Bobby

Die Baustelle auf dem Gehweg anfangs Planetarium, gleich nach dem Bibliotheksweg: werden da Kupferkabel verlegt?
2006-12-14 - 16:17:28 - Schlangen-Bobby

HerrVorragend

Ja ich weiss was, wir haben seid gut einer Woche offiziell DSL. Allerdings in der Thomas-Mann-Str. aber ich denke das dies somit auch für die Neubauer gilt.
Maximal ist wohl laut T-Punkt DSL 3000 drin, aber natürlich bieten die keinen 3000er Tarif an, sondern nur 2000er und 6000er (jetzt übrigens in einer Aktion).
Aber wie dem auch sei, ich bin froh mir endlich darüber Gedanken machen zu können :)
2006-12-15 - 09:16:22 - HerrVorragend

Verdichter

Das mit dem Damenviertel stimmt tatsächlich. Überall wird aufgerissen und ein armdickes Kupferkabel parallel zu den alten verlegt. Seit dem 11.12.06 hat mir die T-Com in einem Brief mitgeteilt, dass auch bei mir (Dornburger Straße) DSL verfügbar sei. Habe daraufhin gleich dankend angenommen und bei Arcor bestellt: Läuft seit einer Woche blendend mit 2000er-Anschluss, 6000 wären möglich.
2006-12-15 - 13:38:59 - Verdichter

Realist

Wenn ich könnte, würde ich noch heute eigenhändig alle Gehwege im Damenviertel aufreissen und Meterdicke Kupferkabel verlegen.
2006-12-15 - 17:57:57 - Realist

PIETCHEN

leider ist in der sophienstrasse bisher noch nichts passiert, wass an kabelverlegen erinnert :-( insbesondere zwischen harnackstr. und jakobstr. (da wohne ich) weiss da jemand was genaueres, wann es da losgehen koennte?
nachfrage letzte woche im t-punkt: "wir wissen nichts und koennen keine auskuenfte geben!" kompetent wie
immer :-(
glueckwunsch an die gluecklichen mit dsl :-)
2006-12-18 - 15:09:57 - PIETCHEN

PIETCHEN

was ich mich allerdings frage, vielleicht kann ein "neu-dsl'er" dazu was sagen, wieso ist bei einem dsl-ausbau im damenviertel nur dsl 3000 (ist ja ne komische zahl) bzw. "nur" dsl 6000 moeglich???
in jena nord ist bei den alten kupferleitungen ohne probleme dsl 16000 moeglich (so bei meinen ellis).
bin ein technischer leie ...
2006-12-18 - 15:21:24 - PIETCHEN

reflo

nur zur info, die versatel drosselt zur zeit leitungen in jena nord von flüssigem 6000er auf 2000er! mit der begründung das die telekom was verbaut hat mit kleinerem querschnitt und das die leitungen jetzt nicht mehr hergeben. schöne scheiße... mein anschluss ist in der rpüfung ob wieder mehr geht, sieht aber net gut aus da die dämpfungswerte am boden sind, das ganze erst seit ca. 2 wochen. mfg
2006-12-19 - 11:32:56 - reflo

Torsten

@reflo&all

Die Telekom hat wohl allgemein Mist gebaut, ich zitiere mal den Heise Bericht:
"
Mitte Oktober startete die Telekom das VDSL-Angebot in zwölf deutschen Großstädten. Der wirtschaftliche Sinn des Ausbaus wird schon lange in Frage gestellt. Jetzt werden auch Zweifel an der technologischen Durchsetzung laut. Insider behaupten, die Telekom habe beim Ausbau des Netzes "am falschen Ende gespart".

Die Litzen der meisten neuen Telefonkabel seien nur 0,6 statt 0,8 Millimeter stark. Über diese dünnen Kabel sei ein störungsfreier VSDL-Betrieb kaum möglich, wie die Computerwoche in ihrer aktuellen Ausgabe berichtet. Zudem hätten Labormessungen gezeigt, dass nur 40 bis 60 Prozent der Nutzer eines Telefonkabels parallel VDSL nutzen können, bevor es zu störungsbedingten Transfereinbrüchen komme.

Einer Analyse von Forrester Research zufolge werden die europäischen Kommunikationsunternehmen in den nächsten Jahren pro Anschluss einen durchschnittlichen Verlust von 3742 Euro machen -- unter anderem aufgrund des Aufbaus der teuren Infrastruktur. Forrester Research bezeichnete die Triple-Play-Angebote der Telekommunikationsanbieter als "finanziellen Selbstmord". (ghi/c't) "

Wenn ich dazu das Statement von reflo lese drängt sich mir der Verdacht auf, das auch in Jena zu dünne Kabel verlegt worden sind...
2006-12-19 - 21:42:18 - Torsten

Verdichter

Seit kurzem habe ich einen 2000er Komplett-Anschluss bei Arcor. Online kann ich im Kundencenter auch 6000er bestellen. Vor einigen Tagen rief mich eine Mitarbeiterin des Arcor-Call-Centers an und wollte sich erkundigen, ob alles zu meiner Zufriedenheit verlaufen sei. Dies bejahte ich und fragte, ob 6000er DSL möglich sei. Da fing sie an zu stutzen und meinte, das ist ein Grenzfall und die Dämpfung wäre schon arg an der Grenze zum Machbaren.

In mir kommt ein Verdacht auf, das die Telekom hier auch die Finger im Spiel hat - wenn ich davon ausgehen darf, dass Arcor erstmal auch die T-Com-Leitungen benutzen muss...
2006-12-19 - 23:07:37 - Verdichter

reflo

nach reichlich druck machen hat mir versatel jetzt nen 4000er geschalten weil mir das 2000er einfach zu wenig war. bis jetzt läufts gut mit werten von:

Downstream Upstream
SNR Margin 25.2 21.0 dB
Line Attenuation 17.4 11.0 dB
Data Rate 4096 448 kbps

mfg
2006-12-20 - 10:23:08 - reflo

olfer

"nach reichlich druck"

was heißt denn das genau? Hab das bei Arcor mal versucht, aber die meinten 'nööö so ein rumexperimentiern machmer hier nich' :(
2006-12-20 - 16:13:58 - olfer

PIETCHEN

@reflo & olfer
eure probleme moechte ich gerne haben ;-)
2006-12-20 - 17:33:54 - PIETCHEN

reflo

naja ich habe gesagt das 1 jahr 6000er gut blief und da meinten die wir können es probieren wenn es aber zu abbrüchen kommt schrauben sies wieder runter, waren ganz net und haben mich 2 mal aufm handy zurückgerufen wies läuft... bis jetzt alles super

mfg
2006-12-20 - 19:11:56 - reflo

reflo

Also verstehen muss man das wirklich nicht. nachdem sie mich nun aufs 4000er geschalten hatten habe ich seit 4 tagen nur noch nen 3000er gehbat. keine ahnung warum. anruf bei versatel-> 1. ergebnis. die leitung gibt nicht mehr her da wahrscheinlich mehr dsl kunden geschalten wurden. 2. ergebnis nach gespräch mit der technik. warten sie ich schau mal... mh ich schalte ihnen jetzt ein 6000er geht das? ich: ja geht! ok ich probier nochmal nen 5000er. geht das? ich: ja geht! ok lassen wir das 5000er um das risiko von abbrüchen zu vermeiden. ich versteh das nicht. auch komisch ist das je mehr bandbreite geschalten wird desto besser sieht meine dämpfung aus. naja mal schauen wies weiter geht. mfg
2007-01-04 - 13:45:39 - reflo

Sophienstraße

Ich war auf der Internetseite von Versatel.. Resultat: DSL sollte für die Sophienstraße 19 möglich sein. Also bin ich heute zum Versatelshop gegangen und die haben mir aber gesagt, dass es nach wievor nicht möglich ist und man den Januar mal abwarten sollte. Was ich aber nicht verstehe, warum haben viele andere Wohungen in Jena schon DSL???
Kennt jemand eine Möglichkeit sich bei der Telekom über den ihre Pläne schlau machen zu können?
2007-01-08 - 11:54:42 - Sophienstraße

Torsten

0800 33 02741 --> Telekom Technische Infrastruktur Niederlassung Mitte-Ost
2007-01-08 - 23:29:21 - Torsten

hoho

und wenn du irgendwas rausbekommst hier schreiben xD
2007-01-09 - 18:26:36 - hoho

verdichter

Bitte lese sich jeder, der zu Versatel wechseln möchte, mal diverse Foren dazu durch! Habe dort und auch von Freunden aus Jena zu 70% Katastrophen-Stories gehört, was Versatel anbelangt.
2007-01-10 - 21:56:39 - verdichter

hoho

mh, deshalb und wegen 24 Monaten mindestlaufzeit hab ich dann doch arcor den Zuschlag erteilt xD
2007-01-11 - 17:00:38 - hoho

fmxxl

Hallo,

hat den jemand Erfahrung mit Versatel und Jena-Ost?
Hab mich Anfang Dezember Online für DSL 2000 + Telefonflat bei Versatel angemeldet und werde seit dem wöchentlich vertröstet. Bis auf eine Eingangsbestätigung habe ich noch nichts erhalten. Nachfragen bei Versatel werden mit den unterschiedlichsten Begründungen abgewehrt: die Telekom ist Schuld... ihre Daten sind im Aufnahmeverfahren... u.s.w. ... Aus angekündigten zwei Wochen sind inzwischen acht Wochen geworden, bis mir ein Termin zur Freischaltung bekannt gegeben werden soll. Was noch lange nicht mit einer Anschlussfreischaltung gleichbedeutend ist!
Für mich ist diese Situation nicht sehr befriedigend.
2007-01-17 - 16:35:08 - fmxxl

reflo

Das kann ne weile dauern, bei mir ging es zum glück schnell bei nem freund von mir hats auch 2 monate gedauert... obwohl ich schon denke das das an der telekom leigen kann weil die ja ihren techniker erst vorbeischicken. erfahrungsgemäß würde ich sagen immer wieder anrufen und anchfragen... immer wieder und wieder und wieder...

mfg
2007-01-18 - 18:51:41 - reflo

fmxxl

Im Vertrösten scheinen die Versatel-Mitarbeiter ganz gut geschult zu sein...
Wieso kommt da noch ein Telekom-Techniker? Die Dose ist doch vorhanden und die Rufnummerübertragung zu Versatel ist doch auch nur ein bürokratischer Akt.
Die benötigte Technik (Versatel-Box und DSL-Modem) kommt doch irgendwann per Post...

ein stürmischer Gruß aus Jena-Ost
2007-01-19 - 09:40:20 - fmxxl

Sophienstraße

Ich hab dann mal Post von Versatel bekommen und tada... es geht wie erwartet immer noch nicht. Als Antwort kam mal wieder "Glasfaser". Scheinbar hat sich ausgerechnet in meinem Straßenabschnitt nichts getan.
Diese 0800-Nummern hab ich aufgegeben, da sitzen dann ja doch nur immer Unwissende.
2007-01-19 - 22:54:27 - Sophienstraße

verdichter

Wenn es in der Sophienstraße trotz Ausbaus immernoch nichts mit DSL wird, dann kann es durchaus auch an der begrenzten Anzahl der verfügbaren Ports liegen - und die scheint wohl erschöpft zu sein, da die Nachfrage im Damenviertel doch recht hoch sein müsste.
2007-01-20 - 11:15:42 - verdichter

Torsten

@fmxxl

So einfach ist das ganze nicht :-). Die Telekom ist gerade erst dabei das sogenannte "Statische Netz" aufzubauen.
Im Moment ist es so, dass es keine direkt verfügbare Übersicht gibt in der steht wie und worüber ein Anschluß geschaltet ist(Leitungsweg). Dazu muss z.Z. erst ein Rechercheauftrag (beim Baubezirk) ausgelöst werden, und das dauert halt.
Damit es in Zukunft einfacher geht fährt seit letztem Jahr ein T4 Bus mit Messtechnik von Verzweiger zu Verzweiger und schaut wie welche Leitung von der Vermittlungsstelle aus geschaltet ist bis sie zu dir nach Hause kommt. Wenn das mal abgeschlossen ist gibt es ein "statisches Netz" d.h. es kann dann einfach, zeitnah und ohne große Recherche ein Anschluss z.B.auf einen Nachmieter übertragen werden oder portiert werden.

