Der Zufall in Münzen

Am Sonntag war ich im Galaxsea in Jena in der Sauna. Bei Rausgehen musste ich Nachzahlen. Dabei hat mir der Automat vier 2 Euro Stücke zurückgegeben. Nicht weiter ungewöhnlich, aber jedes ist aus einem anderen Land...danach habe ich mir noch ein Eis geholt und noch ein spanisches 1 Euro Stück bekommen. Mathematiker aller Länder vereinigt Euch! Wie wahrscheinlich ist sowas? Wäre das ein Sechser mit Zusatzzahl im Lotto? Wenn ja, dann spiele ich ab sofort wieder Lotto.

Deutschland - 2004-09-30, 07:19:00 - 1 Kommentar

Wörterbuch Englisch-Deutsch-Englisch

Es gibt im Netz zwei tolle Wörterbücher für die Übersetzung Englisch-Deutsch-Englisch. Das Leo-Dictionary und das Dictionary der TU-Chemnitz. Beide sind immer sehr hilfreich beim Schreiben von EMails und Korrespondenzen. Viel Spaß bei der Nutzung!

Technisches - 2004-09-29, 17:35:00 - Noch keine Kommentare

Diese Hilfe brauche ich dringend...

...aber wo ist meine Kreditkarteninformation her...??? Spam von heute:

Dear Client:

After viewing your credit-rating and current situation, we have decided to give you help with your credit-card finance problem. Our company is willing to reduce your principal by 54.90% a month, but we need you to clarify some information below.

http://www.deleted.biz/index1.php/hajshdkjahsjdajs

We assume you will accept our offer.

Jayne Sapp;

Account Manager
Trades/Finance Department
Central Office

Witziges - 2004-09-29, 16:37:00 - Noch keine Kommentare

Komet Schlemmer-Pause Vanille

Komet Schlemmer-Pause Vanille
Heute gibt es mal wieder einen Kurztest von Nahrungsmitteln. Bei Einkauf im Globus bin ich über Komet Pudding gestolpert und dabei auf die Schlemmer-Tasse gestossen. Für mich als Single ist ja ein normaler Puddingbeutel schon richtig Überproduktion und deswegen habe ich mir mal das Vergnügen dieses Kaufs gegönnt. Preis 0.42 EUR

Also nach Hause, heißes Wasser in die Tasse, Beutelinhalt rein, 1/2 Minuten umrühren und fertig. Das Resultat schmeckt wie Pudding, ist etwas dünn, aber kann als kleine süße Schlemmerei schon mal herhalten.

Fazit: Gelegentlich kaufenswert, aber richtiger Pudding mit gekochter Milch kommt besser...natürlich auch von Komet.

Getestet - 2004-09-29, 07:33:00 - Noch keine Kommentare

Spam ist da

Mein Spam-Test hat schon den ersten Erfolg gezeigt. Am 2004-09-28 um 15:52 Uhr kam die erste Mail rein. Es sind damit nur 5 Tage, 8 Stunden und 52 Minuten vergangen, bis meine Adresse es in den Umlauf geschafft hat. Super, gelle!?

Technisches - 2004-09-28, 23:41:00 - Noch keine Kommentare

Horst - was HTML Code so verrät

Im HTML Code einer Webseite der TLZ gefunden:

<!--erstellt von: bauer-->
<!--zuletzt geaendert von: horst-->

Wer zum Teufel ist Horst? ;-)

Witziges - 2004-09-28, 18:07:00 - Noch keine Kommentare

Gerüche

Nicht jeder, der streng riecht, ist Pathologe.

Ein Satz muss sein - 2004-09-28, 16:10:00 - Noch keine Kommentare

Was will mir dieser Fehler wohl sagen?

T-Com Fehlermeldung
Was will mir diese Fehlermeldung der Seite www.t-com.de sagen? Keine Ahnung, zumindest bin ich mir sicher, dass ich was anderes erwartet habe.

Getestet - 2004-09-28, 16:00:05 - Noch keine Kommentare

Ein schlechtes Zeugnis für Rostock

Am Samstag hat mir mein Brieffreund aus Florida geschrieben und mir von seiner Ostseekreuzfahrt berichtet. Leider hat sich gerade Rostock blamiert. Ich zitiere:

...We found the people to be friendly everywhere we went, with one unfortunate exception. That exception was Rostock. We had taken the train from Warnemunde to Rostock, intending to exchange our U.S. currency to euros at the Rostock bahnhof. But they had no exchange office there, and we were advised to walk about a mile to the Dresdener Bank (the nearest bank to the station). When we got to the bank, we were told that they didn't exchange currency. I asked the bank clerk to tell me where we could exchange currency, and she said "I don't know". They were extremely rude and unhelpful, which made us think that the GDR was alive and well in Rostock...

