Gemasertes Sauerteigbrot

Sauerteigroggenbrot mit Maserung

Ich wollte gern auch mal so eine schöne Maserung produzieren, wie sie oft auf Broten zu sehen ist... so weltkartenartig. Dafür muss man den Teig im Gärkorb oben mehlen und reissen lassen. Wenn er reisst, dann wieder mit der flachen Hand zuschieben (Mehl drüberpudern, nicht wegmassieren!). Beim Transfer auf den Stein darf es nicht gedreht werden, also oben bleibt oben. Dafür lupft man das Brot aus dem Gärkorb. Davor hatte ich aber zuviel Respekt, also habe ich es mit der Hand transferiert, was zu einem netten Abdruck geführt hat.

Brot gerade verschenkt. Bin auf das Feedback gespannt.

Quelle: Brotbackbuch Nr. 2, Lutz Geißler, S. 149, Sauerteigvariante

Brotbacken - 2020-01-19, 16:22:46 - Noch keine Kommentare