Verarschen kann ich mich alleine

Ich bin mir nicht sicher, ob es nur Halbwissen von Webdesignern und/oder Marketingleuten ist oder bewusste Verarschung. Diese Erklärung für den Einsatz von Captchas habe ich bei der T-Com im Bereich DSL-Check gefunden. Dazu ist noch zu erwähnen, dass die Daten nicht einmal via SSL geschickt werden... Amateure!

Aus Sicherheitsgründen bitten wir Sie darum, den unten abgebildeten Sicherheitscode einzugeben. So schützen Sie Ihre Anfrage vor möglichem Missbrauch.

Hier die Erklärung, was ein Captcha ist und wozu es dient: CAPTCHAs werden verwendet, um zu entscheiden, ob das Gegenüber ein Mensch oder eine Maschine ist... CAPTCHAs sollen im Internet sicherstellen, dass nur Menschen und keine automatischen Systeme bestimmte Dienste nutzen.

CAPTCHAs sind meist Challenge-Response-Tests, bei denen der Befragte eine Aufgabe (Challenge) lösen muss und das Ergebnis (Response) zurückschickt. In CAPTCHAs sind die gestellten Aufgaben so, dass sie für Menschen einfach zu lösen sind, für Computer hingegen sehr schwierig. Ein Beispiel dafür ist Text, der durch Bildfilter verzerrt wurde. Computer benötigen Mustererkennungs-Algorithmen, um derartige Bilder zu verarbeiten, die äußerst aufwändig sein können.

Fazit: Das Captcha dient nur der Absicherung des Telekom-Servers, damit niemand automatisch Rufnummern nach DSL-Verfügbarkeiten abgrast.

Nerviges - 2008-01-04, 21:09:32 - 11 Kommentare

Belobigung zum Jahresanfang - Markt 11 Jena

Markt 11

Als angenehme Überraschung habe ich heute das Rauchverbot bis 18 Uhr im Café Markt 11 entdeckt. Sehr schöne Sache und ist ein netter Vorgriff auf das Rauchverbot ab Juli 2008. Man wird mich also jetzt öfters wieder im Markt 11 finden. Speziell immer dann, wenn ich dicke Dokumente zu schreiben habe oder ich ruhig nachdenken muss.

Jena - 2008-01-04, 17:12:32 - 4 Kommentare