Deutschland - 2004-09-28, 07:47:00 - Noch keine Kommentare

Menschheitsprobleme - Heute: Die Toilettenrolle

Heute präsentieren wir Ihnen aus der Reihe "Bekannte Menschheitsprobleme" das oft unterschätzte, aber durchaus ständig gegenwärtige Problem der Toilettenpapierrollenausrichtung.

Wie oft sitzen wir an diesem Ort und greifen nach getaner Verrichtung in die Richtung des Papiers und da greift die Hand auch schon ins Leere. Dort wo eigentlich der Anfang der Rolle sein müsste, ist nichts als Luft. Wir schauen genau hin und entdecken, dass der Anfang eng an die Wand gepresst ist. Wir quetschen unsere Hand nun mühevoll zwischen Papier und Fliese, oft ist es sogar eine keimige Trennwand zur Nachbarverrichtungsstätte, die mit so treffenden Sprüchen verziert ist, dass der eigene Schmerz der Situation noch tiefer ins Herz sticht. Auch nur Leere im Leben? oder Feuchtabputzer! oder Du hast gerade einen Baum gerettet!

Mit Ekel und mit voller Kraft reissen wir nun ein Blatt Papier ab oder vielleicht auch zwei oder drei...reinigen unsere Gegenseite und ärgern uns zutiefst über die Dummheit des Toilettenwarts bzw. im Falle von Partytoilettenbesuchen, des Gastgebers. Dann stehen wir auf und lassen das Elend bestehen, denn es soll auch noch für den nächsten Besucher eine Qual sein.

Liebe Mitmenschen! Denkt doch praktisch und hängt die Rolle richtig herum auf. Viele Hormonschübe, Hassflüche und Ärgersekunden könnten uns erspart bleiben. Wer weiss, vielleicht ist es ja gerade dieses kleine Detail, dass uns den Krebs besiegen lässt...weil ein Wissenschaftler sich nicht geärgert hat und deshalb mit gestärkter Motivation an die Arbeit zurückkehrt und dann die Lösung findet, die wir alle so lange erwarten.

Das soll es für heute gewesen sein und ich hoffe, dass wir uns auch demnächst wieder hören, wenn es heisst: "Der automatische Wasserhahn, Fluch oder Verderben?"

Bedanken möchten wir uns bei der Papierfabrik Rolle Rückwarts AG, die uns dankenswerterweise 1000 Rollen ihres blütenzarten neuen Toilettenpapierprototypen "Rolle 3000" zur Verfügung stellte. Ohne diese Unterstützung wären die aufwändigen Fotoaufnahmen überhaupt nicht realisierbar gewesen.

Witziges - 2004-09-27, 07:25:00 - 2 Kommentare

Browser und andere Agenten

Heute mal was Technisches für die Fans von Internetstatistiken. Welche Browser werden zum Besuch meiner Seite genutzt und welche Agenten treiben sich so rum (Zahlen leicht gerundet)?
  • Bis zum 2004-09-18 wurden ca. 10000 Abrufe auf mein Blog gezählt (PageHits),
  • davon gehen 2780 auf das Konto von Google,
  • 1800 Seiten waren für den MSN-Bot interessant,
  • 1680 Seiten wurden mit dem Internet Explorer betrachtet,
  • Gecko-basierte Browser (Mozilla, Firefox, Netscape) zogen 1800 Seiten,
  • im Rest von 1930 Seiten finden sich 1800 Zugriffe anderer Suchmachinen und Webspider,
  • 105 Zugriffe von Systemen mit Linux drauf,
  • Opera hat sich 42 Mal geoutet (tarnt sich aber sonst gern als Internet Explorer),
  • und 35 Seiten landeten auf Mac-Systemen.
Fazit: Meine Besucher sind sehr häufig Maschinen ;-) und sind sonst aber sehr internetkundig, weil sie zu alternativen Browsern greifen und damit eine wichtige und richtige Entscheidung getroffen haben. Applaus!

Technisches - 2004-09-26, 07:00:00 - Noch keine Kommentare

Wie oft kann man...?

Heute mal wieder meine Spam-Mailbox abgegrast. Dabei sind mir die üblichen Längenzulageangebote (Enlarge your schlong ;-) aufgefallen und folgende Fragen stellen sich mir nun?