@verdichter

Ja das stimmt, ich habe meinen DSL Anschluss in der Dornburger auch nur bekommen weil ich schon länger in der Interessentendatenbank stehe und ein Port für mich schon virtuell reserviert war.
2007-01-20 - 13:47:32 - Torsten

PIETCHEN

Am Samstag (27.01) stand in der TLZ, Lokalausgabe Jena, dass ab Montag in der Arvid-Harnack-Strasse DSL-Kabel verlegt werden. Die Arbeiten sollen bis 24. März abgeschlossen sein.
Kann jemand, der nach abgeschlossen DSL-Kabelarbeiten im Damenviertel (Nordseite) bereits DSL bekommen hat, sagen, wie lange dann noch die Freischaltung dauert?
Bezeichnenderweise hat im T-Punkt bis letzten Donnerstag noch niemand einen Plan gehabt, wie der aktuelle Planungsstand der Telekom bezüglich DSL-Ausbau im Damenviertel ist. Oder dürfen die Mitarbeiter nichts sagen. Kann mir nicht vorstellen, dass das, was Samstag in der Zeitung stand, am Donnerstag, als ich wieder mal im T-Punkt nach DSL gefragt habe, noch nicht bekannt gewesen war ...
Man kommt sich einmal mehr nur verarscht vor :-(
Pietchen
2007-01-28 - 12:56:39 - PIETCHEN

Mario

Hat jemand Ahnung wie es mit der Schloßgasse in Jena aussieht?
2007-02-05 - 14:13:44 - Mario

Frank

Hallo, wie sieht es mit DSL in Jenaprießnitz und Wogau aus? Habe gehört das es jetzt Möglichkeiten gibt. Habe aber auch selber noch niemanden kennen gelernt der schon einen Anschluss hat.

Wer weis etwas?
2007-02-05 - 23:24:38 - Frank

fmxxl

Hab nun endlich nen Anschlusstermin samt Portierung bekommen. Der 13.2.07 soll es werden. Da bin ich ja mal gespannt...

Versatel hat sich sogar mit nem Pralinenkasten für die lange Wartezeit entschuldigt. Als weiteres Schmankerl soll die erste Grundgebühr gutgeschrieben werden ... zu den 50 Euro Startguthaben wäre das ja ok...

Bericht folgt!
2007-02-07 - 11:13:23 - fmxxl

Thomas

Kleiner Tipp für Glasfaser-Geschädigte in Jena.

Wenn UMTS von o2 bei Euch verfügbar ist.

Genion Card S mit 0,- € GG im Monat holen. Dazu Surfhome-Option 500 MB für 10 € im Monat buchen.

Und nun noch bei Ebay einen Surfhome II - Router (ca. 50 €) erstehen.

Die Genion Card S - Simkarte geht auch in dem Router.

500 MB sollten ja für die meisten reichen.

Vorteil, die Option mit den 500 MB hat eine Mindestlaufzeit von gerade einmal 3 Monaten. Sollte also doch mal DSL gehen, kann es kurzfristig gekündigt werden.

Weiterlesen hier :
http://www.onlinekosten.de/...
2007-02-09 - 08:57:08 - Thomas

Philippe

Seit heute tut sich was in der Nollendorfer Strasse! Ich hatte die Hoffnung schon aufgegeben...
2007-02-26 - 17:54:39 - Philippe

El Duderino

Hei,
UMTS geht leider nicht im Damenviertel; wenigstens wird nun seit letzter Woche nun auch DSL-Kabel in der Sophienstraße verlegt; da bekommt die üble (Preis-)Struktur der Naos'ser mal Feuer unter dem Hintern ;-)
2007-02-27 - 15:18:18 - El Duderino

A. aus Jena

Jena Am Anger seit 2001 keine Probleme "rennt" mit DSL 2000(384er upload), allerdings Dämpfungstechnisch hart am Limit. (Dämpfung downstream 47 SNR-Margin 7-13)
2007-03-05 - 23:23:32 - A. aus Jena

Sophienstraße

ich weiß zwar nicht wann die Leitungen von der Telekom freigeschaltet werden, aber nun werden ja die Kupferkabel im Damenviertel verlegt, so auch gerade vor meiner Haustür. YEAH ^^
Momentan schlag ich m ich noch immer mit Versatel rum, die sich von Tag zu Tag an Inkompetenz toppen. Ich reich da jetzt ein Kündigungschreicben ein und hofe bald Kunde der Telekom- und damit nicht mehr von zweitanbiertern abhängig zu sein.
2007-03-07 - 11:42:38 - Sophienstraße

El Duderino

Bei uns hängt jetzt schon ein schönes dickes schwarzes Kabel im Keller... leider noch nicht angeklemmt; hat jemand ne Ahnung, wie lange das noch dauern könnte, bis die neuen Leitungen in Harnack- und Sophienstraße belebt werden?
2007-03-08 - 13:58:08 - El Duderino

PIETCHEN

@El Duderino, wohnen wir etwa im gleichen haus? ;-)
2007-03-08 - 22:44:01 - PIETCHEN

El Duderino

@PIETCHEN: Möglich wäre es; Sagt dir das Wort "große Hausordnung" etwas?
2007-03-09 - 14:39:36 - El Duderino

o_O

auch wenn das vielleicht für manche arme Menschen ohne DSL vermessen klingen mag - ich dreh hier noch am Rad XD

ich habe gerade so DSL1000 bekommen, die meinten das wäre schon eng....(Arcor)...heute helf ich so meinem Obermieter bei der Neueinrichtung seines PC's, und da flitzen die Downloads mit 250KB/sec durch die Leitung - also voller DSL2000-Speed!!!! Und die sind auch nur bei T-Online, bei denen ich vor Arcor auch schon tausendmal gefragt hab ob das nich vielleicht doch möglich ist, mehr als DSL1000 rauszuhohlen.. :(

weiß jemand ob ich da was tun kann?
2007-03-09 - 23:20:54 - o_O

ThomasB

@den Dude: hm, was findest Du denn an den Preisen von NAOS so uebel? 25 EUR platt pro Monat ist okay, finde ich - DSL ist auch nicht billiger...

Thomas.
2007-03-13 - 20:10:04 - ThomasB

El Duderino

@ThomasB: Wenn die Geschwindigkeit stimmen würde, ja; aber für 30kBit Downloads, ständige Verbindungsprobleme zu den Abendstunden ist es einfach viel zu teuer; Bei Vodafone bekommt man zum gleichen Preis einen 2MBit Zugang, bei Versatel für 10 Euro mehr sogar schon Telefonanschluss mit Flat kostenlos dazu.
Da die Technik zunehmend günstiger wird und zudem die 4-x DSL.Zugänge der Naos sich im letzten Jahr von den Betriebskosten auch fast halbiert haben sollten, stellt sich mir eben die Frage, wie der Preis gerechtfertigt ist:

250[1] Mitglieder * 25 Euro = 6250 EUR/Monat
4-6 Mal Arcor DSL 6000 = ca. 200 EUR/Monat

Blieben über 5000 Euro PRO MONAT für Technik...
Die Router bezahlen ja die Nutzer auch selbst...

Was kosten gleich so ein paar Richtfunkantennen?

[1] http://www.kein-dsl.de/regi...
2007-03-16 - 10:55:53 - El Duderino

ThomasB

aehm - hast du gehört, was der Dude gesagt hat? er hat gesagt, die Betreiber von Naos leben von der hand in den mund und pennen unter der brücke...
2007-03-19 - 23:35:53 - ThomasB

Meikl

Naja, ganz so schlecht wie El Duderino beschreibt, ist die Netzverbindung von NAOS jetzt auch wieder nicht, zumindest bei mir nicht - wobei ich zustimmen muss, dass in den Abendstunden das Netz tatsächlich ein wenig langsamer wird und es auch ab und zu kurzfristige Lags und Ausfälle gibt, aber diese halten sich IMHO im erträglichen Rahmen. Zur Geschwindigkeit: ich erreiche bei Downloads von Dateien meistens ca. 200 KB/s, ich hatte auch schon Spitzenwerte von 400 KB/s und darüber! Auch bei die Uploadrate habe ich gute Werte...so sieht es zumindest bei meinem Knotenpunkt aus...
2007-03-23 - 21:39:38 - Meikl

ThomasB

hier dito, seit die Jungs in den letzten Wochen an der Infrastruktur basteln, ist es noch ein bisschen stabiler geworden.

Abgesehen davon leben die beiden NAOSler davon, was der Dude in seiner Weisheit beim Rechnen oben vergessen hat...

Vom Support her sind sie Spitze, ein Anruf oder eine SMS und es wird sich gekuemmert. Vergleicht das mal mit der Telekom, Arcor oder Versatel...
2007-03-25 - 13:09:32 - ThomasB

bald Naosler

hallöchen ! ziehe jetzt zum ss 07 nach jena (saalbahnhofstr) und interessiere mich auch wegen des günstigen preises für naos hatte auch schonmal angefragt und die meinten des wäre kein problem - aber seit ein paar tagen ist die seite von den off - könntet ihr mir die kontaktadressen von denen nennen bzw. erklären was da los ist.... gruß
2007-04-11 - 11:59:36 - bald Naosler

Meikl

*** NEWSFLASH *** Auf der Höhe des Hauses Käthe-Kollwitz-Str. 13 buddeln und verlegen sie seit heute neue Leitungen! Endlich!
2007-04-11 - 15:46:46 - Meikl

PIETCHEN

@meikl
naos geht doch: http://www.naos-jena.org/

@El Duderino: wir wohnen wohl im gleichen haus ;-)
2007-04-12 - 13:29:17 - PIETCHEN

Hannes

Weiss jemand, wie lange es etwa dauert, von Kabelverlegung in der Strasse bis zur tatsächlichen Nutzbarkeit für den Endkonsumenten?
2007-04-13 - 14:59:00 - Hannes

El Duerino

@Pietchen: Welcher Stock? :-)
2007-04-18 - 18:33:46 - El Duerino

Mario

Endlich DSL. Schloßgasse war kein Problem über 1&1. Versatel hat mir eine Ablehnung geschickt. Aus technischen Gründen nicht möglich. Bandbreite trotz T-Com-Auskunft bis 1000 sogar immer 2000. Bin vollauf zufrieden. Ich hoffe das bleibt auch so.
2007-04-22 - 15:15:49 - Mario

Fusion

Ich hätte mal ne Frage. Ich habe die UMTS 6250 Fusion Light. UMTS klappt super aber wenn ich auf HSCDS (UMTS Broadband) gehe krieg ich keine Verbindung wobei ich mehr Balken habe als bei UMTS. Kann mir jemand sagen warum???

Danke für Antwort
2007-04-22 - 21:48:27 - Fusion

Jacky

Man merkt an diesem Blog, dass langsam hier alle Internet haben: "keiner schaut mehr vorbei beim alten Leid" - Kirgisisches Sprichwort.
2007-05-11 - 12:32:52 - Jacky

GM

Keiner schaut mehr vorbei bei alten Lied? Mhhhh... stimmt nicht ganz.

Wollte nur bemerken, daß ich nicht in der Haut der NAOS-Leute stecken möchte, denen nun ein Kunde nach dem anderen abspringt. Oder ist das von mir zu kurz gedacht? Gibt es trotzdem einen Markt dafür?

Kann schon sein: das größte Argument ist wohl die Mindestlaufzeit, die es bei NAOS quasi nicht gibt. Von der Performance her kann ich nichts dazu sagen, habe es ja selber nicht, nachdem bei mir nach Jahren endlich DSL verfügbar war und jetzt Arcor mit 6000er-Anbindung stabil läuft.

