Meine erste Patentanmeldung

Ersatzhuhn
In Zeiten grosser Ängste vor Wild, Rind und Vogelvieh habe ich mein erstes Patent eingereicht: Gepresste Meeralge (ohne grüne Farbe) mit Huhnaroma. Kaum Kalorien und viele Vitamine. Gott... wo ist meine Schaufel, ich muss mein Geld sortieren...

Photo by RatRanch under CC-BY-2.0

Meiner selbst - 2006-02-28, 14:41:36 - Noch keine Kommentare

Sinnlose Wörter - Einwegpfand

Ich habe gerade festgestellt, dass das Wort Einwegpfand sich irgendwie selbst widerspricht.

Deutschland - 2006-02-28, 10:07:35 - 1 Kommentar

Enttäuschungen im Caféhaus

Sie auf dem Sofa

Sie hat langes seidiges Haar und ein engelsgleiches Gesicht. Ihr Lachen ist hell und ihre Augen funkeln geheimnisvoll. Ihr aufregender Körper lümmelt lasziv auf dem Sofa und ihre weichen Rundungen locken meine anzügliche Gedanken an.

Und dann tut sie es. Ihre Hand verschwindet kurz in einer dunklen Ecke und dann hält sie freudestrahlend etwas Langes und Rundes zwischen den Fingern.

Liebevoll streichelt sie darüber und führt es langsam zwischen ihre sündigen vollen Lippen. Sie saugt kurz daran und dann erklimmt mit einem Schnipsen eine kleine Flamme in ihrer anderen Hand und entzündet die Zigarette.

Schwere fette Rauchschwaden verkleben ihre Haare, ein grauer Nebel verdunkelt ihre eben noch so leuchtenden Augen und ihre erotische Aura fällt wie ein Kartenhaus im Herbststurm in sich zusammen.

Vielleicht gibt es ja noch andere Frauen auf dieser Welt denke ich mir und vergrabe mein Gesicht wieder hinter meiner Zeitung...

Photo by strochka under CC-BY-ND-2.0

Meiner selbst - 2006-02-28, 06:10:00 - 3 Kommentare

Einfach mal probieren - Tammy Video Download

In Singapur stehen die Leute auf Tammy vom der Nanyang Polytechnic School in Singapur und ihr verlorenes Handy mit dem brisanten Video. Also suchen sie danach. Mal sehen, was man so an sinnlosem Traffic ziehen kann... Idee via bloggingtom.ch.

So, nun füllen wir die Sache hier noch mit ordentlich Text, als Zitat vom Tom.

Also wenn das schon so einfach geht, dann versuchen wir das doch einfach heute nochmal und rufen die Surfer mit eindeutigen Stichwörtern nochmals hierher. Das wären dann zum Beispiel “Tammy NYP Video Download“, “Tammy_NYP” oder “Tammy Video“. Man könnte ja auch behaupten, auf dieser Seite gäbe es den “NYP Tammy Video Download“, oder man könnte darauf hinweisen, dass das Video “NYP_Student_Video” (ätsch, kein Link) heisst.

Was wollen wir den noch so an Suchwörtern streuen? Mmmm... Sexy video by Tammy, lost cell phone, great video by tammy, cell phone and sex video, lost mobile phone.

From that fateful incident, post after post after post after post after post after post after post after post after post after post after post after post after post after post after post after post has been written by bloggers in the region to have a say on it.

I pity her for having this much exposure even after the video got mass-circulated through e-mail. Of all the videos and unspeakable things found in Singaporean students’ phones, it was Tammy’s that made the news, a most unfortunate event. Yes, there are others. Maybe this is what you get for doing wrongful (arbitrary) things: having pre-marital sex, videotaping it, and be careless enough to let the video get stolen. People should be more careful nowadays.

Technisches - 2006-02-27, 16:38:39 - 12 Kommentare

Liegt es am Namen?

Börsenflops
Durch Zufall habe ich gerade entdeckt, dass sich heute (Mo, 2006-02-27) bei den DAX-Werten ein sehr seltsames Muster im Bereich der Flops des Tages gebildet hat. Alle Firmen im DAX mit "Deutsche" im Namen laufen schlecht. Muss man jetzt besorgt sein? Nicht das morgen unser ganzes Land floppt. Wäre sehr schade, denn es scheint ja gerade aufwärts zu gehen.

