Kaufen

Warum werden Länder eigentlich nicht gekauft und verkauft? Es müsste doch genug Geld aufzutreiben sein, einfach mal Simbabwe zu kaufen, die Regierung und das Militär aufzulösen, jeden genug Essen zu geben und das Spiel neu zu beginnen. In 50 Jahren entlässt man das Land dann in die Unabhängigkeit.

Auch könnte man doch einfach Georgien kaufen und den Konflikt wirtschaftlich, statt politisch lösen. Legt die EU mal zusammen, übernimmt das Land und führt es wie eine Firma. In 20 Jahren bringt man Georgien dann an die Börse als United Georgia Inc..

YetAnotherBlog - Kaufen Warum werden Länder eigentlich nicht gekauft und verkauft? Es müsste doch genug Geld aufzutreiben sein, einfach mal Simbabwe zu kaufen, die Regierung und das Militär aufzulösen, jeden genug Essen zu geben und das Spiel neu zu beginnen. In 50 Jahre...

Gonzo

Also das mit Zimbabwe finde ich eine gute Idee.
Die 2,50 Euro, welche der Staat nach Tagesaktuellem Zim Dollar Kurs Wert ist könnte man ja zusammenlegen.

Ausserdem hätte man somit eine schöne neue Kollonie in Afrika und kann sich exklusiv Rechte gegenüber den Chinesen dort sichern.

Was Georgien anbetrifft muss man vor den Heuschrecken auf der Hut sein. Wobei ich denke das die Russen das höhere und schlagkräftigere Angebot machen werden...
2008-08-19 - 11:14:20 - Gonzo

Thomas

Deine Idee ist gut, nur das Management zum Führen eines Staates ist Mangelware. Mit Demokratie lässt sich kein Unternehmen erfolgreich führen, die Diktatur wird auf die Dauer korrupt und gerät politisch ins Abseits. Kommunismus? Hatten wir schon, der Faktor Mensch ist zu wenig berechenbar. Ich bin für ein Management was feudalistische Methoden, mit all den Vorteilen die Leibeigenschaft bieten, favorisiert.
2008-08-19 - 16:25:55 - Thomas

Rene99

@Thomas: Demokratie ist keine Lösung und Diktaturen können, aber müssen nicht korrupt werden. Macht macht korrupt. Kann immer passieren.

Sklaverei? Auch eine Variante, muss ja nicht physisch sein, Hauptsache alles keine seine geregelte Bahn.
2008-08-19 - 16:27:58 - Rene99

wiemi

Bei Georgien kann ich mir vorstellen, dass der "Coca Cola" - Konzern "zuschlagen" würde. Immerhin liegt deren Zentrale in Georgia (USA).
Und deren neues Erfrischungsgetränk heisst ja "Spirit of Georgia"
2008-08-19 - 17:45:50 - wiemi

Roman

Interesting idea but they already buy and sell those, really. Maybe, in wild west kind of market sense. Georgia is already bought. BTW, my hat is off to Herr Shroeder, the only politician in the west who made sense to me (his interview to Der Spiegel) about the whole affair.
2008-08-19 - 19:41:38 - Roman

Rene99

@roman: will check spiegel.
2008-08-19 - 20:05:41 - Rene99

Andreas

Die USA sollten doch aber auch recht günstig zu bekommen sein... also im Einkauf (bei dem Defizit). Der Unterhalt dürfte dann das Problem sein...
Nach der Wende waren doch auch viele Firmen usw. für ne Symbolische Mark verkauft wurden...

Teuer sollten dann so Länder sein wie Schweiz, Monaco...
2008-08-19 - 20:24:06 - Andreas

Mit der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung schliesse ich die Kommentarfunktion dieses Blogs, weil ich einfach keinen Bock auf die Arbeit habe, die dabei entsteht. Wer sich bei mir melden möchte, meine Mailadresse steht im Impressum. Hier der unnötige Hinweis, dass ich natürlich durch die Zusendung einer E-Mail in den Besitz von personenbezogenen Daten gelange. Der restliche Kram steht dann bei mir im Datenschutz.