Mehr aus den USA

NEW!

Die aktuellen Artikel mit den neuesten Einträgen zum Thema Aufenthalt in den USA finden sich hier: Category USA. Einfach mal langschauen.

Photo by Crinity under CC-BY-2.0

Thematisch USA - 2005-05-31, 23:59:05 - Noch keine Kommentare

Die wichtigsten drei Dinge für einen amerikanischen Autofahrer

Die wichtigsten drei Dinge für einen amerikanischen Autofahrer sind Gas, Bremse und natürlich der Cupholder...also der Dosenhalter...

Aufgenommen an einem Golfplatz auf Cape Cod.

Thematisch USA - 2005-05-31, 07:28:00 - Noch keine Kommentare

Bin breit vom Minuteman Bikeway

Bin eben vom Minuteman Bikeway zurück. Das Ding ist 11 Meilen lang und fast schnurrgerade...liegt daran, dass es früher eine Bahnstrecke war. Jan hat Skates genommen, ich ein Rad und nach 2:50h inkl. einer Kaffeepause haben wir es einmal hin und zurück geschafft. 22 Meilen...schnauf...soviel Bewegung bekomme ich nicht mal in Deutschland ;-)

Thematisch USA - 2005-05-30, 22:21:09 - 1 Kommentar

Donuts

Äh ja...rumfressen muss man auch mal...ich habe nur drei davon gegessen ;-)

Thematisch USA - 2005-05-30, 07:25:00 - Noch keine Kommentare

American Birthday Party

Heute waren wir zu einer Geburtstagsgrillparty eingeladen. Wir Deutschen haben natürlich erstmal eingekauft, denn es hieß, wir sollen Getränke mitbringen. Also haben wir uns nicht lumpen lassen und da die Amerikaner keinen Caipirinha kennen, habe wir erstmal eingekauft, um die Party in Stimmung zu bringen. Leider gibt es hier keinen Pitu oder Cachaca, so dass wir uns mit Bacardi behelfen mussten. Ordentliches Bier haben wir auch organisiert. Bei uns im Liquor-Store gibt es Pilsner Urquell aus Tschechien (Import, keine lokale Produktion).

So, jetzt unser Fehler: Nicht annehmen, dass es in jedem amerikanischen Haushalt Strohhalme (straws) gibt. Wir mussten extra während der Bereitung der ersten Caipirinhas zu Dunkin Donuts fahren und dort welche klauen...naja, nicht wirklich, ich habe gefragt, ob ich welche für die Party borgen kann...die Entgeisterung in den Gesichtern zu sehen, dass war die Frage wert ;-) Jedenfalls sind wir mit 40 Strohhalmen wieder abgezischt. Viel zu viele, wie sich dann herausstellen sollte.

Das Essen war super, auch wenn wir erstmal sehr skeptisch auf das Fleisch geschaut haben, denn die Farbe des Fleisches auf dem Grill wird in Deutschland schon als Straftat gewertet. Aber man isst die Außenseite, the Dark Side, nicht mit, sondern es wird fein säuberlich auseinandergezupft und schmeckt dann hervorragend. Als besonders bemerkenswert galt in unseren Augen das Remote-Grillthermometer. Damit kann draußen das Fleisch lustig dahinblubbern und drinnen in der Küche sieht man, wie es ihm geht.

So, jetzt nochmal zum Capi. Es war jedenfalls erstmal ein großes Hallo, als wir angefangen haben den Capi zu produzieren...und er hat sogar recht ok geschmeckt, trotz Bacardi als Ersatz für den Cachaca. Und nun die andere Seite: Nur die Deutschen haben getrunken. Alle Amerikaner haben sich am Bier festgehalten bzw. es gab nur zwei Mutige, die wenigstens mal am Halm genippt haben. Fand ich sehr schade.

Ungewöhnlich war auch, dass die Party schon um 21 Uhr zu Ende war und die Deutschen als Letze gegangen sind. Alle Amerikaner sind schon Stunden vorher verschwunden. Wer mich kennt weiß, dass ich definitiv nie der Letzte bin, der geht...ganz im Gegenteil.

Es hat uns trotzdem Spaß gemacht, man konnte am Wortschatz arbeiten und sogar den ein oder anderen Witz reissen...der sogar mit heftigem Gelächter gewürdigt wurde. Staubtrockener Humor scheint also international zu sein ;-)

Thematisch USA - 2005-05-30, 05:14:27 - Noch keine Kommentare

Wenn man seine Wohnung nur durchs Auto davor erkennt

Irgendwie kann man auch so ungünstig wohnen, dass man seine Wohnung nur durch das Auto davor wiederfindet, weil alles gleich aussieht. Gefunden in Hampton, NH, USA.

Thematisch USA - 2005-05-29, 15:25:00 - Noch keine Kommentare

Toad - Live Musik in Cambridge, MA

Vor einiger Zeit waren wir an einem Montag in der Bar Toad. Diese liegt in Cambridge, MA an der Massachusetts Avenue. Man hat uns diese Bar empfohlen, weil wir auf der Suche nach Livemusik waren.

Wir wurden nicht enttäuscht. Zuerst ist Shwang aufgetreten und danach die Tim Gearan Band. Super Musik, prima handgemacht. Ich bin eigentlich ein Musikbanause, deswegen kann ich hier nicht mehr sagen als, super, aber die Stimmung in der Bar war sehr angenehm, die Lautstärke vernünftig und das Bier bzw. die Cola im Preis angemessen. Die Livemusik hat keinen Aufschlag gekostet.

Also auf jeden Fall ein Geheimtipp für den nächsten Bostonaufenthalt. Fast jeden Abend in der Woche wird gespielt.

Thematisch USA - 2005-05-29, 07:24:00 - Noch keine Kommentare

Interstate 95

So sieht es an einem Samstagnachmittag auf der Interstate 95 Richtung nördlich von Boston aus. Soll nur mal einen Eindruck vom Verkehr vermitteln.

Optisches - 2005-05-29, 03:04:05 - Noch keine Kommentare

Cheerleader - die Plage der Menschheit

In Texas hat man einen Gesetzesvorschlag eingebracht, um obszöne Gesten und Bewegungen beim Tanzen der Cheerleader zu verbieten: ...prohibit overtly sexually suggestive cheerleading routines....

