Bildungsblogging - Ökotest versus Stiftung Warentest

Heute mal wieder Bildungsblogging. Bisher dachte ich, dass Ökotest eine Marke der Stiftung Warentest ist. Heute hat mich Die Welt aufgeklärt, dass es zwei unterschiedliche Unternehmen sind. Beide können sich nicht leiden.

Wikipedia: Öko-Test ist ein deutschsprachiges Verbraucher-Magazin mit einem Schwerpunkt auf ökologischen Themen... Die Zeitschrift Öko-Test gibt es seit April 1985. Sie erscheint monatlich. Die verkaufte Auflage beträgt ca. 180.000 Exemplare (2004). Die Reichweite wird mit 2,11 Millionen Lesern (AWA 2006) angegeben.

Stiftung Warentest: Die Stiftung Warentest ist eine deutsche Verbraucherschutzorganisation, die mit dem Anspruch der Unabhängigkeit Waren und Dienstleistungen verschiedener Anbieter untersucht und vergleicht. Sie wurde nach jahrelangen Diskussionen durch einen Beschluss der Bundesregierung vom 16. September 1964 (der Bundestag stimmte am 4. Dezember zu) als selbstständige, rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts errichtet und ist hauptsächlich operativ tätig.

P.S. Und ich kaufte bisher ungeprüft alle Produkte auf denen Öko-Test steht... mmm... erstmal näher beleuchten.

YetAnotherBlog - Bildungsblogging - Ökotest versus Stiftung Warentest Heute mal wieder Bildungsblogging. Bisher dachte ich, dass Ökotest eine Marke der Stiftung Warentest ist. Heute hat mich Die Welt aufgeklärt, dass es zwei unterschiedliche Unternehmen sind. Beide können sich nicht leiden. Wikipedia: Öko-Test is...

Andreas

also auf die „ökotest“ Sachen kann man sich nur im sinne der Umwelt usw. verlassen...
ob das ganze überhaupt was taugt ist damit noch nicht geklärt... war ich eigentlich schon immer von überzeugt das es so ist…
da war doch auch mal was mit Zahnpasta glaube wo irgendeine Zahnpaste im ökologischen sinn (bei Ökotest) top war ("gewonnen" hat), aber im sinne des Sinns (Stiftung Warentest)nicht so dolle war...
2007-05-30 - 22:03:00 - Andreas

Jens Kubieziel

Von Ökotest gibt es mittlerweile diverse Tests, die für mich eher zweifelhaft sind. U.a. ist eines die oben genannte Zahnpastageschichte. Der Test ging halt rein nach Inhaltstoffen und wenn eine Pasta kein "Fluor" bzw. Fluorid einsetzt, war sie gut (IIRC). Nach herrschender Meinung sollte es aber gerade Fluoride in der Zahnpasta geben, da diese den Zahnschmelz stärken.

Eine andere Geschichte waren Tests von Planschbecken für Kinder. IIRC wurden da alle verteufelt. Toxikologen haben das Gutachten dann hergenommen und errechnet, dass ein Kind pro Tag ca. 80 L Wasser über einen längeren Zeitraum trinken müsste, um über eine kritische Grenze zu kommen.

Alles in allem habe ich immer wieder meine Zweifel, wenn ich deren Testbrerichte lese.
2007-05-31 - 17:49:52 - Jens Kubieziel

Mit der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung schliesse ich die Kommentarfunktion dieses Blogs, weil ich einfach keinen Bock auf die Arbeit habe, die dabei entsteht. Wer sich bei mir melden möchte, meine Mailadresse steht im Impressum. Hier der unnötige Hinweis, dass ich natürlich durch die Zusendung einer E-Mail in den Besitz von personenbezogenen Daten gelange. Der restliche Kram steht dann bei mir im Datenschutz.