Bild von ariva.de

Deutschland - 2006-02-27, 11:53:26 - 2 Kommentare

Bildung - Der Bagel

Bagels
Heute gibt es mal Bildungsblogging aus gegebenem Anlass (Hallo BK!):

Der Bagel ist im 17. Jahrhundert in Polen entstanden und waren bei der jüdischen Bevölkerung Wiens sehr beliebt. Eine Legende sagt, dass der Bagel eigentlich aus Österreich stammt. Ein Wiener Bäcker wollte dem polnischen König Jan Sobieski für den Sieg über die Türken danken. Der König war ein begeisterter Reiter, sodass der Bäcker entschied, dass er dem König Brot in einer runden Form backen wollte - wie ein Hufeisen. Das österreichische Wort für Hufeisen war zu dieser Zeit "Beugal". In den 1880ern brachten dann europäische jüdische Auswanderer ihr Gebäck mit in die Vereinigten Staaten und aus "Beugal" wurde der Bagel.

Mehr dazu in der deutschen oder in den englischen Wikipedia.

Photo by Lalie under CC-BY-2.0

Dies und Das - 2006-02-27, 06:22:00 - 3 Kommentare

Der übliche Spamblödsinn...

WARNUNG : Diese E-mail enthaelt sexuell-orientierten Erwachseninhalt
(Sie mussen das altere dann 18 Jahr sein, zum dieses Inhalts anzusehen)


P.S. Aber immerhin mal wieder mit leichter Deutschschwäche.

Witziges - 2006-02-26, 13:53:15 - Noch keine Kommentare

Was ist das?

Kleines Rätsel: Was ist das? Wo findet man es und wo habe ich es gefunden?


Auflösung in den Kommentaren...

Dies und Das - 2006-02-26, 06:40:00 - 7 Kommentare

Null Bock

Scheisse, ich habe null Bock, aber muss das Zeug fertigbekommen... das Thema ist zäh wie Teer im Winter.

Meiner selbst - 2006-02-25, 18:49:05 - 1 Kommentar

Patch für den Motor

Opel Signum
Beim letzten Werkstattaufenthalt meines Opel Signums (TÜV war dran), habe ich mir die neueste Version der Motorsteuerungssoftware einspielen lassen. Grund: Opel hat durch Änderungen mehr Kraft für den Diesel im Bereich 1000-1750U/min ausgeholt. Man merkt es auch deutlich, dass mehr Kraft da ist. Sowas durch Software? Wow.

Photo by vaticarsten under CC-BY-NC-SA-2.0

Mobiles und Verkehr - 2006-02-25, 06:05:00 - Noch keine Kommentare

Nachtrag: 25oz Porterhouse Steak

Porterhouse Steak
Hier der Nachtrag zu meinem 25oz Porterhouse-Steak in Boston vor meiner Abreise. Habe es noch auf meinem Palm 650 entdeckt. Die 700g Steak hatten aber einen 200g Knochen. Trotzdem lecker und riesig!

Thematisch USA - 2006-02-24, 05:47:00 - 1 Kommentar

2 Jahre YetAnotherBlog

Tulpen
Heute begehen wir wieder eine kleine Feierlichkeit. 2 Jahre YetAnotherBlog, denn am 2004-02-23 um 14:41:39 Uhr habe ich meinen ersten richtigen Eintrag geschrieben. Dank an alle Leser, die mich immer wieder motivieren weiterzumachen bzw. meinen Mist gelassen ertragen. Auf die nächsten 2 Jahre!

Photo by etsai under CC-BY-2.0

Meiner selbst - 2006-02-23, 14:42:00 - 4 Kommentare

Schweineteuer

Satt teuer
Die neue Canon 30D ist bei Amazon satt teuer. Gefunden am 2006-02-22 bei Amazon.com. Danke an Chris für den Hinweis.

Witziges - 2006-02-22, 16:09:07 - 2 Kommentare

Doch meins

Lottoschein
Entgegen anderer Ankündigungen bin ich doch ein Gewinner. Ich habe die Zahlen nur nicht richtig gedeutet. Sensationelle EUR 11,10 habe ich gewonnen und verbuche damit einen Reingewinn von EUR 0,60. 5% Ertrag bei einer Woche Geldanlage. Nicht schlecht ;-)

Meiner selbst - 2006-02-22, 14:14:04 - Noch keine Kommentare

Wie komme ich... ?

Hier
Heute habe ich wieder einmal eine Richtungsauskunft für Jena erteilt. Jemand hat den Weg zum Steiger gesucht. Alles kein Problem. Aber geht es Euch auch so, dass man noch Minuten grübelt, ob man es richtig beschrieben hat, ob sie es finden oder ob sie einen dann als Idioten in Erinnerung behalten, weil man sich nicht artikulieren konnte bzw. der Weg doppelt so weit war?