Vielleicht schreibt hier ja mal der eine oder andere noch was rein...
2007-05-15 - 16:20:13 - GM

Martin

Hi, verzweifle langsam auch an der Suche nach nem Internetanbieter bei dem ich in den Innenstadt (Ludwig-Weimar-Gasse) DSL bekommen kann. Vodafone (also Arcor) und Versatel meinten, es wäre vielleicht Ende des Jahres möglich. Besteht in der Ecke irgendeine Alternative, sowas wie Naos im Damenviertel oder Freifunk, etc.?
2007-05-16 - 20:46:53 - Martin

xy

Also ich wohne in Jena-Ost und nutze Vodafone Zuhause-Web via UMTS. Habe seit Samstag UMTS-Broadband und bin absolut begeistert. Entspricht ca. DSL 1000. Also ich brauche keinen Telefonanschluss vom Monopolisten mehr.
2007-05-22 - 12:50:33 - xy

Phil

Gibt es von der Telekom in irgendeiner Form eine Bestätigung, wenn die gelegten Kupferkabel betriebsbereit sind? Oder muss man es auf gut Glück bei einem Anbieter versuchen? Arcor meinte nämlich einen Monat nachdem die Kabel gelegt wurden, dass DSL bei mir immer noch nicht möglich sei... :-(
2007-06-01 - 19:41:53 - Phil

Mischi

Versucht es mal über TV-Kabel ein Kumpel von mir hat sich das geholt. Er wohnt aber nicht in jena, aber es gibt anbieter für Jena einfach bei dem eigenen Kabelbetreiber anfragen.

Schwach das in einer Stadt wie Jena noch ecken existieren wo kein DSL anliegt das im jahre 2007 Traurig TELEKOM...
2007-06-15 - 18:23:24 - Mischi

Markus

falls jemand interesse an vodafone UMTS hat, aber keine lust auf 24 monate laufzeit hat:

ich hätte einen abzugeben... laufzeit noch etwas über ein jahr.
bei interesse einfach eine email schreiben

markus
2007-06-29 - 21:15:05 - Markus

K!k3i

Also jetzt verstehe ich es nicht mehr wirklich...

Wenn ich einen Test von der Verfügbarkeit mache, kommt bei T-Online und bei Arcor max. 2000 DSL raus, welches ich jetzt auch schon habe. Ein Freund wohnt 2 Häuser weiter und er hat eine 6000 Leitung bei Arcor, obwohl der Test auch nur 2000 sagt. Nun war ich bei der dummen Telekom (da ich mit meiner 2000 nur 1500 reinbekomme)!! Der typ meinte das bei uns nur ne 2000 verfügbar sei. Was meint ihr, soll ich auf gut glück zu 1&1 wechseln? die haben mich mit ihren Leistungen eig. noch nie entäuscht. Was mich verwundert ist außerdem, dass doch anbieter wie 1und1 und arcor die kabel der telekom mieten...?! Die haben doch keine eigenen kabel verlegt... oder liegt es nicht an den Kabeln, sondern an den Verteiler stellen? Kann es sein das 1und1 selber noch eine "gebaut" hat?! naja...

grüßle
2007-07-02 - 11:24:55 - K!k3i

Erlkönig

Ich nutze auch Breitband UMTS von Moobicent. Läuft gut. Kostet zwar mehr als DSL, aber wenigstens läufts. Hatte mir die Alternativen bei http://www.kein-dsl.de angesehen, aber dann keine lust mehr, zu warten Ging fix mit der Bestellung.
2007-07-03 - 14:55:30 - Erlkönig

Torsten

@K!k3i

Leitungswege sind eine Sache für sich: Die entsprechen keiner Logik, es kann also durchaus sein dass im gleichen Haus einer 16000er DSL bekommt ein der andere überhaupt nichts. Leitungswege sind meist historisch gewachsen und entsprechen in aller Regel NICHT dem Strassenverlauf. Im Extremfall kann es sogar sein dass für ein Haus zwei Vermittlungstellen zuständig sind. Um es dir mal zu verdeutlichen: Jena hat nur 3 Vermittlungstellen: Jena Lobeda, Jena Winzerla und Jena Nord. Zu DDR Zeiten lief fast alles über Jena Lobeda. Winzerla hatte z.B. die gleichen 33er Nummerblöcke wie Lobeda.

Und manche Verbindungen sind eben noch heute so: Du wohnst in Winzerla bist aber technisch NICHT an die Vermittlungstelle Winzerla angeschlossen sondern an Lobeda!!!

Und dann ist da noch die Sache mit Glasfaser: Wenn deine Leitung z.T. über Glas geführt ist dann geht erstmal kein DSL es sei denn es wird ein OutdoorDSLAM errichtet. Und wenn dem so ist kann es sein das die Geschwindigkeit beschränkt wird z.B. auf 3000er weil das Glas was dazwischen liegt nicht mehr hergibt.

Du sieht es ist eine Wissenschaft für sich.
Kupferkabel haben auch ihre Grenzen idR max 5-7km dann ist kein DSL mehr möglich wegen zu hoher Dämpfung. Und da reichen zum Teil dann schon die letzten 2m im Haus zwischen dir und der Nachbarwohnung so dass der Nachbar DSL kriegt und du nicht. Die Telekom ist das radikal mit den Grenzwerten: 0,1db drüber und es wird nicht geschaltet.

Was die anderen Anbieter dir versprechen was geht ist idR Müll, die haben nämlichen keinen Zugriff auf die Telekom-Datenbank. Daher wird nur Luftlinie zur nächsten Vermittlungsstelle berechnet und das wird dir dann angeboten. Aber idR steht dann im Kleingedruckten dass dir überhaupt nichts zugesichert wird da erst bei Anschlussleitungsübernahme die Daten an den Mitbewerber bekannt gegeben werden. Und wenn dann da steht dass die Leitung eben nicht mehr als 2000er hergibt dann ist das so. Machmal geht aber trotzdem mehr da Arcor und CO andere Dämpfungsgrenzen verwenden. d.H. u.U. geht statt 2000er dann 3000er wenn du nur knapp über dem Telekom Grenzwert gelegen hast. Das heisst aber auch das die Verbindung störanfälliger seinen kann und es häufiger zu resync's kommt. Die Telekom geht halt auf Nummer sicher und die anderen versuchen es halt. Aber wenn es auf Dauer nicht geht wirst du auch dort zurückgeschaltet auf niedrigeres Niveau.
2007-07-06 - 19:52:33 - Torsten

Olaf

Hallo,
hat jemand Erfahrungen, ob DSL im Bereich der Schützenhofstraße 68 >1000 möglich ist?

Gruss olaf
2007-08-02 - 09:55:12 - Olaf

verratenundverkauft

also dann will ich mal auch hier meine story erzählen. vor ungefähr 6 wochen sind wir zu arcor und wollten uns bei denen endlich dsl holen, weil uns gesagt wurde, dass dsl jetzt in der sophienstr. verfügbar. ach was waren wir erfreut. wir waren also bei arcor und dort erzählten sie uns wir können uns nur es wären nur 2000 dsl verfügbar und dies können wir auch nur bei versatel abschließen. der nette arcor-mensch (versatel und arcor arbeiten irgendwie zusammen) hat für uns die formulare ausgefüllt und sagte, dass es bis zu 6 wochen dauern könnte. okay haben wir uns gedacht, dass halten wir jetzt auch noch durch. nach knapp 2 wochen kam dann der erste brief von versatel. sie bedankten sich für unsere anmeldung und nannten uns auch einen termin für den anschluss, der vorraussichtlich am 17.07. sein sollte. es kam aber vorher kein brief und hardware wurde uns auch icht geschickt. wir also angerufen und gefragt was los sei. antwort: telekom sei schuld. es dauert noch bis unsere leitungen freigeben können. wir: verärgert! nagut, haben wir uns gedacht, vllt. wird's ja noch. vor ein paar tagen haben wir einen brief von versatel bekommen, dass sich der vertragspartner telefonisch melden soll, weil sie noch ein paar daten von ihm brauchen. wir waren wirklich stinksauer, dass es solange gedauert hatte und der hammer: dsl ist bei uns nicht möglich! das ist doch echt besch***. arcor lügt uns an, telekom kriegt ihren arsch nicht hoch und versatel hat auch lange nichts von sich hören lassen. sauerei!
wir wissen im moment nicht was wir tun sollen. unserere wg will unbedingt inet und telefon haben und leider wissen wir nicht was am besten jetzt wäre! bitte helft uns!
2007-08-09 - 21:55:02 - verratenundverkauft

Torsten

@verratenundverkauft

NOCHMAL: Alle Mitbewerber der Telekom haben keinen Zugriff auf die Leitungsdaten bis die Leitung zu denen übertragen wird!!!!
D.H. Die versprechen dir als goldene vom Himmel mit DSL 3MioKB und täglich ne Tüte Gold dazu.

Die Leitungsdaten liegen im Telekom internen System KONTES-ORKA. Aber auf die Daten hat nicht mal der T-Punkt Muggel Zugriff.

Wenn du eine Auskunft haben willst was geht und was nicht wende dich an die 0800 33 02741 --> Telekom Technische Infrastruktur Niederlassung Mitte-Ost.
Dabei das Stichwort Baubezirk fallen lassen und fragen was der Ausbau Sophienstrasse macht.

Alles andere ist Murks und reine Spekulation via Hellsehen und Ferndeuten. Selbst der Verfügbarkeitstest der Telekom ist nicht relevant und dient nur zum Zeitvertreib.
2007-08-11 - 21:03:34 - Torsten

Phil

Gibt es überhaupt schon jemand der DSL im Damenviertel hat?
2007-08-12 - 20:21:45 - Phil

Satelliten-DSL

In meiner Gegend gibt es ebenfalls keinen DSL-Anschluss über eine herkömmliche Leitung. Deswegen habe ich mir ein DSL-Paket bei skydsl geholt. Ist zwar etwas teurer, aber läuft ohne Probleme :-)
2007-08-20 - 23:43:04 - Satelliten-DSL

K!k3i

@ Torsten

Danke!

Ich habe hier einen kleinen Tipp für Firmen oder Privatleute in Jena, die schnelleres DSL wollen (allerdings etwas teurer)!

Multipathrouting! Es gab auch noch Multilinkrouting. Wie das funktioniert steht in der c't 18/2007 also noch die aktuelle Ausgabe. :)

Ich muss mich wohl oder über damit abfinden, da ich aber nicht aus Jena weg möchte... <-- gibts auch Wohngebiete in Jena die 6000Leitung oder 16000leitung besitzen?

Achja... mein Opa wohnt im tiefsten Erzgebirge wo nur mini Dörfer sind. Und er bekommt mit Alice DSL 2000 rein. Ich habe ja angeblich auch ne 2000Leitung bloß bekomme ich nur 150kbit/s rein *WÜRG*!

mfg
2007-08-29 - 11:13:04 - K!k3i

namX

Ich hab jetzt endlich seit ein paar Monaten gute 6MBit von der Telekom, dumm nur das ich zumindest gern 16MBit haben würde. Was sagt die Telekom? Im T-Punk - Leitung zu schlecht.
Was sagt mein Router? Dämpfung 6,6dB...

Die machen das nur weil die Technik anscheinend noch recht teuer ist weil es bei mir hier über Glasfaser läuft. *würg*

Naja ich geb dann mal Bescheid wenns wieder schneller laufen darf.
2007-09-01 - 14:51:58 - namX

PIRTCHEN

update zur sophienstr. / bereich harnackstr.: das dsl kabel, was seit maerz 07 im keller lose ueber dem telefonkasten hing, ist seit einigen tage still und leise an einen neuen verteilerkasten angeschlossen worden ...
wenn es alle 6 monate etwas neues zu berichten gibt, werden wir wohl 2011 endlich dsl haben ;-)
2007-09-03 - 10:32:12 - PIRTCHEN

El Duderino

Laut 1und1 (und die hängen ja an der Telekom) soll es auch genau in dem Bereich nun auch funktionieren... Die Telekom selbst schweigt sich noch aus...
2007-09-17 - 15:35:33 - El Duderino

K!k3i

@ namX

In welchen Gebiet wohnst du? Ich bekomme hier am Westbahnhof ne macke^^ nen freund 2 häuser weiter und dsl 6000 *draufhau* :D

Ich könnte echt reiern...

Gibt es in Jena nun Gebiete (wohngebiete wo man als student lebt, oder eben wenn man kein bock mehr auf at home hat :D) wo dsl ab 6000 verfügbar ist?

Wäre geil :)
2007-09-18 - 15:49:31 - K!k3i

WillDSL

Bie uns ist ja angeblich 6000er bei Freenet möglich(KK11)Stimmt das?
2007-09-26 - 20:40:44 - WillDSL

Neuling

Mal ne andere Frage: Kann ich mit nem 1&1 2000er surf and phone in lobeda-West in der Werner-Seelenbinder-Strasse auch ohne Telekomanschluss Inet haben?

