Hummer für alle

Traditionell isst man in Neuengland Hummer, in der Landessprache Lobster genannt. Diese Tierchen sind eigentlich braun-grün und werden erst beim Kochen so rot. Man kann nur das Innere von Schwanz und Scheren essen, der Rest ist Abfall.

Wir haben gelästert, dass der Hummer perfekt amerikanisch ist. Teuer verkauft, riesiger Hype, kaum was dran und dann bleibt ein riesiger Berg Abfall.

Man muss zum Ausgleich aber sagen, dass Hummer nicht schlecht schmeckt, auch wenn ich nicht beschreiben kann, wonach er schmeckt. Aber es ist halt nicht viel dran. Vier Bissen und Ende. Satt wird man definitiv nicht. Aber das Essen ist eine Herausforderung, da man das Tier erstmal geöffnet und ausgenommen bekommen muss. Dieser Prozess birgt definitiv eine Menge Potential, um sich sein Hemd einzusauen oder prima diverse Sachen über die Hose zu verteilen.

Thematisch USA - 2007-06-22, 04:07:25 - 6 Kommentare