Unten ohne

Wenigstens braucht man keine Hosen tragen, sonst würde man die Hitze ja überhaupt nicht aushalten.

Gefunden an der Eingangstür von Dunkin Donuts.

Witziges - 2006-08-31, 01:00:00 - 1 Kommentar

Feldversuch Werbung

Nachdem mich schon sehr viele Leute gefragt haben, ob es sich lohnt Werbung auf seiner Webseite zu platzieren und ich bisher der Meinung war, es lohnt nicht, probiere ich es jetzt einmal aus. Hiermit beginnt jetzt offiziell der Feldversuch Google-Adsense.

Selbstverständlich halte ich Euch auf dem Laufenden und die Homepage selbst bleibt werbefrei. Versprochen! Sollte reichlich Kies dabei rausspringen (unwahrscheinlich), dann gehe ich mit einigen von Euch einen netten Kaffee in Jena trinken.

Technisches - 2006-08-30, 07:06:24 - 6 Kommentare

Unfallstatistiken 2005

Unfall

Laut NHTSA (National Highway Traffic Safety Administration) starben 2005 auf amerikanischen Strasse 43443 Menschen. Das ist die höchste Zahl seit 1990. 4553 Todesfälle davon waren Motorradfahrer, die Hälfte trug keinen Helm. Die Zahl beinhaltet auch 4881 verunglückte Fussgänger.

Im Vergleich dazu starben 2005 auf deutschen Strassen insgesamt 5361 Menschen. Das ist die niedrigste Zahl seit 1955.

Zitat aus dem NHTSA-Bericht: "In addition, the number of fatalities from large truck crashes declined slightly from 5,235 to 5,212, while the number of occupants killed in rollover crashes increased 2.1 percent from 10,590 to 10,816. And the number of SUV rollover fatalities dropped 1.8 percent from 2,929 to 2,877."

Aus einem weiteren Bericht zu alkoholbedingten Unfällen: "Last year alone, there were 16,885 alcohol-related fatalities in traffic crashes, a figure nearly unchanged during the last decade"

Photo by DistractedMind under CC-BY-NC-ND-2.0

Thematisch USA - 2006-08-30, 04:09:00 - 9 Kommentare

Für Java Entwickler

Heute als Empfehlung ein Artikel, den jeder Java Entwickler gelesen haben sollte. Es geht um Thread Safety, Synchronisation und das Java Memory Modell.

Java theory and practice: Building a better HashMap

P.S. Leute, die sich nicht mit Java beschäftigen, sollten den Artikel nicht lesen und sich stattdessen einen frischen Kaffee brühen.

Technisches - 2006-08-29, 19:00:28 - Noch keine Kommentare

Behausung

Heute möchte ich Euch mal einen Blick auf das legendäre Bett geben, auf dem einige der besten Blogeinträge entstanden sind - des Bloggers und US-Reisenden Lümmelplatz. Der Fernseher steht auf der gegenüberliegenden Seite und den Kühlschrank kann man nicht brummen hören, aber es ist lecker Eis drin.

Um jeglichen Missverständnissen vorzubeugen: Der Künstler arbeitet hier bevorzugt allein ;)

Achja, jedes Zimmer im Hotel sieht so aus, selbst die Bilder sind immer gleich. Wenn man es genau nimmt, sieht eigentlich jedes Motel/Hotelzimmer in den USA so aus...

Thematisch USA - 2006-08-29, 05:47:00 - 8 Kommentare

Und wieder im Buchladen

Buchladen

So, ich sitze wieder im Barnes & Noble Starbucks Cafe. Es ist Samstagabend 22:00 Uhr und mir ist im Hotel die Decke auf dem Kopf gefallen. Bestellt habe ich mir einen Granatapfel Oolong Tee. Sehr lecker und wenigstens etwas Koffein. Momentan versuche ich mal wieder meinen Kaffeekonsum runterzuschrauben, weil mein Magen darauf momentan nicht besonders reagiert. Aus diesem Grund schlägt der eine oder andere Kopfschmerz zu. Aber es wird schon werden, nur eisern sein und nicht wieder auf einen Latte zurückfallen.

Um mich herum sitzen jede Menge Leute und das Cafe läuft super. Viele Leute haben sich Kuchen gekauft und naschen zum Abend. Die Bedienung war heute übrigens sehr nett. Hübsch und sehr tiefe Augen ;)

Die meisten Leute haben Zeitungen oder Bücher in der Hand und lesen, einige unterhalten sich. Ich versuche gerade dem Gespräch am Nebentisch zu folgen, aber wenn man den Leuten nicht auf den Mund sieht, dann ist eine Fremdsprache für den Mittelgeübten recht schwer zu verstehen. Es wird noch schneller eine Masse aus Wörtern, als Deutsch auf einer Party.

Leider lassen viele Leute ihre Bücher unachtsam auf den Tischen zurück, so dass man nicht weiss, ob der Tisch frei ist oder besetzt. Man schleicht dann wie die berühmte Katze um den heissen Brei herum und weiss nicht, ob man sich setzen kann oder nicht. Die attraktive Bedienung räumt übrigens gerade die verlorenen Dinge von den Tischen. Aber ich will nicht schon wieder von grossen Augen schreiben. Ich höre meine Leserinnen schon "Männer!" sagen. Ja, ich bin ein Mann und ich stehe zu meinen niederen Instinkten.