Der Demokrat Al Edwards meint, dass die obszönen Bewegungen zu Schwangerschaften, Schulabbrüchen und dem Ansteigen von AIDS und Herpes führen: sexually suggestive cheerleading is a distraction that results in pregnancies, dropouts and contraction of AIDS and herpes.

Ist wusste bisher nicht, dass Cheerleading ansteckend ist...

P.S. Die Vorlage wurde erstmal abgewiesen, weil man momentan Wichtigeres zu tun hat ;-)
P.S. 2: Es gab vor einiger Zeit mal eine ähnliche Gesetzesvorlage bei der es um Unterwäsche ging, die mal halt so vorrutscht in der Öffentlichkeit.

Photo by Andrew Hitchcock licensed under CC-BY-2.0

Thematisch USA - 2005-05-28, 07:23:00 - 6 Kommentare

Tolles Projekt: browsershots.org

Heute habe ich aus Sicht eines Testers und Webdesigners ein super Projekt entdeckt: browsershots.org. Damit lassen sich Screenshots von Webseiten anfertigen, selbst für Systeme, die man selbst nicht hat, z.B. Macs. Gab es bisher nur als kommerzielle Dienstleistung. Ich freue mich schon, wenn das Ding mit größeren Serverfarmen zum Laufen kommt und man auch die alten Browser, wie IE5.5 etc. wiederfindet.

Guys, I am watching you!

Technisches - 2005-05-27, 23:12:50 - Noch keine Kommentare

Einkaufen mal wieder

Ich war mal wieder Einkaufen und konnte nicht widerstehen, mir einen Becher Eis mitzubringen. Das Erdbeereis ist saulecker. Mal bitte nicht über das Wasa wundern, ich brauchte mal einen guten Brotersatz. Das Wasa ist übrigens Made in Germany.

Thematisch USA - 2005-05-27, 15:46:00 - Noch keine Kommentare

Cricket - der unbekannte Sport

Am letzten Samstag war ein Cricket-Turnier, zu dem wir alle eingeladen waren. Es haben Mannschaften verschiedener Startups gegeneinander gespielt. Nun muss man natürlich sagen, dass dem gemeinen Deutschen das Spiel Cricket höchstwahrscheinlich recht unbekannt sein dürfte. Gehört wird es wohl jeder schon mal haben, aber die Regeln wird wohl kaum jemand in Deutschland kennen.

Also hat sich Jan erstmal ein Cricket-Regelbuch geschnappt und uns kurz durchgebrieft. So wussten wir wenigstens schon bei der Ankunft am Platz, dass es grob wie Baseball ist, aber 2 Mann rennen und 11 Feldspieler sich um den Ball kümmern, wenn er erfolgreich mit dem Schläger in die Heide befördert wurde (P.S. Die Baseball Regeln kennen die meisten Deutschen auch eher nicht ;-). Ein Homerun kann 4 oder 6 Punkte geben, ein Schlägerstellungswechsel gibt einen Punkt und dann gibt es noch Punkte für diverse Fehlwürfe und -schläge.

Es war jedenfalls ein riesiger Spaß und die amerikanisch-deutsche Mannschaft ist auf dem vorletzten Platz gelandet. Was nicht schlecht ist, denn in den anderen Startups waren Leute aus Indien, Pakistan und Australien versammelt...deren Nationalsport dummerweise Cricket ist...daran sind wohl die Briten schuld. Bei den Ballwürfen dieser Leute konnte einen schon Angst und Bange werden und die Schläger haben dann aus unseren laschigen Bällen einen Homerun nach dem anderen produziert (es heisst übrigens nicht Homerun, aber damit weiss wenigstens der ein oder andere was anzufangen).

Ich überlasse Euch hier mal ein Bild von mir zum skurillen Genuss. Mehr Bilder gibt es hier bei Jan.

Thematisch USA - 2005-05-27, 07:11:00 - 2 Kommentare

Arg...F....grumpf....schnauf...

...dieser miese Haufen Software...dieser blöde <piep> <piep> <piep> <piep> <piep> Internet Explorer...der kann einem das Leben echt zur Hölle machen. Der senkt die Produktivität im Webdesign bzw. im Layout locker um den Faktor 5 bis 8...von wegen mit Microsoft Software arbeiten sie produktiver...<piep> <piep> <piep> Schnauf!!

Danke fürs Zuhören!

Technisches - 2005-05-26, 20:20:56 - 1 Kommentar

Damit man weiss, wo das Auto gebaut wurde

Hier hat jemand das passende Kennzeichen zu seinem Mercedes gewählt. Bild wurde mit Palm Treo 650 aufgenommen, deswegen bissl matschig.

Thematisch USA - 2005-05-26, 07:55:00 - Noch keine Kommentare

Gottseidank habe ich ein Notebook...

...denn dann überlebt man auch mal Stromschwankungen. Gestern war für den Bruchteil einer Sekunde der Strom weg, heute auch schon mal. Damit starten dann alle Desktopsysteme wieder frisch.

Ich habe von einem riesigen Stromausfall in Moskau gehört...ich war mit eigentlich sicher, dass ich in die andere Richtung gefolgen bin, aber jetzt zweifele ich daran.

P.S. Dritter Stromausfall...

Thematisch USA - 2005-05-25, 16:27:54 - Noch keine Kommentare

Bowlingzentrum

Hier noch ein Blick ins Bowlingzentrum, dass gleichzeitig eine gigantische Sportsbar ist. Drei riesige Screens und jede Menge Monitore...Sport auf allen Kanälen halt.

Thematisch USA - 2005-05-25, 15:00:00 - Noch keine Kommentare

Hier bin ich....

Einfach mal hier auf die Google Satelliten Karte schauen und das große Gebäude über dem eingezeichneten A ist mein Hotel. Das Bild ist bissl alt...die Gegend sieht jetzt etwas anders aus...

Thematisch USA - 2005-05-25, 12:42:00 - 1 Kommentar

Bowling

Am Sonntagabend waren wir zwei Runden bowlen. Im von uns gewählten Bowlingzentrum muss man nach Spielen und Spielern zahlen und das waren dann für uns Fünf für zwei Spiele halt 77 Dollar. Jedenfalls lief die erste Runde besch..., aber die zweite Runde war fast sensationell für mich Amateur, wenn ich mich doch bloß nicht so prasselig beim letzten Wurf angestellt hätte...so hat es nur für 198 gereicht, obwohl deutlich über 200 dringewesen wären.

