Filmkritik: Tron Legacy 3D

Tron Legacy Film Poster

By Wikipedia - Fair Use

Lange hat es gedauert und ich habe doch noch meinen Weg in Tron Legacy 3D gefunden. Heute war der letzte Spieltag im IMAX und nur dort fetzt 3D richtig. Ich kenne zwar das Computerspiel Tron, aber nicht den ersten Film, deswegen vergeben mir die Fans bitte die nächsten Sätze. Wie immer gibt es nix zur Handlung an dieser Stelle, nur eine Meinung.

Leider ist die Story recht... naja, fade. Mir schwebte da mehr vor. Fragt mich nicht was, denn ich verdienen mein Geld nicht mit Drehbuchschreiben. Mehr 3D halt ;)

Die Umgebung der Kunstwelt ist toll, wenn auch der 3D-Teil (siehe weiter unten), nicht sonderlich ausgefeilt wirkt. Ich hätte gern mehr von der Welt gesehen, mehr "Alltägliches". Es scheint auch, dass die Ideen oder das Budget in der zweiten Hälfte ausgingen, zumindest in der Mitte. Es wurde irgendwie alles einfacher.

Toll ist die Ausstattung. Speziell die Kostüme sind sehenswert und wenn jemand nur wegen der Hauptdarstellerin ins Kino geht, dann kann ich ihm/ihr das nicht verübeln. Ich hoffe nicht, dass sowas mal Allerweltskleidung wird, weil 95% Prozent der Weltbevölkerung wurde einfach nur Scheisse drin aussehen würden, meine Person eingeschlossen. Aber dazu gibt es ja Filme. Man bekommt Fantasien vorgesetzt, die nie wahr werden oder einfach so nicht sein können.

Die 3D-Effekt sind teilweise nicht sehr ausgeprägt und man spielt nicht sehr mit der Weite der künstlichen Welt. Ich habe hier deutlich mehr erwartet. Natürlich ist das Motorrad-Grid der Hammer, aber auch hier wirkt der Film räumlich nicht extrem tief. Avatar ist in 2D nicht zu gebrauchen, Tron könnte dagegen in 2D auf jeden Fall genauso wirken.

Der Soundtrack ist toll. Er erinnert mich stellenweise an Inception und ich fürchte, ich werde ihn käuflich erwerben, damit ich ihn rauf und runter leiern kann.

Die Qualität der Wiedergabe war im IMAX, Reading, MA nicht sehr gut. Auf der rechten Seite des Film liefen die beiden Bilder auseinander und es wirkte, als hätte man keine Brille auf. In der Mitte und links war alles ok. Ich fühlte mich wie halbblind auf dem rechten Auge. Das war sehr störend.

Die Handlung und die Art und Weise von Tron Legacy erinnert insgesamt doch sehr an Matrix.

Fazit: Kann man sehen, wenn man auf Kult steht und die Musik gern hört. Sollte man sehen, wenn man Frauen in Lederklamotten mag und Neon nicht abtörnend findet. Sollte man nicht sehen, wenn man mit Computern und Science Fiction nichts anfangen kann.

YetAnotherBlog - Filmkritik: Tron Legacy 3D By Wikipedia - Fair Use Lange hat es gedauert und ich habe doch noch meinen Weg in Tron Legacy 3D gefunden. Heute war der letzte Spieltag im IMAX und nur dort fetzt 3D richtig. Ich kenne zwar das Computerspiel Tron, aber nicht den ersten Fi...

der Vergleich

Also ich habe damals den alten Film gesehen und zugegeben die Geschichte war auch damals sicherlich nciht oskarverdächtig sondern eher soweit ok. Der alte Film wahr eben deshalb ein Meisterwerk, weil er der restlichen Filmwert in Sachen Technik um Meilen vorweg war. Daher kann ich verstehen, dass auch die Story im neuen Teil nicht so groß ist, aber dafür muss dann eben wieder ein großer Wurf der Technik folgen. Kann mir auch gut vorstellen das im IMAX noch einmal eine große Wirkung rüber kommt. Ich habe aber schon befürchtet, dass man nciht an die alte Größe anschließen kann. daher bin ich da wenig überrascht das dein Bericht so ausfällt, werde aber natürlich trotzdem einen Blick riskieren.
2011-02-21 - 10:43:55 - der Vergleich

Eric

Ich war ziemlich begeistert von TRON: LEGACY
http://www.kinocast.net/201...
2011-03-14 - 16:01:24 - Eric

Mit der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung schliesse ich die Kommentarfunktion dieses Blogs, weil ich einfach keinen Bock auf die Arbeit habe, die dabei entsteht. Wer sich bei mir melden möchte, meine Mailadresse steht im Impressum. Hier der unnötige Hinweis, dass ich natürlich durch die Zusendung einer E-Mail in den Besitz von personenbezogenen Daten gelange. Der restliche Kram steht dann bei mir im Datenschutz.