Wenn man seine Länge bereits um 3 Inch (7.5cm) gestreckt hat, kann man dann mit dem nächsten Angebot nochmal 3 Inch gewinnen? Wird er dann 15cm plus Altlänge? Wie oft kann man sowas wiederholen?

Oder vielleicht kann man jedes Angebot ja auch nur einmal anwenden, also das Streckzeug plus die Chemiepille plus die Naturpille plus die Operation? Wären also 4x 7.5cm plus Altlänge und damit ca. 35cm ;-)

Witziges - 2004-09-25, 07:05:00 - Noch keine Kommentare

So macht man Karriere bei der Sparkasse

Geht es Euch nicht auch manchmal so, dass man nicht einmal nach dem 10. Hinschauen sieht, worum es eigentlich geht? Mir ging es bei dieser Sparkassenwerbung so. Eine Weile gab es dieses Bild auch als riesiges Plakat überall zu sehen.

Ich sehe jedesmal nur das Pärchen, das sichtlich miteinander Spaß hat und die Bildunterschrift "Wenn Sie Karriere machen...". Aha, sie schläft sich also hoch? So seriös ist die Sparkasse also doch nicht! Oder schläft er mit der Chefin?

Jedenfalls sehe ich eigentlich fast nie die Dinge im linken Bildteil, die die Aussage wieder ins rechte Licht rücken (sollen). Wenn das Hirn unnötige Information ausblendet... ;-)

Witziges - 2004-09-24, 07:54:00 - 1 Kommentar

Für die Fans der Eisenbahn - Dampfloks

Für die Fans der Dampflokzeit sei diese Seite von Andreas Vock empfohlen: www.dampf-ade.de. Viele erstklassige Bilder und jede Menge Links zu anderen interessanten Eisenbahnseiten.

Technisches - 2004-09-23, 20:17:00 - Noch keine Kommentare

Spam-Test

So, heute mache ich mal den Spam-Test. Wie lange wird es wohl brauchen, bis die Spam-Spider diese Email-Adresse erfasst haben? So liebe Spammer, schreibt mir mal: a.mueller@reneschwietzke.de

Ich werde alle über die aktuellen Statistiken auf dem Laufenden halten und vielleicht kann ich mir ja eine Karte der Verbreitung daraus basteln.

Heute kam die erste Mail: 2004-09-28 15:52 !

Technisches - 2004-09-23, 07:00:00 - 3 Kommentare

Der Single-Haushalt Indikator

Schimmel im Frischkäse
Es gibt sichere Indikatoren, dass ein Haushalt ein Single-Haushalt ist. Ein Indikator ist z.B. der Kühlschrank.

Selbst kleinste Packungsgrößen sind noch zu groß und laden regelmäßig die Flora und Fauna unseres Planeten zum Verweilen ein. Kleine Biotope der Verschwiegenheit. Wochenlang unberührt und dann brutal entsorgt...

Im nebenstehenden Bild läßt sich eines dieser kleinen Biotope bewundern. Schimmel im Frischkäse...was übrigens ein Oxymoron ist, denn frisch ist der Käse definitiv nicht mehr :-)

Ha! Und gleich ein Fremdwort verbastelt.

Witziges - 2004-09-22, 07:08:00 - Noch keine Kommentare

A Web Standards Checklist

For all serious web designers, this is one of the best resources about creating and testing web pages: http://www.maxdesign.com.au/presentation/checklist.cfm.

Und für alle Fans der deutschen Sprache hier die Übersetzung: http://www.lingo4u.de/article/checklist/.

Getestet - 2004-09-21, 18:33:16 - Noch keine Kommentare

Kalter Krieg

Die Überschrift zum Bericht über den Hurrikan Ivan auf www.n-tv.de ist sichtlich geschmacklos. Klingt wie Kalter Krieg der 80er-Jahre: Ivan tötet weiter.

Deutschland - 2004-09-21, 07:09:00 - Noch keine Kommentare

Es gibt doch Service in Deutschland - SinnLeffers

Heute war ich in der Altmarktgalerie in Dresden bei SinnLeffers einkaufen. Mein Bedarf lag bei einer neuen Hose in Schwarz, da meine derzeitige Lieblingshose durch die Sitzerei am Tisch sichtlich abgewetzt war. Sie sah einfach muchtig aus, selbst eine intensive Wäsche konnte die vermeindlichen Schmutzstellen nicht entfernen. Naja, Verschleiß halt.