Was ich toll finde, dass der Buchladen um diese Zeit noch richtig voll ist und die Einkaufsmeile nebenan auch. Die Amerikaner scheinen lieber zu shoppen als zu saufen an einem Samstagabend. Übrigens finde ich die meisten Zeitungen in den USA nicht sonderlich lesenswert, vom Time Magazine und Newsweek mal abgesehen. Der Rest ist meist nur mit Werbung vollgestopft und die Artikel sind nicht wirklich mit Tiefgang versehen, speziell in Computer- und Fotozeitungen.

Hier rennt ein Junge mit zwei Strohhalmen im Kreis, der scheinbar etwas sucht bzw. den Raum auf Erdstrahlungen testet. In Deutschland würde man ihn behindert oder geistesgestört nennen, in den USA heisst es "mentally challenged" - die beste Übersetzung ist wohl "mental gefordert". Was anderes fällt mir jedenfalls gerade nicht ein.

Das Pärchen vom letzten Mal scheint es ja doch ins Bett geschafft zu haben, denn sie sitzen nicht mehr hier und flirten ;) Ja, ich weiss, dass ist Blödsinn, aber es liest sich doch trotzdem gut, oder?

Der Tee ist wirklich lecker. Es sind pyramidenförmige Teebeutel von Harney and Sons. Es gibt hier ca. 10 Sorten zu kaufen. Schmecken ausgesucht gut. Ich kann mich auch sehr für Kamilie und Lavendel begeistern, denn der Tee beruhigt so schön, aber momentan kommt es mir ja auf das Koffein an, damit sich meine Kopfschmerzen auf natürliche Weise legen.

Neben mir auf dem Tisch liegt eine Spieleentwicklerzeitung. Das ist echt Hardcorecomputerstuff. Wäre ich 15-20 Jahre jünger, dann würde ich mich aus dass Thema stürzen. Jetzt ist es etwas zu spät dafür, denn ich müsste jede Menge Mathematik nachholen, damit ich nicht nur Mausschubser zum Schluss bin.

Hatte ich die Bedienung von heute eigentlich schon erwähnt?

Buchladen

Gerade kommt der typische Mathematikprofessor von der Universität mit einem Stapel Bücher angewackelt. Er hält Kaffee und Bücher, sowie einen Teller relativ tollpatschig in der Hand und irrt zu einem freien Platz. Vor einigen Tagen habe ich mir auch einen Roman gekauft, leider bin ich noch überhaupt nicht zum Lesen gekommen und fühle mich auch nicht motiviert dazu. Wird wohl wieder ein Flugzeugbuch werden.

Neben mir steht eine Werbung für einen OREO Dream Brownie. Das Ding sieht extrem lecker aus und schreit danach, gegessen zu werden. Leider würde es einen Kaffee bedürfen, um den süssen Geschmack durch die Mundhöhle zu spülen und damit zur vollen Entfaltung zu bringen. Ein anderes Mal, denn ich bin ja nicht das letzte Mal hier im Buchladen und in den USA. Falls man überhaupt noch fliegen darf oder kann.

Ich kann nicht anders und muss das Thema doch nochmal ansprechen. Hinten in der Ecke an einem Tisch sitzt eine junge Frau, ca. 25 vielleicht, die vor dem richtigen Tisch noch einen transportablen Körpertisch hat. Das sie das Buch auf dem Tisch überhaupt sieht?!

Eben hat sich ein abgehalfterter Student an einen Tisch in der Mitte gesetzt. Er hat einen Eiskaffee und ein warmes Sandwich gekauft. Aus seinen Kaubewegungen lässt sich erahnen, dass er eigentlich etwas anderes erwartet hat. Kann ich durchaus nachvollziehen.

Jetzt bin ich aus dem Cafe in die zweite Etage umgezogen. Schön ist, dass man seinen Tee und andere Getränke durch den Laden schleppen kann, ohne das sich jemand aufregt. Es verschüttet auch kaum jemand was. Kein Wunder, auf allen Bechern sind ja Deckel drauf.

Neben mir steht ein Buchregal mit Titeln wie: "Nuclear Power is not the Answer", "Big Coal", "The Ravaging Tide", "Hurricane Kathrina", "When the Rivers run dry", "50 ways to save the ocean", "Field Notes from a Catastrophe - Man, Nature, and Climate Change" Es ist die "Nature" Sektion. Es gibt also ausreichend Leute, die an die Amerikaner appellieren, endlich den Wahnsinn zu stoppen und ökologisch zu denken. Leider lesen es zu wenige Leute.

Mein Tee nähert sich dem Ende und damit auch der heutige Text. Bis zu den nächsten Beobachtungen.

Kolumne - 2006-08-28, 00:27:00 - 4 Kommentare

Türen einrennen

Counter

Ich nehme stark an, dass in Deutschland die Werbekampagne für den Gillette Fusion angelaufen ist, denn die Leute rennen meinem Blog die Tür ein. Kein Wunder, denn die Suche nach Gillette Fusion via Google.de bringt mein Blog als ersten Link.