Immerhin können meine Auskünfte nicht so schlecht sein, denn ich werde immer wieder danach gefragt ;-)

Photo by [bupo] under CC-BY-NC-ND 2.0

Meiner selbst - 2006-02-22, 09:32:28 - Noch keine Kommentare

Einspritzen oder was?

Injekt
Knapp vorbei ist auch daneben. Gefunden bei Globus in Isserstedt

Noch ein schlechtes Palm Treo 650 Foto

Witziges - 2006-02-22, 06:30:00 - Noch keine Kommentare

Selbstverständlichkeiten

Es sollte selbstversändlich sein, dass man nachfolgenden Personen die Tür auf- oder offenhält. Aber es sollte für den Geholfenen nicht selbstverständlich sein; ein "Danke" oder Lächeln ist also durchaus angebracht.

Ja! Ich meine Dich, Du missmutiger und mürrischer Deutscher!

Deutschland - 2006-02-21, 18:10:26 - Noch keine Kommentare

Spass muss sein, Sex auch

Bums mal wieder
Gesehen im Hamburger Verkehr und wie man sehen kann, war auch alles recht feucht.

Aufgenommen mit Palm Treo 650

Witziges - 2006-02-21, 06:25:00 - 2 Kommentare

Meine Sprenggeschichte - Und weg

Wer auf der A4 an Gera vorbeifährt, dem wird auffallen, dass sich nichts geändert hat, trotz Schornsteinsprengung. Die drei Schornsteine stehen noch. Äh? Wieso? Es hiess doch, dass die Dinger am 19.Februar wegkommen? Schon richtig, aber die Dinger sind nicht die Dinger. Der Nicht-Geraer kennt halt nur die Schornsteine an der Autobahn.

Gesprengt wurden die Schornsteine des Rohkohlekraftwerkes im Süden von Gera und aus diesem Grund hätte ich die Sprengung fast verpasst. Ich bin um 8 raus und saß 8.30 Uhr im Auto nach Gera. Sekunden später ;-) stand ich vor den riesigen Rauchabzügen. Mmm... keine Sprengringe und kaum Menschen. Bin ich zu früh? Also habe ich mich auf die Suche nach einem guten Platz gemacht. Glücklicherweise habe ich 15min vor dem eigentlichen Sprengtermin Michael von Radio-G angerufen, weil mich die Leere doch etwas misstrauisch gemacht hat. "Nein, nicht die an der Autobahn!" Aha!

Also rein ins Auto und wie ein Henker durch Gera gegast und Sekunden vor knapp am Südbahnhof mein Auto wild geparkt. Raus, 70-300er drauf und ein Probebild gemacht. Mmm... falsches Objektiv und auch Serienbildfunktion noch nicht aktiviert. Blick auf die Uhr, aha, noch knapp 4min bis Sprengung. Abgesetzt... und WUMMM! Panikartig die Kamera hochgerissen und draufgehalten.

Naja, Bilder sind nicht so schön, da Gegenlicht und überhaupt keinen Belichtungstest gemacht. Aber ich war dabei und kann es meinen Kindern(?) später erzählen.

Übrigens standen bei meinem Rückweg einige Leute rund um die Autobahnschornsteine und haben diese mit dem Fernglas geobachtet. Nicht nur ich bin nicht aus Gera ;-)

Meine Bildbearbeitungskünste sind auch eher mies, ich brauche mal einen Digitalbildkurs. Aber ich hoffe, ihr erkennt trotzdem was und sonst findet man bestimmt im Netz ausreichend Bilder, die deutlich besser sind.

Optisches - 2006-02-19, 16:28:05 - 3 Kommentare

Die Sprengung der Schornsteine in Gera

Hier ein erstes Bild von der Sprengung der Schornsteine des ehemaligen Rohbraunkohlekraftwerks in Gera.

Mehr Bilder folgen im Laufe des Tages, ich muss sie noch bearbeiten und zusammenfügen.

Hier geht es zu den anderen Bildern.

Optisches - 2006-02-19, 10:26:00 - 3 Kommentare

Die typische Baustelle

Baustelle ausser Betrieb
Diese typische Baustelle habe ich in Hamburg entdeckt.

Photo mit Palm Treo 650 aufgenommen

Witziges - 2006-02-19, 06:13:00 - Noch keine Kommentare

Lernen wir denn nie? Vanilla-Früchtchen

Werbetexte
Vor einiger Zeit bin ich schon einmal auf das Thema Vanilla in der deutschen Sprache eingegangen. Lernen denn die Marketing-Heinis nie? Was ist denn das für eine Wortkonstruktion Vanilla-Früchtchen? Halb Deutsch und halb Englisch.

