Mein Besuch im Literatencafe

Und damit hätte es sich schon fast disqualifiziert... das wiedereröffnete Literatencafe, jetzt Spitzer's Literatencafe. Warum? Ich habe nach einem Frühstück gefragt, das laut Karte einen Kaffee enthält. Da ich kein Freund von normalem Kaffee bin, habe ich um Ersetzung durch einen Milchkaffee gebeten. "Geht nicht." "Auch nicht gegen Aufpreis?" "Nein! Sie können das Frühstück mit Kaffee bestellen und dazu noch einen Milchkaffee." Wie doof ist denn sowas?

Gerade konnte ich meinen Anfall noch unterdrücken und habe stattdessen Milchkaffee und Rührei bestellt. Sind es halt einige Euro Umsatz weniger. Das soll nicht mein Problem sein.

Das Rührei bekommt ein OK, es hätte ruhig noch einen Moment in der Pfanne ruhen können, da ich es nicht so flüssig mag. Das Brötchen dazu hat geschmeckt, war aber eigentlich nur Kruste, denn das Innere bestand nur aus Luftblasen. Der Café au lait ist gut.

Eben stürzt die komplette Bedienungsriege und die Besitzerin mit Deko durch die Gegend. Laut diskutierend wird alles verteilt. Hallo, ich esse hier? Vielleicht mag ich es ja ruhiger? Immerhin hat die wohl jüngste Angestellte mir Guten Appetit gewünscht und noch ein Lächeln draufgepackt. Obwohl sie mich nicht bedient hat. Jetzt kommt die Leiter und der Adventskranz wird aufgehängt... !!!

Es gibt noch Wunder. Die Chefin entschuldigt sich für den Tumult. Geht doch. Auch wenn die Erklärung "Irgendwann müssen wir es ja machen." doch eher unlogisch und nervend ist. Aber der gute Wille zählt.

Schön war, das Bedienung meinen Bezahlwunsch ahnte und auch noch einen schönen Ersten Advent wünschte.

Mein Fazit für den ersten Besuch: Es ging wie Mitropa los und wurde dann deutlich besser. Das Rührei bitte länger in der Pfanne lassen, ein handfestes ostdeutsches Brötchen dazupacken und an der Butter nicht sparen. Der Kaffee war gut. Ansonsten sollten die Angestellten bitte nicht quer durch das Café brüllen und Deko kann man auch zu anderen Zeiten aufhängen. Das Literatencafe ist komplett Nichtraucher und bekommt deswegen einen Sympathiepunkt.

Ich war nicht das letzte Mal dort, aber es zieht mich nicht magisch zurück.

YetAnotherBlog - Mein Besuch im Literatencafe Und damit hätte es sich schon fast disqualifiziert... das wiedereröffnete Literatencafe, jetzt Spitzer's Literatencafe. Warum? Ich habe nach einem Frühstück gefragt, das laut Karte einen Kaffee enthält. Da ich kein Freund von normalem Kaffee bin, ...

Watson

Ich wär nach dem ersten Absatz aufgestanden und gegangen. Unflexibel zu seine geht gar nicht ! Wollte es doch auch mal ausprobieren, irgendwie ist es mir gleich vergangen, aber das liegt wohl an dem Haus, das war irgendwie im Service noch nie die Wucht !
2007-12-03 - 22:09:41 - Watson

asdfghjkl

Gibt es dort immer noch Bücher?

Und sind es neue Besitzer bzw. Geschäftsführer?
2007-12-04 - 13:45:01 - asdfghjkl

Rene99

Ich denke schon, keine Bücher mehr.
2007-12-04 - 13:46:00 - Rene99

Die_Heldin

klar gibts noch büher, nur nicht mehr so viele. und ganz toll ist das marmeladenfrühstück: drei selbstgemachte marmeladen, ausreichend brötchenwerk (und das ist gar nicht so übel) und butter und nen kleiner kaffee für ziemlich wenig geld.
kann man durchaus machen. ich fands nur zu kalt und zu nervig - die bedienung fragte mich 3 x ob ich noch etwas bräuchte während ich gerade entweder eine brötchenhälfte mit marmelade beladen wollte oder ebendiese kaute...^^.
2007-12-05 - 17:38:42 - Die_Heldin

Mit der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung schliesse ich die Kommentarfunktion dieses Blogs, weil ich einfach keinen Bock auf die Arbeit habe, die dabei entsteht. Wer sich bei mir melden möchte, meine Mailadresse steht im Impressum. Hier der unnötige Hinweis, dass ich natürlich durch die Zusendung einer E-Mail in den Besitz von personenbezogenen Daten gelange. Der restliche Kram steht dann bei mir im Datenschutz.