Filmkritik: Jupiter Ascending

Eine Schnellkritik zu Jupiter Ascending. Wir haben ins den Film Samstag angetan. Schade ums Geld.

Ja, er ist bildgewältig, aber die Geschichte ist nicht schlüssig und runtergerattert. Einige Dinge sind total unverständlich und man muss nicht immer die Hauptprotagonisten am Ende als Paar enden lassen.

Die Geschichte hat Potential, wenn man es richtig machen würde, aber die Wachowski Geschwister haben, so glaube ich, ihren Zenit auch langsam überschritten. Mila Kunis reisst es leider auch nicht raus.

Fazit: Kino tut sich in den Zeiten von Netflix mit 10 Euro für alles mit 12.80 Euro für einen einzigen Film überhaupt keinen Gefallen.

Mediales - 2015-02-08, 21:26:14 - 1 Kommentar

Buchkritik: Frey - EXCESS: Verschwörung zur Weltregierung

Cover Excess von Michael Frey

Excess von Michael Frey war ein Zufallsfund auf Amazon. Ich weiss nicht mehr, was ich eigentlich gesucht habe, aber die Empfehlungen von Amazon haben geholfen.

Excess spielt in den USA und Europa. Es geht um ein geheimes Machtspiel, um die Weltregierung herbeizuführen. Viel Geheimdienste, viel Geld, viel Bürokratie, viel Militär und viel Medien. Alles was ein gutes Buch um Verschwörungen halt so ausmacht.

Fazit: Wie immer sei nicht viel verraten, aber es liest sich flüssig runter und man fühlt sich immer wieder an aktuelle politische Lagen und Intrigen erinnert. Nicht erst seit Snowden wissen wir, dass Geheimdienste und das Militär auch in Demokratien ein Staat im Staate sind. Also besorgen oder borgen und lesen. Übrigens, das Buch erschien im Selbstverlag!

Lesematerial - 2015-02-02, 18:58:06 - 1 Kommentar