Vanille-Früchtchen macht Sinn und Vanilla-Fruit mag auch gehen (gibt es das Wort Früchtchen eigentlich im Englischen?). Aber der Rest ist Blödsinn. Vanilla ist noch eine Gattungsbezeichnung für Orchideen, aber ich esse ja nicht die Blume, sondern das daraus gewonnene Gewürz. Ich erinnere auch nochmal an die versteckte Bedeutung von Vanilla im Deutschen:

Vanilla
Vanilla, nach dem englischen Wort für Vanille-Eis, bezeichnet in der BDSM-Szene jede Art von Sexualität (hetero- oder homosexuell), die nicht in den Bereich der BDSM fällt.

Der Ursprung des Wortes führt zu Analogien, mit denen der Charakter von BDSM erklärt wird: Jeder Mensch mag Speiseeis und jeder Mensch mag Vanille-Eis. Die meisten Menschen mögen auch andere Eissorten, aber keine andere Sorte für sich alleine ist so verbreitet wie Vanille. In der Analogie steht Vanilla für die übliche Sexualität, während die anderen Eissorten die verschiedenen Spielarten von BDSM symbolisieren.

Schuldgefühle, die beim Kennenlernen der eigenen BDSM-Neigung auftreten, werden Vanillaschübe genannt. In diesen Phasen wird oft alles, was an die Neigung erinnert, aus dem eigenen Leben verbannt. Seit BDSM gesellschaftlich weniger stigmatisiert ist, treten Vanillaschübe weit weniger auf.

Im deutschen Sprachraum hat sich neben Vanilla auch der Begriff Blümchensex eingebürgert.

Nerviges - 2006-02-18, 05:18:00 - 1 Kommentar

Sex in the Matrix

Sex in the Matrix
Das ist Klasse: Sex and the City - The Matrix Parody. Sit back, relax, and enjoy!

Witziges - 2006-02-17, 17:54:00 - 2 Kommentare

Filterkaffee

Ich komme da nicht mehr ran. Filterkaffee schmeckt mir nicht mehr und er geht auch tierisch auf den Magen. Sollte ich mir wohl auch mal eine private Senseo holen. Druckbrühung rulez!

Meiner selbst - 2006-02-17, 11:17:43 - 4 Kommentare

Update Miranda IM v0.4.0.3

Miranda Logo

Für alle Miranda Nutzer hier noch die Information, dass ein Update ansteht, da ICQ das Protokoll geändert hat. Das macht sich dadurch bemerkbar, dass man keine Nachrichten mehr schicken kann. Die Nutzer anderer freier Messenger-Programme sind auch betroffen. Hier gibt es das Miranda-Update: http://www.miranda-im.org/.

Technisches - 2006-02-17, 11:00:15 - 1 Kommentar

Verkannte Risiken

Zeitgenössische Frauendarstellung
Heute muss ich mal ein ernstes Thema ansprechen. Die abgebildete Postwurfsendung habe ich heute in meinem Briefkasten gefunden. An sich kein Problem, da ich mich mit der zeitgenössischen Darstellung der Frau durchaus anfreunden kann.

Nun stellen wir uns aber mal vor, dass sich diese Werbung in einem Briefkasten einer Familie befindet, die weniger Weltoffenheit zeigt bzw. deren Weltbild anders konstruiert ist. Nein, ich rede hier nicht von katholischen Haushalten in Bayern. Es geht mir um Haushalte, deren Bewohner außereuropäischen Glaubensrichtungen angehören. Selbst einfache Zeichnungen, wenn auch durchaus geschmackslos, führen zu Aufständen und Protesten. Diese Abbildungen von Frauen können durchaus von anderen Kulturen als geschmackslos betrachtet werden.

Es wäre nicht der erste Krieg, der wegen einer halbnackten Frau geführt wird ;-)

Deutschland - 2006-02-17, 07:18:00 - 3 Kommentare

Berlitz Werbespot

Ein echter Brüller - German Coastgard.

Via Krambox

Witziges - 2006-02-16, 19:08:22 - 2 Kommentare

Selbstbeweihräucherung

Da sich mein Name im neuesten Podcats von Radio-G wiederfindet, muss ich den Podcast unbedingt verlinken. Also hören und staunen: 4. Podcast von Radio-G.

Technisches - 2006-02-16, 18:36:02 - 1 Kommentar

Scheisse... das war ziemlich knapp

Der Spiegel meldet Tödliche Schüsse in italienischem Restaurant. Ich war am Dienstag in EINEM italienischen Restaurant in Hamburg... autsch. Das war ziemlich knapp.

