ÖPNV: Bus- und Bahnbetreiber fordern mehr Geld

Mein kleiner Tipp and den ÖPNV in Deutschland: Mal in Hongkong oder Singapur vorbeischauen. Eine Fahrkarte für alles. Jederzeit aufladbar, wegstreckenabhängige Bezahlung (Checkin/Checkout). Vorn Einsteigen, hinten Aussteigen. Die Karte kann auch zur Bezahlung in Kiosken und Cafés genutzt werden.

Beide Städte sind megageil im ÖPNV, ich fand das so toll im Urlaub und dann auch noch alles sauber und bezahlbar. Bezahlbar heisst, dass eine Busfahrt in Singapur nicht 1,50 EUR oder sogar 2 EUR kostet, sondern man für SGD 0,77 verdammt weit kommt. Vergleichbar mit für 0,50 EUR bis Weimar.

Lustig ist in Hongkong, dass wenn man bestimmte Wege läuft, man seine Karte mit einem Bonus aufladen kann, weil man gelaufen ist. Da steht ein Automat mitten im Nichts und man bekommt irgendwas um die 0,25 HKD gutgeschrieben, wenn man seine Karte gegenhält.

Gern hier mal lesen: Octopus-Karte

Ich möchte genau das bitte in ganz Deutschland einheitlich!!!!!! Auch sollte man damit auch Bahn fahren können, vielleicht nicht zwanghaft ICE, aber alles was als Pendlerzug gilt.

Helsinki und Stockholm sind auch nicht schlecht, aber Helsinki hat z.B. für Touristen noch Papierkarten mit Pauschalpreisen pro Tag. Die Einheimischen haben aber bereits immer ihr Portemonnaie gegen die Leser gehalten.

YetAnotherBlog - ÖPNV: Bus- und Bahnbetreiber fordern mehr Geld Mein kleiner Tipp and den ÖPNV in Deutschland: Mal in Hongkong oder Singapur vorbeischauen. Eine Fahrkarte für alles. Jederzeit aufladbar, wegstreckenabhängige Bezahlung (Checkin/Checkout). Vorn Einsteigen, hinten Aussteigen. Die Karte kann auch z...

Kommentar hinzufügen