Hatte letztens gehört den braucht man nicht mehr, stimmt das?
2007-10-01 - 15:18:06 - Neuling

Frank

Ich habe DSL seit der Pilotstudie von 2001 und ich wohne in der Wöllnitzer Strasse, auch die Umstellungen von 768 über 1000 bis jetzt 2000 gingen ohne Probleme und Wartezeiten.

Weiß jemand ob Jena bald VDSL bekommt und existiert eine Karte mit den DSL feindlichen Gebieten, sodass man gleich die Miete im Voraus drückt?
2007-10-03 - 23:17:17 - Frank

PIETCHEN

laut auskunft t-punkt vom 11.10.2007 soll ab der 43 kw (ab 22.10.2007) die dsl freischaltung im damenviertel fortgesetzt werden. in welchem bereich dies erfolgen wird, konnte nicht mitgeteilt werden ...
2007-10-12 - 13:10:55 - PIETCHEN

PIETCHEN

Info zum DSL-Verfügbarkeitstest übers Internet (Wohnbereich Ecke Sophienstr. /Harnackstr.): bisher war der Test bei T-Home, Versatel oder Arcor IMMER negativ (die beiden letztgenannten Anbieter greifen natürlich auf die Daten der Telekom zurück).
Ein heutiger Test brachte eine überraschende Änderung. Laut T-Home ist Call & Surf mit DSL 6000
(mit bis zu 3072 kbit/s möglich). Arcor, Versatel oder Alice bieten ebenfalls DSL an. Bei Arcor jedoch immer noch mit Telekom Grundgebühr ...
2007-10-14 - 15:27:12 - PIETCHEN

El Duderino

Ich freu mich :-) Der DSL-Router von Versatel liegt schon fertig zum installieren zuhause...
2007-10-17 - 14:32:03 - El Duderino

PIETCHEN

@ el duderino, hast du schon mit versatel den vertrag geschlossen und welche bandbreite koennen die anbieten?
wann hat man dir die freischaltung in aussicht gestellt? schon bei naos gekuendigt?
bei versatel ist die lange laufzeit von 24 mon. abschreckend ... ist bei arcor oder 1 & 1 ja genauso ...
2007-10-19 - 10:57:31 - PIETCHEN

El Duderino

@Pietchen: Eigentlich wollte ich bei Alice anfangen (keine Vertragslaufzeit, 24,99 für DSL 4000), aber die hatten bei der T-Com keinen Erfolg. Versatel hatte ich früher schon einmal, der Service ist nicht so toll - aber bei wem ist er das überhaupt noch?
24,98 ist sogar noch günstiger als bei Naos, die Bandbreite (DSL 4000 ) sollte bei mir auf jeden Fall um ein Vielfaches schneller sein als bisher (von den Ausfällen ganz abgesehen). Arcor bietet hier nur ne geringere Bandbreite, und 1und1 gehört zu Telekom - da will ich nicht hin (und zu teuer sind die auch).

Also: Vertrag ist unterzeichnet, Kündigung ist ausgedruck. Wenn wir im gleichen Haus wohnen, könnten wir ja auch teilen ;-) Mailadresse hab ich mal angegeben...
2007-10-20 - 15:04:45 - El Duderino

El Duderino

Hier: el-duderino@trashmail.net
2007-10-20 - 15:06:48 - El Duderino

Flavia

Ich habe leider ähnliche Erfahrungen machen müssen. Ich warte trotz allem weiterhin darauf, dass irgendwann so einiges über Glasfaser läuft, denn die Datenmenge, die übertragen werden kann, ist einfach überzeugend und vor allem zeitsparend.
Mal sehen, wann es soweit sein wird.

Gruß
Flavia
2007-10-21 - 15:59:17 - Flavia

El Duderino

Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt;-) Nein, mal ehrlich: Da die T-Com ja jetzt erst komplett neue Kabel verlegt hat, ist wohl nicht damit zu rechnen, dass innerhalb der nächsten, sagen wir >= 5 Jahre was in der Richtung passiert. Ich hätt's mir auch gewünscht - aber die reelen Planungen scheinen da in die entgegengesetze Richtung zu gehen.
2007-10-24 - 17:34:18 - El Duderino

WillDSL

Wir (KK11) haben vor sechs Wochen einen Vertrag bei freenet mit DSL 6000, was bei uns laut Phonehouse angeblich schon damals Verfügbar war. Zuerst kamen die üblichen Brife indenen unteranderem stand, dass es noch etwa 4-6 Wochen dauern würde. Jetzt kam ein neuer Brief vonwegen noch 11-13 Wochen. Eine unverschämte Frechheit.
2007-11-04 - 22:38:22 - WillDSL

Dennis

Mittlerweile gibts doch Alternativen, oder?
2007-11-12 - 20:49:53 - Dennis

Pille

@El Duderino:

Studierst du in DD und wonhst gleich um die Ecke vom Rathaus Plauen? Dein Nickname und dann noch aus Jena... das kann kein Zufall sein!
2007-11-12 - 20:52:32 - Pille

Ines

Ich wusst garnich, dass in Jena so ein Problem mit DSL existiert, meine Eltern im Kernbergviertel haben welches...
2007-11-13 - 07:30:20 - Ines

ThomasB

Hallo alle,

ich melde mich zurueck - nun aus DSL-Versorgungsgebiet. Sind von der Sophienstrasse in ein Haus in der Eisenberger Strasse gezogen und *ja*, so schoen der Einsatz der NAOten war, "richtiges" DSL ist richtiges DSL. Laeuft einfach.

Es hat allerdings gedauert, bin wir soweit gekommen sind (wohnen hier seit knapp 10 Wochen, DSL haben wir seit 3). Der Vorbesitzer hatte DSL von Versatel (4000?), also wollten wir - auch wegen der guten Preise damals im August - auch zu denen wechseln. Also Antrag, Auftragsbestaetigung, dann ne Woche vor Schalttermin ein sorry von Versatel - die Telekom sagt, da waere keine Leitung zu uns. HAeh? Nachfrage, 5 Stunden am Telefon mit zig Stellen bei der Telekom - ah ja, die Leitung ist noch gesperrt, die Kuendigung des Vorbesitzers war erst ein paar Tage durch und danach kommt erstmal keiner an die Leitungen ran, Auflage der Regulierungsbehoerde... Ah ja. Also Umzug bei der Telekom beantragt, 3 Wochen (!) gewartet, dann wieder Telefon gehabt. Weil das so toll schnell ging beschwert und eine satte Gutschrift von fetten 10 EUR (!!!) bekommen. Wow, in der Zeit hatte ich knapp 100 EUR ueber's Handy durchgebracht... Ach ja, und die T-Com hatte uns beim Umzug von sich aus einen Fulltime XXL verpasst mit 12 Monaten Bindung - zum Glueck noch in der Frist gemerkt und gekuendigt.

Nun also nochmal Antrag bei Versatel gestellt. Nach 2 Wochen wieder Absage - die T-Com sagt, es gibt keine freien Ports mehr fuer DSL. Sch****e... Also bei T-Com Call&Surf Comfort fuer 45 EUR beantragt, 2 Wochen spaeter geschalten, geht. Und wieso jetzt keine Ports fuer Versatel?

Tollerweise bezahlen wir jetzt einen vollen Call&Surf mit 45 EUR, obwohl hier nur DSL 2000 geht (effektiv angeblich 1500irgendwas, ich krieg im download 175 kBit/s). Klasse, der Vorbesitzer hatte von Versatel definitiv mehr, und Versatel sagte bei Beauftragung auch, dass hier mindestens 6000, wenn nicht sogar 16000 gehen muessten. Angeblich - laut T-Com - wird ausgebaut und wir haben ab Anfang 2008 volle 6000... Ich bin gespannt. Und weil das alles nicht reicht, hat unser rosa Freund jetzt den Preis unseres Tarifs auf 40 EUR gesenkt - die paar Wochen haetten wir jetzt auch noch Zeit gehabt...

Es ist schon Klasse, wie toll es mit der Telekommunikation laeuft, hier in einer Grossstadt mit Uni, in der "Denkfabrik", in einem reichen Industrieland... Dieses Drecksmonopol wird noch Jahrzehnte nachwirken...

Gruss + schoenes WE,

Thomas.
2007-12-01 - 00:51:55 - ThomasB

ThomasB

Hi alle,

ich versuche grade rauszubekommen, warum hier - laut Telekom - kein DSL 6000 gehen soll. Mein Router sagt zur Verbindung folgendes:

DSLAM Modem
DSL Down-/Upstream: 1565 kBit/s 203
kBit/s
Noise margin: 9 dB 25 dB
CRC Fehler: 438 0

Ich kann mit diesen Werten nicht viel anfangen, 9 dB klingt aber ganz vernuenftig... Was sagt Ihr dazu?

Danke + Gruss,

Thomas.
2007-12-01 - 22:47:56 - ThomasB

ToBe

hi also die crc fehler sind uninteresant und die 9 dp entsprechen dein downstream

ich hab dsl 6000 und mein ruter sagt

Downstream Upstream

SNR Margin 6.8 15.0 dB
Line Attenuation 40.5 20.5 dB
Data Rate 6048 736 kbps
2007-12-07 - 14:19:56 - ToBe

ThomasB

9 db Daempfung downstream? Dann sollte doch mehr gehen, oder...?

Ich hab mal bei der Telekom nachgefragt, wie zu ertwarten sagen die mir, dass ueber meine Leitung nicht mehr geht. Sie bieten mir aber an, mich als einer der 6000 Tester fuer ihren RAM-Flaechentest zu bewerben - eine Technik, die die meisten anderen DSL-Anbieter schon benutzen, und die die Telekom jetzt auch einfuehren moechte. RAM erlaubt schnelles DSL auch auf schlechten Leitungen, siehe

http://de.wikipedia.org/wik...

Gruss,

Thomas.
2007-12-08 - 08:58:25 - ThomasB

Norbert

Hallo, über die schlechte DSL-Versorgungslage in Jena-West will ich nur soviel schreiben, dass in der Talstrasse/Katharinenstr. von der T-Com nur 384kb/s angeboten wird. Seit 2 Jahren ist keine Besserung in Sicht. Hat jemand Infos zu anderen Anbieter für dieses Einzugsgebiet? Mir wurde gestern von Versatel DSL 4000 geboten und das für 34,95€ Monat inkl. Tel. Flat. Bei der T-Com bezahle ich knapp 40€. Meine Frage: Ist dem zu trauen, was Versatel verspricht? Gruß Norbert
2007-12-15 - 20:27:26 - Norbert

K!k3i

folgendes problem... versatel bietet dir sicherlich soviel, aber es werden zu 99,9% ausfälle etc. sein.

ich würde gerne mal wissen, wer von euch DSL 6000 hat und in welchen gebiet er wohnt?!?
2007-12-16 - 20:44:30 - K!k3i

ThomasB

@Norbert: hm, Du musst es erstmal *SCHAFFEN*, von der Telekom wegzukommen und zu Versatel zu wechseln... :-) Siehe meine Story weiter oben...

Ausfaelle werden (denke ich) nicht mal das Problem sein, die Telekom kalkuliert sehr konservativ (es werden IMO nicht reale, sondern kalkulierte Daempfungswerte hergenommen, um die maximal moegliche Datenrate zu ermitteln. Bei mir sieht das so aehnlich aus. Versatel setzt AFAIK Verfahren wie RAM ein, um DSL-Verbindungen nach realer Leitungsqualitaet aufzubauen, so dass da schon mehr drin sein koennte. Dass aber eine 4000 geht, wo die Telekom nur 384 anbietet, kann ich mir eher nicht vorstellen. So schwer an der Realitaet kalkulieren die nun auch nicht vorbei. AFAIR koennen Versatel & Co. auch nicht auf die Leitungsdaten der Telekom zugreifen und bieten Dir erstmal viel an - was dann geht, kann davon durchaus abweichen...
2007-12-16 - 21:40:33 - ThomasB

Norbert

Hi Thomas: von der T-Com wegzukommen ist für mich erstmal nicht einfach. Mein Vertrag läuft noch knapp 2 Jahre u. ob die T-Com mich da rausläßt ist fraglich. Versatel sagt zwar, dass wäre kein Problem, aber ich denke, die versuchen auch alles, um an neue Kunden zu kommen. Und dann habe ich zwei Verträge am Bein... Bisher gab es von meiner Seite nichts an dem "rosa Riesen" zu nörgeln - keine Ausfälle, guter Service und Kulanz. Halt die schwache DSL Leistung von 384kbs und das in Jena... wie ich nun weiter verfahre, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Ich werde erstmal weiter nach Info suchen müssen. Gruß Norbert
2007-12-17 - 10:51:58 - Norbert

ThomasB

hm, meinst Du, Du haettest dann zwei Vertraege? Ein neuer Vertrag kommt meiner Meinung nach nur zustande, wenn Dich Versatel auch versorgen kann, und das geht nur, wenn die Telekom Dich raus laesst - versuchen wuerde ich es, und das Thema vorher einfach mal bei Versatel ansprechen. Die Jungs im Versatel-Shop in der Bachstrasse sind nett und durchaus kompetent und hilfsbereit...