Meiner selbst - 2006-02-16, 17:11:31 - Noch keine Kommentare

Sarotti No. 1 Papua Neuguinea

Sarotti No. 1 Papua Neuguinea
So, da wir nun festgestellt haben, dass 99% Kakaoanteil in Schokolade nicht wirklich der Knüller sind, geht es mit weniger hoch dosierten Schokoladen weiter.

Die Sarotti No. 1 Papua Neuguinea mit 72% Kakao und karameliaierten Orangenschalen ist da schon ganz anders zum Gaumen. Weich schmelzend und durch die Orangen mit einem süssen Nebengeschmack. Empfehlenswert!

Getestet - 2006-02-16, 05:18:00 - 1 Kommentar

Lindt Schokolade 99% Kakaogehalt

Lindt 99%

Ich habe es gemacht und 99% Schokolade ausprobiert. Mehr Kakaoanteil geht quasi nicht mehr in Schokolade rein. Auf der Packung steht eine Warnung, dass man sich langsam an die 99% ranessen und zunächst mit 70% und 85% an Schokolade mit viel Kakao gewöhnen soll.

Trotz Training werden wohl die meisten Leute den 99% nichts abgewöhnen können. Sie ist extrem trocken und sehr klebrig im Mund, wenn sie zergeht. Es fühlt sich wie ein Löffel Kakaopulver an, nur in gepresster Form halt. Vor Tagen habe ich ein Interview mit dem Chef der Rausch-Schokoladenwerke gelesen: "Alles über 80% macht keinen Sinn." Da gebe ich ihm sofort recht, eventuell gehen noch 85%, aber da muss sie echt gut gemacht sein.

Getestet - 2006-02-15, 06:18:00 - 35 Kommentare

Rechtfertigung

Smiley
Nach einigen kleinen Kritiken an zu wenig eigenem Bildmaterial (Fotos von mir), hier die Entschuldigung und Rechtfertigung.

Sehr geehrtes Publikum, ich habe leider momentan keine Zeit und keine Motive für schöne Fotos. Ausserdem ist das Wetter bescheiden. Mein letzter Fototag (Zoo) ging daneben. Aus unerfindlichen Gründen sind 90% der Bilder unscharf, der Rest sah mistig vom Inhalt aus. Irgendwie bin ich mit dem neuen Objektiv nicht klargekommen. Ein späterer Test bestätigte, dass das Objektiv ok ist, die Testbilder waren scharf. Gebt mir also bitte noch etwas Zeit.

Photo by basykes under CC-BY-2.0

Meiner selbst - 2006-02-14, 11:44:37 - 4 Kommentare

Übersetzungsfreiheiten

Gefunden im Netz: "Why IE can't do anything properly … or: Why IE sucks" wurde übersetzt in "Warum IE wirklich zu gar nichts taugt … oder: Warum IE saugt". So, nun einfach mal darüber nachdenken und sich selbst eine Übersetzung basteln, die näher am englischen Originaltext liegt.

Hier gefunden: Deutsch / Englisch.

P.S. Es scheint via Google-Translate gebaut zu sein, denn da kommt diese Übersetzung raus.

Witziges - 2006-02-14, 05:13:00 - Noch keine Kommentare

Es wird wärmer, mal wirr gedacht

Kleine Gedankenblase, die mir letzte Woche in den Kopf stieg und wohl nicht ernstzunehmen ist.

Warum ist die globale Erwärmung ein Problem? Wenn man sich sturr stellt, dann findet man doch nur positive Aspekte und es könnte sogar unsere Energieprobleme lösen. Wenn es wärmer wird, dann brauchen wir doch weniger Energie zum Heizen, Südfrüchte bräuchten nicht mehr transportiert werden, sondern wachsen im eigenen Garten und in den Badeurlaub fliegt auch keiner mehr, da das warme Wasser quasi bis ans Haus schwappt.

Besser lässt sich doch kaum Energie sparen ;-))

Dies und Das - 2006-02-13, 06:42:00 - 1 Kommentar

Nicht meins

Lottoschein
Ich bekenne mich. Ich habe Lotto gespielt und nicht gewonnen. Wenigstens brauche ich mich jetzt nicht um viel Geld kümmern und muss nicht die ganzen Frauen abwimmeln, die mich jetzt plötzlich interessant finden würden. Die Schlange ist ja ohnehin schon lang genug ;-)

Meiner selbst - 2006-02-12, 13:48:35 - 2 Kommentare

Einsame Autofahrer

A143
Wer Interesse hat, einmal eine Ölknappheit und damit den Rückgang des Strassenverkehrs zu erleben und auszuprobieren, dem sein die A38 und A143 zwischen A9-Kreuz Rippachtal und Abfahrt Halle empfohlen.