Mediales - 2006-08-27, 22:07:41 - 7 Kommentare

Für Männer und andere Nutzer

Da es ab 01.09. in Deutschland den Gillette Fusion zu kaufen geben wird, hier nochmal kurz der Link zu meinem Testbericht vom April diesen Jahres.

Die ersten Preissichtungen sagen 14,99 EUR für den Rasierer und 16,99 EUR für 4-Klingen. Kleiner Hinweis an Gillette - man kann es auch übertreiben.

Getestet - 2006-08-27, 18:19:11 - 2 Kommentare

Wenn Viagra mal wieder zu schwach ist

Das Gesöff habe ich in Finnland gefunden. Wenn Viagra mal wieder nicht wirkt oder man die Zeit bis zur Wirkung überbrücken will. War übrigens aus Tschechien.

Witziges - 2006-08-27, 05:24:00 - 7 Kommentare

Da will ich heute rein

Al Core - An Inconvenient Truth

Heute will ich mir endlich den Film von Al Gore - An Inconvenient Truth anschauen. Er läuft hier noch in einigen kleineren Kinos.

Den Trailer kann man sich bei Apple anschauen. Al Gore - An Inconvenient Truth Trailer

Mediales - 2006-08-26, 17:15:31 - 3 Kommentare

US Army sucht Rekruten

Haarschnitt

Dank überragender handwerklicher Fähigkeiten des Friseurs meiner Wahl und einer natürlichen Popperlocke, kann ich jetzt auch ohne Probleme das Bewerbungsformular für die US Army ausfüllen. Es gibt 25 Tausend Dollar Bonus, wenn man sich verpflichtet.

P.S. Und ja, das Bild kann man absichtlich nicht vergrößern...

Meiner selbst - 2006-08-26, 05:36:50 - 6 Kommentare

Mach mich sauber - Sensorcleaning

Heute gibt es es einen Kurztest bzw. eine Empfehlung. Wer Probleme mit Staub und Schmutz auf dem Sensor seiner Digitalkamera hat, dem sei das Eclipse Reinigungsset mit Sensor Swabs empfohlen, Hersteller Photographic Solutions, Inc. Kleine Spattel mit fusselfreiem Tuch und dazu eine Reinigungsflüssigkeit.

Es wird super sauber und der Sensor leidet nicht. Habe die Sache mit drei Kameras ausprobiert (2x Canon 300D und eine Canon 10D).

Nicht ganz billig, aber zum Reinigen einschicken ist auch kein Vergnügen und mit jedem Objektivwechsel kann wieder Staub und Schmutz auf den Sensor kommen. Die neuen Kameras haben eine automatische Sensorreinigung mit antistatischer Aufladung und Staubabschütteln, aber das wird auch nicht 100% helfen.

Getestet - 2006-08-26, 00:52:00 - 6 Kommentare

Total Recall

Ich leiere mir gerade Total Recall mit Arnold Schwarzenegger und sexy Sharon Stone auf TBS rein. Mich fasziniert immer wieder die Story. Total Recall war der erste Westfilm, den ich im Kino gesehen habe.

Leider ist der Film extrem geschnitten und einige Sätze sind nachsynchronisiert. Nicht etwas, weil Arnie so schlecht Englisch spricht, sondern weil er ungezogene Wörter sagt. Aber es reicht, um sich dabei ein leckeres Eis reinzuziehen ;)

Mediales - 2006-08-25, 05:50:13 - 3 Kommentare

Nicht lustig

Rechtschreibkorrekturvorschlag

Die Korrekturvorschläge für meinen Email-Namen in der englischen Rechtschreibprüfung im Thunderbird finde ich nicht wirklich witzig.

Wenigstens ist der zweite Vorschlag besser...

Nerviges - 2006-08-25, 00:31:33 - 2 Kommentare

Nix zu Schreiben

Cafe

Hier sitze ich im Cafe bei Barnes & Noble gegen 22 Uhr und weiss nicht, was ich Euch morgen im Blog bringen soll. Man nennt sowas wohl Schaffenskrise.

Ich merke, dass meine allgemeine Kreativitätsstimmung und die Blogschaffenskraft eng zusammenhängen. Wenn das eine nicht geht, dann geht das andere auch nicht. Deswegen gibt es jetzt erstmal Beobachtungen aus meiner näheren Umgebung zum Füllen der Lücke.

Links neben mir sitzt ein Herr im Anzug, asiatischer Abstammung und eine Frau, eventuell spanisch oder italienisch. Was ich aus der bisherigen Unterhaltung entnommen habe, ist, dass sie in Scheidung lebt, nicht gern zu Hause die Kinder bemuttelt, sondern lieber arbeiten geht. Die Beiden flirten recht heftig würde ich sagen. Er hat jetzt seine "Ich kann Deine Handschrift deuten" Masche rausgeholt. Sie musste Sätze schreiben und er deutet jetzt. Recht unfähr, denn vorher haben sie sich über ihr Leben unterhalten. Aber was macht man nicht alles für Paarungsrituale. Sie hat sich tierisch geziert, die Sätze zu schreiben. Jetzt sitzt er ihr nicht mehr gegenüber, sondern dicht neben ihr und deutet die Handschrift, was natürlich am besten geht, weil man dann die Schrift nicht auf dem Kopf sieht, sondern quasi noch ihre Hand führen kann. Ich bin fast geneigt rüberzurufen: "Stop playing, f... her! She want's it too." Aber ich bin ja ordentlich erzogen und deswegen schreibe ich das Wort 1. nicht zu Erhöhung der Suchmaschinenhits aus und 2. rufe auch nicht rüber.