Also bin ich zu SinnLeffers, um mir eine identische Hose zu holen. Da fällt das Anprobieren und Auswählen leichter: "Junge Frau?! Ich hätte gern nochmal exakt diese Hose in der 52. Danke und tschüß." Gesagt getan. Interessanterweise erinnerte sich die Verkäuferin an mich, denn ich war bereits vor 3 Monaten zum Kauf einer Ersatzhose mit exakt diesem Spruch angetreten. Damals hatte ich die Hose aber im Schritt zerrissen ;-)

Sie reichte mir also eine neue Hose plus einer anderen, sieht sich die alte Hose an, fragt nach der Rechnung, da ich diese nicht mithatte (wozu auch, wollte ja ne neue Hose), schnappte sie sich meine Kundenkarte, prüfte an der Kasse meinen Kauf, knöpfte mir die alte Hose ab (ich zog die neue Hose gleich an), lies mich einen Beleg unterschreiben und gut war. Ich hatte ungefragt die alte Hose aus Garantiegründen umgetauscht bekommen! Zur Belohnung habe ich die andere Hose, die übrigens auf Anhieb wie angegossen saß, mitgenommen.

Das nenne ich Service! Danke an SinnLeffers und Heike, die freundliche Verkäuferin.

Deutschland - 2004-09-20, 23:52:56 - Noch keine Kommentare

Bürotassenproblem

Tassen wandern, von einem Ort zum anderen und gibst Du keine Acht, dann bleibt sie ewig in dunkler Nacht!

Ein Satz muss sein - 2004-09-20, 07:58:00 - Noch keine Kommentare

Wunder moderner Technik - UMTS

Vodafone UMTS Karte
Heute gibt es mal einen Erlebnisbericht zum Thema UMTS. Vodafone hat uns freundlicher Weise eine UMTS-Datenkarte für das Notebook zum Test zur Verfügung gestellt. Wir testen den 150MB/Monat Volumentarif.

Erstmal zum Auftakt eine kurze Erklärung zur Installation der Karte: Die Installation ist recht einfach, man muss nur beachten, dass man erst die Software und dann die Karte instaliert. Die Software sagt Bescheid, dass man die Karte einschieben soll. Das Handbuch ist recht dürftig und nicht klar gegliedert, aber ich nutze ja eh nie Handbücher ;-)

Die Software sieht recht ansprechend aus und läßt sich auch gut bedienen. Wir werden sehen, ob es so bleibt. Was recht nervig ist, dass die UMTS Karte eine blaue LED hat, die immer blinkt, wenn irgendwas mit der Verbindung geschieht. Speziell in dunklen Umgebungen bekommt man sichtlich Augenkrebs davon. Sieht zwar geil aus, aber ist viel zu grell.

Die Verbindung ist schnell aufgebaut. Es fühlt sich sehr zügig an, nur die DNS-Auflösung scheint etwas langsam zu sein. In Jena scheint auch UMTS gut verfügbar zu sein, allerdings springt es trotzdem gelegentlich mal auf GPRS um und nach 2-3min wieder zurück, obwohl ich mich nicht mit dem Notebook bewegt habe.

Alles in allem eine tolle Sache, wenn die hohen Preise nicht wären. Mit 150MB pro Monat zu 70 EUR kann man nicht wirklich sinnig surfen und arbeiten. 500MB wären für 70 EUR pro Monat ok, aber nicht 150MB. Oder die 150MB dürften nur 25 EUR kosten.

P.S. Ich sitze gerade im Black Bean in Jena und trinke Kaffee, während ich diese Zeilen schreibe. Bissl cool ist das schon!

Technisches - 2004-09-19, 15:36:19 - Noch keine Kommentare

Fotos von mir

Wer gern mal einige Fotos von mir betrachten möchte, kann hier einige Bilder neueren Datums finden: www.fotocommunity.de. Ach ja, ich bin gottseidank nicht drauf...also keine Angst.

Optisches - 2004-09-19, 07:00:00 - Noch keine Kommentare

IPSEI - neues Getränk

IPSEI
Es gibt ein neues Getränk auf dem Markt. Es kommt aus dem Hause Coca Cola und ist reichlich Wasser mit diversen Zutaten. Also bissl die Wellness-Welle. Fazit: Schmeckt nicht schlecht, aber zu teuer und es ist zuviel zusätzliches Zeug drin, was sich chemisch anhört.