Anfangs noch einige Autos, dann wird es schnell weniger. Die A143 selbst ist teilweise echt ausgestorben. Kein Wunder, denn es fehlen noch 15-20km, um sie mit der A14 zu verbinden und die Westumfahrung von Halle zu schliessen. Dann ist es eine prima Strecke, um dem Stress am Schkeudizer Kreuz zu entgehen. Bis dahin ist es eine Endzeitautobahn ;-)

Picture by Wikipedia

Deutschland - 2006-02-12, 05:28:00 - Noch keine Kommentare

Was auf die Ohren

Mischpult

Heute gibt es mal einen etwas anderen Blogeintrag, nämlich einen akustischen. Radio-G hat auf meine Kritik an seinem letzten Podcast reagiert und mich zu einem Interview via Skype "gezwungen".

Hier geht es zum Radio-G Podcast 3 und wer mag, kann auch gleich hier reinhören. Eine kleine Warnung muss ich aber vorher noch aussprechen: Ich bin nicht die deutsche Synchronstimme von Sean Connery, auch nicht von Michael Douglas... ;-)

Danke fürs Interview Michael. Hat viel Spass gemacht und war damit auch meine erste "Radio"-Sendung.

Was auf die Ohren (MP3, 28:26min, 13.6MB)

Photo by cjsimmons under CC-BY-ND-2.0

Mediales - 2006-02-10, 05:00:04 - 1 Kommentar

Spam wird auch immer schlechter

Mülleimer
Diese Haufen Textmüll habe ich gestern bekommen. Scheint schon in der neuen Deutschen Rechtschreibung von 2029 verfasst zu sein. Viel Spass beim Lesen. Bester Respekt, Rene ;-)

Hallo Lieber '********** Weight' Nachrichten Teilnehmer!

Danke fur das Beachten unsere einzigartigen Verlustgewichtprodukte und Behandlungkomplexe und fur das Unterzeichnen zu den regelma?igen Nachrichten Ansagen unserer Firma. Heute mochten wir den einzigartigen Geschaft Antrag unserer Firma verkunden, die ` wurdevoll ist und Geld verdienen '. Dieser Antrag kann nicht nur die Einzelpersonen interessieren, die fur ihr Gewicht sich interessieren, aber auch fur wem, die nach Nebeneinkommen suchen.So, wenn Sie nicht an unserer Angelegenheit interessiert sind, konnen Sie Rat es zu Ihren Nachbarn oder Freunde, die nach Teilzeitjob suchen.

Sie konnen kurze Arbeitsbeschreibung in diesem Rundschreiben finden.

'********** Weight' ist die USA Selbst-besessene Firma, die verschiedene Medizin und Nahrungsmittelzusatze fur Schlusses Gewicht entwickelt und verteilt. Ubersetzung unseres Firmennamens bedeutet schnelles Verlustgewicht. Vor drei Jahren wegen der Internet-Technologien trugen wir den Weltmarkt solcher Produkte ein.

`********** Weight' eine der fuhrenden Firmen im Internet-Markt der Gesundheit Produkte. Aber in 2004 stellten wir das Problem von die internationalen Zahlungen von unseren Klienten wegen der fuhrenden Zahlung Systeme auswarts erhalten gegenuber, die die Begrenzungen auf on-line-Zahlungen durch Kreditkarten verringerten. Das ist, warum wir die negativen Absatzerfolge am Ende 2004 hatten.

Zu dieser Zeit entschied das Management der Firma, das Netz der finanziellen Mittel in den Landern mit dem meisten Perspektiveverkaufe Markt zu verursachen und Zeit und Kapital zu speichern, indem es Zahlungen in den ortlichen Banken in den Landern des Wohnsitzes unserer Klienten empfing.So konnten wir die einige Probleme wie die schnelle empfangende Zahlung losen und verbreiterten den Bereich der Produktverteilung. Auch diese Geschaft Entscheidung half uns, den Umsatz zu erhohen. Jetzt stellten wir die Situation gegenuber, da? unsere Manager nicht alle Zahlungen fertig werden, die sie verarbeiten mussen.

So beginnt das `'********** Weight' die neue begrenzte einziehende Kampagne.