Thematisch USA - 2005-05-25, 07:50:00 - 1 Kommentar

Ich friere mir hier den A....ab!

Arschkalt
Das Bild ist kein Fake. Es ist wirklich so kalt in der Gegend um Boston...! Arg!

Thematisch USA - 2005-05-24, 18:47:34 - Noch keine Kommentare

Kinobesuch: StarWars III

Gestern waren wir im Kino zu StarWars III. Die Erwartungen waren hoch und das Kino war recht voll. Der Film lief in 4 Sälen gleichzeitig.

Der Inhalt ist schnell erzählt: Raumkampf, Laserschwertkampf, Romantik, Laserschwertkampf, Romantik, Laserschwertkampf, Eviltalk, Laserschwertkampf, Laserschwertkampf, Laserschwertkampf, Tragik, Darth Vader ist da. Ende.

Wenn man die anderen fünf Teile kennt, dann muss man den Film einfach sehen. Es verbindet die alten und die neuen Teile und erzählt, warum alles so ist, wie es im vierten Teil ist. Die Bilder sind wieder monumental. Riesige Städte und Raumflotten. Millionen von Aliens und Droiden.

Fazit: Sehen, wenn man die ersten Zwei oder alle bisherigen Teile kennt. Kennt man nur die alten Teile, dann macht es wenig Sinn, weil man ja schon weiss, wer alles überlebt und soweiter und soweiter.

Mediales - 2005-05-24, 14:45:22 - Noch keine Kommentare

Boston Tunnel

Hier mal wieder ein Bild aus einem Tunnel in Boston. Die buddeln ja wie die Wahnsinnigen in Boston rum...Big Dig.

Optisches - 2005-05-23, 15:05:20 - Noch keine Kommentare

WikiReader Digest 2005-10

WikiReader Digest 2005-10
Das WikiReader Digest 2005-10 ist draußen. Wer was Wissenswertes zum Lesen sucht, findet es hier! Natürlich kann man es auch bereits gedruckt erwerben...Viel Spass beim Lesen.

Themen: Douglas Adams, Visa-Affäre, Karl Barth, Konrad Zuse, Atlsantropa, Deutsche Sprache in den USA, Freimaurer, Absatzlogistik, Radio Frequency Identification, Anonymität im Internet, Softwarepatente, Inka, Panspermie

Technisches - 2005-05-23, 07:00:00 - Noch keine Kommentare

Die spinnen die Deutschen... Gebührenwahn

Der Bürokratie- und Gebührendschungel wird größer und damit die Chancen für Deutschland kleiner: Rundfunkgebühr für Computer! Unbedingt lesen. Die Deutschen haben ne Vollmeise!!!

Deutschland - 2005-05-23, 05:54:45 - Noch keine Kommentare

Wie man an Mädels rankommt

Just remember one thing: you tell the pretty ones that they are smart and the smart ones that they are pretty, and everything will work out.

Aus einem Kommentar zu einem älteren Blogeintrag.

Ein Satz muss sein - 2005-05-22, 07:08:00 - Noch keine Kommentare

Kinobesuch - Hitchhikers Guide to the Galaxy

Am Dienstag waren wir im Kino und haben uns den Hitchhikers Guide to the Galaxy reingezogen. Ich war ja schon ausreichend durch die Lektüre der Bücher von Douglas Adams vorbelastet, also habe ich mich eigentlich auf den Film gefreut. Die Trailer im Netz sind auch sehr gut und das bedeutet eigentlich oft nix Gutes.

Um es kurz zu machen: Der Film entsprach nicht ganz meinen Erwartungen und ich bin sichtlich enttäuscht wieder rausgeschlichen. Es ist klar, dass ein komplexes Buch sich nicht ohne Abstriche verfilmen lässt, aber irgendwie war es schwach. Ich meine, lustig war es auf jeden Fall, auch wenn man im Original dank umfangreicher Nuschelei wenig vom Englisch versteht, zudem ist der Sprachumfang deutlich Umgangston geprägt. Kurzweilig war es auch, man hat sich nicht gelangweilt, aber es war trotzdem nicht der ultimative Bringer. Ich werde ihn mir auf jeden Fall nochmal auf Deutsch reinstruddeln und dann nochmal in mich gehen und die Sache neu bewerten.

Effekte sind toll, Schauspieler passen in die Rollen...aber irgendwie...

Mediales - 2005-05-21, 07:57:00 - Noch keine Kommentare

Endlich werden mal wirkliche Probleme gelöst

Hotdog Würstchen

Bisher gab es in den USA unterschiedliche Größen von Wurst- und Brötchenpackungen. Das hat dazu geführt, dass man immer was wegwerfen musste. Oder viel schlimmer noch, nur gemeinsame Vielfache der Packungsgrößen verzehren konnte... deswegen ist ja hier auch die "Dickheit" weit verbreitet. Man lese hier mehr dazu: Eine Wurst für jedes Brötchen. Damit sollte sich das Welthungerproblem auch gelöst haben...

Photo by Ashley Sickler licensed under CC-BY-2.0

Thematisch USA - 2005-05-21, 05:59:04 - 2 Kommentare

Ich ernähre mich halbwegs gesund

Salat
Nur mal als Beweis, dass ich mir hier nicht reihenweise fette Burger reinziehe, sondern mir ganz vorbildlich Salate am Abend mache. Hatte noch keinen Burger, kein Steak und auch keine BBQ-Rips.

Thematisch USA - 2005-05-20, 07:45:00 - Noch keine Kommentare

American Airlines - Geld zurück - Nightmare in Progress

AA Ticket Refund
Ich wusste, dass es nicht einfach werden würde das Geld für mein Flugticket zurückzubekommen, aber das Ergebnis überrascht mich jetzt doch etwas. Man vergleiche die beiden eingekreisten Zahlen einfach mal...die liegen nicht mal ansatzweise beieinander. Ich habe also angerufen und nachgefragt. Nach einer 12min Warteschlange und mehreren Ansagen, dass ich es ja auch online tun könnte (was ich ja auch gemacht habe, arg!), hat mich eine junge Dame mit folgenden Worten versucht zu befriedigen: Because the system looks for domestic tickets only, it just shows the tax that has been refunded. The amount will be corrected tomorrow.

