Oberarme, WLAN und keine Fantasie

Da sitzt er wieder... da sitzt er wieder bei Panera und wirft sich sein Frühstück ein. Cafe Latte und einen Bagel mit Frischkäse. Auf dem Rückweg ins Hotel werde ich dann noch Starbucks überfallen und das WLAN ausprobieren. Heute wurde übrigens in den USA auf Sommerzeit umgestellt. Wir sind also jetzt eine Stunde näher an Europa. Aber Europa wird sich den Vorsprung nicht nehmen lassen und in zwei Wochen nachziehen.

Ich habe mir eine Starbucks Gold Karte gekauft. Damit bekommt man angeblich täglich zwei Stunden WLAN bei Starbucks gratis. Genau was René braucht. Jetzt hat er erstmal den aufwendigen Registrierungsprozess abgeschlossen. Das man auch unbedingt zwei Accounts braucht. Auf der Karte steht doch schon Nummer und Pin... aber wir wollen ja Daten sammeln. Eklig sowas.

Bei Panera ist es heute noch ruhig. Muss an der Zeitumstellung liegen. Bin gespannt, ob es noch voller wird. Wenn nicht, dann liegt es an der Wirtschaft. Auch wenn man immer soviel Schlechtes hört und auch die Arbeitslosenzahlen steigen, direkt merken tut man es noch nicht. Zumindest aus den 4 Tagen bisher lässt sich kein Schluss ziehen.

Der Internetzugang ist immer noch schlecht bei Panera. Irgendwie langsam und nicht jeder Request kommt durch. Keine Ahnung warum. Geht mir im Hotel-WLAN auch so. Sonst habe ich bisher nie Probleme mit WLAN, so dass ich meinen Rechner gern mal ausschliessen würde. Ging mir auch schon mit meinem alten Lenovo so und da war eine andere WLAN-Karte drin.

Ansonsten liegt jede Menge Arbeit auf dem Tisch und leider ist es nicht einfach eine Liste, sondern jedes einzelne Stückchen kann sich wieder mit Problemen rächen und damit alles durcheinanderbringen. So, ich wechsle mal zu Starbucks und probiere das WLAN aus.

So, jetzt sitze ich im Starbucks und will online gehen, aber die Murmel dreht sich nur nach dem Login-Bildschirm und kommt nicht wieder. Software sucks! Diese Rumgefrickel wird noch mal unser Untergang sein... So, jetzt geht es. Sogar anständig schnell.

Rechts von mir sitzen drei Mädels am Tisch. Zwei davon sind eineiige Zwillinge. Ich dachte gerade, ich hätte es mit den Augen... war sehr irritierend, weil man die eine nicht gesehen hatte und ihr Gesicht dann plötzlich auftauchte und so gleich war. Die Mädels tragen den US-Frauen-Standard-Haarschnitt... vielleicht sind sie ja doch keine Zwillinge?

Wenn man genau hinsieht, kann man ganz kleine Unterschiede sehen. Die eine hat leicht schmalere Gesichtszüge und ist eher zurückhaltend, während die andere etwas runder im Gesicht ist und eindeutig das Plappermaul.

Ich habe nochmal den Ort gewechselt und sitze nun im Barnes & Noble. Gegenüber ist die Burlington Mall. Der Einkaufstempel schlechthin. Der Parkplatz ist voll bis obenhin. Auch der Buchladen ist gut besucht.

Gerade schaue ich auf die aktuellen Zeitschriften im Regal: Sports Illustrated Swimsuit Edition 2009 - Bikinis or nothing, People Magazine mit dem Topthema Rihana Shoker, Oxygen Magazine - Get Sexy Abs. Also alles was wichtig ist...

Mit dem Thema sexy gibt es sowieso gerade Probleme. Michele Obama trägt ja gern Kleider mit offenen Armen. Jetzt läuft immer noch die Diskussion, ob das angemessen sei oder unziemlich. Gleichzeitig verzeichnen die Fitnessstudios starken Zulauf und Nachfragen nach Aufbautraining für Oberarme... "Ich will das Training, was sie auch hat." Immer wieder schön zu wissen, dass unsere Probleme so gross sind.

Links neben mir ist gerade eine Familie angekommen. Naja, eigentlich nur der Vater mit seinen Kindern. Ich nehme mal an, dass er geschieden ist. Fiel mir vorhin bei Starbucks schon auf, dass ein Vater mit der Tochter unterwegs ist. Der Vater füttert gerade seine Kinder mit Cupcakes - bunte Muffins.

Och, ich weiss überhaupt nicht was ich schreiben soll. Die Fantasie hat gerade Pause. Sowas aber auch. Peinlich. Dann erstmal Tschuess für den Moment.

YetAnotherBlog - Oberarme, WLAN und keine Fantasie Da sitzt er wieder... da sitzt er wieder bei Panera und wirft sich sein Frühstück ein. Cafe Latte und einen Bagel mit Frischkäse. Auf dem Rückweg ins Hotel werde ich dann noch Starbucks überfallen und das WLAN ausprobieren. Heute wurde übrigens in...

kante

Da ich nach einem schoenen sonnigen Tag im Zoo gerade bei Panera sitze und nen Nachmittagskaffee trinke, faellt mir deren lausiger Internetzugang auch geade wieder auf. Allerdings hab ich festgestellt, dass das wlan meist ungefaehr eine Stunde lang einwandfrei funktioniert und erst danach deutlich suckig wird und alle paar minuten random requests verliert. Was mich an das Schild am Eingang erinnert, mit der Aufschrift "We ask our customers to limit their wlan usage to 1 hour".

Ein Schelm, wer boees dabei denkt... ;)

Uebrigens kann ich dir Boingo als Internetprovider empfehlen. Die kosten glaub 5.99 im Monat (muesst ich jetzt mal nachschauen) und roamen dich for free ueber die meisten kostenpflichtigen Wlans. Ich bin bei dem Verein und kann saemtliche Wlans bei Starbucks, Barnes & Nobles, McDonalds, den meisten Motels, etc, kostenfrei nutzen (naja, abgesehen von den 5.99 eben).
2009-03-08 - 23:31:52 - kante

Watson

Die Kleider von Frau Obama sind wirklich schick und mir fallen Scheidungskindervatertreffen immer extrem Sonntags im Schwimmbad auf.
2009-03-09 - 09:03:47 - Watson

Mit der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung schliesse ich die Kommentarfunktion dieses Blogs, weil ich einfach keinen Bock auf die Arbeit habe, die dabei entsteht. Wer sich bei mir melden möchte, meine Mailadresse steht im Impressum. Hier der unnötige Hinweis, dass ich natürlich durch die Zusendung einer E-Mail in den Besitz von personenbezogenen Daten gelange. Der restliche Kram steht dann bei mir im Datenschutz.