Filmkritik - Ocean's 13

Am Freitag waren wir in Ocean's 13, dem dritten Teil der Gute-Diebe-Reihe. Der erste Teil war ja der Megahammer, der zweite war zum Sehen, aber eher nicht so der Megaknaller. Nummer Drei reiht sich irgendwo dazwischen ein.

Schöne Bilder, schöne Musik, lässig offene Herrenhemden für die Damen und im Kontrast leider keine Julia oder Catherine für die Herren. Rasant war es insgesamt schon, aber nicht witzig genug. Alles war schön anzusehen und echt unblutig (FSK 0). Sacht unterhalten halt, aber zwischen Ocean's 11 und 13 liegen mehrere breite Meere.

Fazit: Kann man sehen, muss man aber nicht. Wenn man Brad und George mag, dann auf jeden Fall. Mag man den Filmstil, dann auch, mag man Ocean's 11/12, dann auch, usw.

P.S. Wo kann man eigentlich Tunnelbohrmaschinen billig kaufen?

YetAnotherBlog - Filmkritik - Ocean's 13 Am Freitag waren wir in Ocean's 13, dem dritten Teil der Gute-Diebe-Reihe. Der erste Teil war ja der Megahammer, der zweite war zum Sehen, aber eher nicht so der Megaknaller. Nummer Drei reiht sich irgendwo dazwischen ein. Schöne Bilder, schöne...

littleandy

Ebay?
2007-06-11 - 14:00:37 - littleandy

Andreas

hab ich schon probiert... gibt es keine...
(eine marktlücke bei ebay, unglaublich)
aber wikipedia listet einige anbieter...
2007-06-11 - 18:22:07 - Andreas

kerstin | sea-lounge

Ich fand ja Ellen Barkin auch sensationell.
Für mich persönlich lag der Unterhaltungswert in der versteckten Ironie (Handyklingelton - Matt Damons angeklebte Cyrano-Nase.), dem verbalen Schlagabtausch ("Können wir? - Ich kann immer!" ...oder Clooney beim schniefenden Oprah Winfrey gucken: "Ich habe nur in eine Peperoni gebissen!") und den Anspielungen, z.B. in der Schlußszene als Danny Ocean Rusty Ryans rät, er solle doch jetzt dann mal ruhiger treten, sich vielleicht ein paar Kinder anschaffen.

Für mich ist der erste teil der Beste gewesen.
2007-06-11 - 19:44:41 - kerstin | sea-lounge

yyy

yyy
2007-06-16 - 21:45:54 - yyy

Eric

Gott-Sei-Dank war keine Julia und vor allem keine Catherine mehr dabei. Das hat dem Film unheimlich gut getan.

Wenn man waffenfähiges Plutonium auf dem Schwarzmarkt kaufen kann, dürfte doch ein Bohrer kein Problem sein ;-)

Ciao,
Eric

PS: Wer hätte gedacht, daß Ellen Barkin 53 Jahre alt ist...
2007-06-17 - 12:36:56 - Eric

Mit der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung schliesse ich die Kommentarfunktion dieses Blogs, weil ich einfach keinen Bock auf die Arbeit habe, die dabei entsteht. Wer sich bei mir melden möchte, meine Mailadresse steht im Impressum. Hier der unnötige Hinweis, dass ich natürlich durch die Zusendung einer E-Mail in den Besitz von personenbezogenen Daten gelange. Der restliche Kram steht dann bei mir im Datenschutz.