Arzneimittelkosten

Letzte Woche war ich etwas kränklich und habe mir deshalb in der Apotheke einige frei zu erwerbende Medikamente geholt (Paracetamol, Fagusan und ein Halsspray von Pfizer (jaja, lacht nur)).

Jetzt stelle ich mir folgende Frage: Was tritt eher ein? Meine Genesung oder der Ausgleich meines Bankkontos und damit die Löschung meines Schufa Eintrages wegen Krankheit?

Deutschland - 2004-11-25, 07:49:00 - 2 Kommentare

Frage zum Finanzamt?

Ist das Finanzamt eigentlich ein Gewerbebetrieb? Dann müsste es ja angemeldet sein und Steuer zahlen...da habe ich doch noch ne super Idee: Das Finanzamt wird eine Kapitalgesellschaft, eine AG. Wir bringen das Ding mit ner (Defizit)wachstumsstory an den Markt und streichen erstmal fett Geld durch die Kapitalerhöhung ein. Davon zahlt der Hans einen Teil der Schulden von Deutschland zurück und investiert den anderen Teil in Bildung und Arbeit.

Jährlich schüttet dann das Finanzamt eine Dividende in Form einer Steuerrückzahlung aus.

Deutschland - 2004-11-24, 07:58:00 - Noch keine Kommentare

Seehofer - die CDU spinnt

Der einzige Mann, der Ahnung hat und den blöden überregelten und unbezahlbaren Gesundheitskrankenkassenquersubventionskompromiss kritisiert, soll abgesägt werden...deutsche Politik ist Scheisse!

Deutschland - 2004-11-22, 17:52:00 - 1 Kommentar

Steuerspartipps oder auch Steuerspartips

Hier die aktuellen Steuerspartips von mir zum Jahresende 2004:
  1. Kein Geld verdienen, spart Lohnsteuer und Soli-zuschlag
  2. Nichts kaufen, spart Mehrwertsteuer
  3. Kein Auto haben, spart Mineralölsteuer und Kfz-Steuer
  4. Kein fester Wohnsitz, spart Grundsteuer
  5. Keine Versicherungen, spart Versicherungssteuer
  6. Im Dunkeln leben, spart Leuchtmittelsteuer
  7. Kein Bier trinken, spart Biersteuer
  8. usw.
Was bleibt dann eigentlich noch übrig vom Leben? Keine Ahnung, Sterben sollte man jedenfalls nicht, dann fällt nämlich Mehrwertsteuer für die Beerdigung und Erbschaftssteuer an.

Deutschland - 2004-11-20, 00:01:41 - Noch keine Kommentare

Werbeenglisch ist out

Schöner Artikel über Englisch in der Werbung bei N-TV.

Deutschland - 2004-11-12, 09:04:18 - Noch keine Kommentare

GEMA Gebühren für Veranstaltungen

Wer mal wissen will, was noch an Urheberrechtsabgaben fällig wird, wenn man Musik auf Veranstaltungen macht, sollte sich das hier mal ansehen: GEMA-Gebührenübersicht.

Deutschland - 2004-11-11, 10:00:31 - Noch keine Kommentare

Aufmerksam: Apollinaris und Europcar

Europcar war heute recht nett. Ich habe in meinem Golf V eine Packung Apollinaris als Gratisprobe vorgefunden. Sehr praktisch finde ich und ich brauchte auch was zu trinken. Einziger Wermutstropfen (unpassendes Wortspiel für Wasser :-) ist, dass mir das Wasser aus einem Tetrapack nicht schmeckt. Kann Einbildung sein...einem geschenktem Gaul schaut man bekanntlich aber nicht ins Maul ;-)

Deutschland - 2004-10-20, 00:13:17 - Noch keine Kommentare

Leuna von oben, ein Lichtermeer

Eben sind wir bei Nacht über Leuna geflogen. Es sah umwerfend aus. Hell beleuchtet und das alles in regelmäßigen Mustern und unterschiedlichen Farben. Da drängen sich mir aber gleich zwei Fragen auf:
  • Frage: Warum so hell, arbeitet doch eh kaum jemand dort?
  • Frage: Warum wird Prozessgas abgefackelt und nicht zu Elektroenergie umgewandelt?

Deutschland - 2004-10-20, 00:11:58 - 1 Kommentar

Deutschland jammert um den Untergang (Wirtschaftswoche)

Im Flieger habe ich diverse Zeitschriften gereicht bekommen. Darunter eine Wirtschaftswoche. Irgendwo stand der schöne Spruch, dass die Deutschen die Größten sind, wenn es darum geht, sich in den Untergang zu jammern. Stimmt!

Ärmel hoch, Initiative zeigen, Ideen zusammensuchen und umsetzen. Aus Fehlern lernt man und uns geht es in Deutschland eh noch super. Zumindest mehr als 95% der Bevölkerung.

In einer Dokumentation am Wochenende habe ich einen Beitrag über die Armensiedlungen auf den Philippinen und Brasilien gesehen...Leute, wir haben hier das XXL-Paradies!! Also das Jammern einstellen und handeln...

