Augen, Obama und Akzent

Yeah, Panera! Wie man unschwer erkennen kann, sitze ich wieder im Café und futtere mein Abendbrot. Auf dem Teller liegt ein Chicken Chipotle Sandwich und daneben steht ein Low Fat Strawberry Smoothie. Alles sehr lecker und durchaus nicht zu heftig auf den Hüften. Da ich bisher nicht dazu gekommen bin, möchte ich Euch heute kurz meinen derzeitigen Eindruck von den USA geben. Sozusagen als vergleichender Beobachter, der immer mal zwei oder drei Monate nicht da ist und deswegen langsame Veränderungen wahrnimmt.

So eine mexikanisch-kolumbianische Schönheit kann ganz schön böse gucken, wenn sie muss. Ich rede von meiner heutigen Bedienung und die Dame hat nicht mich abgestraft, sondern ihre Kollegin und sie haben sich heftig auf Spanisch unterhalten. Das kann natürlich täuschen, wenn man die Sprache nicht kann, denn Betonung wird häufig mit Emotionen verwechselt. Gerade wenn man keine Ahnung von der Sprache hat.

Was ich aber nur sagen wollte, dass ich ihre dunklen Auge und ihre betonte Weiblichkeit bei der Bestellung sehr genossen habe und das Lächeln von ihr war so extrem breit und ehrlich freundlich, dass ich ihr knapp einen Heiratsantrag gemacht hätte. Aber da ich ja nicht heiraten will (Prinzipien muss der Mann haben), bin ich gerade noch am Chaos vorbeigeschlittert. Trotzdem kämpfe ich mit sündigen Gedanken beim Anblick ihrer langen schwarzen Haare, die einen extrem langen frechen Zopf machen. Adriane ist übrigens ihr Name... nicht gefragt, sondern gelesen :)

Vor mir stand ein alter schwerhöriger Opa und hat bei ihr bestellt. Sie hat sich soweit vorgebeugt, damit sie seine leise Stimme versteht, dass ich fürchten musste, dass der alte Mann einen Herzkasper beim Einblick bekommt. Mir wurde ja schon ausreichend warm...

So, jetzt aber nach all der Erregung wieder zurück zum Thema: Die USA heute. Das Fernsehen ist gerade bis zum Rand voll mit Obama Berichterstattung. Wo er hintritt, welche Hand er schüttelt, welchen Witz er reisst... alles live und rund um die Uhr. Irgendwie übertreibt man es gleich wieder. Vor allem scheint die Sache teilweise nur aufgefüllt zu sein. CNN hat es doch heute morgen geschafft, eine halbe Stunde darüber zu berichten, dass Obama das Weisse Haus besucht und einige Erlässe von Bush zurücknehmen will. Danach ging es weiter damit, dass Obama Erlässe von Bush zurücknehmen will und gegen 14 Uhr das Weisse Haus besuchen wird. Dazu wurden vier Vertraute und Eingeweihte interviewt, bevor es mit damit weiterging, dass Obama heute Bush im Weissen Haus besucht.

Nun zu meinen Beobachtungen und groben Schlussfolgerungen. Auf der Interstate sind die Leute wieder schneller unterwegs, denn Sprit kostet nur 2,20 Dollar pro Galone, nach 4 Bucks um die Jahresmitte rum. Das fällt sofort auf. Auch laufen wieder mehr Autos im Stand, nun gut, kann auch am kalten Herbst liegen, und die Parkplätze der Einkaufszentren sind bis oben hin gefüllt. Nix von Rezession zu spüren. Zumindest fühlt es sich so an. Bei den Autohändlern stapeln sich die Autos immer noch und einige Autohäuser sind verschwunden. Barnes & Noble war voll, Panera ist normal voll und Starbucks war voller als beim letzten Mal.

Sowas Doofes. Stehen doch jede Menge Kunden vor meiner schwarzen Augenbesitzerin rum. Kann ich die Sache gar nicht richtig beschauen...

Neben mir hat gerade eine Mutter ihre Tochter hingepflanzt: "Sit here and start eating. I will get some food for myself." Dazu noch der Akzent von Ute Lemper und grob ihre Statur und Erscheinung und es ist klar, die Dame ist Deutsche. Nur eine Deutsche wirft den Satz so lieblos ihrem Kind an den Kopf :)

Sehr bemerkenswert war gestern mein Besuch im Supermarkt. Ich war beim Dosenfutter und es war das erste Mal, dass sich dort die Leute gestapelt haben und in grossen Mengen Dosen eingesackten. Meist war ich da allein, wenn ich mal eine Hühnersuppe oder eine New England Clam Chowder wollte. Daran sieht man eventuell, dass die Leute weniger Geld haben und mit Sparen beginnen oder es bald Winter wird und damit die Gefahr steigt, eingeschneit und ohne Strom zu Hause zu sitzen... statistische Abweichungen halt.