Berichte mal, falls Du es versuchst - ich bin auch noch 2 Jahre an Big-T gebunden, wuerde ja auch gern wechseln, gerade jetzt, wo ich nun endlich eine Leitung bekommen habe, was die Telekom vorher ja vehement verweigert hat...
2007-12-17 - 12:57:47 - ThomasB

Norbert

Ja - Thomas, dass meine ich! Kann ich denn theoretisch nicht zwei oder mehr Verträge haben? Wenn ich heute zu Versatel gehe, dann bekomme ich den Vertrag und der beim "rosa Riesen" bleibt weiter bestehen - so denke ich mir das.
Vertrag ist Vertrag - sonst gäbe es keine. Versatel und wie sie alle heißen, erzählen mir viel, wenn der Tag lang ist.
Als mir z. Bsp. der "guten Frau" von Versatel Service am Telefon sagte, sie sollte es mir bitte schriftlich zuschicken, dass Versatel mir erstmal die zugesprochene DSL Leistung 4000 garantiert und zweitens mich aus dem Rosarot Vertrag "rauslöst", wurde Sie recht kleinlaut und hat gesagt, dass Sie noch mal anruft. Komisch - bisher kein Anruf von Versatel. Mittlerweile, weiß ich, dass ein Untermieter in meinem Haus DSL 1000 hat - aber bei Acor. Wegen dem bisschen mehr, werde ich aber nicht zu jenen wechseln. Soll Versatel denn mehr bieten können?? Ich glaube, das ehrlich gesagt nicht - du hast es ja schon angedeutet. Na ja mal sehen, was sich im neuen Jahr ergibt. Kennst Du denn eine Adresse, wo jemand die DSL Verfügbarkeit nach Straßenverzeichnis und/oder Hausnummernverzeichnis von Jena gelistet hat. Gefunden habe ich bisher nichts, aber ich weiß, dass es so was für andere Orte gibt. So ein Projekt, würde ich gern mal machen, vorausgesetzt es gibt es noch nicht. Gruß Norbert
2007-12-19 - 00:24:36 - Norbert

ThomasB

hm, Norbert - also ich hatte damals auch Anschluss von der Telekom (allerdings noch kein DSL) und habe bei Versatel den Auftrag gestellt und demzufolge den Vertrag mit ihnen abgeschlossen. Den haben die (also Versatel) spaeter gecancelt, weil die T-Com die Leitung nicht rausgerueckt hat. Es kann Dich eben immer nur einer versorgen - und entweder nutzt die Telekom die "letzte Meile" eben selbst, oder sie vermieten sie an Versatel/Arcor/wenauchimmer... Ich wuerde da einfach im Laden fragen, die Hotliner sind normalerweise doof wie 2-Pfund-Brote...
2007-12-20 - 08:30:23 - ThomasB

Jan

Hallo Leute,
schön dass ich den Thread hier gefunden habe.

Wir sind aktuell bei Arcor mit DSL 1000 und sitzen in der Bachstraße.
Höheres ist laut arcor nicht möglich. extrem schlechte Dämpfung etc.

Nun haben heute die Jungs von Versatel angerufen, nachdem ich mal nen Test auf deren Seite gemacht hatte.

Angeblich ist 16000 möglich.
Das ganze kann ich allerdings nicht glauben, schon garnicht nachdem ich das hier alles gelesen habe.

Wenn ich das richtig verstehe macht es keinen Unterschied ob der Anbieter nun arcor, telekom oder versatel heisst. es liegt an den verlegten leitungen oder an der strecke zum verteiler ?!?!?

Aber wie können dann die versatel techniker am telefon etwas ganz anderes behaupten ?
2008-06-13 - 20:33:47 - Jan

Daniel

Tja da bin ich mal gespannt. Wohne auch in Jena-West (August-Bebel-Str.). Habe jetzt Telekom gekündigt (Download 384 kbit/s) und O2-DSL beantragt.

Auf O2 bin ich durch einen "Werbeanruf" aufmerksam geworden, der Typ versprach mir am Telefon 10 und eigene Leitungen von O2 (telefonica). Bin dann in Jena in den Laden und der sagte mir 5000 müssten drin sein. Am Samstag wollte ich das dann beantragen, da sagte der mir 4000, aber ohne Garantie und keine eigenen Leitungen von O2.

Das ganze war mir zwar etwas suspekt, da das ganze aber mit 20&#8364;/Monat ungefähr halb soviel kostet wie bei T-com, hab ich trotzdem abgeschlossen.

Jetzt bin ich sehr gespannt, ob O2 wirklich 10-fache Geschwindigkeit über die gleichen Leitungen liefern kann (und wie lange ich auf den Anschluss warten kann).

Wenn ich mehr weiss, werde ich mal berichten...
2008-06-23 - 14:42:29 - Daniel

therightway

und ich dachte jena wäre so modern, dann bekommt man dort nich mal dsl16000... sinnlos!!!
2008-08-02 - 13:44:49 - therightway

Norbert

Nun bin ich mal wieder an der Reihe. Mich hat am 06.08.2008 eine freundlichen Dame von Versatel angerufen und mich nach meinen "DSL Befindlichkeiten" erkundigt. Sie bot mir mal wieder eine 16000 Leitung + Telefonflat an. Ich kann mir das nicht richtig vorstellen, das Versatel mir eine 16000 Leitung bieten kann - wäre schon froh über eine 2000 Leitung, aber hier in der Talstraße sind nur 384 kbs möglich (T-Com) Da Sie aber wirklich sehr freundlich war, habe ich mich kurz entschlossen einen Vertrag, (aber nur 6000kb/s + Tel. für 29,90 Euro im Monat) abzuschließen. Kündigung bei T-Com übernimmt Versatel und ich bekomme vor Abschuß eine Bestätigung, das ich aus meinem alten Vertrag bei der T-Com ohne weiteres herauskomme) - Wie auch immer...Habe ja noch eine Überlegenszeit von 14 Tagen nach Eingang der Papiere. Bis heute kam leider nichts- schon komisch. Bei der T-Com war spätestens am 2 Tag danach, was im Briefkasten. Ich bin ein skeptischer Mensch und diesbezüglich sehr vorsichtig, aber man weiß ja nie. Leider habe ich trotz ausgiebiger Recherche keine Antwort darauf erhalten, was Versatel so in Jena bietet. Wer ist Versatel Kunde in Jena West. (Talstraße/ Lutherstaße)und näherer Umgebung. Trotz höherer Preise und niedriger Leistung kann ich nicht über die T-Com meckern, die Leitung ist stabil und der Service vollkommen in Ordnung, aber man(n) strebt ja nach mehr...
Grüsse Norbert
2008-08-17 - 21:48:01 - Norbert

Norbert

Heute bekam ich Post von Versatel. Allgemeine Auftragsbestätigung, Widerrufsbelehrung, Leistungsbeschreibung, Preise und all den Quatsch. Weiterhin wurde mir geschrieben, dass ich in Kürze eine Benachrichtigung über den vorläufigen Anschlusstermin, sowie zusätzliche Informationen zu meinem georderten Produkt erhalte. Bin mal gespannt...Da Versatel laut Leistungsbeschreibung DSL&ISDN die Übertragungsgeschwindigkeit vom Netzknoten der Versatel zum Kunden abhängig macht, bin ich gespannt, was heraus kommt. Ich denke mal weniger als 384kb/s wie bei der T-Com dürfen nicht drinne sein. Und wenn, dann spare ich 10 Euro im Monat, vorrausgesetzt die T-Com läßt mich raus. Das macht mir schon eher Kopfzerbrechen...Gibt es den keinen der "Gleiches" erlebt. Was sind deine Erfahrungen? Das kann doch nicht sein, das Jena so schlecht mit DSL versorgt ist...
2008-08-19 - 21:23:28 - Norbert

Joker

Hallo Leute,

ich habe hier den einen oder anderen Beitrag zur DSL Verfügbarkeit gelesen. Auch mir war bis vor kurzem nicht wirklich transparent, wo man seine Verfügbarkeit prüfen kann. Klar, man kann auf die einzelnen Homepages der DSL Anbieter wie T-Home, Arcor, Alice uns. gehen und sich dann durch die Verfügbarkeitsprüfung "quälen". Problem dabei ist, dass man dort nur eine eindimensionale Ansicht des jeweiligen Anbieters erhält. Aber keine Übersicht über die Tarife der wichtigsten Anbieter. Bei meiner Recherche im Netz bin ich dann aber auf eine Seite gestoßen, die sich http://www.dsl-ratgeber.de nennt. Dort erhält man, nachdem man die Daten der zu prüfenden Adresse eingibt, die Anbieter und die DSL Tarife gelistet, die tatsächlich verfügbar sind. Inclusive Preise, technische Features, Optionen und Routern. Dazu gibts auch noch kostenlose Prämien, die man erhält, wenn man einen DSL-Tarif auf der Seite abschließt. Ich habe mich für das Motorola KRZR Handy entschieden, daß es on top auf das All Inclusive Angebot von Arcor gab. Es gibt aber auch andere Prämien, wie z.B. eine Digitalkamera, ein Navigationsgerät, eine Sony Playstation, einen Ipod usw. Der Bestellprozess ist auch sehr einfach und mit ein paar Mausklicks zu machen.
Also, wems hilft...;-)
Ich surfe jetzt übrigens mit meinem Tarif und das Handy habe ich meinem Neffen zum Geburtstag geschenkt ;-)

Grüße
Der Joker
2008-08-25 - 14:13:30 - Joker

Norbert

Hi Joker,
ganz nett deine Darstellung, nur das diese nicht viel aussagt-konkret: "mir hilft sie nicht wirklich weiter". Die Verfügbarkeiten online zu prüfen, das ist das kleinste Problem, aber was steckt wirklich dahinter? Also was kommt wirklich beim User an...
Z. Bsp. Laut Verfügbarkeitsrecherche bei Freenet steht bei mir DSL 2000 an! Soweit ich weiß, nutzt Freenet die Leitung der Telekom und diese bietet mir effektiv 384kb/s - also noch nicht mal nee 1000 Leitung. Bei Acor steht hier im Haus effektiv 1000kbs an. Acor hat wohl sein eigenes Netz, aber liegt immer noch im Bereich bis 1000kbs und kein bisschen mehr. Das sind Fakten. Bei Versatel wird mir nach langer tel. Recherche eine 12-13000 Leitung zugesagt...laut Kundenkartei, wäre das wohl in meiner Straße (Talstraße Bereich Nr. 5-12) drin. Ich glaube noch immer nicht daran. Die Leute im Versatelshop (gegenüber der Goehtegalerie) sagten mir wiederum, dass Versatel die Leitung der T-Com nutzt und max. 1000-1500kbs möglich wären. Tja, da weis doch keiner was wirklich.
Wie im oberen Beitrag beschrieben, werde ich es jetzt darauf ankommen lassen und sehen, ob Versatel hält, was sie versprechen. Es wäre jedenfalls keine gute Werbung für sie, falls die Zusage falsch ist, denn dann mache ich bestimmt ordentlich "Werbung".

