Der kleine Wochenendeintrag

Mein Notebook durfte am Ende der Woche noch mal richtig zeigen, was es kann. Am Freitag habe ich es runtergeworfen. Es lief dabei. Glücklicherweise traf es flach auf den Boden auf und da war auch noch Teppich drunter. Ausser einer Staubwolke war nix. Auch der Plattencheck danach sagte alles fein. Meine Platte hat auch so einen Fallsensor. Der hat hier scheinbar Wunder getan.

Am Samstag habe ich noch was Extremes probiert. Deckelgrilling. Ich habe im Café gesessen und das Teelicht nicht bemerkt, das unter dem offenen Notebookdeckel stand. Beim Zuklappen und Losziehen hatte ich mir plötzlich die Pfoten verbrannt. Der Deckel war glühend heiss. Aber Dank des Metalldeckels, der die Hitze breit abgeleitet hatte, blieben nur zwei Beulen im Selbigen. Sieht man nach dem Abkühlen kaum noch. Auch ist es nicht verfärbt.

Ich starre gerade aufs Teelicht, das im Moment in sicherer Entfernung steht und unschuldig flackert.

Ansonsten mache ich gerade Sachen, die ich immer gern mal machen wollte, aber in der Woche nie Zeit dazu habe. Ein Nichtinformatiker schüttelt jetzt mit dem Kopf, aber ich finde es entspannend: Programmieren und mit CSS rumspielen. Gleichzeitig beobachte ich Leute im Café und mache mir meinen Reim auf die Welt. Freundin ist verborgt und so sitze ich quasi auch vorwurfsarm noch im Café. Toller Nebeneffekt - es hält die lokale Wirtschaft am Laufen. Ich vertrinke und verfresse ausreichend Geld in den Jenaer Cafés.

So, gerade pfeife ich mir den ersten Eiskaffee des Jahres rein. Fett mit Sahne!

Hier ein kleiner Hinweis an die Damen: Riesige Sonnenbrillen ala Paris Hilton sehen nicht sexy aus. Wenn ich mich zu Fliegen hingezogen fühle würde, dann vielleicht... aber so...

Ernstere Themen können wir in der Woche mal diskutieren. Dann mal eine schöne davon.

Meiner selbst - 2011-04-10, 18:24:43 - 5 Kommentare