Getestet - 2004-09-18, 07:22:00 - 5 Kommentare

Stewardess Versprecher

Heute auf dem Weg von Frankfurt nach Dresden im Lufthansa Flieger als Durchsage gehört:

...bring your seatbelts in an upright position...

Ein Satz muss sein - 2004-09-17, 20:51:33 - Noch keine Kommentare

Namen, die zum Job passen II

Winkler, Arzt
Hier ist der Name Programm...danach kommt man als Paket raus.

Witziges - 2004-09-17, 07:16:00 - Noch keine Kommentare

Namen, die zum Job passen I

Zahnärztin Wimmer
Ich bin mir echt nicht sicher, ob ich hier hingehen würde, wenn mir der Zahn schmerzt.

Witziges - 2004-09-16, 07:13:00 - Noch keine Kommentare

Es ist passiert...

...dass apfelessende Großwildjäger (Apple-User mit Safari-Browser) mein Weblog etwas ramponiert sehen. Der Fix für die IE-Darstellung hat wie befürchtet den Apple beschädigt ;-) Ich kann jetzt leider keinen Fix bauen (Zeit), zudem habe ich keinen Testapfel.

Sorry liebe Obstbauern! F%$§ Internet Explorer!

Technisches - 2004-09-15, 20:27:00 - Noch keine Kommentare

Gebührenfalle Call-by-Call Einwahl Modem/ISDN

Heute möchte ich auf ein fiese Masche von Call-by-Call Internetanbieter hinweisen. Wer sich darüber einwählt, sollte sich im Klaren sein, dass der momentane Gebührensatz nicht unendlich lange gilt. Häufig wechseln die Tarif mehrmals am Tag.

Beispiel: Einwahl am Sonntag über Alster24 Tag. Von 11- 14 Uhr kostet es 0,14 Cent/min, von 14 - 16 Uhr 2,99 Cent/min, von 16-19 Uhr 0,14 Cent/min und von 19-11 Uhr wieder 2,99 Cent/min. Einwahlgebühr 14,99 Cent

Man sieht deutlich, dass nur an 6 Stunden des Tages eine günstige Einwahl möglich ist. Sonst kostet es mit 3 Cent deutlich mehr. Da die 6 Stunden auch nicht als Block vorliegen, sondern in 2x3 Stunden zerfallen ist es oft schwer, den richtigen Termin zu erwischen. Wählt man sich gg. 13 Uhr ein, dann macht die hohe Einwahlgebühr die Stunde Surfen unattraktiv, überzieht man unwissentlich, dann wird die Rechnung ungewollt hoch.

Technisches - 2004-09-15, 07:45:00 - Noch keine Kommentare

Wenn der Mensch müde oder fertig ist...

...dann wirft er schon mal was durcheinander: Bäckoffice. Ist eventuell ein Insiderwitz, weil nicht jeder den Begriff kennen wird.

Witziges - 2004-09-14, 22:43:00 - Noch keine Kommentare

Denglisch für Fortgeschrittene

Letzte Woche rannten mir in einer Präsentation folgende Überschriften über den Weg: Dones, sowie To Dos. Man kann sich ja wohl denken, was damit gemeint ist...

Mein Englisch gibt sowas nicht her, aber vielleicht ist es ja korrekt?! Hinweise erbeten!

Witziges - 2004-09-14, 07:20:00 - 1 Kommentar

Schlechte Bekleidung der Begleitung

Bei meinem Besuch im Restaurant in Bad Godesberg und am Wochenende in Jena ist mir etwas aufgefallen. Viele Männer rennen rum, als ob sie zum Fußball oder mal schnell in den Keller wollen. Die Frauen an deren Seiten sehen oft hinreissend gekleidet aus, richtig feminin halt und der Kerl rennt in Schlapper-T-Shirt, alter Jeans und Turnschuhen rum.

Jungs, das ist niveaulos. Wenn ihr mit der Dame ausgeht und sie kleidet sich gut, dann solltet ihr das auch tun. Abends im Restaurant, Sonntags im Cafe oder gemeinsam zum Date im Kino. Da kommt man einfach nicht wie der erste Löffel angerannt.

Was ich allerdings nicht begreife, dass die meisten Frauen ihre Männer so rumrennen lassen bzw. dem Kerl trotzdem auf den Leim gehen, obwohl er schluddrig aussieht und irgendwie nicht auf sich achtet.

Hinweis: Ich habe nix von Lackaffen gesagt, die mit weißen Hemden, weißen Schuhen, Goldkettchen und dunkler Sonnenbrille rumstolzieren...das ist dann schon wieder zuviel des Guten. Das ist eher schlecht geklont, als gut gekleidet.