Gruß Norbert
2008-08-25 - 20:06:41 - Norbert

Norbert

Hi Leute,
ich bin es nochmal. Bin wahrscheinlich der eínzigste der hier unzufrieden mit der Kapazität seines DSL ist. Jena scheint wohl sonst gut versorgt zu sein....??
Na ja ich möchte nur den weiteren Wertegang meines "DSL Desasters" beschreiben. Vielleicht nützt es irgend jemand.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
So... nachdem mir Versatel mir tel. zugesagt hat, meinen bisherigen Vertrag (den ich bei T-Com habe) zu kündigen, war ich gespannt auf die Antwort. Bei Versatel sagten sie mir, das ich aus meinem Vertrag der 24 Monate läuft, ohne weiteres heraus kommen werde. Versatel würde das machen und vor allem können!!! Ha Ha >> Pustekuchen.<< Die T-Com läßt sich nicht darauf ein, und ich muß meinen Vertrag bis zum Ende durchstehen...
irgendwie, war mir das schon von vorn hereinrein klar, ansonsten gäbe es ja keinen Vertrag, wenn jeder machen kann, was er will. Aber mal wieder ein Beispiel, das Versatel diesbezüglich lügt - bzw. keine Ahnung hat. Siehe Blog weiter oben.
Tja nun kann ich bis 11/2009 warten, um eventuell bei T-Com eine bessere Leitung zu bekommen oder ich kündige 3 Monate vorher und vertraue Versatel auf die versprochenen 11-12000 Leitung. Ich glaube ehrlich gesagt nicht dran. Na ja ich habe ja noch etwas Zeit...
Bezüglich der Kundenfreundlichkeit, möchte ich Versatel nicht schlecht machen, aber an den Service von der T-Com, können die sich eine Scheibe abschneiden - zumal ich bei T-Com für den Tel.Support keinen Cent bezahle, muß ich bei Versatel eine teure 01805 Nummer wählen(wo ich 10 min in der Warteschleife hing) -
Fazit - Service hat seine Preis

Bis bald - spätestens 08/2009
Norbert
2008-09-26 - 21:53:24 - Norbert

Kay

Hallo, also meine Meinung zu Versatel ist: Hände weg.
War vorher 6 Jahre Arcorkunde und bin seit Oktober nun bei der Versatel. Hab dort DSL 6000 laut Vertrag aber ankommen tut nur ca. 350 KB. Allein im ersten Monat hab ich 18€ in die Hotline gepumpt bis sie mich aufgrund angeblich instabiler Leitung auf DSL 1000 gedrosselt haben. Der Support ist ein Witz nur das man nicht darüber lachen kann. Jedes mal wird einem etwas anderes erzählt. Die Vertäge schließen sie schnell und angeblich ist auch alles immer verfügbar aber sobald man bei denen Kunde ist wars das auch. Dann kann man zusehen wo man bleibt, hauptsache man zahlt schön. Werd nächste Woche einen Beschwerdebrief schreiben mit Fristsetzung sonst kündige ich bei denen. Angeblich baut Versatel sein Netz in Lobeda-Ost Anfang 2008 aus. Weiß da wer was drüber?

MfG Kay
2008-11-07 - 21:38:51 - Kay

wirbert

Hallo, wohne Lobeda-Ost, Richard-Sorge Str. Habe O2 DSL 4000, becomme, allerdings nur 2000 und, laut T-Com Prüfung, mehr nicht möglich ist, unabhängig vor Provider. Hat jemand in Lobeda-Ost DSL von TeleColumbus? Wie hoch ist Geschwindigkeit?

MfG Wirbert
2008-11-10 - 10:06:50 - wirbert

Kay

Aber vorher hatte ich bei Arcor jahrelang DSL 3000 ohne Probleme. Nunja, morgen kündige ich bei Versatel und geh wieder zurück zu Arcor. Da war wenigstens der Service ok.

MfG Kay
2008-11-10 - 21:49:57 - Kay

Kräuterkäse

Jena West / Lutherstraße: Erfahrungsbericht
===================================================

Hallo,

ich wohne auch in der Lutherstraße in Jena und habe es nach über 10 Wochen geschafft DSL zu bekommen, es war ein anstrengender Weg! Aber die schöne Wohngegend birgt auch Risiken...
--- Hälfte der Straße: Alte Leitungen ---

Die Lutherstraße ist wohl in 2 Teile gesplittet, der vordere hat altes Glasfaser und geht wohl bis ca. Hausnummer 71. Ab der 72 sind neue Leitungen. Das bedeutet wer im vorderen Teil wohnt hat erst einmal prinzipiell gar nicht die Möglichkeit andere Anbieter als die Telekom zu nutzen. Ich habe auch bei anderen beantragt, aber diese lässt die Telekom nicht ran. Natürlich steht in sämtlichen Verfügungsanfragen im Netz was anderes...2000, 6000, 8000 all das wird bei anderen Anbietern angeboten, aber nix da - kein Zugang für Fremdanbieter. D.h. ihr bekommt nach der Anmeldung bei anderen Anbietern als der Telekom erst einmal einen haufen Briefe im Wochenrhytmus ("Entschuldigen sie die Verzögerung, ihr Anschluss konnte noch nicht geschalten werden...") und irgendwann dann auch eine Absage. Also auf das lange Warten am besten verzichten und gleich bei der Telekom beantragen, auch wenn es da mit Mehrkosten verbunden ist. Die sehen konkret so aus, dass ihr 1x Anschlussgebühr (59 € Euro, falls keiner da) und monatlich etwa 10 Euro mehr als bei gängigen anbietern zahlen müsst, dass ist leider der Preis um (zumindest im unteren Teil) der Lutherstraße überhaupt DSL zu bekommen.

--- Es geht nur Telekom, keine Fremdanbieter ---

Ich hatte zu erst einige Anbieter probiert wie Alice, 1&1 usw...aber das hat nur Zeit gekostet, die haben mir zwar Auftragsbestätigungen geschickt, und sogar schon zugewiesene Telefonnummern usw... aber die Angebote musst nach einiger Zeit storniert werden, weil sie merkten das sie gar nicht an die Leitungen kamen. Irgendwann bin ich dann zur Telekom in den Laden (Goehtegalerie), weil im Netz ein Anschlusstermin erst in 2 Wochen angezeigt wurde, dacht ich mir gehts da vielleicht schneller. In der Tat wurde mir gesagt das die Sache in wenigen Tagen geschalten ist, wenn ich dort beantrage. Auf die 20 Euro Onlinerabatt verzichtet und Antrag gestellt. Dann erst einmal 2-3 Wochen gar nichts gehört. Dort angerufen, da ist irgendwas schief gelaufen. Statt einer Auftragsbestätigung kam daraufhin erstmal das bestellte Modem samt Rechnung. Dat tat sich wieder einige Wochen lang gar nichts. In dieser Zeit erneut mehrfach angerufen. Einige male im T-Punkt gewesen, nichts getan. Wieder angerufen und immernoch nichts.

--- Nicht abservieren lassen, ständig nachhaken! ---

Gerade hier, im Kontakt mit den Ansprechpartnern des Kundenservices zeigte sich das wesentliche Problem auf: Keiner weis so richtig was und jeder erzählt was anderes. Nach dem ich in 1,5 Wochen 12 mal angerufen hatte - wurde mir exakt 10 verschiedene Ausflüchte oder vermeintliche Problemerklärungen die erheblich von einander abwichen geliefert. Oft endeten die Telefonate mit den Worten "Wir rufen sie zurück" oder "Wir schicken ihnen nochmal einen Brief". Nichts kam. Erst nach weiterem Rumtelefonieren kam dann eine Woche später erstmalig meine langersehnte Auftragsbestätigung, mit dem Hinweis dass der Anschluss an Datum XY geschalten wird. Juhu! Da kam Jubelstimmung auf, endlich mal eine positive Nachricht. Wie im Brief stand sollte ich von 12 bis 18 Uhr zuhause bleiben, da jemand vorbeikommen würde. Also Tag freigenommen und gewartet. Leider kam keiner. Es folgte wieder eine Woche des Telefonierens...mittlerweile auch die Information: In der Lutherstraße geht nur 386er DSL. Irgendwann kam ein Mitarbeiter auf die Idee den Auftrag neuzustarten, eine Woche später wieder Post. Erneute Auftragsbestätigung, diesmal mit dem falschen Tarif. Wieder angerufen, umgeändert. Auf der Bestätigung stand ein neuer Schaltungstermin und der Hinweis, das dafür keiner extra vorbeikommt. Ein Tag vor dem Anschluss ruft mich Abends eine elektronische Frauenstimme an und teilt mir mit das ich morgen doch bitte Zuhause sein soll, von 9 bis 18 Uhr, um den Zugang zu meinen Räumen und zum Hausverteiler zu gewähren. Na super, aber das war ich ja nun fast schon gewöhnt.

FORTSETZUNG >>
2008-11-15 - 00:31:32 - Kräuterkäse

Kräuterkäse

<< Fortsetzung

--- 0 KBit, 386 Kbit, 6000 Kbit ---

An dem Tag kam dann tatsächlich auch ein Techniker vorbei und schaltete da rum. Nach einer Stunde und Arbeiten am Verteilerkasten ging dann DSL, mit 900-er Geschwindigkeit. Der Techniker hat die Leitung gemessen und wunderte sich, wieso nur offiziell 386 gehen sollte, weil sogar 6000 möglich wäre. Also wieder angerufen, Änderungsauftrag von 386 auf 6000 eingerichtet und es tat sich wieder nichts. Per Telefon erhielt ich mehrfach die Auskunft dass das Problem bei mir liegen müsse ("Da ist bestimmt was an ihrem Rechner falsch eingestellt..."), was ich aber definitiv ausschließen konnte. Da keiner weiterhelfen konnte, eine Woche später bei der Störungsstelle angerufen und siehe da, die haben dann relativ zügig auf die 6000er umgestellt. Das hat jetzt über 2,5 Monate gedauert und hat wohl auch ein wenig mit Glück zu tun. Wie mir erklärt wurde, hängt es davon ab, ob DSL in einer Wohnung an der Lutherstraße verfügbar ist, wieviele Ports in den Verteilerkästen für das Haus verfügbar sind, je nach dem ob die schon voll sind oder nicht, kanns dann gar kein Netz oder weniger geben.
--- Fazit / Tipps ---

1. Leute, die in Jena-Innenstadt/West, vor allem Lutherstraße wohnen und Probleme beim DSL-Schalten haben, denen kann ich nur wärmstens empfehlen: Immer wieder anrufen! Selbst wenn ihr gerade ein Telefonat mit dem Kundenservice hattet und nicht zufrieden gestellt bzw. abgeblockt wurdet, dann gleich danach erneut anrufen und ihr werdet mit hoher Wahrscheinlichkeit an einen anderen Berater durchgestellt und es da erneut probieren.

2. Wer in die Lutherstraße, vor allem den unteren Teil zieht, der sollte Zeit mitbringen und sich damit abfinden, daß es nicht so schnell geht mit dem DSL Anschluss und sich außerdem gefasst machen, dass einer der Fälle eintreten könnte: a. DSL geht gar nicht, b. DSL geht nur mit 386 oder c. DSL geht im Glücksfall mit 6000.

3. Wer nocht nicht in die Lutherstraße gezogen ist, sollte sich auf keinen Fall auf irgendwelche Verfügbarkeitschecks im Netz verlassen. Am besten den Vormieter fragen, wie es bei dem Internet-technisch aussah oder am besten die Nachbarn im Haus!
2008-11-15 - 00:32:05 - Kräuterkäse

wirbert

Hallo, Leute, hat doch irgend-jemand DSL von Telecolumbus in Jena? Bekommt man versprochene 6000? Antworten, bitte!
2008-11-16 - 09:44:02 - wirbert

Kay

Also nach ewigen hin und her kann ich nur sagen Finger weg von Versatel, egal welchen Vertrag man abschließt, die Leistungen werden nicht garantiert.
Wenn es technisch nicht möglich ist, kann Versatel den Kunden ohne seine Einwilligung im Vertrag runtersetzen und somit das Sonderkündigungsrecht außer Kraft setzen. Egal was man zu Vertragsbeginn bestellt hat. Bei mir war es DSL 6000, wurde aber von der Versateltechnik aufgrund instabiler Leitung auf DSL 1000 begrenzt. Mein Vertrag wurde daraufhin von DSL 6000 auf DSL 2000 geändert und somit lieg ich nun noch innerhalb der Tolleranz. Diese Änderung kann Versatel einfach so machen, der Kunde hat da kein Mitspracherecht. Ich weiß nicht wie es ander Anbieter handhaben aber ich empfinde das als üble Abzocke der Kunden. Ich werd mich mal bei der Verbraucherzentrale erkundigen und danach wenn es nötig ist einen Rechtsanwalt einschalten. Man macht ja einiges mit aber das ist schon ganz schön frech.
2008-11-27 - 12:31:01 - Kay

Cyb

Naja ich finde es einfach nur erschreckend das scheinbar die Leute die sich darum kümmern müssten das nicht tun ... in anderen Gemeinden bemühen sich sogar die Bürgermeister (zB Cospeda) darum die Stadt zukunfts sicher zu machen ..
.. in Jena hat man immer den Eindruck es gibt nix wichtigeres wie die Fasaden der Innen-Stadt.