Es ist schön, mal die Körpersprache von Menschen zu beobachten, wenn man nicht selbst als Deutungsziel im Fadenkreuz steht. Sie streicht sich durch die Haare und lacht die ganze Zeit unverfangen. Ihr Fuss wippt und sie reicht mit ihrer Hand immer wieder in seinen Bereich rüber. Er bemüht sich elegant und wissend zu wirken. Er schmeichelt ihr bei der Deutung und nennt vieles interessant. Er beschreibt seinen gefühlten Eindruck von ihr und ihr gefällt das. Sie rutscht weiter ran und streicht ihr Haar zur Seite, so dass er ihren Nacken sehen kann... viel Spass noch heute Nacht ;)

Rechts neben mir sitzt eine Oma mit ihrem Enkel. Er holt sich schon zum X-ten Mal Getränke von Starbucks und nuckelt jetzt an einer roten eiskalten Flüssigkeit. Eine Art Limonade nehme ich an.

Noch als kleine Bemerkung am Rande. Ich habe mir einen Venti Kamillentee geholt und ein warmes Truthahn-Käse Panini verspeist. Der Tee ist gut, den habe ich öfters hier in der Buchhandlung, aber das Sandwich war pure Nährstoffmasse. Klibberig, fettig und mit einem so breiten Geschmacksspektrum, dass man sich nicht einmal ansatzweise auf einem bestimmten Geschmack festlegen will.

Sie legt sich jetzt wie ein kleines verliebtes Mädchen auf ihre Arme und hört ihm zu... hatte ich schon erwähnt, dass ich den beiden viel Spass wünsche? Ganz ohne Neid, denn wenn sich Menschen verstehen, dann schiessen sie nicht aufeinander. Oder ist das zu radikal gedacht?

Ich wollte gerade wieder von grossen Brüsten schreiben, die hier alle Frauen haben, aber ich würde mich nur wiederholen und es versetzt mich auch nicht mehr sonderlich in Schwingungen. Da fällt mir gerade auf, dass es hier eindeutige Frauenklassen gibt: Exrem dünn, keine Brüste. Extrem dünn, riesige Brüste. Dick und riesige Brüste. Extrem dick, riesige Brüste. Extrem dick und ich wage nicht nach Brüsten zu fragen. Ausgeglichen rundherum... ich scanne gerade einmal meine Umgebung... schwer. Wenn man die Gruppen nicht so eng fasst, dann fällt in "Ausgeglichen" doch auch die ein oder andere Frau hinein. Aber wie mir meine amerikanischen Kollegen schon gesagt haben, liegt Neuengland weit unter dem Durchschnitt. Die attraktiven Frauen treiben sich in den wärmeren Gebieten herum. Mir auch egal, ich will hier nicht sesshaft werden.

So ein Mist, ich denke gerade über einen Kaffee und was Süsses nach... Elend! Aber ich kann widerstehen. Momentan fresse ich viel zu sehr rum.

Nun trau Dich schon, die Sache mit der Schrift reicht ja nun langsam.

Ich schaue gerade ins Zeitschriftenregal vor mir. Folgende Schlagzeilen bieten sich meinen Augen: Kate & Owen's Secret Affair; Jen & Vince's Baby Joy; Radiohead; More Energy - Where to find it, better way to spend it; Best Tools to Stop Viruses Spam Spyware; Exclusive! President Clinton in 2008?; The 31 best Business Ideas in the World; Nasrallah wins the War.

Ich sehe gerade eine sehr ausgelichene Frau...Holla die Waldfee!... aber warum trägt sie eine orange Schlafanzugshose und zu kleine Flip-Flops?

So, habe ich jetzt eigentlich schon genug geschrieben? Keine Ahnung, ich mache einfach weiter, notfalls muss ich den Text aufteilen.

Die Dame am Nebentisch, ja genau die, die mal so richtig heute Abend gef...., na ihr wisst schon; sie hat schöne Füsse und keine Flip-Flops an. Respekt!

Mein Englisch klinkt sich gerade aus, denn als Werbung für ein Eisgetränk steht an der Wand: "Sweet, Sumptuous Strawberry". Ich glaube, manche Dinge will man nicht verstehen oder es macht keinen Unterschied. Sie hat übrigens gerade den Stuhl vor sich herangezogen und ihre Beine draufgeschwungen und die Füsse wippen immer noch. Man merkt, dass sie sich ungemein wohlfühlt. Und immerhin liegt sie ja jetzt schon fast... ;)

Ein Mädchen kam gerade mit einem T-Shirt lang, drauf stand: "Planes on a Snake". Versteht wohl nicht jeder. Momentan ist hier ein sinnloser Aktionfilm überall in Zeitungen und Fernsehen: "Snakes on a Plane". Ist auf jeden Fall auf meiner Liste von Filmen, die man in seinem Leben nie gesehen haben sollte.

