Filmkritik: Jupiter Ascending

Eine Schnellkritik zu Jupiter Ascending. Wir haben ins den Film Samstag angetan. Schade ums Geld.

Ja, er ist bildgewältig, aber die Geschichte ist nicht schlüssig und runtergerattert. Einige Dinge sind total unverständlich und man muss nicht immer die Hauptprotagonisten am Ende als Paar enden lassen.

Die Geschichte hat Potential, wenn man es richtig machen würde, aber die Wachowski Geschwister haben, so glaube ich, ihren Zenit auch langsam überschritten. Mila Kunis reisst es leider auch nicht raus.

Fazit: Kino tut sich in den Zeiten von Netflix mit 10 Euro für alles mit 12.80 Euro für einen einzigen Film überhaupt keinen Gefallen.

Mediales - 2015-02-08, 21:26:14 - 1 Kommentar