Die Hauptaufgabe der Mittel, zum von von Zahlungen von unseren Klienten zu seinem oder eigenem Bankkonto mit zukunftigem Versenden zum Reprasentanten der Firma zu empfangen.Jedes Mittel empfangt 5% von jeder erfolgreich verarbeiteten Zahlung. Alle neuen Mittel erhalten Extrapramien fur ihre Sommerferien mit Gesamtmenge von $1500. Die Zahl freien Stellen ist begrenzt. Die erfolgreichen Anwarter stutzen des on-line Klienten und Verkaufe Geschaft mit ihren besten Fahigkeiten. Grundlegende Verantwortlichkeiten schlie?en das Sicherstellen der Verkaufe ein, die a Tatigkeiten und die kennzeichnenden haben und actioning Kreuz-Verkaufe Gelegenheiten.Keine Spezialausbildung wird angefordert. Mit anderen Worten benotigt unsere Firma Teilzeitpersonen, fur die das Gehalt auf einer Prorata Grundlage ist. Die Teilzeitstunden der Arbeit sind flexibel.

Jetzt werden Manager aus Deutschland dringend angefordert.

Bewohner von Australien, von Neuseeland, von Vereinigtem Konigreich und von Spanien werden auch begru?t, um diese Position zu beantragen. Email Ihre Briefe des Interesses zu vacancy@**********.com. Spezifizieren Sie bitte Ihren Namen, Alter und Land des dauerhaften Wohnsitzes.

Sie konnen die zusatzlichen Informationen uber diese freie Stelle auf www.**********.com finden, oder, den Brief des Interesses zu schicken vacancy@**********.com und Ihnen wird den ausfuhrlichen Informationen geschickt.

Wir hoffen, dass unsere Nachrichten Ihnen helfen, die besten Produkte und die Preise zu finden. Es gibt immer eine Menge neue Einzelteile, Behandlungen und Geschaft Losungen in unseren Nachrichten. Fuhlen Sie frei, mit uns mit allen Ihren Fragen und Angelegenheiten durch E-mail info@**********.com in Verbindung zu treten. Auch unsere Krippen konnen Ihnen helfen, wenn sie die besten Behandlungkomplexe wahlen, die Ihnen nur entspricht.

--
Bester Respekt,
'********** Weight' Mannschaft
info@**********.com

Photo by Dan Kamminga under CC-BY-2.0

Witziges - 2006-02-09, 06:41:00 - Noch keine Kommentare

Nochn Alt, Robot?

Der Dialog zwischen einem Webdesigner und einem Suchmachinenrobot. Nett zu lesen, aber eigentlich weiss man sowas ja eh... Der Suchmaschinen-Robot und der Webdesigner.

Technisches - 2006-02-08, 05:40:00 - Noch keine Kommentare

Berater Horror IV

Beim morgendlichen Schuhe binden im Hotel machte es Zong und der Schnürsenkel desintegrierte. Der verbleibende Rest reichte mit Müh und Not für eine Schleife im Pikometerbereich.

Ja! Ich weiss, ich führe zu wenig Ersatzteile bei mir.

Meiner selbst - 2006-02-07, 11:27:27 - 2 Kommentare

Wenn der Hunger mal gross ist

Frühstücke
Wenn man mal wieder nicht genug bekommen kann... gefunden auf der Webseite der Etap Hotels.

Witziges - 2006-02-06, 06:56:00 - 1 Kommentar

Stadtverkehr

Ich wünsche mir nen Hybrid-Signum, denn im Stadtverkehr Hamburg stehen bei 17km/h Durchschnittsgeschwindigkeit ca. 12-13l/100km als Durchschnittsverbrauch an. Hier merkt man, dass Verbrennungsmotoren für enge und konstante Drehzahlbänder gemacht sind.

Mobiles und Verkehr - 2006-02-05, 06:39:00 - 1 Kommentar

Ansichtssache

Man sieht das, was man sehen will. Gefunden im Otto-Katalog: Da drängen sich mir doch spontan zwei Fragen auf:
  1. Wer hat den Plüschhund so begeistert in diese Richtung schauen lassen?
  2. Warum ist ihr Hintern tiefblau und benutzt?

Witziges - 2006-02-04, 05:28:00 - 2 Kommentare

Stoibers Bahnhof

Bahn
Gerade noch in anderen Blogs, jetzt auch bei mir: Der Transrapid und die Flugzeuge erklärt von Edmund Stoiber. Klingt vom Inhalt her nach Verflüssigung mit einigen Maß Bier. Nach dem dritten Durchhören bin ich aber eher für LSD oder Speed.

Zum Weghauen: Mit Bild und die Herkunftsseite mit Audiofile.