Wow, jetzt spielt er am Ring an ihrem Finger und sie diskutieren darüber. Nächster Schritt ist die Diskussion über ihre Fingernägel. Macht man das in den USA immer so? Geht das nicht schneller? Wenn er sich jetzt erst mühevoll die Finger und Arme hocharbeiten muss, dann wird das heute nix mehr mit Spass.

Welch Zufall, ich habe genau in dem Moment auf meine Uhr geschaut, als 22:22:22 draufstand. Was bedeutet das? Sollte ich mal Lotto spielen oder habe ich es nur mit den Augen?

So, dass war es für heute. Bin wieder im Hotel und schaue Mythbusters auf Discovery Channel.

Kolumne - 2006-08-24, 05:56:36 - 7 Kommentare

Das Verbrennen der USA-Flagge

Ich habe das USA erklärt-Blog für mich entdeckt und einen Text über die amerikanische Fahne und deren Verehrung entdeckt. Sehr lesenswert.

Ich möchte auch gleich zitieren, weil ich so darüber gelacht habe:

...Alte Fahnen sollen “würdevoll” entsorgt werden - und zwar möglichst durch verbrennen. Damit dürften allein die amerikanischen Pfadfinder im Jahr mehr US-Fahnen verbrennen als der ganze Nahe Osten zusammen...

Thematisch USA - 2006-08-23, 04:48:00 - 2 Kommentare

Root Beer oder wie man Deutsche und Amerikaner unterscheidet

Hier mal eine lustige Erklärung rund um Root Beer und warum Deutsche damit nicht umgehen können. Ich kenne übrigens einen Deutschen, der Root Beer mag - wahrscheinlich kennt er seine eigene Herkunft nicht ;)

Root Beer oder wie man Deutsche und Amerikaner unterscheidet

Thematisch USA - 2006-08-22, 04:09:00 - 5 Kommentare

Superdeal

USA Today Verkaufsautomat

Eben habe ich mir eine Zeitung besorgt. 75 Cent in den Automaten geworfen und die Zeitung sowie 1 Dollar rausbekommen. Das nenne ich Kundenbindung.

Photo by davebushe under CC-BY-NC-ND-2.0

Thematisch USA - 2006-08-22, 03:53:40 - 2 Kommentare

Duschvorhang Sonderverkauf

Duschvorhang

Heute habe ich eine Werbe-Email bekommen, in der es wohl um günstige Duschvorhänge ging. Leider hat der Anbieter seine Adresse nicht hinterlassen, sondern versehentlich den Link zum Kontaktformular der Cousine des Chefs eingebaut.

Schade, denn einen Duschvorhang kann man immer mal gebrauchen. Eine n***te Frau, die verkrampft in der Badewanne steht und den Vorhang festhält, ist dagegen doch eher nur hinderlich beim Duschen.

Witziges - 2006-08-22, 00:54:24 - 9 Kommentare

Einfach lecker - Gefrorene Erdbeeren im Eis

Erdbeeren

Gerade hatte ich einige kleine gefrorene Erdbeeren in meiner All Natural Ice Cream. Es ist wunderbar, wenn sie langsam im Mund warmwerden und ihren Geschmack entfalten.

Photo by tico24 under CC-BY-2.0

Dies und Das - 2006-08-21, 03:05:35 - 2 Kommentare

Keiner hat mich mehr lieb

Meine Besucherzahlen gehen ständig zurück und jetzt bin ich das erste Mal seit langer Zeit aus den Top-100 Listen rausgefallen. Sowas kratzt schon am Ego ;)

Meiner selbst - 2006-08-20, 18:05:17 - 8 Kommentare

Dressing

Heute gibt es einfach nur einen Blick ins Dressingregal des Supermarktes meines Vertrauens. Auffallend sind die vielen Spezialpreisschilder. Als persönlicher Hinweis: Ich mag so gut wie kein US-Dressing, denn es immer viel zu viel Branntweinessig drin. Aber das Problem haben die meisten deutschen Dressings ja auch.

Thematisch USA - 2006-08-20, 04:24:00 - 10 Kommentare

Keine Angst dank CNN: John Stewart - Target USA

Politsatire von John Stewart (Comedy Central) über CNN und deren Berichterstattung der jüngsten Ereignisse in Grossbritannien. Sehr sehenswert und lustig (Englischkenntnisse vorausgesetzt), denn es zeigt schön, wie US-Medien Angst und Panik aufgebauen.

John Stewart - Target USA

Thematisch USA - 2006-08-19, 07:02:10 - 4 Kommentare

Autotest USA: 2006 KIA Sedona

Eben habe ich einen Autotest in der USA Today gelesen. Es ding um den 2006 KIA Sedona. Der Wagen ist ein Van und wird standardmässig mit einem 3.8Liter-V6, 180kW (242 PS), 340Nm Motor verkauft.

Verbrauch laut Hersteller in der Stadt 13.0l/100km und 9.4l/100km auf dem Highway. Im Test waren es 15.2l/100km beim gemischten Einsatz Stadt- und Überland... dabei darf man noch nicht mal schneller als 65mph (104km/h) auf dem Highway fahren.