Die Mutter mit Kind geht gerade und hat noch einige Sätze gesagt. Ich weiss, dass ich auch so ein hässliches Englisch spreche, aber ihr Akzent tut extrem weh im Ohr. Morgen gebe ich den ganzen Tag ein Training... danach bin ich Toast und mein Englisch wird sich wieder überschlagen. Ich neige zum schnellen Sprechen.

Ansonsten hat sich bisher erstaunlich wenig verändert. Nun gut, man hat sich bereits über 6.irgendwas% Arbeitslosenquote entsetzt gezeigt, was auch viel ist, denn bis vor Kurzem war die USA noch unter 5% und es ging holterdipolter auf die 6% rauf. Nachher erstmal Tageszeitung lesen und die letzten Nachrichten konsumieren. Melde mich dann nochmal.

Immer wieder frustig, wenn man ins Hotel kommt und das Internet geht dort nicht... korrekterweise geht der Internetzugang nicht... obwohl ich es nicht beweisen kann, es könnte ja auch gerade das Internet nicht gehen. Was bissl frustig ist, denn ich wollte ja eigentlich noch arbeiten und weitere Tests anstupsen. Nun denn, dann mache ich halt Yoga und gehe zeitig ins Bett. Morgen früh dann halt früh raus, denn der frühe Vogel fängt den Wurm. Genau mit diesem Satz ist das Netz plötzlich wieder da.

In der Zeitung stand nicht viel. Einige Beschwerden über die Autoindustrie und der Schrei nach Hilfe. Ist ja aber bei uns auch nicht anders. Sonst alles normal. Hatte ich heute eigentlich schon erwähnt, dass Obama im Weissen Haus war?

Ich schliesse damit für heute und wir lesen uns... Nacht!

YetAnotherBlog - Augen, Obama und Akzent Yeah, Panera! Wie man unschwer erkennen kann, sitze ich wieder im Café und futtere mein Abendbrot. Auf dem Teller liegt ein Chicken Chipotle Sandwich und daneben steht ein Low Fat Strawberry Smoothie. Alles sehr lecker und durchaus nicht zu heftig...

Watson

... heftig auf Spanisch unterhalten ... die haben garantiert ganz normal miteinander gesprochen

Ansonsten war auch hier Obama im Weißen Haus, hoffentlich gibts da bessere Sofa´s als das von den "Privatbildern" aus der Wahlnacht.
2008-11-11 - 08:44:29 - Watson

Towbson

in der blogosphäre sind deine einträge immer wieder erfrischend...danke
2008-11-11 - 13:14:02 - Towbson

Birgit

habe mich auch gerade wieder an deinem Eintrag ergötzt, lustig und auf den Punkt wie nicht anders zu erwarten, danke
ich hoffe auf weitere Erkenntnisse über die derzeitige amerikanische Befindlichkeit
2008-11-11 - 20:23:38 - Birgit

Rene99

@Watson: Wird wohl stimmen, aber als "Ausländer" versteht man das ja nicht.

@Towbson: Gern wieder.

@Birgit: Immer wieder gern. Danke fürs Lesen.
2008-11-12 - 03:12:18 - Rene99

CountZero

und wo sind die pix von der rehäugigen schönheit mit ihrem einblick bis zum bauchnqbelpiercing? :D
2008-11-12 - 17:55:33 - CountZero

michael

Es wird Zeit für einen Podcast!
2008-11-12 - 22:58:08 - michael

Rene99

@michael: Langsam, erstmal die Woche mit Arbeitsstress schaffen. Dann sehen wir weiter.

@CountZero: Bin doch Gentleman ;)
2008-11-12 - 23:05:24 - Rene99

Mit der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung schliesse ich die Kommentarfunktion dieses Blogs, weil ich einfach keinen Bock auf die Arbeit habe, die dabei entsteht. Wer sich bei mir melden möchte, meine Mailadresse steht im Impressum. Hier der unnötige Hinweis, dass ich natürlich durch die Zusendung einer E-Mail in den Besitz von personenbezogenen Daten gelange. Der restliche Kram steht dann bei mir im Datenschutz.