Mahn doch mal ab

Diesmal hat es das Saftblog erwischt mit einer Abmahnung wegen der Darstellung der olympischen Ringe. 150k Euro sind angesetzt.

Es wird Zeit für eine Reform des Abmahnwesens. Es kann nicht angehen, dass damit Geld gemacht werden kann. Begründete Fälle sind begründete Fälle, aber es gibt genug Beispiele, wo es nur ums Geld oder die Verunsicherung geht/ging.

Die erste Mahnung (nicht Abmahnung) sollte gebührenfrei sein und sinnvoll begründet, so dass auch der Normalbürger den Text versteht. Dann hat man Zeit zur reagieren. Ist der Inhalt nicht haltbar oder unbegründet, dann wird eine Strafe für unbegründete Abmahnungen in Höhe von 10000 Euro pro Mahnung fällig. Der Mahner muss bei Nichtanerkennung der Abmahnung durch den Abgemahnten gerichtlich vorgehen und trägt das volle Risiko, falls er nicht Recht bekommt. Bekommt er Recht, dann ist natürlich der Abgemahnte in der Blechpflicht.

Der sportive Charakter von Abmahnungen muss einfach mal wegfallen. Deutsches Recht sucks sometimes!

Schönen Lesestoff gibt es bei abmahnwelle.de.

Deutschland - 2006-12-14, 22:25:43 - 5 Kommentare

Aus allem Geld machen

"Invest in Global Warming!"

Ein Satz muss sein - 2006-12-14, 06:08:42 - Noch keine Kommentare

USPS, you are in charge!

So, ich habe soeben dem United States Postal Service (USPS) die Verantwortung für 20 Weihnachtskarten übertragen. Ich muss jetzt erstmal was trinken, denn ich habe eine trockene Zunge vom vielen Lecken ;) Nein, es waren nicht alle Briefmarken selbstklebend.

Viel Spass damit und ich hoffe, dass sie pünktlich bzw. überhaupt ankommen.

Meiner selbst - 2006-12-14, 05:31:25 - 9 Kommentare