Und das soll ich glauben? Software sucks! ;-)

Thematisch USA - 2005-05-19, 18:30:11 - Noch keine Kommentare

Egosalbung

Was ich noch unbedingt erzählen muss, weil es meinem Ego sehr gut getan hat, ist ein Erlebnis aus der Musikbar am Montag (Artikel dazu folgt). Eine Dame meines Alters hatte ich mich beim Warten vor den Erleichterungsörtlichkeiten auf meinen Akzent angesprochen und gefragt, ob ich aus Deutschland wäre. Das habe ich bejaht und sie hat mit "Isch spresche auch bisschen Deutsch." geantwortet. Sie war ne zeitlang in Wien...aber jetzt zum Egothema. Sie meinte noch, dass ich einen süssen Akzent hätte. Ist dass nicht toll? Mein Englischlehrer war meist nicht so erotisch von meinem Akzent angetan... ;-)

Thematisch USA - 2005-05-19, 18:12:00 - Noch keine Kommentare

Qualle für alle

Jellyfish
Was sich doch glatt vergessen hatte zu schreiben...letzte Woche waren wir beim Chinesen und haben bissl rumgesellschaftet. Der Franzose, der hier arbeitet, verschwindet abends gern mal auf nen Bier und schleppte uns mit. Erst waren wir in eine chinesischen Sportsbar und danach bei einem Chinesen mit einer Bar und Fernsehern mit Sport drauf ;-) Jedenfalls hatte uns der Franzose auch wegen den optischen Reizen der Bardame hingeschleppt, weil Auge trinkt ja mit ;-)...was wollte ich eigentlich schreiben?

Achso, als kleiner Happen wurde Jellyfish bestellt. Jellyfish klingt ja recht nett, aber übersetzt ist es ne Qualle. Das ganze Zeug war grün, recht mild im Geschmack, nahe am Weißkraut und knackte beim Kauen recht lässig im Mund. War eine Erfahrung, aber ich giere nicht unbedingt nach einem neuen Teller damit. Nicht das mit der Gedanke an Qualle stört, aber es schmeckte nur interessant und nicht gut. Eine andere Meinung findet sich hier: Jenertal.

Photo by Cyberesque under CC-BY-SA 2.0

Thematisch USA - 2005-05-19, 14:47:18 - Noch keine Kommentare

PayPal, die blicken nicht mehr durch

Heute früh hat sich bei mir eine EMail von PayPal in der Mailbox sehen lassen, die eigentlich mehr nach einer Phishing-Mail aussah, als eine echte PayPal Mail. Die ct schreibt aber, dass die Mail eigentlich kein Phishing ist (siehe ct-Artikel).

Zwei Sachen sind trotzdem merkwürdig: 1. Die Mail deutet auf Phishing hin und so doof kann doch ein Unternehmen wie PayPal nun mittlerweile nicht mehr sein, oder? 2. Mein Konto ist verifiziert und trotzdem habe ich die Mail bekommen...phisht da der SysAdmin von PayPal mal privat rum? ;-)

...Wir haben festgestellt, dass Sie Ihr PayPal-Konto noch nicht verifiziert haben. Wussten Sie, dass Ihnen als verifiziertem PayPal-Mitglied mehr Schutz und Möglichkeiten bei der Nutzung von PayPal offen stehen?...

Technisches - 2005-05-19, 13:59:54 - 2 Kommentare

Warnungen im Hotel III

Warnungen
Noch eine Warnung in meinem Hotelzimmer, diesmal am Fön. Unplug it. Do not remove this tag! Warn children of the risk of death by electric shock!

Thematisch USA - 2005-05-19, 07:18:00 - Noch keine Kommentare

Das Wetter im Moment: Zipfelmütze mit Blitz

Wetter Now
Das Wetter im Moment...

Thematisch USA - 2005-05-18, 21:57:19 - Noch keine Kommentare

Fortune Cookie

Gefunden in meinem Glückskeks beim Chinesen:

Many people will be drawn to you for your wisdom and insights.

Ein Satz muss sein - 2005-05-18, 19:40:54 - 1 Kommentar

Warnungen im Hotel II

Warnung
Diese Warnung habe ich an der Jalousette in meinem Hotelzimmer entdeckt: Young children can become entangeld and strangle in cord or bead loops. Use safety device to reduce access or eliminate loops.

Ist ja alles richtig, aber ist sowas nicht selbstverständlich und wer liest es schon auf dem untersten Element? Zudem sieht man es nur, wenn die Jalousette hochgezogen ist.

Thematisch USA - 2005-05-18, 07:14:00 - 1 Kommentar

Money

Money does not bring happiness, but it contributes to it!

Ein Satz muss sein - 2005-05-17, 17:08:01 - Noch keine Kommentare

Warnungen im Hotel I

Warnung
Noch eine lustige Warnung in meinem Hotelzimmer. Gefunden am Fliegengitter im Fenster. DO NOT ALLOW CHILDREN TO PLAY NEAR OPEN WINDOWS! Window screens are for insect control and will not provide security nor restrain persons or objects from falling through the window.

Thematisch USA - 2005-05-17, 07:15:00 - Noch keine Kommentare

Der Nicht-Papstgolf

VW hat jetzt den hohen Verkaufspreis eines VW Golf bei EBay (der vom Ex-Kardinal) als Anlass für eine Werbung in der USA-Today genommen. Es gibt jetzt eine Nicht-Papst Edition des VW Golf für 15830 Dollar und damit spart man 228970 Dollar ;-)

Pope Benedict XVI's Volkswagen Golf recently sold for $244,800 online. That's resale value you could only pray for. Which just goes to show, even through we make cars for ordinary people, Volkswagen owners are anything but. On the road of life there are passengers and there are drivers.

Thematisch USA - 2005-05-16, 07:38:00 - Noch keine Kommentare

Stau

Eben in den Abendnachrichten gehört, dass eine aktuelle Studie aus Texas herausgefunden hat, dass der Berufspendler in Los Angeles pro Jahr durchschnittlich 93 Stunden im Stau steht auf seinem Weg von oder zur Arbeit. Das sind fast 4 volle Tage ohne Schlaf oder mehr als 11 Arbeitstage, die dadurch vernichtet wurden. Und jetzt denken wir mal spontan darüber nach, wieviel Kraftstoff dabei verbrannt wird...ganze Länder könnten damit ihre Energieprobleme lösen.