Thematisch USA - 2006-08-19, 06:42:57 - Noch keine Kommentare

Who killed the electric car?

Who killed the electric car?

Warum sind die elektrischen Autos in der USA verschwunden und warum werden neue Elektroautos eingestampft? Unbedingt reinschauen!

Who killed the electric car?

Wer genug Bandbreite hat, der sollte den HD-Trailer anschauen...

In der englischen Wikipedia finden sich noch Zusatzinformationen zum Film: Wikipedia - Artikel

Image by Wikipedia

Mediales - 2006-08-19, 02:35:25 - 1 Kommentar

Komische Sätze

Auf einer Verpackung von Nüssen gefunden: Scientific evidence suggests but does not prove that eating...

Thematisch USA - 2006-08-18, 23:22:22 - 2 Kommentare

Triple-E in den USA

Triple-E Virus

In Massachusetts trat jetzt wieder der Eastern Equine Encephalitis Virus, auch Triple-E genannt, auf. Die Krankheit wird durch Mücken übertragen. Ein 19-jähriger liegt in der Notaufnahme und in New Hampshire, nördlich von mir, wurde der Virus in gefangenen Mücken erfolgreich nachgeweisen.

Todesrate beim Menschen 35%, einziger Schutz ist reichlich Mückenspree mit DEET.

Image by Wikipedia under Public Domain

Thematisch USA - 2006-08-18, 04:18:31 - 1 Kommentar

Momentane Benzinpreise USA

Benzin USA

Hier mal wieder ein Blick auf die Preise von Benzin und Diesel in den USA. Jeweils in US-Dollar pro Gallone (3,8l).

Es fällt auf, dass viele Tankstellen versuchen, die magische Grenze von 3 Dollar für Normalbenzin nicht zu überschreiten. Die Schere zwischen Normal und Super geht immer weiter auf. Scheinbar wird hier teilweise quersubventioniert. Die meisten US-Autos fressen Normalsprit, denn die Motoren sind gross und drehen langsam. Nur die Importautos müssen teilweise Super haben, was aber eigentlich keinen Amerikaner kümmert, denn getankt wird, was billig ist.

2008-03-18: Normal ist derzeit bei 3,10 - 3,20 Dollar in Massachusetts.

2008-04-30: Normal ist derzeit bei 3,50 Dollar in Massachusetts, siehe Das kostet Benzin in den USA.

Thematisch USA - 2006-08-18, 03:05:00 - 1 Kommentar

Das Kleingedruckte in der Email

**************** CAUTION - Disclaimer *****************
This e-mail contains PRIVILEGED AND CONFIDENTIAL INFORMATION intended solely for the use of the addressee(s). If you are not the intended recipient, please notify the sender by e-mail and delete the original message. Further, you are not to copy, disclose, or distribute this e-mail or its contents to any other person and any such actions are unlawful. This e-mail may contain viruses. Foobar Inc. has taken every reasonable precaution to minimize this risk, but is not liable for any damage you may sustain as a result of any virus in this e-mail. You should carry out your own virus checks before opening the e-mail or attachment. Foobar Inc. reserves the right to monitor and review the content of all messages sent to or from this e-mail address. Messages sent to or from this e-mail address may be stored on the Foobar Inc. e-mail system.
***Foobar Inc.******** End of Disclaimer ********Foobar Inc.***

Wie ich sowas hasse! An jeder Email klebt sowas dran. Zum Bandbreitenvolumen von Spam kommt noch der Mist von Rechtsabteilungen. Schönen Dank auch.

Technisches - 2006-08-17, 19:17:16 - 1 Kommentar

In front of the Office Door Blogging

Sitze vorm Büro, Schlüssel vergessen. Habe aber Kaffee und Donuts dabei. WLAN is zugreifbar. Leider bin ich zu früh heute, da mich ein blöder Truck aus dem Bett geworfen hat, der unbedingt 30min vorm Hotelzimmer im Leerlauf nageln musste.

Meiner selbst - 2006-08-17, 13:09:17 - Noch keine Kommentare

Neu - Diet Pepsi Jazz - Black Cherry and French Vanilla

Aus mir nicht ganz bekannten Gründen kann ich einfach nicht an neuen bunten Colas im Supermarkt vorbeigehen. Heute fiel meine Blick auf die neue Diet Pepsi Jazz - Black Cherry and French Vanilla. Diet Pepsi Jazz ist der neueste Wurf von Pepsi und wird gross im Fernsehen beworben.

Hier mein kurzer Testbericht: Die Cola ist nicht ganz so dunkel wie klassische Cola und sie scheint auch weniger Kohlensäure zu enthalten. Den Geschmack würde ich als undefiniert beschreiben. Ich kann weder die Kirsche noch die Vanille richtig herausschmecken. Aber man schmeckt heraus, dass es Diet bzw. Light Cola ist. Einzig überzeugend ist, dass sie nicht klebrig süss im Mund ist, aber leider rollt sie auch nicht erfrischend über den Gaumen.

Fazit: Ich habe jetzt 11 Dosen Pepsi im Kühlschrank und weiss nicht wohin damit.

