Filmkritik: Ziemlich beste Freunde

Französische Filme sind ja immer entweder richtig gut oder eher so lala... oder man versteht sie nicht. Zumindest geht es mir so. "Ziemlich beste Freunde" gehört zur Kategorie "Richtig gut" und man muss ihn sich anschauen. Traurig und heiter. Ziemlich böser Humor hier und da, aber trotzdem lustig.

Fazit: Sehenswert und gerade jetzt, wo es kalt draussen ist, denn der Film erzählt von Wärme. Ich fürchte, dass der Film von Hollywood ein zweites Mal gedreht werden wird und dann total Scheisse ist... so wie so oft, wenn die Amerikaner aus Prinzip keine französischen Film ins Kino lassen. Wer wird schon in europäische Filme gehen? Die kann man ja wegen der Sprache schon nicht verstehen.

Mediales - 2012-02-05, 20:16:36 - 1 Kommentar