Deutschland - 2004-09-13, 07:08:00 - Noch keine Kommentare

Hotel "Zum Löwen", Bonn-Bad Godesberg

  • Name: Hotel "Zum Löwen" Bonn
  • Kategorie: 3 Sterne
  • Lage: Stadtzentrum Bonn-Bad Godesberg, neben Bahnhof
  • Erreichbarkeit: Gut, wenn man den Trick mit dem versteckten Tunnel unter den Bahnhofsgleisen hinweg kennt
  • Verkehrsanbindung: Bus und Bahn vor der Tür
  • Gebäude: Altbau, Jugendstil(?), nett anzuschauen
  • Parkplatz: Öffentlicher Parkplatz von 18-9 Uhr frei, sonst städtische Gebühren, für 5 EUR gibt es auch einen Extra-Parkplatz
  • Zimmer
    • Größe: mittel, meist Zweibettzimmer
    • Einrichtung: recht altmodisch, ca. 60-70er Jahre(?), aber nicht runtergekommen
    • Fernsehen: Kabel, kleines Gerät
    • Bad: normale Ausstattung, trostlose dunkle Farben (altmodisch halt), aber sauber und die Sanitäreinrichtungen sind recht neu
    • Bett: recht schmales Bett, weich
    • Klimaanlage: Nein
    • Internet: WLAN für nur 3 EUR pro 12h
    • Lautstärke: geht so, vorn raus ist die Bahn recht laut, hinten raus geht es
  • Frühstück: Buffet, ausreichende Auswahl
  • Zeitung: bisher keine aufgefallen
  • Personal: freundlich, familiär
  • Zahlungsmittel: alle Kreditkarten, EC-Karte, bar
  • Preis: ab ca. 70 EUR
  • Stand: 2004-09-07
Fazit: Gutes Mittelklassehotel mit sensationeller WLAN Preisgestaltung. Man fühlt sich schnell zur Hotelfamilie zugehörig. Die meisten Gäste sind Stammgäste.

Getestet - 2004-09-12, 07:54:00 - Noch keine Kommentare

Senor Bandido in Bonn-Bad Godesberg

Ich war am letzten Dienstag in Bonn-Bad Godesberg. Dort habe ich das lateinamerikanische Restaurant Senor Bandido aufgesucht. Ich war schon vorher mal drin, deswegen bin ich wieder hin.

Bestellt habe ich mir einen Salat mit Rumpsteakscheiben und eine große Apfelschorle. Preis insgesamt 13.20 EUR. Davon die Apfelschorle 3.40 EUR. War also wieder eine Schorle mit Blattgold drin...;-)
Die Rumpsteakscheiben waren lecker, der Salat gut, nur das Dressing war sehr essiglastig. Allerdings hat das Essen sehr lange gedauert, der Kellner hatte mir wohl offensichtlich das Tagesgericht gebongt und ihm fiel es später ein, deswegen hat er nach 30min nochmals nachgefragt, was ich eigentlich bestellt hatte.

Das Ambiente ist nett, wenn auch die Musik für ein leeres Lokal recht laut war. Auch nach meiner Bitte um Reduktion bliebt es gleich. Ansonsten strahlt es schon lateinamerikanisches Flair aus.

Fazit: 3 von 5 Sternen!

Restaurants - 2004-09-11, 07:26:00 - Noch keine Kommentare

Unverschämtheit - 2.50 EUR für ne Apfelschorle auf der EGA

Am letzten Sonntag war ich auf der EGA in Erfurt. Habe mir die Dahlien und das Schmetterlingshaus angesehen und viele Bilder gemacht. Leider liegt die Ausschußquote bei fast 100%. Ich bin mir nicht sicher warum, eventuell ist was mit der Kamera nicht in Ordnung. Jedenfalls ist das meiste Material unscharf.

Aber darum geht es hier ja eigentlich nicht, sondern um die, aus meiner Sicht, unverschämten Preise für eine große Apfelschorle im Plastebecher an einem Imbissstand auf dem EGA-Gelände. 2.50 EUR kostete das Ding. Bekommen hat man eine Umfüllung aus einer Lift-Flasche.

Das ist mal Marge! Die Flasche Lift kostet im Supermarkt max. 1.50 und die bekommen 7.50 raus. Dabei war die Bedienung unhöflich und das Ambiente billig. Danke, nicht nochmal mit mir. Lieber verdurste ich ne Runde.