Bloss gut, dass er nicht nach Berlin gegangen ist...

Photo by janthemanson under CC-BY-SA-2.0

Witziges - 2006-02-03, 05:43:00 - 2 Kommentare

Sabine! Oh Du meine Sabine!

Flagge von Belgien
Vor einiger Zeit machte ein Kanadier Schlagzeilen, weil er eine Sabine aus dem Kuba-Urlaub wiederfinden wollte. Er hat dann einfach mal 3700 Sabines in Belgien angeschrieben. Viele Zeitungen haben auch das Bild des "Paares" abgedruckt.

Mir taten in diesem Moment auch gleich beide leid. Er, weil er sich zum Trottel macht, da sie ja doch wohl offensichtlich einfach nur freundlich war (die süssen Belgierinnen halt ;-) und sie, weil sie wohl froh war, dass wieder ein Atlantik zwischen ihnen liegt und jemand dann plötzlich das frisch darübergewachsene Gras des Vergessens rüde aufreisst.

Nun haben Leute die Sabine wiedererkannt, aber Sabine leugnet aus verständlichen Gründen ;-) Armer Kanadier und arme Sabine.

Ähm Sabine? Ich war noch nicht auf Kuba, dränge mich auch nicht auf Bilder und würde mich auch nur melden, wenn ich von Dir eine Telefonnummer oder Adresse hätte... Wie sind meine Chancen? Freue mich auf Post von Dir.

P.S. Andere hübsche Belgierinnen können sich natürlich auch gern melden, es soll nicht am Vornamen scheitern ;-)

Witziges - 2006-02-02, 05:50:00 - 4 Kommentare

IBIS Hamburg Wandsbek

  • Name: ibis Hamburg Wandsbek
  • Lage: Hamburg Wandsbek
  • Erreichbarkeit: 8min mit dem Auto von der A1/A255, zur U-Bahn 2min zu Fuss
  • Gebäude: Verklinkerter Neubau, 5 Etagen, eigenes Restaurant im Gebäude
  • Parkplatz: Tiefgarage EUR 6,50; umzäunter Parkplatz EUR 5,00; unbewachter Parkplatz frei. Laut Personal soll es öfters Eigentumsübergänge von Fahrzeugbestandteilen auf dem freien Parkplatz geben, so dass die Parkgebühr nicht verschwendet erscheint.
  • Zimmer
    • Größe: ausreichend, eher klein, IBIS halt
    • Einrichtung: Stuhl, Fensterbank als Tisch, Bett (2 Einzel- oder 1 Doppelbett)
    • Fernsehen: ja, ca. 20 Sender
    • Bad: Sanitärzelle, sehr kompakt, aber funktionell, Duschärger siehe unten. Seife/Shampoo kostenlos
    • Bett: Härte prima, Kopfkissen zu klein bzw. zu weich
    • Klimaanlage: ja, auch als Heizung, Lärm erträglich
    • Internet: ja, über Vodaphone WLAN, 2h zu EUR 9,95 oder 30min für EUR 3,95
  • Frühstück: Buffet für EUR 9,00, ziemlich ok, aber die Brötchen sind elend; Sorry, aber es sind typische Westbrötchen: Harte und krümmelige Schale, so gut wie kein Kern.
  • Personal: Freundlich, schnell
  • Preis: EUR 63,00 für das Einzelzimmer zzgl. EUR 9,00 fürs Frühstück
  • Anmerkungen
    • Lobby ist verqualmt, man muss also durch den Rauch rein und raus, sowie sich durch den Rauch zum Frühstück kämpfen
    • Internet halte ich für deutlich zu teuer, da kommt ab 3x online gehen eine UMTS-Karte schon fast billiger.
    • Zeitungen liegen zum Lesen kostenlos aus.
    • Die Zimmer zur Strasse (Lärm) und neben der Leuchtreklame (zu hell) sind nicht zu empfehlen.
    • Der Architekt der Einbaubäder gehört eingesperrt. Die Dusche ist nicht vernünftig getestet. Beim Duschen saut man das ganze Bad ein, weil die Türen nicht sonderlich effektiv und der Abfluss, sowie die Vertiefung der Duschwanne eher lächerlich sind.
Fazit: Günstiges Hotel. Kein Luxus, alles sehr praktisch. Verkehrsanbindung prima und abends findet man auch etwas zum Essen und um die Ecke etwas zum Einkaufen. Für den Geschäftsreisenden mit normalem Budget also ausreichend.

Getestet - 2006-02-01, 05:54:00 - 4 Kommentare