Nachtrag: Lotterien in den USA

Dollars

Zum Artikel Lotterien in den USA gibt es heute aus aktuellem Anlass einen Nachtrag:

Letzte Woche war der Mega Millions Jackpot 390 Millionen Dollar gross und wurde von zwei Leuten gewonnen. Jeder darf sich also über 195 Millionen US-Dollar freuen. Gemäss den Regeln wird die Summe entweder einmalig mit 116,6 Millionen Dollar (genannt Lump Sum) pro Nase oder in 26 jährlichen Raten a 7,5 Millionen Dollar ausgezahlt.

Die Gewinner kommen aus den US-Bundesstaaten Georgia und New Jersey. Dort wird sind Lottogewinne steuerpflichtig. So bleibt dem Gewinner aus Georgia entweder einmalig 80,4 Millionen oder 26x 5,2 Millionen, dem Gewinner aus New Jersey bleiben 87,4 Millionen oder 26x 5,6 Millionen.

YetAnotherBlog - Nachtrag: Lotterien in den USA Zum Artikel Lotterien in den USA gibt es heute aus aktuellem Anlass einen Nachtrag: Letzte Woche war der Mega Millions Jackpot 390 Millionen Dollar gross und wurde von zwei Leuten gewonnen. Jeder darf sich also über 195 Millionen US-Dollar freu...

Mike

Ueber den Gewinner aus Georgia hab ich in der Zeitung gelesen. Der hat sich die 80 Millionen auszahlen lassen, teilt die eine Haelfte unter seinen 2 Kindern auf, spendet ein bissl was und macht sich vom Rest ein schoenes Leben...

$ 20.000.000 geben konservativ gerechnet mindestens $50.000 Zinsen im Monat, da wuerd ich auch nur noch machen auf was ich Lust hab :)

Aber er hat nicht sofort hingeschmissen, er hat schoen brav seine 2 Weeks notice abgegeben!
2007-03-12 - 03:11:55 - Mike

Andreas

ich würe sofort alles nehmen. Zinsen für sich arbeiten lassen. Warum auf 26 Jahre aufteilen...???

PS: Danke für die schöne Karte!
2007-03-12 - 11:09:20 - Andreas

Harukaze

Immernoch viel Geld. Ich würde auch gleich alles nehmen. Ich meine, wenn man so viel Geld hat und es richtig anlegt, kriegt man das wieder rein XD Außerdem kann keiner soviel Kohle verbraten. Glaub ich nicht. Nicht wenn man halbwegs vernünftig ist.
2007-03-12 - 18:26:12 - Harukaze

Mit der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung schliesse ich die Kommentarfunktion dieses Blogs, weil ich einfach keinen Bock auf die Arbeit habe, die dabei entsteht. Wer sich bei mir melden möchte, meine Mailadresse steht im Impressum. Hier der unnötige Hinweis, dass ich natürlich durch die Zusendung einer E-Mail in den Besitz von personenbezogenen Daten gelange. Der restliche Kram steht dann bei mir im Datenschutz.