Sandskulpturen - Was ist ein Carver?

Welt am Sonntag vom 2004-06-13
In der Welt am Sonntag vom 2004-06-13 stand ein Artikel über professionelles Sandburgbauen, denn derzeit findet eine Meisterschaft in Berlin statt. Die Leute, die diese Skulpturen bauen, heissen in der Fachsprache Carver. Wie unschwer zu erkennen, ist es ein englisches Wort. Deswegen liefert man ja auch in dem Artikel gleich eine Übersetzung mit (sehr löblich), die nicht völlig falsch ist, aber den Kern der Sache überhaupt nicht trifft.

Laut Autor heisst carver auf Deutsch gestalten. Aja...wer etwas Englisch kann, der wird sofort merken, dass carver ein Substantiv ist und gestalten ein Verb, zudem ist carver auch noch eine Person (Endung -er). Schauen wir also mal bei Leo nach, was hinter dem Wort wirklich steckt.

Sehr überraschend ;-) liefert uns Leo als Übersetzungsvorschläge für carver: der Bildschnitzer, der Schnitzer und das Tranchiermesser. Cool, das trifft die Sache doch vollkommen auf den Kopf! Damit ist also ein Carver eine Person, die aus Sand (siehe Thema) eine Skulptur schnitzt.

Wenden wir uns doch noch dem Verb carve zu, da ja der Autor hier die Übersetzung gestalten ins Spiel gebracht hat. Leo liefert hierzu ca. acht verschiedene Übersetzungen zurück. Allerdings ist erst die vorletzte Variante unser gesuchtes Wort gestalten.

Merke: Es gibt nur ganz wenige 1:1-Übersetzungen zwischen Deutsch und Englisch. Man muß immer schauen, ob man wirklich das passende Wort erwischt hat, sonst gibt es Missverständnisse oder es ist schlichtweg zu ungenau.

YetAnotherBlog - Sandskulpturen - Was ist ein Carver? In der Welt am Sonntag vom 2004-06-13 stand ein Artikel über professionelles Sandburgbauen, denn derzeit findet eine Meisterschaft in Berlin statt. Die Leute, die diese Skulpturen bauen, heissen in der Fachsprache Carver. Wie unschwer zu erk...

Mit der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung schliesse ich die Kommentarfunktion dieses Blogs, weil ich einfach keinen Bock auf die Arbeit habe, die dabei entsteht. Wer sich bei mir melden möchte, meine Mailadresse steht im Impressum. Hier der unnötige Hinweis, dass ich natürlich durch die Zusendung einer E-Mail in den Besitz von personenbezogenen Daten gelange. Der restliche Kram steht dann bei mir im Datenschutz.