Thematisch USA - 2005-05-16, 02:10:15 - Noch keine Kommentare

Weitere Eindrücke vom Palm

Heute möchte kurz weitere Eindrücke zum Palm Treo 650 loswerden, schliesslich habe ich ihn schon vier Wochen in meinem Besitz.
  • In unregelmässigen Abständen stürzt er beim Einschalten ab und bootet frisch. Ist mir bisher zweimal passiert. Scheint ein Schema zu sein. Konnte es nicht provozieren, eventuell ein Speicherproblem über die Laufzeit.
  • Das Telefon funktioniert problemlos in den USA.
  • Ohne aktiviertes Telefon hält der Akku bei mässiger Nutzung momentan schon 11 Tage durch und zeigt noch 26%.
  • Die Kamera bleibt unbrauchbar. Selbst fürs einfache Blogbilder ist das Ergebnis in 90% der Fälle nicht zu gebrauchen.
  • Das Display ist bisher in allen Lebenslagen gut ablesbar gewesen und es kann ausreichend hell eingestellt werden, um auch am hellen Tage dienlich zu sein.
P.S. So, ich gehe erstmal zu Donkin Donuts für Kaffee und Donuts...nein, ich werde nicht fett.

Technisches - 2005-05-15, 15:55:55 - Noch keine Kommentare

Ich kaufe ein Ü

Am Freitag habe ich in der USA-Today das Wort übercategory gefunden. Ich habe zuerst meinen Augen nicht getraut, aber es ist wirklich ein Ü. Wenn man bei Google das Wort eingibt, dann bekommt nur zwei Treffer...also wohl eher ein Verschreiber als ein neues Wort?
"We believe this is a new übercategory called 'PC help,' " Microsoft spokesman Ryan Hamlin says.

Thematisch USA - 2005-05-15, 07:26:00 - 2 Kommentare

Du Engländer?

Man hat mich mittlerweile schon zweimal gefragt, ob ich aus England komme. Irgendwie empfinde ich das als Kompliment...wobei die Engländer es wohl eher als Beleidigung auffassen werden. Es kann natürlich auch auf mangelnde Kenntnis der Muttersprache von Engländern zurückzuführen sein...

Thematisch USA - 2005-05-14, 07:05:00 - Noch keine Kommentare

Mal wieder ne Warnung

Während meines Einkaufes habe ich gestern wieder neue Warnungen entdeckt. Mich wundert eigentlich nur, dass nicht noch vor dem Genuss des Öls noch gewarnt wird.

Warning: Overheating any oil can cause fire and injury. Do not leave unattended while heating. If oil smokes, reduce heat. If fire occurs, turn off heat and cover until cool. Do not put water on hot or flaming oil. Spatters can burn. Do not refrigerate. Do not pour hot oil into any container.

Allerdings wurden einige Warnungen vergessen: Heisses Öl darf nicht gegessen werden. Olivenöl ist kein Schmierstoff. Olivenöl ist kein Gleitmittel.

Thematisch USA - 2005-05-13, 14:03:53 - Noch keine Kommentare

Meine Stop & Shop Card

Stop &amp; Shop Card
Vor meinem Hotel ist ein Stop & Shop Supermarkt. Dieser Markt hat eine Kundenkarte. Wenn man die hat, dann gibt es zwischen 10-20% Rabatt auf den Einkauf, weil viele Sachen im Angebot sind. Beim letzten USA-Besuch hatte ich die Rabatte gelegentlich auf dem Kassenzettel, weil die Angestellten scheinbar ihre eigenen Karte teilweise nutzen, wenn ein Kunde keine hat.

Diesmal wollte ich eine haben, weil man doch arg sparen kann bei 6 Wochen Einkauf. Ich weiss, dass Stop & Shop ist nicht gerade günstig ist, aber ohne Auto und dann ist es direkt vor der Nase...guter Kompromiss.

Jedenfalls habe ich gefragt, wie man die bekommen kann und dann sollte ich meine ID zeigen. Ich meinte, dass ich Ausländer bin und ob es trotzdem geht, dann hat sich mich mit der Empfehlung weggeschickt, dass ich nur sagen solle, ich hätte ne Karte, den Rabatt bekomme ich dann auch.

Das habe ich dann abends mal probiert. Erst wollte die Kassendame nicht, dann hat sie es gemacht und es wurden 3 Dollar weniger, also 23 Dollar gesamt. Aber das war mir zu stressig, also bin ich nochmal zum Infoschalter und habe ne Karte beantragen wollen. Diesmal musste ich einfach ein Formular ausfüllen, habe meinen EU-Führerschein gezeigt und auf die Frage, wo "Dtzschena" liegt mit Germany geantwortet. Dann hatte ich schon ne Karte...

Heute Abend gehe ich sparen ;-)

Thematisch USA - 2005-05-12, 22:15:00 - Noch keine Kommentare

Mein Flug

So, nun gibt es die ersten Eindrücke von meiner USA-Reise oder besser, es gibt einige Bemerkungen zum Flug.

Diesmal ging es mit American Airlines über London nach Boston. Das Einchecken in Frankfurt hat genau 5min gedauert. Keine Schlange, keine Warterei und freundlich. Naja, bin ja auch zu British Airways gegangen, statt zu AA, weil der Flug nach London ein Code Sharing Flug war. Sowas spart Zeit.
Ich hatte mal wieder Glück, denn der Flieger war nur zu 60-70% voll und damit gab es reichlich Platz. Hatte eine komplette 5 Reihe für mich allein. Das Essen war ok, allerdings sollte man wohl lieber Chicken nehmen, wenn der Steward Beef empfiehlt.

Der Londoner Airport ist schon lustig. Kurz nachdem man aus dem Flugzeug aussteigt, muss man durch eine Sicherheitskontrolle. Dann rennt man über den ganzen Flughafen, durch Duty-Free und die Kantine und steigt ins nächste Flugzeug ein. Ich bezweifele, dass jede Parfümflasche geröntgt oder jede Gurke auf Schusswaffen untersucht wurde. Als besondere Steigerung der Sicherheit wurde mir ein Foto des Flugzeuges, mit dem ich dann geflogen bin, aus Sicherheitsgründen untersagt. Alles sehr merkwürdig.

Immerhin waren wir dann 30min früher als geplant da und die Einreise ging schnell, weil kaum Ausländer im Flieger waren und damit die Schlange am Immigration Office sehr kurz war.

