Pornomagazin, Bücher, Tee und Atomwaffen

Ich sitze wieder im Barnes &Noble und lasse mir einen African Autumn Tee schmecken. Gerade waren wir noch beim Vietnamesen und haben etwas zum Abendbrot verspeist. Ich hatte es Chicken Ginger, dazu einen Thai Eistee. Jetzt sitze ich halt hier noch eine Runde und kämpfe mit meiner Spacetaste, die immer mal kurz einen Aussetzer hat... schauf.

Neben mir haben gerade zwei Damen ihren Kaffee auf dem Fussboden verteilt und versuchen jetzt, das Graviationsunglück mit reichlich Servietten ungeschehen zu machen. Ging ganz gut. Sie haben sich auch gleich verdrückt...

Vor mir ist gerade eine Asiatin (ich will erst gar nicht versuchen, ein Land zu erraten) aufgestanden und hat ihre Medizinbücher zusammengepackt. Schön, dass Frauen hier auf ein Lächeln mit einem Lächeln reagieren. Das fehlt mir so in Deutschland. Aber man kann nicht alles überall haben. Wäre ja echt langweilig... das perfekte Land... nein, nicht das gelobte Land... das perfekte Land.

Vorhin bin ich am Zeitschriftenregal lang und dachte mir... Holla, seit wann gibt es hier Pornos? Aber ich hatte mich "versehen", es war nur eine Yogazeitschrift. Die Dame auf dem Titel hatte sich halt etwas... erotisch gebogen. Naja, wenn man nicht ständig im Fernsehen oder in Zeitungen nackte Frauen sieht, dann wird man übersensibel :)

Heute ist es sehr leer im Buchladen. Ist ja auch Montagabend und den ganzen Tag hat es geregnet. Die meisten Leute wollten wohl einfach nach Hause oder waren schon am Wochenende hier. Ich wollte wegen einem neuen Taschenbuch her, da ich nichts mehr zum Lesen habe. Noch nix gefunden.

Ghost War war nicht schlecht, nicht tiefgreifend, aber zum Runterlesen. Der Schlüssel zu Rebecca ist auch schon ausgelesen. Naja, halt sowas in der Richtung. Der letzte Baldacci war nicht so der Bringer. Wird also eher kein Buch von ihm werden.

<Geek-Content> Gerade sehe ich nochmal aus kribbliger Begeisterung die aktuellen Unit-Testergebnisse... schon schön, wenn alles automatisch baut und sich testet.</Geek-Content>

Mein SVN-Update lädt noch runter, deswegen mache ich mal mein Notebook nicht aus und schreibe Euch noch einige Zeilen. Es hat den ganzen Tag wie aus Eimer geregnet, jetzt hat es nachgelassen. Wenn ich mich nicht täusche, wird die ganze Woche so. Auch egal, ich sitze ja im geräuschvoll kalten und dunklen Büro. Wenigstens wird man nicht nass.

Nochmal in die Nachrichten des Tages schauen. Manchmal traut man sich ja schon fast nicht mehr reinzuschauen, weil man den Eindruck gewinnt, dass weniger schlimme Dinge passieren, wenn man nicht guckt.

Die Ankündigung von Obama, eine Welt ohne Atomwaffen erreichen zu wollen, ist recht fern, speziell realitätsfern. Er hat ja auch gesagt, dass es wohl nicht zu seinen Lebzeiten passieren wird. Ich denke mal, dass zum Beispiel Pakistan und Israel nie auf ihre Bomben verzichten würden und die USA kann nicht alle Länder erobern, die mal nicht gut drauf sind. Komischerweise marschieren sie nie ein, wenn es wirklich mal nötig wäre, wie Simbabwe (sehr demokratisch), Burma (extrem sozial und friedlich) oder die Elfenbeinküste (geradezu vorbildlich in der Völkerverständigung). Naja, Somalia steckt wohl zu tief in den Knochen, obwohl die dort noch weniger Waffen als der Irak hatten. Eventuell sind ja solche Länder keine Herausforderung fürs Militär... wenige Kämpfe und dann Sorgen ohne Ende. Im Irak war ja wenigstens der Kampfanteil höher.

Lustig war auch der US-Verteidigungsdude Gates. Alles überdenken und sparen und so und dann kommen 4% mehr Rüstungsausgaben raus. Aber ist eigentlich klar, denn die amerikanische Wirtschaft hängt auch extrem am Rüstungstropf. Jede Kürzung würde zu massiven Aufständen bzw. eher Protesten führen. Man will doch seine Wähler nicht verschrecken. Die paar Milliarden sind ja auch noch in der Billion zu finden, die man zu Stimulation der Wirtschaft auftreiben will.

So, jetzt habe ich mich wieder über Sachen aufgeregt, die mich nix angehen. Schliesslich bekommen wir weder den Eurofigher noch den A400 Militärtransporter vernünftig gebacken... aber U-Boote können wir bauen... aber dürfen sie nicht verkaufen...

Aus die Maus für heute... ich habe mir Child 44 und Paper Money gekauft. Reichlich Stoff zum Lesen.

YetAnotherBlog - Pornomagazin, Bücher, Tee und Atomwaffen Ich sitze wieder im Barnes &Noble und lasse mir einen African Autumn Tee schmecken. Gerade waren wir noch beim Vietnamesen und haben etwas zum Abendbrot verspeist. Ich hatte es Chicken Ginger, dazu einen Thai Eistee. Jetzt sitze ich halt hier noch...

towbson

die sache mit afrika hab ich mir auch schon oft überlegt. einfach mal googlen. hier wird mit gelieferten waffen sehr viel geld verdient...
2009-04-07 - 13:33:07 - towbson

der_hansen

child 44 (Kind 44) habe ich schon gelesen und fand sehr spannend. ich konnte mich ziemlich gut in die zeit hineinversetzen.
2009-04-07 - 16:47:57 - der_hansen

Mit der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung schliesse ich die Kommentarfunktion dieses Blogs, weil ich einfach keinen Bock auf die Arbeit habe, die dabei entsteht. Wer sich bei mir melden möchte, meine Mailadresse steht im Impressum. Hier der unnötige Hinweis, dass ich natürlich durch die Zusendung einer E-Mail in den Besitz von personenbezogenen Daten gelange. Der restliche Kram steht dann bei mir im Datenschutz.