Das Ganze gibt es auch noch als Diet Pepsi Jazz - Strawberry and Cream. Nach einigen schlechten Erfahrungen mit Getränken, die mit Cream gelabelt waren, konnte ich der Versuchung widerstehen. Übrigens habe ich keine Ahnung wann und ob das Zeug in Deutschland auf den Markt kommen wird. Es ist wohl eher unwahrscheinlich.

Getestet - 2006-08-17, 06:00:00 - 8 Kommentare

Wir spielen Transamerica

Transamerica

Wir spielen TransAmerica im Urlaub in Finnland. Hier ein Blick auf zwei Runden.

Die ganze Sache ist ein Zeitraffer über ca. 900 Sekunden. Aufgenommen mit einer Canon 10D.

Optisches - 2006-08-16, 02:21:18 - 4 Kommentare

Scoop - der neueste Woody Allen Streifen

Poster Scoop

Diese Woche waren wir im Kino. Wir haben uns den neuesten Streifen von Woody Allen angesehen: Scoop.

Mit leichter Skepsis sind wir in den Film gegangen, da nicht jeder Woody Allen Film wirklich gut ist und man eventuell vielleicht nur eine chaotische Sicht auf Dinge vermittelt bekommt. Ausserdem waren die Kritiken sehr mau. Wir haben es trotzdem getan und wurden nicht enttäuscht.

Wie so oft werde ich jetzt nicht die Handlung wiedergeben. Nur soviel sei gesagt: Es ist eine Komödie mit kriminalistischem Hintergrund. Es kommt ein Geist vor, der Tod fährt Boot, ein Magier zaubert, eine wunderschöne, aber schusselige Frau, die sich schnell verliebt, versucht Journalistin zu werden und einige Leichen lockern thematisch die Handlung auf. Die ganze Sache spielt in London.

Der Film ist witzig, aber nicht brachialer Schlappstickhumor. Die beiden Hauptdarsteller schusseln sich durch den Film und zum Schluss ist er überraschend, aber nicht traurig. Er ist eine charmante Komödie und kurzweilig. Da wir die englische Version gesehen haben noch der Zusatz, dass man das Englisch recht gut versteht und man nur an wenigen Ecken im Slang versinkt.

Die männlichen Zuschauer werden natürlich die ganze Zeit nur Scarlett Johansson anschmachten, während die Frauen wohl nur Augen für Hugh Jackman haben dürften. Scarlett ist trotz komischer Brille ungemein sexy.

Fazit: Sehenswert!

Poster by Wikipedia under Fair User License

Mediales - 2006-08-15, 05:30:00 - 8 Kommentare

Meine Stimme mal wieder

Podcastlog

Wer mal wieder Sehnsucht nach meiner Stimme hat, und das werden wohl alle haben ;), hier der neue Podcast auf Radio-G. Micha und ich haben mal wieder einen Podcast via Skype gemacht.

Hier langspringen und geniessen.

  • Bier zum Podcasten
  • Finnland
  • Leben und arbeiten bei Nokia
  • Helsinki
  • Teure Wetterfehleinschätzung
  • Rene und die Konsequenzen der neuen Sicherheitsbestimmungen
  • Keine Flüssigkeiten, keine Gels
  • Die schlauen Mainstream Medien
  • Organischer Babyjoghurt
  • Hallorenkugeln (nicht wirklich organisch) aber gut
  • Jetzt ist es raus: Rene ist fett!
  • Shopping in Finnland
  • Menschenwurst und Hundewurst
  • Die finnischen Preise
  • Schnappsleichen laufen rum und betteln um Geld
  • Hauptsache es dreht
  • Vor 20 Jahren in Moskau
  • Eine Billion Dollar

Mediales - 2006-08-15, 04:26:49 - 3 Kommentare

Transitiver Rabatt?

4 for 2?

Welcher Rabatt mag nun der Richtige sein: 4 für 3 oder 3 für 2? Oder ist die Sache transitiv und damit gilt 4 für 2? Manchmal kann man es aber auch sichtlich schwer gemacht bekommen.

Am Wochenende bei Amazon gefunden.

Witziges - 2006-08-14, 18:25:16 - 1 Kommentar

Ich mag meinen Morgen Latte

In Helsinki kann man sich bei Robert's Coffee eine(n) schöne(n) Morgen Latte holen, um den Tag entspannt zu beginnen. Morgon Latte ist übrigens Schwedisch.

Witziges - 2006-08-14, 06:00:00 - 3 Kommentare

10 ways to tell if you’re a photographer

Diesen kleine Test der Erkenntnis habe ich auf Photodoto gefunden. Meine Anworten sind kursiv angegeben.

Does this sound like anyone you know?

  • 1 GB of memory lasts most people a month but barely lasts you the afternoon. True.
  • You know what aperture-priority means. True.
  • You delete more photos in a week than most people make all year. True.
  • You need just one more lens. True.
  • You’ve crawled on the ground to get a shot of something rusty. True.
  • Your camera equipment is worth more than your car. Not yet.
  • No one else brings a camera to an event if they know you’re coming. True.
  • Your family doesn’t recognize you without a camera covering your face. False.
  • You have thousands of pictures and you’re not in any of them. True.
  • You’ve been up before dawn or out in the freezing cold or even done something semi-dangerous… all for a photograph. True.