Thematisch USA - 2005-05-12, 14:05:35 - Noch keine Kommentare

Phishing-Mail Text

Wie blöd muss man sein, um auf diesen Text in einer Phishing-Mail reinzufallen?! Sowas sollte mit Dauerentzug des Internetzugangs bestraft werden...so, ich taste jetzt mal einige Buchstaben ein...

Sehr geehrter Kunde!

Wir sind erfreut, Ihnen mitzuteilen, dass Internet - Ueberweisungen ueber unsere Bank noch sicherer geworden sind! Leider wurde von uns in der letzten Zeit, trotz der Anwendung von den TAN-Codes, eine ganze Reihe der Mitteldiebstaehle von den Konten unserer Kunden durch den Internetzugriff festgestellt.
Zur Zeit kennen wir die Methodik nicht, die die Missetaeter fuer die Entwendung der Angaben aus den TAN - Tabellen verwenden. Um die Missetaeter zu ermitteln und die Geldmittel von unseren Kunden unversehrt zu erhalten, haben wir entschieden, aus den TAN - Tabellen von unseren Kunden zwei aufeinanderfolgenden Codes zu entfernen.
Dafuer muessen Sie unsere Seite besuchen, wo Ihnen angeboten wird, eine spezielle Form auszufuellen. In dieser Form werden Sie ZWEI FOLGENDE TAN - CODEs, DIE SIE NOCH NICHT VERWENDET HABEN, EINTASTEN.

Achtung! Verwenden Sie diese zwei Codes in der Zukunft nicht mehr! Wenn bei der Mittelueberweisung von Ihrem Konto gerade diese TAN - Codes verwendet werden, so wird es fuer uns bedeuten, dass von Ihrem Konto eine nicht genehmigte Transitaktion ablaeuft und Ihr Konto wird unverzueglich bis zur Klaerung der Zahlungsumstaende gesperrt.

Diese Massnahme dient Ihnen und Ihrem Geld zum Schutze! Wir bitten um Entschuldigung, wenn wir Ihnen die Unannehmlichkeiten bereitet haben.

Mit freundlichen Gruessen,
Bankverwaltung

Technisches - 2005-05-12, 07:35:00 - 1 Kommentar

Oktanzahl USA

Hier mal ein kleiner Text zu Oktanzahlen (definiert die Kraftstoffqualität). In meinem Artikel über Benzinpreise in den USA hatte ich nicht bedacht, dass die Amerikaner eine anderen Zahl an die Zapfsäule schreiben als die Europäer. Deswegen sieht der Sprit so fusselig aus... ;-)

Thematisch USA - 2005-05-11, 07:14:00 - Noch keine Kommentare

Häh? Und wo soll der Müll hin?

Die EU kommt gerade wieder auf tollen Idee. Jetzt sollen Aschenbecher aus allen neuen Autos verschwinden im Rahmen einer freiwilligen Aktion der Autoindustrie. Damit soll das Rauchen am Steuer eingeschränkt werden (siehe N-TV Artikel).

Daran sieht man mal wieder, wie weltfremd einige Leute in Brüssel sind. Viele Leute benutzen doch überhaupt nicht den Aschenbecher sondern aschen aus dem Fenster. Also müsste man auch die Fenster verkleben, damit sie nicht mehr aufgehen. Wer rauchen will, der raucht auch ohne Aschenbecher. Die Zubehörindustrie freut sich schon. Ich sehe schon den nicht-kippenden Aschenbecher mit Gyroskop vor mir, den man überall im Auto anmatschen kann und der sich rückstandslos wieder entfernen lässt.

P.S. Zudem frage ich mich, wohin soll ich dann mit meinem Abfall wie Kaugummis und Bonbonpapier?

Nerviges - 2005-05-10, 07:54:00 - Noch keine Kommentare

Rumfressen: Corny Knusbits

Corny Knusbits
Für mich wurde das neue Corny Knusbits entdeckt, damit ich während der Arbeit am Computer rumfressen kann. Schmeckt gut und macht süchtig. Leider sind fünf verschiedene E-Dinge drin (E420, E471, E442, E450, E500), dass schreckt ab. Ich fürchte, Zucker wird reichlich drin sein und man hat wohl deswegen auch bei Schwartau keine Kalorie- und Ernährungstabelle auf die Packung gedruckt. Man kann aber die Liste im Netz nachschauen: Knusbits Ernährungsdaten...naja, sieht nicht so schlimm aus, wie eigentlich gedacht. Viertel Packung mit 100 Kalorien...aber wer kann schon nach einer viertel Packung aufhören ;-))

Getestet - 2005-05-09, 07:46:00 - 5 Kommentare

Lindt Joghurt Heidelbeer-Vanillie

Lindt Joghurt Heidelbeer-Vanillie

Heute gibt es mal wieder einen Lebenmittelkurztest. Ich habe mir am Freitag die neue Lindt Joghurt Heidelbeer-Vanillie Schokoladentafel gekauft. Die Verpackung sah einfach zu lecker aus. Allerdings bin ich vom Geschmack nicht sehr angetan, ein Stück davon ist einfach viel zu süß.

Die Schokolade ist ok, aber die Füllung haut einen schlicht mit Süßigkeit um. Man hat den puren Zucker im Mund, jedenfalls als Gefühl.

Das sind mir die neuen Joghurt-Sommersorten von Milka und Alpia deutlich lieber.

Getestet - 2005-05-08, 07:07:00 - 4 Kommentare

Neue Ausgabe WikiReader Digest erschienen

WikiReader Digest Cover Ausgabe 2005-09
Vor einigen Tagen ist die aktuelle Ausgabe des WikiReader Digest erschienen und kann unter http://verlag.tomk32.de/s/WRDigest_2005-09.pdf heruntergeladen werden. Das WikiReader Digest bringt eine Auswahl an aktuellen und/oder besonders interessanten Artikeln aus der Wikipedia. Es liest sich sehr interessant und ist angenehme Lektüre für einen Sonntagnachmittag, den man bei schönem Wetter im Park oder Garten verbringt. Völker aller Länder bildet Euch!

Inhalt von Ausgabe 09: Benedikt XVI., Airbus 380, Friedrich Schiller, KZ Mauthausen, Jerusalem, Ijsselmeer, Geschichte der Eisenbahn, Galveston Hurrican, Äquinokium, Geocaching, Plattentektonik, Capsaicin, Schokolade, Yes (Band), Déjà-vu Erlebnis.