Deutschland - 2004-10-20, 00:11:22 - Noch keine Kommentare

Opel - man schadet sich selbst

Ich kann die Leute in Bochum nur bedingt verstehen. Sie "streiken" nun schon 3 oder 4 Tage und legen damit die Produktion lahm. Damit entgeht Opel Umsatz, Kunden sind verärgert und das öffentliche Image der Marke rutscht wieder stark ab. Mit Müh und Not hat man Opel wieder auf Qualität und gute Autos bekommen, nach den chaotischen Sparmaßnahmen des Managements in den 80er und 90er Jahren.

Wir sind im Kapitalismus! Witzigerweise haben das die Leute im Westen auch noch nicht gerafft. Zum Luxus und Geld sowie den vielen Freiheiten gehört auch die Marktwirtschaft. Angebot und Nachfrage regeln alles. Eingriffe sind meist schädlich. Wenn keiner GM-Autos kaufen will bzw. die Konkurrenz günstiger produziert, dann muss etwas unternommen werden.

Selbstverständlich gibt es immer unterschiedliche Optionen, nicht nur Entlassungen und Einsparungen, aber sowas gehört leider auch dazu. Deutschland muss sich daran gewöhnen, dass es nicht mehr die Nummer 1 in der Standortwahl für das produzierende Gewerbe ist...Ausbildung und Spezialisierung, sowie Forschung und Entwicklung - nur damit können wir auf lange Zeit punkten.

Lernen, Lernen, nochmals Lernen! Ist übrigens von Lenin, war kein Kapitalist, hatte aber das Prinzip der Bildung verstanden :-)

Deutschland - 2004-10-18, 09:24:17 - 2 Kommentare

Aktuelle IT-Projekte in Deutschland

Sammelbegriff für aktuelle IT-Großprojekte in Deutschland: Enterprise-Shareware.

P.S. Ist teilweise ein Insiderwitz, also lachen oder ignorieren :-)

Deutschland - 2004-10-11, 17:47:20 - Noch keine Kommentare

Fliegen nach Hamburg

Vor einiger Zeit hatte ich schon geschrieben, dass ich mit einem Flieger nach Hamburg ein kleines Abenteuer hatte (siehe hier).

Dieses Mal hatte ich genau wieder den gleichen Flieger. Er ist ja an seinem Patchwork auf der Außenhaut gut zu erkennen. Gottseidank saß ich ganz hinten und dort ist es noch ein Flugzeug und keine Dröhnbox. Aber dafür war meine Nachbarin nett. Sehr attraktiv und irgendwie muss sie populär sein, denn die Stewardess hat sie auch immer interessiert angesehen. Naja, jedenfalls kannte ich sie nicht. Sie schien auch sehr froh darüber gewesen zu sein, weil ich keine Erwiderung auf mein "Guten Morgen" bekommen habe, dafür aber ein herzliches "Tschüß". Habe halt nicht genervt und gelabert...

Die Stewardessen waren diesmal super drauf. Die eine sah aus wie Verona Feldbusch, hatte aber ne bessere Stimme, die andere war auch super. Beide habe sich die ganze Zeit über die gute alte Zeit unterhalten: "Früher gab es noch Geschirr im Flieger, frische duftende Brötchen und alles war besser..." Es ging die ganze Zeit so. Schließlich meinte die eine: "Früher war alles besser, damals als ich noch Stewardess während der Zeit des Vietnamkrieges war..." Naja...

P.S. Verona statt Veronica - geändert!

Deutschland - 2004-10-08, 07:51:00 - 1 Kommentar

Der Zufall in Münzen

Am Sonntag war ich im Galaxsea in Jena in der Sauna. Bei Rausgehen musste ich Nachzahlen. Dabei hat mir der Automat vier 2 Euro Stücke zurückgegeben. Nicht weiter ungewöhnlich, aber jedes ist aus einem anderen Land...danach habe ich mir noch ein Eis geholt und noch ein spanisches 1 Euro Stück bekommen. Mathematiker aller Länder vereinigt Euch! Wie wahrscheinlich ist sowas? Wäre das ein Sechser mit Zusatzzahl im Lotto? Wenn ja, dann spiele ich ab sofort wieder Lotto.

Deutschland - 2004-09-30, 07:19:00 - 1 Kommentar

Ein schlechtes Zeugnis für Rostock

Am Samstag hat mir mein Brieffreund aus Florida geschrieben und mir von seiner Ostseekreuzfahrt berichtet. Leider hat sich gerade Rostock blamiert. Ich zitiere:

...We found the people to be friendly everywhere we went, with one unfortunate exception. That exception was Rostock. We had taken the train from Warnemunde to Rostock, intending to exchange our U.S. currency to euros at the Rostock bahnhof. But they had no exchange office there, and we were advised to walk about a mile to the Dresdener Bank (the nearest bank to the station). When we got to the bank, we were told that they didn't exchange currency. I asked the bank clerk to tell me where we could exchange currency, and she said "I don't know". They were extremely rude and unhelpful, which made us think that the GDR was alive and well in Rostock...

Deutschland - 2004-09-28, 07:47:00 - Noch keine Kommentare

Kalter Krieg

Die Überschrift zum Bericht über den Hurrikan Ivan auf www.n-tv.de ist sichtlich geschmacklos. Klingt wie Kalter Krieg der 80er-Jahre: Ivan tötet weiter.

Deutschland - 2004-09-21, 07:09:00 - Noch keine Kommentare