Ich meine, wenn es im moment um DSL-Ausbau geht hört man ständig nur Gera, Erfurt, Weimar etc. ich pers. hab den Eindruck das Jena politisches Niemandsland ist.
2009-01-11 - 19:44:55 - Cyb

DsA

Hast du dir mal die Eumel im Stadtrat und so angesehen? Fehlt nur noch das die Sitzungsprotokolle mit Hammer und Meisel auf eine Tafel gekloppt werden.
Zukunft ist hier nur die Industrie, die Politik denkt an so etwas leider nicht. Und um neue Technologien zu bekommen muß die Politik Anreize schaffen und mitmachen.
2009-01-17 - 08:45:33 - DsA

Cyb

Jup .. naja man hört von allen Städten das was gemacht wird nur in Jena wird das Thema scheinbar tot geschwiegen.
2009-01-19 - 17:38:05 - Cyb

nacho

DSL in Jena ist wohl echt nen Luxus?! Ich kann nur sagen, dass ich bei der Telekom bin und wir nen schnellen 6000er Anschluss in der Lutherstraße. Das kostet natürlich auch. Aber der Service ist meiner Meinung nach i.O. und somit ist der Preis gerechtfertigt.
Nun hab ich mal ne Frage an die Allgemeinheit....
Kennt ihr DSL Anbieter für den Carl-Zeiss-Platz in Jena? Auf Verfügbarkeitschecks im Netz ist kein Verlass... deshalb die Frage an euch.
2009-01-27 - 11:47:57 - nacho

Rene

@all: Habe jetzt endlich DSL in der Jahnstr. bekommen. Nur 1000er. Congstar. Mal sehen, wie lange es läuft oder wann es schneller geht.
2009-01-30 - 22:20:24 - Rene

Norbert

Hallo Rene, freut mich für dich, aber auf einen schnelleren Anschluß kannst du wohl noch warten. Das ist hier im Westviertel eine echte Katastophe.
------------------------
Meine Frage an Bewohner der Talstraße ab Kreuzung Melanchtonstraße: Hat jemand eine DSL Anschluß ab DSL 2000 und bringt er die erforderlichen Parameter? Hier sind bei mir nur 384 kbs möglich(T-Com). Bitte melden...Danke
2009-08-10 - 21:30:22 - Norbert

Rene

Habe jetzt 1Mbit im Westviertel. Sonst nix... UMTS ist cooler und schneller.
2009-08-10 - 21:34:33 - Rene

Christian

Hallo, bin erst nach Jena gezogen. In der Hoffung eine ordentliche Geschwindigkeit zu bekommen den T-Home mit 6000er Leitung genommen. Jetzt sitze ich da mit max 3000er Leitung lt. Telekom geht nicht mehr in in der Felix-Auerbach-Str --- sehr enttäuscht in Leipzig gibt es über Kabel bis zu 32000 :-(
2009-08-17 - 20:26:52 - Christian

Norbert

Tja, Jena ist halt nicht Leipzig. Hier hat man den "DSL-Zug" verpasst. Und Rene`was sind schon 1 Mbit/s - das ist ein 1000 DSL, das mindeste was man heutzutage braucht. Dafür gibst du Geld aus? Hätte mehr erwartet...oder leige ich falsch? Was ich defenitiv weiß, ist das im Bereich Talstraße - Ecke Melanchtonstraße bei Acor ein 1000 DSL verfügbar ist und auch steht(im Gegensatz Telekom 384 kbs) Darum wechsle ich auch im Oktober, aber.... zu Versatel. Da soll DSL 2000 möglich sein) Ich lasse mich überraschen - kann nur gewinnen(jedenfalls an DSL Speed). Melde mich wenn die Leitung steht.

Grüße
2009-08-20 - 21:42:02 - Norbert

Rene

1Mbit via Congstar in der Jahnstr. Dicke Leitung habe ich nur via UMTS. Mehr geht nicht via DSL, schon versucht.
2009-08-20 - 21:46:52 - Rene

Daniel

Ich will ja nicht meckern, aber wieso baut man nicht direkt alles auf V-DSL aus? Da warte ich hier drauf. Bekomme nur DSL 6.000 (direkt am Markt) und muss sagen dass das für mich langsam ein Grund ist weg zu ziehen, ist ja kein Zustand, überall Glasfaser und nix geht...
2009-08-31 - 18:04:47 - Daniel

Herbert

Ich glaube Daniel du spinnst. Was kannst du denn mit DSL 6000 nicht machen? Wenn du natürlich nur Filesharing betreibst, dann ziehe doch um...:-))
2009-09-03 - 08:58:31 - Herbert

Venge

Wohne auch in der Talstr. Höhe Westschule :-( und bekomme von 1&1 auch nur die 384 kbit. Vesuche damit wow zu spielen und muss sagen, es ist zum weinen.
2009-10-05 - 18:21:37 - Venge

Anton

Ich wohne in der Ziegenhainer Strasse und komme dank 1&1 auf satte 764kb/s. Aber der „DSL-Zug“ ist nicht der einzige den man in Jena verpasst hat. Wenn ich mir das Kabel-TV-Programmangebot von Telecolumbus in meiner Gegend ansehe, wird mir ganz traurig zumute. Seit 10 Jahren sind die üblichen Gebührenerhöhungen die einzigen Änderungen, die es gegeben hat. HDTV ist bei denen noch völlig unbekannt
2009-10-07 - 17:08:34 - Anton

Thomas

In der Closewitzer Straße werden momentan neue, kleine schwarze Rohre verlegt. Könnte das mit VDSL zusammenhängen?
2009-10-11 - 18:27:54 - Thomas

Herbert

Könnte sein, aber vielleicht ist es nur Gas :-)
2009-11-07 - 23:29:37 - Herbert

Thomas

Glaube ich nicht, da die Leitungen in diese grauen Verteilerkästen münden, die überall herumstehen. Oder wird das Gas in diesen Kästen zwischengespeichert? :-)
2009-11-09 - 08:47:33 - Thomas

Christoph

Wie kann das sein, dass ein Freund 50 Meter Luftlinie 4000 DSL bekommt und ich nur 1500? Schon komisch. Ich bin bei Telekom und er bei Arcor. Schaltet Arcor da mehr? Ich weiß von einem Provider direkt das bei mir die Dämpfung sehr schlecht ist aber schneller gehen würde.
2009-11-10 - 22:16:23 - Christoph

Anton

Meines Wissens hängt die vom Provider eingestellte Geschwindigkeit nur von der Dämpfung am letzten Verteiler ab. Da hat jeder Provider eine feste Wertezuordnung, allerdings kann sich das von Provider zu Provider schon unterscheiden. Allerdings werden die Leitungen je schneller sie geschalten sind bei höherer Dämpfung auch immer instabiler
2009-11-15 - 14:03:58 - Anton

Norbert

Zum Beitrag was Christoph hier schrieb - folgendes: Dein Freund kann zwar 50 m Luftlinie von deiner Adresse entfernt liegen, aber das sagt erstmal gar nichts aus. Entscheidend sind die Kabellängen die in den Straßen rumliegen, dass beeinflußt die Werte die bei dir ankommen. Dein Nachbar kann z.b. 6000 DSL haben, dass muß bei dir noch lange nicht sein. Wenn seine Straßenhälfte besser versorgt wird, dann schaust du in die Röhre. Wie Anton richtig schreibt, sind die "letzten Meter" entscheiden. Wenn du zu weit weg vom Einwahlknoten liegst (Verteiler) hast du schlechte Karten. Soll sich aber laut T-Com (Goethegalerie) eventuell ab März/April 2010 ändern. Da soll für Jena dann wohl mehr drin sein!? - aber das kostet richtig Geld und muß noch beschlossen werden. Fragt einfach immer wieder dort nach und geht den auf den Sack. Es ist für Jena wirklich traurig, zentrumsnah so ein langsames Netz zu haben. Ich wohne 1 km von der "Goethe" entfernt und schlage mich mit DSL "Light" 384 kbs durch. Ja - echt schwach. Ab Montag bei Versatel- mal sehen, ob die ihr DSL 2000 Versprechen halten - ich glaub es nicht. Wenn 1000 ankommen würden, wäre ich schon froh.
Ab nächste Woche mehr dazu...
2009-11-19 - 07:51:19 - Norbert

Norbert

Kurzer Beitrag DSL Talstraße: Wie in den Beiträgen weiter oben berichtet, habe ich von der T-Com zu Versatel gewechselt. Der Umzug klappte nicht ganz reibungslos. Ich mußte wg. Störungen bei der Zuschaltung 14 Tage auf mein Anschluß verzichten. Nichts ging... echt traurig. Aber wie bereits befürchtet, kommt auch Veratel nicht über die T-Com. Es sind halt dieselben Leitungen, na ja ein kleiner Trost bleibt mir, mich kostest es nur 19,90 anstelle 39,90€.
2009-12-07 - 21:41:06 - Norbert

Andy

Kurze Info .. In Jena(Zwätzen) soll ab dem 3 Quartal 2010 Internet von Kabeldeutschland angeboten werden .. wie umfangreich die Ausbauarbeiten sind und welche Stadtteile zusätzlich ausgebaut werden ist mir nicht bekannt.

Gruß Andy.
2010-01-26 - 16:30:51 - Andy

Norbert

Korrektur Versatel DSL Jena Talstraße

Wie in vorhergegangenen Beiträgen berichtet, ist mein DSL nicht über 384kb/s Dowwnload heraus gekommen. Nach einem Wechsel von T-Com zu Versatel hatte ich anfangs die selben Parameter, nur mit dem Unterschied, dass mein Internet ständig zusammenbrach. Nach einer Beschwerde bekam ich nun eine "angepasste Leitung". Ich bin nun "stolzer" Besitzer von DSL 2000 in der Talstraße/ Ecke Melanchthonstraße
Daten. Download: 1037kbit/s Upload 354kbit/s
Die Uploaddaten liegen oberhalb eines DSL 2000 Anschlußes und beglücken mich. Sicherlich nicht viel, aber wer 384 kb/s kennt versteht mich.
2010-02-13 - 02:02:01 - Norbert

Marco

Mh also das mit Kabeldeutschland ist interessant. Bei mir im Haus (Jena-Ost) wurde im Herbst 2009 auch neue Kabel von Kabeldeutschland verlegt. Aber ohne für mich erkennbaren Grund. Laut Internetseite gibts gier noch kein "Kabel-DSL"

Wäre ja schön wenns in Jena Geschwindigkeitsmäßig mal voran geht....
2010-02-22 - 21:09:14 - Marco

Gerd

Mittlerweile wurde das Thema auch im Stadtrat beschlossen mit dem Resultat das die Stadtverwaltung meinte sie wüßten auch nichts zum Ausbaustand :( Aber wenigsten gibt es derzeit eine Map zum Thema Breitbandausbau mit der man der Stadtverwaltung bald mal Beine machen kann: http://dsl.jenapolis.de/
2010-03-05 - 06:47:30 - Gerd

Andy

Andy - Update: Seit 02.07.2010 ist der Ausbau von Kabeldeutschland in Jena zu 99% abgeschlossen. Habs mir prompt bestellt *g* derzeit 2,5 wochen wartezeit.
2010-07-08 - 08:47:50 - Andy

Jo

So, nach einem Umzug aus der Saalbahnhofstraße (fast neben dem einzigen Hauotverteiler in der Jenaer "Innenstadt" *heul*) ins Westviertel muss ich jetzt trotz bezahlter 16000er Leitung (geringer gibts ja fast garnicht mehr) mit 3000er DSL vorlieb nehmen.
Mir ist unbegreiflich, warum ein Stadt mit solch einer Ansammlung an Hightech-Industrie nicht über mindestens 2-3 Verteiler im Innenstadt-Gebiet verfügt. Kann man sich da irgendwie dahinter klemmen das der Stadtrat in Verbindung mit der Telekom da was unternimmt?
2010-07-29 - 17:05:05 - Jo

Christian

Im Westviertel wird wohl in unmittelbarer Zukunft nicht mehr gehen als 2000-3000, denn die Netzte von Fremdanbietern als Telekom oder die sogenannten schlechteren Netze der Telekom geben nicht mehr her,
es sei denn man nimmt ständige, zum ärgerniss des Verwenders, Verbindungsabbrüch in Kauf.
2010-08-02 - 20:22:16 - Christian

Andy

Ja Jena ist ein Übel was das angeht ... naja für die Telekom ist Jena schlicht uninteressant...
nicht gross genug für vdsl und nicht klein genug lte *g*
so siehts doch aus.
Und die Hightech. Industrie ... naja dennen ist da eh egal ...

