Das Alter und die Jugend

Warum gehen junge Leute mit ihren alten Eltern oder den noch älteren Grosseltern oft so grob und rabiat um? Wenn Oma sich nicht mehr richtig bewegen kann, dann kann man sie nicht mit "Jesus Christ!" anfahren, weil sie den Kaffee umgeschüttet hat. Wir haben alle zu wenig Respekt vor dem Alter. Am Blick der alten Frau konnte ich sehen, dass sie sich überflüssig fühlt und eigentlich nur sterben will.

Ich muss gerade an einige Science Fiction Filme denken, wo die Älteren mit 50 in einer Zeremonie "aufsteigen" oder verreisen... effektiv gesehen nur der Jugend vom Hals geschafft werden. Hat die Natur sich sogar etwas dabei gedacht, dass man nicht sonderlich alt werden sollte? Ist unsere lebensverlängernde Medizin nicht vielleicht sogar kontraproduktiv, weil wir traurige Menschen, die sich überflüssig fühlen mit Gewalt am Leben halten? Sollten wir nicht zu den tollen Tabletten noch tolle Menschen dazupacken, die einem ein schönes Leben bis ins hohe Alter ermöglichen?

Sollte nicht jeder Mensch unter 40 gezwungen werden, sich um Ältere zu kümmern? Zweimal die Woche muss jeder soziale Dienste leisten, ob er will oder nicht. Die Qualität seiner Arbeit wirkt sich dann auf seine Steuerklasse aus und seinen Rentenanspruch aus.

Ich fühle mich gerade sehr elend nach dieser Beobachtung.

YetAnotherBlog - Das Alter und die Jugend Warum gehen junge Leute mit ihren alten Eltern oder den noch älteren Grosseltern oft so grob und rabiat um? Wenn Oma sich nicht mehr richtig bewegen kann, dann kann man sie nicht mit "Jesus Christ!" anfahren, weil sie den Kaffee umgeschüttet hat. ...

Gast

Der File hieß Logan's Run (Flucht ins 23.Jahrhundert)

Die Leute wurden dort mit 30 auf eine Reise geschickt.
2008-07-04 - 20:35:56 - Gast

watson

Schweres Thema, das wir oft besprechen, es hat wie alles zwei Seiten. Ich kann es durchaus verstehen, wenn man mal kurzzeitig die Nerven verliert, auch wenn man es nicht sollte.
2008-07-04 - 22:32:54 - watson

michael

Ich glaube das Hauptproblem ist dass alten Menschen kaum noch Aufgaben zukommen in der westlichen Gesellschaft.

Man traut ihnen nichts mehr zu. Das wiederum hängt mit unserem Perfektionswahn zusammen.

Wenn wir da nachlassen könnten und ältere Menschen zum Beispiel bei der Betreuung von Kindern helfen lassen, würden sie auch viel länger geistig fit bleiben.

Wir hingegen signalisieren den Menschen bereits mit 50 oder 60 dass sie für alles zu alt sind.

Was für ein Unsinn und was für eine Verschwendung.
2008-07-04 - 22:50:11 - michael

crosa

Ja, wirklich traurig, wie viele alte als überflüssig behandelt werden. Dabei haben sie doch so viel Lebenserfahrung und wissen gesammelt. Wir sollten doch von ihnen lernen.

Flucht ins 23. Jahrundert liebe ich...
2008-07-04 - 23:33:03 - crosa

Die_Heldin

wir signalisieren den alten nur, dass sie nichts mehr wert sind, wenn sie krank werden. ansonsten schauens raus, was die "alten" alles machen: das bild des inaktiven, zurückgezogenen letzten lebensphaye ab rentenalter ist langsam aber sicher, insbesondere mit blick auf die demografische entwicklung, überholt.
2008-07-05 - 00:56:04 - Die_Heldin

Mit der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung schliesse ich die Kommentarfunktion dieses Blogs, weil ich einfach keinen Bock auf die Arbeit habe, die dabei entsteht. Wer sich bei mir melden möchte, meine Mailadresse steht im Impressum. Hier der unnötige Hinweis, dass ich natürlich durch die Zusendung einer E-Mail in den Besitz von personenbezogenen Daten gelange. Der restliche Kram steht dann bei mir im Datenschutz.