Nerviges - 2004-09-10, 07:32:00 - Noch keine Kommentare

Grumpf...schnauf...stöhn....

No Internet Explorer
Dieser mistige Haufen Code, der sich Internet Explorer nennt. Das Ding bringt mich bezüglich CSS und der Anzeige von Bilder zur Weißglut. Ich versuche in einem Layout ein Bild anzuzeigen und wenn man das Fenster im IE in der Größe anpasst, dann verschwindet einfach das Bild. Andere Browser machen dann einfach eine Scrollbar an die Seite.

Ich habe schon alle möglichen Seiten über CSS und ähnliche Probleme und deren Lösungen aufgesucht. Kein Erfolg. Wenn das Bild dann doch endlich zu sehen ist, dann stimmt die Position nicht mehr und der IE packt das Teil unter die Navigation...ahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh!!!

F... IE!

Technisches - 2004-09-09, 23:07:14 - Noch keine Kommentare

Das große Fressen

Ist eigentlich schon jemandem aufgefallen, dass ich neuerdings nur noch über Essen im Blog schreibe? ...das macht mir jetzt schon Sorgen...

Aber es schmeckt wenigstens...meistens.

Meiner selbst - 2004-09-09, 20:52:01 - Noch keine Kommentare

Nostalgie pur - Hallorenkugeln in alter Verpackung

Blaue Verpackung der Hallorenkugeln
Momentan gibt es die Halloren-Kugeln in der alten kultigen blauen Verpackung. Irgendwie gefällt Dir mir besser, als die neuen roten Verpackungen. Mag pure Erinnerung sein.

Deutschland - 2004-09-09, 07:13:00 - Noch keine Kommentare

Campina Fruchtstrudel mit Erdbeeren

Campina Fruchtstrudel mit Erdbeeren
Kurztest von Campina Fruchtstrudel mit Erdbeeren: Sieht lecker aus, schmeckt lala und ist viel zu süß! Sorry, aber haut mich absolut nicht vom Hocker!

Getestet - 2004-09-08, 07:39:00 - Noch keine Kommentare

Pudding - die Bildungsoffensive von Dr. Oetker

Dr. Oetker hat eine Bildungsoffensive gestartet! Ab sofort gibt es relativ unbekannte deutsche Wörter versteckt auf allen Packungen von Dr. Oetker Sahnepudding 500g. Wer diese Wörter findet, der darf deren Bedeutung nachschlagen und hat zusätzlich zu ca. 500 Kalorien noch eine Portion Wissen hinzugewonnen.

Gerade habe ich das erste Wort entdeckt und möchte natürlich mit der Lösung nicht hinter dem Berg halten. Das Wort der heutigen Bildungsoffensive lautet: tradieren. Damit wir es nicht aus seinen gewohnten Zusammenhängen reissen, hier der ganze Satz: Der Dr. Oethker Sahne-Pudding wird nach tradierten Verfahren unter der Verwendung bester Rohstoffe und Zutaten hergestellt.

Also machen wir uns doch mal an die Analyse dieses Wortes. Schließen wir doch einfach mal aus den Zusammenhängen auf die mögliche Bedeutung. Den Pudding von Dr.Oetker gibt es ja schon lange, also muss das Wort wohl etwas mit Tradition zu tun haben, also eventuell ...nach traditionellen Verfahren...hergestellt. Ohne die Lösung zu verraten...es ist nicht falsch, aber auch nicht richtig.

Ansatz Nummer Zwei führt uns auf die Spur, dass mir ja vielleicht meine Oma das Rezept geflüstert hat und ich deswegen solchen tollen Pudding machen kann. Und siehe da, es ist richtig!

Tradieren ist tot!
Ich zitiere hier mal mein Bertelsmann Wörterbuch: ...überliefern, weitergeben [lat: tradere...]. Allerdings sei den Marketing-Spezialisten von Dr. Oetker gesagt, dass das Wort eigentlich in seiner Nutzung als ausgestorben gilt. Siehe die Markierung im Wörterbuch. Ja, ich meine das Kreuz!

So, für den ersten Versuch Pisa finde ich es sehr gelungen. Beim nächsten Mal sollten wir nur etwas neuzeitlicher bleiben und wirkliche Wissenlücken schließen und nicht neue Lücken reissen. Mein Vorschlag wäre hier die ausführliche Erklärung des Inhaltes und seiner Einflüsse auf den Stoffwechsel des Menschen ;-)

Witziges - 2004-09-07, 07:46:00 - 1 Kommentar

Dr. Oetker Sahne-Pudding Bourbon Vanille

Dr.Oetker Sahne-Pudding
An dieser Stelle sei mir ein kurzer Testbericht zum Sahne-Pudding von Dr. Oetker, Geschmacksrichtung Bourbon Vanille gestattet.

