Mein persönlicher Horror - Geschenke verpacken

Die letzten Tage musste ich Geschenke verpacken, weil es halt mal so Tradition ist. Es wäre deutlich praktischer und ökologischer, die Geschenke seinen Freunden oder Familienmitgliedern einfach so in die Krallen zu drücken...aber die Tradition halt.

Was hier eigentlich loswerden will: Männer sind nahezu unfähig Geschenke sorgfältig und schön zu verpacken. Erst recht können sie die Dinger nicht geschmackvoll verpacken.

Wenn Beiersdorf nicht den Tesafilm erfunden hätte, dann würden meine Geschenkwürfel noch unförmiger sein, als ohnehin schon. Ich bekomme nur unter Anwendung von mehreren Metern dieses überaus praktischen Produktes meine Geschenke verpackt und die Verpackung stabilisiert. Ich kann mich überhaupt nicht mehr erinnern, was man vor Tesafilm gemacht hat. Zu DDR-Zeiten gab es nun nicht soviel und reichlich Klebeband...habe ich da Geschenke verpackt...? Jedenfalls kann man meine Geschenke nicht auspacken, sondern nur aufreissen und das Papier garantiert nicht wiederverwenden.

YetAnotherBlog - Mein persönlicher Horror - Geschenke verpacken Die letzten Tage musste ich Geschenke verpacken, weil es halt mal so Tradition ist. Es wäre deutlich praktischer und ökologischer, die Geschenke seinen Freunden oder Familienmitgliedern einfach so in die Krallen zu drücken...aber die T...

Mit der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung schliesse ich die Kommentarfunktion dieses Blogs, weil ich einfach keinen Bock auf die Arbeit habe, die dabei entsteht. Wer sich bei mir melden möchte, meine Mailadresse steht im Impressum. Hier der unnötige Hinweis, dass ich natürlich durch die Zusendung einer E-Mail in den Besitz von personenbezogenen Daten gelange. Der restliche Kram steht dann bei mir im Datenschutz.