P.S. Ich weiß, dass ein PDF eigentlich keine Buch ist, aber der Inhalt und die Qualität sprechen für die Aufnahme in den Katalog Bücher in meinem Blog.

Lesematerial - 2005-05-07, 07:38:00 - 1 Kommentar

Verführung zum Halten

Verführung zum Halten
Das ist doch schon Verführung zu einer Ordnungswidrigkeit, oder?

Gefunden vor der Goethegalerie Jena. Foto mit Palm Treo 650 aufgenommen.

Witziges - 2005-05-06, 07:30:00 - 2 Kommentare

Genitiv-Dativ Krieg

Dativ und Genitiv
Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod...;-)

Bei mir im Treppenhaus gefunden. Aber vielleicht ist es ja mittlerweile erlaubt, ich bin bei der Rechtschreibreform eh nicht mehr im Bilde.

Witziges - 2005-05-05, 07:33:00 - Noch keine Kommentare

Bahnhof mal anders

Auf der Webseite einer IT-Firma gefunden. Einfach mal wirken lassen ;-)

Umfassende End-to-End Lösungen - sowohl funktional, technisch wie auch geografisch ein einzigartiges Full Lifecycle Management Angebot, das alle vier komplementären Lösungsbereiche umspannt: Management-Consulting, Enterprise- und eBusiness-Solutions sowie Outsourcing-Solutions.

P.S: Und was machen die Leute nun wirklich?

Witziges - 2005-05-04, 07:43:00 - 1 Kommentar

Erste Testergebnisse nach zwei Wochen Palm Treo 650

Zwei Wochen habe ich jetzt schon den Palm Treo 650. Zeit für den ersten Zwischenstand meines Palm Treo 650 Tests.

Größe: Der Treo ist recht handlich. Zwar etwas schwer im Vergleich zu einem reinen Handy, aber noch tragbar. Von den Abmaßen ist er nicht viel größer als ein Siemens SL45i. Man merkt ihn aber deutlich am Gürtel bzw. in der Hand, wenn man länger telefoniert.

Transport: Zum Transport habe ich mir die original PalmOne-Gürteltasche gekauft - Palm Treo Site Case (Onlineshop Telido). Fühlt sich gut an. Gewöhnungsbedürftig ist nur, dass die Tasche scheinbar für Linkshänder gemacht ist, dann rechts am Gürtel liegt der Palm falschrum zum Greifen drin. Nur auf der linken Seite kann man ihn einfach herausnehmen und ohne zu drehen an das Ohr führen.

Displayschutzfolie: Dem Treo liegt eine Displayschutzfolie bei und die sollte man unbedingt gleich aufbringen, denn die Tragetasche hat einen Druckknopf, der beim Einlegen des Treos in die Tasche öfters übers Display kratzt...meine Folie hat schon einige Schleifspuren.

Bedienung: Der Treo ist relativ einfach zu bedienen, aber die Bedienung ist nicht 100% durchdacht. Einige Sachen lassen sich nur schnell mit dem Stift erledigen, aber Schreiben kann man damit beim Treo, im Gegensatz zu normalen Palms, nicht. Man muss dann immer auf die Tastatur zugreifen und mit dem Stift in der Hand ist das doof. Man gewöhnt sich aber dran. Oft nimmt man einfach den Fingernagel zum Tippen aufs Display.

Die Tastatur ist klein, aber man kann trotzdem gut schreiben. Es geht mit etwas Übung schnell und mit wenig Fehlern. Sie ist auch beleuchtet und so nachts einfach zu nutzen.

Äußerst praktisch ist der Schiebeschalter für die Stummschaltung von Handy und Alarm. Geht schnell und man muss das Gerät dazu nicht einschalten oder entsperren.

Mir ist es leider öfters passiert, dass ich beim Weglegen des Treo oder Beenden eines Gesprächs schon wieder einen neuen Anruf gestartet habe, weil die Antwort auf einen Tastendruck oder ein Tippen aufs Display manchmal etwas zögerlich kommt. Manchmal habe ich einfach nur den Palm nicht gesperrt und beim Einstecken in die Gürteltasche wählte ich fatalerweise durch Drucks aufs Display eine Nummer. Also immer schön sperren vor dem Einpacken oder Weglegen!

Software: Es liegt dem Treo die übliche Palmsoftware bei, also Kalendar, Kontakte etc. Das Ganze lässt sich mit Outlook oder dem Palm-Desktop synchronisieren. Leider nicht mit dem Mozilla Thunderbird.

Die Software ist ok, aber spartanisch. Deswegen habe ich mir von Iambic Agendus 9.0 gekauft. Ich hatte ne ältere Version auf meinem alten Palm und war zufrieden. Dazu noch Agendus für Windows als Palm-Desktop Ersatz (Outlook mag ich nicht mehr so richtig).

Der Palm und auch der Iambic Software merkt man aber Usability-Probleme deutlich an, nicht nur wegen der fehlenden Abbrechen-Funktion fürs Editieren. Wenn man sich mal vertippt oder verdrückt, dann wählt der Treo fast immer und fatalerweise eine Nummer. Man muss also schnell mit dem Abbrechen-Button sein.

Klangbild: Mir ist der Hörer etwas zu leise, selbst voll aufgedreht. Am Anfang hat es mir auch etwas sehr gerauscht, aber jetzt fällt es nicht mehr auf. Mit einem Headset ist die Lautstärke aber prima. Ich nutze noch das Headset mit Strippe fürs Auto (lag dem Treo bei). Der Treo hat Bluetooth, aber ich scheue noch die Ausgabe für den Ohrknubbel.

Treo at Night
Display: Das Display ist sehr hell. Am Tag gut ablesbar und in der Nacht läßt es sich dimmen, damit man nicht erblindet. Es reicht sogar im Notfall als einfache Taschenlampe ;-) Die Farben sind klar und der Kontrast hoch. Hier gibt es nix zu meckern.

Akku: Der Akku macht ne Weile. Mit viel Palmnutzung und mässigem Telefonieren 5 Tage. Ich denke, dass man mit gedimmtem Display und kurzen Gesprächen noch weiter kommt.