Letzte Woche hatte ich eine gehörige Portion Frust verbunden mit dem nötigen Heißhunger. Deshalb habe ich mir eine 500g Packung des vorgenannten Puddings gekauft. In der Küche habe ich mir dann einen großen Löffel gegriffen und los ging es.

Recht lecker! Bissl schwer zwar, aber zum Frustfuttern ideal. Recht süß ist der Pudding natürlich auch. Mich hat gefreut, dass keine Speisegelantine drin ist, laut Aufdruck jedenfalls. Das hält mich immer von den anderen Puddings ab. Es schmeckt auch gut nach Vanille, wobei ich zugeben muss, dass ich nicht mehr richtig weiss, wie Vanille schmeckt. Die Chemie in den Lebensmittelbechern gaukelt der Zunge jedesmal etwas anderes vor, obwohl das gleiche draufsteht. Geschmackskonfusion total!

Achso, es sind mehr als 500 Kalorien drin, also ist es ne volle Mahlzeit!

Getestet - 2004-09-06, 07:26:00 - Noch keine Kommentare

Wo ist mein Wechselgeld?

Heute zum Sonntag erlaube ich mir mal ein kleines kreatives Päuschen und verlinke einfach mal auf einen netten Beitrag von Steffen Rögner: Wo ist mein Wechselgeld?.

Danke Steffen!

Witziges - 2004-09-05, 07:40:00 - Noch keine Kommentare

Windspruch

Wo Sturm ist, muss Wind gewesen sein!

Ein Satz muss sein - 2004-09-04, 07:16:00 - Noch keine Kommentare

Unbekannte Blüte im Botanischen Garten Jena

Vor einiger Zeit war ich im Botanischen Garten Jena auf Fototour und habe dieses Foto mitgebracht. Da die Farben satt und die Schärfe toll ist, sowie es einfach nur entspannt mal ins Grün zu schauen, zeige ich Euch relativ kommentarlos das Bild. Wer kennt die Pflanze?

Optisches - 2004-09-03, 07:35:00 - 1 Kommentar

Siemens Ausschaltmelodie

Viele haben bestimmt schon vom neuesten Softwareproblem gehört, das sich derzeit bei Siemens in den Mobiltelefonen der 65er Serie breitmacht (Meldung).

Eine Frage sollte man sich jetzt einmal stellen: Ist die Qualitätssicherung für das Problem verantwortlich? Antwort: Bedingt. Natürlich hätte man auf den Zusammenhang zwischen Abschalten und Melodie kommen können, nämlich bei Grenztests, aber die wirkliche Schuld bekommt für mich das Produktmarketing. Diese Abteilung ist erst auf die blöde Idee (Feature) einer Abschaltmelodie gekommen! ICH WILL EINE TELEFON UND KEIN RADIO!!!!

Den Ingenieuren ist anzulasten, dass sie die Melodie auch bei leeren Akku dudeln lassen, was ja eigentlich unsinnig ist, weil ja angeblich der Strom alle ist...aber für Gebimmel reicht es noch...wer soll sowas glauben?

Getestet - 2004-09-02, 07:53:00 - 1 Kommentar

Bistro Pier 1- Flughafen Hamburg

Am 2004-08-25 saß ich im Bistro Pier 1 auf dem Flughafen Hamburg und habe auf meinen Flieger gewartet. Genommen habe ich eine Quarktasche und einen großen Milchkaffee. Zusammen 5.10 EUR. Es ist Selbstbedienung und so habe ich mir das Trinkgeld sparen können. Der Sitzbereich ist recht groß und es gibt einen Nichtraucherbereich, wenngleich es ausreichend rücksichtlose Raucher gibt, die sich nicht daran halten. Die Leute hintern Tresen sind kurz angebunden und Lächeln ist auch gerade aus gewesen. Der Milchkaffee ist ok, wenn auch auch recht klein, viel Schaum, keine Substanz. Die Quarktasche war nicht ganz frisch, aber noch essbar.

Fazit: 2 von 5 Sternen! Man hält es aus, aber ich kenne deutlich bessere Plätze...z.B. ein Cafe auf dem Airport Düsseldorf.

Restaurants - 2004-09-01, 07:10:00 - 4 Kommentare