Meiner selbst - 2006-08-13, 19:49:29 - Noch keine Kommentare

Taxfree Weekend

Einkaufswagen

Dieses Wochenende ist im Bundesstaat Massachusetts (MA) Taxfree Shopping Wochenende, d.h. die Regierung hat die Mehrwertsteuer (Sales Tax) von 5% für zwei Tage ausgesetzt.

Vielleicht wäre das auch eine Idee für Deutschland, mal ein Wochenende ohne 16% Mwst. kurz vor Weihnachten durchzuziehen, allerdings fürchte ich, dass wir im Streuerchaos bei der Abrechnung versinken werden.

Ausserdem muss man dazu sagen, dass in MA zwar 5% Sales Tax gelten, aber im angrenzenden Bundesstaat New Hampshire eine 0% auf dem Kassenzettel steht. 0% Shopping ist also schon immer modern gewesen. Gleichzeitig muss man in den USA keine Mehrwertsteuer zahlen, wenn man im Internet bestellt und der Versender nicht im eigenen Bundesstaat sitzt. Eine riesige Steuerlücke, die bisher ungeschlossen ist. Der Vorteil für den Bürger durch das Taxfree Weekend relativiert sich also.

Bei Starbucks hatte ich auch eine Unterhaltung, dass es eine Obergrenze für den Preis der Ware von 2500 Dollar gibt. Damit ist ein steuerfreies Auto nicht drin.

Photo by robholland under CC-BY-2.0

Thematisch USA - 2006-08-12, 21:09:12 - 5 Kommentare

Deutschland ist weg

Und Deutschland ist weg

Das die Amerikaner die alte Welt nicht mögen und zumindest auf politischer Ebene Probleme mit Deutschland haben, ist ja bekannt. Aber warum Amazon.com deswegen auch Deutschland verneinen muss, mag ich nicht verstehen.

Gefunden auf amazon.com bei der Nutzung des amazon.de Accounts und dem Versuch eine Adresse zu ändern.

Witziges - 2006-08-12, 00:54:49 - 3 Kommentare

Musik in Finnland

Wir waren am letzten Tag unseres Finnlandurlaubes im Esplanade, ein Park in Helsinki. Dort gab es ein Konzert von jungen Musikern. Den Namen habe ich mir leider nicht gemerkt. Die Musik hat mir gefallen. Wie man gut sehen kann, wurde ich zwischendurch auch mal visuell abgelenkt ;)

Als die Jungs mit nacktem Oberkörper auf die Bühne kamen, hatte ich allerdings typisch finnische Musik erwartet, also harte und verrückte Sachen. Es war dann sehr überraschend, dass man es seinen Ohren antun konnte.

Sorry für die Zappelei des Videos. Wurde mit meiner Canon IXUS 55 aufgenommen. Das kleine Ding kann man einfach nicht vernünftig ruhighalten.

Dies und Das - 2006-08-11, 02:40:19 - 2 Kommentare

Typisch Finnland

Zur Einstimmung auf Finnland mal ein typisches Bild.

Optisches - 2006-08-10, 01:04:50 - 8 Kommentare

Buchhandlungen der Welt - Helsinki

Da ich ja schon über Buchhandlungen in den USA berichtet habe, hier ein Einblick in eine Buchhandlung in Finnland. Helsinki - Stadtzentrum Nähe Bahnhof - von einem bekannten Designer teilweise eingerichtet.

Sehr angenehme Athmosphäre, viele Bücher in Englisch, Finnisch und Schwedisch. Sogar einige Bücher in Deutsch waren zu finden. Preise sehr sehr heftig hoch, zumindest für Fachbücher - 22% Mwst. halt zzgl. Importkosten.

Lesematerial - 2006-08-10, 00:52:59 - 2 Kommentare

Zurück

Kurzer Lebenseintrag. Mehr kommt demnächst.

Meiner selbst - 2006-08-09, 06:11:07 - Noch keine Kommentare

Pause

PAL Testbild

Hier wäre jetzt das Messton-Piiiiieeeepppp zu hören ;) ... melde mich in einigen Tagen wieder.

Photo by Wikipedia

Meiner selbst - 2006-08-02, 06:00:00 - 1 Kommentar

XBlast - Spass seit mehr als 10 Jahren

XBlast ist ein netzwerkfähiges Open Source Computerspiel. Es begleitet mich seit meiner Universitätszeit. Einmal im Jahr treffen wir Ex-Studenten uns zum XBlasten an unserer alten Uni, trinken Kaffee und essen Stollen... weil es meist gerade Weihnachten ist.

Traditionell sind auch XBlast-Geschenke gern gesehen und so haben wir dieses Jahr eine Tassenkollektion angefertigt. Sie ist aussergewöhnlich gut geworden und die Qualität des fertigen Produktes kann sich sehenlassen.

Hier lassen sich die Tassen bestellen, obwohl es nur in grossen Mengen lohnt, wenn es international verschickt wird: Meine Galerie bei Zazzle

Meiner selbst - 2006-08-01, 05:18:00 - 5 Kommentare