Zuverlässigkeit: Bisher ist mir mein Palm dreimal abgestürzt, in den meisten Fällen in Verbindung mit der Kamera. Das hat zum Voll-Reboot geführt. Einen ersten Falltest hat er auch schon überstanden. Leider hat dabei die Antenne ne Delle abbekommen...nun ist er gebrandmarkt ;-)

Kamera: Ich habe ne Canon 10D zu Hause, deswegen äußere ich mich mal nicht über die eingebaute Kamera. Jedenfalls ist ungefähr was zu erkennen, sonst eigentlich nutzlos.

Internet/Mail: Bisher nicht benutzt, mir ist GPRS zu teuer und man muss nicht immer seine Mails lesen können. Ist bei mir nur für den Notfall konfiguriert.

SMS: Lassen sich schnell und einfach schreiben und man bekommt sogar eine Chatsicht auf die SMS-Konversation mit seinem Gegenüber. Leider hat die Software auch ne Macke. Meine im Entwurf gespeicherten SMS landen nie im Entwurfsordner, sondern immer im Ausgang. Es gibt auch nen ICQ-Client für den Treo, aber da braucht man wieder GPRS und das lutscht an der Brieftasche.

Was fehlt oder stört? Mir fehlt die Sprachwahlfähigkeit, die Usability der Software ist teilweise recht übel (wie bei vielen Handys auch) und der Hörer ist zu leise. Zudem ist der Preis von mehr als 440 Euro (inkl. Vertragsverlängerung!) schon recht heftig.

Fazit: Kein schlechter Kauf, aber es gibt Potenzial nach oben. Speziell die Software bietet viel Spielraum. Praktisch ist er auf jeden Fall, denn besser kann man sein Adressbuch und seinen Kalendar nicht greifbar haben.
Papier ist zwar aber immer nóch geduldiger, aber auch größer und man kann nicht so schnell und einfach etwas ändern. Außerdem kann man nicht mit dem Papier-Filofax telefonieren ;-) Ich bereue den Kauf nicht und schaue mal, ob ich den Nerv und die Zeit habe, mich mal selbst an Palm-Software zu versuchen.

Technisches - 2005-05-02, 23:34:20 - 7 Kommentare

Die Kapitalismusdebatte

Dollar Note Detail
Was derzeit in den deutschen Medien los ist und was die SPD angezettelt hat, dass geht auf keine Kuhhaut: Die Kapitalismusdebatte! Ich fühle mich an den Staatsbürgerkundeunterricht in der DDR erinnert, der in einigen Dingen im Bezug auf den Kapitalismus nicht einmal besonders falsch lag, wie man erkennt bzw. gemerkt hat.

Jetzt aber mal im Ernst. Wie kann man sich hinstellen und sagen, dass die Unternehmen gierig und selbst ein Vielfaches des Durchschnittslohnes und später der Durchschnittsrente kassieren? Gier ist leider ein Teil dieses Systems und es läuft nur durch Gier. Oder hat letztens Euer Nachbar seine Mercedes SL verkauft und stattdessen zwei Golf genommen und dann noch den einen davon an Euch verschenkt, weil Ihr ein armer Student/Mensch/Teufel seit?

Die Menschheit entwickelt sich momentan nicht besonders weiter und die SPD zettelt eine Kommunismusdebatte an...so weit sind wir frühestens in 200 Jahren. Momentan treibt viele Leute nur Besitz an und deswegen kann ich es nicht verstehen, wenn jemand mitdemonstriert, der sich gerade für 10000 Euro eine Hifi-Anlage in sein Auto gebaut hat. Damit hätte er besser die Tochter der Nachbarsfamilie auf die Uni geschickt.

Diese blöde Diskussion führt dazu, dass das Image von Deutschland noch schlechter wird. Hier stellt niemand einen Betrieb hin, wenn er wie in Russland fürchten muss, enteignet oder im nächsten Monat vom Finanzamt abgezogen zu werden. Die Länder im Osten (ausgenommen Russland) empfangen ihn mit offenen Armen und fast keinen Steuern.

Das produzierende Gewerbe in Deutschland ist tot. In 25 Jahren wird kaum noch etwas in Massenproduktion in Deutschland hergestellt werden. Keine Klamotten, keine Autos, keine Handy, keine Haushaltsgeräte, rein garnichts. Deutschland kann nur mit ausgefallenen Speziallösungen überleben, wo die Lohnkosten einfach nicht ins Gewicht fallen, zudem durch Forschung und Entwicklung, aber nicht durch Produktion...UND DAFÜR BRAUCHEN WIR EIN KLIMA, SO DASS FIRMEN HIER AUCH GELD LASSEN, UM GELD ZU MACHEN!!!

Als kurze Erinnerung: Das sozialistische Modell hat den 40-jährigen Probelauf nicht bestanden, weil zum Schluss auch im Sozialismus bei vielen die Gier gesiegt hat...nicht zuletzt bei den Chefs des Landes. Von Gewalt und Freiheitsmangel mal ganz zu Schwiegen.

Einen funktionierenden Sozialstaat kann man nicht erlabbern, sondern muss man erarbeiten. Dazu müssen die Leute gebildet sein und Arbeit haben. Ein Unternehmen kann nur aufgebaut werden, wenn man Ahnung und Ideen hat und extrem fleissig ist. Es gibt gute und schlechte Unternehmungen, viele tun viel für ihre Mitarbeiter, einige beuten nur aus. Aber die Ausbeuter jetzt durch Labern zu Vergraulen hilft nicht, denn wenn die Arbeitsplätze nach X verlagert werden, dann ist das Geschrei wieder gross.

Photo by Urban Tiki under CC License 2.0

Deutschland - 2005-05-02, 10:08:25 - 4 Kommentare

Peinlich, peinlich...

Wie kommt denn Jena zu dieser ungewollten Nicht-Ehre: Europaweites Neonazitreffen am 11. Juni in Jena? Sowas Blamables aber auch :-(

Jena - 2005-05-02, 07:13:00 - 1 Kommentar

The Dice Life

Die Leute kommen auf verrückte Ideen, wenn sie nichts zu tun haben: The Dice Life! Ein Jahr mit Auswürfeln zu verbringen, ob man dies oder das macht...andere kommen in Behandlung, weil sie keine Entscheidungen treffen können ;-)

Witziges - 2005-05-01, 07:42:00 - Noch keine Kommentare