Becher

Always ask for a second paper cup or preferably a styrofoam cup... that keeps the economy rolling!

Ein Satz muss sein - 2008-06-16, 17:49:13 - Noch keine Kommentare

Öl, Zeitschriften, Müllbeutel und Rumschmieren

Pappbecher

By Plutor - CC-BY-2.0

Nun ist es mal wieder soweit. Ich sitze im Barnes & Nobles und schreibe mir eine Runde den Frust vom Leib. Naja, Ihr werdet hier nicht den Frust lesen... das Schreiben an sich soll mich etwas lockern, damit ich von der Arbeit etwas loskomme. Diesmal trinke ich einen grossen African Autumn Tea. Roibusch mit noch was drin. Wie immer gab es sinnloser Weise zwei Becher und noch eine Hitzeisolierung extra. Wir haben es ja. Ob die Leute noch nix von Profitoptimierung gehört haben? Ich spreche jetzt mal absichtlich nicht von Ressourcenschonung.

Um das Zeitschriftenregal rennt eine Buchlady ringsrum und sortiert die ganzen Zeitschriften neu bzw. wieder ein, die die Leute unachtsam verstreut haben bzw. die sich im Café gesammelt haben. Viele Leute, auch ich, kaufen Zeitschriften nicht, sondern lesen sie vor Ort. Ich sehe $16 für eine Fotozeitung mit 60% Anzeigen nicht ein. Das ist irgendwie ein Henne und Ei-Problem. Die Zeitschriften werden teurer, weil sie keiner kauft und die Kosten gedeckt werden müssen und die Leute kaufen sich nicht, weil sie zu teuer sind.

Damit hätten wir auch gleich den Schwung zum Öl gemacht, meinem Lieblingsthema. Eigentlich wollte ich wieder böse Schimpfen, aber ich bin gerade nicht in Fahrt. Mich kotzt aber die Diskussion hier in den Medien an, dass man endlich mehr Öl fördern muss, damit der Preis sinkt. Was theoretisch gut klingt, funktioniert praktisch nicht. Der Grund dafür liegt in drei Dingen begründet.

Weiterlesen...

Kolumne - 2008-06-16, 04:21:41 - 8 Kommentare