Radsport - This sucks!

Da ja der Radsport eine einzige Drogenhöhle ist und die Tour de Drogues zur Farce verkommen ist, habe ich mich jetzt zum privaten Protest entschieden. Ich strafe ab sofort alle Sponsoren des Profiradsports mit Kaufignoranz. So, dass habt ihr davon, dass ihr nicht entschiedener aufgetreten seit. Geld ist Macht, sowas muss man nutzen und ein Imageschaden braucht Jahre, bis er wieder ausgebügelt ist. Viel Spass dann noch.

YetAnotherBlog - Radsport - This sucks! Da ja der Radsport eine einzige Drogenhöhle ist und die Tour de Drogues zur Farce verkommen ist, habe ich mich jetzt zum privaten Protest entschieden. Ich strafe ab sofort alle Sponsoren des Profiradsports mit Kaufignoranz. So, dass habt ihr davon...

Tobias

wenn du leben kannst ohne

- telefonieren
- sportschuhe
- autofahren
- milchspeisen
- mineralwasser

betreffender unternehmen!?
2007-07-29 - 03:51:27 - Tobias

Rene99

@Tobias: Logisch, es gibt mindestens eine weitere Alternative für alle diese Produkte ohne Sponsoring von Drogenkurieren.
2007-07-29 - 05:35:24 - Rene99

wiemi

Gute Idee!
Bei T-Mobile (und Telekom) bin ich sowieso nicht Kunde (Boykotttiere die wegen der hohen Preise und des katastrofalen Kundensservice), für Spoprtschuhe gibt es ja auch Alternativ-Anbieter; mein Auto ist ein Opel; Milchspeisen und Mineralwasser kaufe ich bei Aldi (Milram und Gerolsteiner sind eh meiest zu teuer, denn irgendwo muss das Geld für die Radsport-Teams ja herkommen)...
2007-07-29 - 10:05:29 - wiemi

Stefan

Prima Idee, hat ja auch schon einmal bei Shell gewirkt (1995, Brent Spar). Dummerweise fahre ich einen Skoda, da fangen die Boykott-Probleme schon an... und ohne Medienunterstützung wird das nichts.

Wer schaltet eine Webseite dafür?

;-)
2007-07-29 - 12:11:15 - Stefan

lenfercest...

Ich habe bisher - bis auf die Telekom - noch nie was von einem Sponsoren der Tour de France Teams gekauft... Da läßt sich's schlecht boykottieren.
2007-07-29 - 15:17:02 - lenfercest...

Mit der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung schliesse ich die Kommentarfunktion dieses Blogs, weil ich einfach keinen Bock auf die Arbeit habe, die dabei entsteht. Wer sich bei mir melden möchte, meine Mailadresse steht im Impressum. Hier der unnötige Hinweis, dass ich natürlich durch die Zusendung einer E-Mail in den Besitz von personenbezogenen Daten gelange. Der restliche Kram steht dann bei mir im Datenschutz.