Naja soweit zum Thema: Wir privatisieren das Telefonnetz.
2010-09-01 - 16:30:01 - Andy

Alex

Kann jemand was zur Verfügbarkeit und dem Ausbaustatus im Kernbergviertel sagen? Ich habe hier lediglich eine DSL Light Verbindung mit 384 kbit/s. Langsam ist das untragbar für mich. Ich weiß lediglich, dass unser Verteiler wohl in Winzerla sein soll. Gibt es Alternativen? Wie sieht es z.B. mit DSL über die Kabeldose (Tele Columbus) aus?
2010-09-08 - 17:07:34 - Alex

Sebastian

Das Problem ist eben, das es nur 3 Hauptverteiler in Jena gibt und bis jetzt null Outdoorausbau.
Von der Telekom wird da sicher in nächster Zeit nicht viel passieren, sinnvoller wäre es wenn die Stadtwerke etwas machen würden (FTTC oder besser FTTH). Encoline/Netkom bauen zur zeit leider scheinbar nur im ländlichen Raum VDSL aus.
Die Stadt hätte aber auch früher auf die Idee kommen können das Jena einfach bescheiden ausgebaut ist. Wieso gibt es auch keine Pflicht bei den vielen Grabarbeiten die eh durchgeführt wurden/werden gleich Leerrohre mit einzuziehen, wie es teilweise in Baden-Württemberg der Fall ist und damit in Vorleistung gehen können, damit wäre der Anreiz zum Ausbau ungemein größer und der Aufwand geringer.
2010-09-15 - 17:00:33 - Sebastian

Norbert

Neuigkeiten für das Westviertel Jena
------------------------------------

Wer kunde bei der Antennengemeinschaft Isserstedt ist,kann wohl in kurzer Zeit darauf hoffen, einen DSL Anschluss zu seinem "Fernsehpaket" zu bekommen. Machbar wären wohl 2000-6000 Mbit/s, wobei die 2000 Leitung ca. 10 Euro kosten sollte zzügl. Modem, was wohl auf Kautionsbasis von 60 Euro angeboten werden soll. Das Geld bekommt man dann zurück, wenn man es nicht mehr benötigt oder umzieht. Ich denke eine gute Alternative zu Kabel Deuschland (KD). Wenn man bedenkt, dass ich ca. 9 Euro für 50 digtale Sender(es sind jedenfalls so eine Menge, gezählt habe ich sie nicht)das selbe bekomme wie bei KD, dann ist das eine gute Sache. Wer sich für weiter Infos interessiert, bitte ich um eine Mail (kann auch anonym sein) Ich sende dann, weiter Infos dorthin. Mailadresse: talstrasse(ät)freenet.de
2010-09-16 - 21:58:40 - Norbert

mirko

wohne seid einem jahr in jena und es ist eigentlich eine frechheit in einer uni-stadt die so modern sein will kein glasfaser zu verlegen!!!! jena nord hat es und isserstedt solls bekommen und in der innenstadt bleiben die leude auf der strecke!!!kann ich nicht nachvollziehen!!!!alle dörfer bekommen es aber eine stadt von diesem ausmaß bleibt verschont!!!!was kann man denn tun damit man selber was bewegen kann um die anbieter dazu zu bringen glasfaser verlegen zu lassen
2010-10-24 - 13:32:49 - mirko

Sebastian

@mirko: Bei unserer Stadtverwaltung und den Kommentar von unserer "Stadtentwicklungsdezernentin", daß man sich ja angeblich nicht verantwortlich fühlt, wirst du nicht viel ausrichten können. Die Unfähigkeit fängt auch schon damit an, daß keine Leerrohre bei den Straßenarbeiten verlegt werden, obwohl im Breitbandkompetenzzentrum Thüringen empfohlen, in welchem auch unsere Stadtwerke Mitglied sind.
Ich ärgere mich auch schon lange Zeit darüber das sich Jena als große und fortschrittliche Stadt darstellt aber in dieser Sache wirklich nur ganz hinten mitmischt.
Du kannst aber an den Herrn Golembiewski von den Stadtwerken eine Mail schreiben wie es mit eigenen Plänen aussieht, Stand letztes Jahr "Eine Entscheidung bezüglich eines Engagements der Stadtwerke auf diesem Gebiet ist derzeit noch nicht gefallen" Email: stephan.golembiewski@stadtwerke-jena.de
Vielleicht bringt es ja auch was wenn genügend Leute anfragen....
2010-10-25 - 11:27:52 - Sebastian

Alex

Ich habe dem Herr Golembiewski mal geschrieben und folgende Antwort erhalten:

Sehr geehrter Herr xxx,

die noch immer nicht befriedigende Breitbandsituation in Jena ist uns bekannt. Die Stadtverwaltung und die Stadtwerke Energie
untersuchen derzeit mögliche Konstellationen mit geeigneten Partnern, um in den nächsten Jahren in Jena ein FTTx-Netz aufzubauen.
Abschließende Entscheidungen sind allerdings noch nicht gefallen.

Freundliche Grüße

i. V. Stephan Golembiewski
2010-11-08 - 14:45:07 - Alex

Sebastian

....ist immerhin eine etwas konkretere Antwort, wie ich vor einigen Monaten bekommen hatte...!
2010-11-09 - 18:14:25 - Sebastian

Sebastian

Die Stadt scheint mittlerweile auch auf den Trichter gekommen zu sein das FTTx die einzig sinnvolle Lösung ist:
http://www.jenapolis.de/wp-...

Endlich kann man mit einem T-COM Anschluss auch "Pseudo-RAM" buchen, das bringt zumindest kurzfristig etwas mehr Geschwindigkeit. Weitere Info's unter http://www.dsl-maximal.de gleich das erste Posting (kann sein das es momentan nicht an jedem Anschluss funktioniert mit der Buchung, siehe Thread)
2010-11-30 - 19:50:08 - Sebastian

Andy

Wer weis was es bringt ... http://www.jenapolis.de/petition-zur-verbesserung-der-internetinfrastruktur-in-jena-2/
2010-12-29 - 12:15:47 - Andy

Andreas

Kabel Deutschland bestellt (Innenstadt), nach 2 Wochen Wartezeit wurde installiert und auf anhieb volle 32/2MBit mit gelegentlichen hängern in der hauptzeit. (aber nie unter 8-10MBit, meist bei ca. 15-20MBit in der Hauptzeit 18-22). Von 2001 bis jetzt hatte ich einen T-Com 2MBit DSL Anschluss, der nun auch bald gekündigt werden kann.
2011-02-19 - 21:25:01 - Andreas

Herbert

Im Westviertel bekommt mann (frau) bei der Antennenanlage Isserstedt ( Link: http://web2.cylex.de/firma-... einen vollwertigen DSL und Fernsehanschluß. Für das Fernsehen muß man ca 10 Euro berappen und für das DSL nochmal 12 Euro(DSL 2000. Den Router gibt es auf Kaution, aber es rechnet sich und wer schnelles I-Net will ist hier gut beraten.In der Talstraße liegen hier bei mir beim Anschluß DSL 2000 satte 2250 kbs an. Es wäre auch DSL 8000 und mehr drin. Und die stehen dann auch an!! Preis ca. DSL 2000 für 12 Euro und DSL 8000 für ca. 20 Euro. Eine echte Alternative zu Kabel Deutschland. Rechnet es euch mal aus.
2011-03-05 - 21:57:34 - Herbert

Sebastian

@Herbert
du mußt beachten, daß der Sync deines DSL-Modems immer 2250 ist bei DSL 2000, da ist nichts satt. Weiterhin ist die geschätzte Leitungskapazität des Routers meist überbewertet wenn jetzt wirklich echtes ratenadaptives DSL geschaltet wird und nicht fixed.
Ich weiß leider nicht wie der konkrete Ausbau von Kabel Deutschland in Jena ist, aber zwischen den theoretischen 32MBit und 2 Mbit bei DSL ist doch ein gewaltiger Unterschied, auch wenn "nur" 10 Mbit ankommen....
Wir können nur weiter hoffen das in unserer ach so tollen Lichterstadt auch mal Lichtleiter für die private Telekommunikation verlegt werden :)
2011-03-08 - 15:35:11 - Sebastian

Herbert

...mit satte 2250 kbs meinte ich, das die volle Bandbreite anliegt. Für "normaler surfen" reicht meines Erachtens DSL 2000 locker. Wird der Anschluß von mehreren Familienmitgliedern gleichzeitig genutzt,ist DSL 6000 sinnvoll. Alles was drüber geht, ist m.M. nach Quatsch. Wer brauch da eine 32 Mbit Anbindung?
2011-03-10 - 08:29:11 - Herbert

Sebastian Schaub

da hast du schon recht, wobei z.b. für HD Videos die Bandbreite mit 2 Mbit schon sehr gering ist. Auch auf einen Download will man nicht ewig warten.
Es geht doch auch nicht darum das man die Bandbreite immer ausreizt, sondern das man sie hat wenn man sie gerade braucht und auch nicht ewig Zeit am Rechner vertrödeln will.
Auch der Fernzugriff auf das heimische Netzwerk und Daten wird mit symmetrischen Bandbreiten viel reizvoller als mit dem lahmen Upload der DSL- und auch Kabelanschlüsse.
Für dich reichen die 2 Mbit und für mich und sicher auch etliche andere eben nicht ;)
Und vor allem ist Jena auch kein unbekannter Standort in Sachen Glasfaser und da denkt man doch, daß man auch am Standort zeigt was damit möglich ist....
2011-03-12 - 00:42:04 - Sebastian Schaub

Andreas

Ja stimmt, oft braucht man die vollen 32MBit nicht, zumal wenn man alleine den Anschluss nutzt, da die meisten Server oder die Verbindung dorthin das granicht mitmacht. Sobald aber mehrere Nutzer, bzw. Dienste gleichzeitig drüberlaufen. 1 Rechner schaut alsändisches HD-TV, ein anderer updatet sein debian und der 3. macht VoIP mit bildtelefonie dann ist es gut wenn man eine fette Leitung hat. Hier hängen 4 PCs und 2 SIP-Phones an der 32er Leitung und es rennt einfach wunderbar :)
2011-06-27 - 21:37:12 - Andreas

gustav.schnecke@googlmail.com

Sobald das Geld im Kasten klingt,die Seele in den Himmel springt!
Alle DSL-Anbieter versprechen...sobald man den Vertrag unterschrieben hat ist Schluss mit Lustig.
:leider wohnen Sie zu weit weg vom Knoten ???
Ich bin nicht umgezogen.Wohne schon immer im Zentum der "Wissenschaftsstadt Jena"Und soll mit einer 1000er Leitung die Fresse halten und die Clowns vom Politcirkus wählen!
Denkste Puppe ich kaufe jetzt Rattengift.
2011-10-31 - 14:32:25 - gustav.schnecke@googlmail.com

Werner (Westviertel)

Da muß ich dir vollkommen Recht geben. Wo gibt es Rattengift....?
2012-06-01 - 20:42:36 - Werner (Westviertel)

andreas

Ende 2014 ist es dann endlich soweit, Stadtweit VDSL50 in Jena verfügbar. Wenn Vectoring genehmigt wird, dann sogar 100MBit für viele.

https://blog.jena.de/breitb...
2014-05-21 - 12:34:58 - andreas

Kommentar hinzufügen