Betreff: Zusendung von Informationsmaterial per Email

Spam zum Langmachen

Sehr geehrte Damen(?) und Herren Emailinformationszusender,

Vielen Dank für die Zustellung Ihres täglichen Informationsmaterials. Ich weiss Ihren Aufwand zu schätzen und habe extra zwei Computerprogramme im Einsatz, die mir alle Informationen vorsortieren.

Besonders weiss ich die wachsende Menge an Angeboten zu schätzen, in denen Damen um meine Gesellschaft bitten. Natürlich sind die damit verbundenen beiderseitigen Serviceangebote nicht zu unterschätzen. Leider sortieren meine Computer"agenten" diese Informationen noch nicht als besonders wichtig ein, so dass ich oft mühevoll manuell nacharbeiten muss.

Es freut mich ausdrücklich, dass immer mehr Informationsendungen ausführliches Bildmaterial beinhalten. Sehr interessant sind dabei die visuellen Präsentationen der weiblichen Vorzüge der gesellschaftssuchenden Damen. Ich würde mich allerdings sehr freuen, wenn sie davon Abstand nehmen könnten, mir Bilder von Damen mit Metallteilen zuzusenden. Dabei spielt es keine Rolle, wie und wo diese an der Dame angebracht sind. Es ist mir zuviel Fummelei diese Teile vor dem Ritual zu entfernen bzw. wichtige Zonen dahinter suchen zu müssen.

Auch stösst bei mir die hohe Menge an handgearbeiteten Kunstwerken auf den fraulichen Oberflächen auf nur mässige Begeisterung. Eine gemässigte Anzahl von kleineren Werken an nicht direkt einsehbaren Stellen würde ich als Kompromiss durchaus akzeptieren. Natürlich ist mir bekannt, dass es immer schwerer wird, unbeschädigtes Material zu finden. Aus diesem Grund weiss ich Ihre damit verbundenen Mühen besonders zu schätzen.

Ausdrücklich begrüsse ich den Trend zu Informationspaketen. Diese Pakete enthalten in der Regel das Angebot einer bedürftigen Frau, sowie gleichzeitig einen Satz von medizinisch wirksamen Werkzeugen zur Vergrößerung meines primären Geschlechtsorgans bzw. zur Verbesserung des Zustandsübergangs von wabbelig nach weniger tofuartig. Durch Gespräche mit meinen Freunden weiss ich, dass die Beigabe eines einfache Schmerzmittels, z.B. Aspirin, die Kombination der Paketbestandteile erst willig... möglich macht. Ich denke, dies sollte ohne Zusatzkosten möglich sein.

Nochmals vielen Dank für Ihre Angebote und die damit verbundenen Arbeitsaufwände auf meiner Seite. Ich freue mich auf weiteres interessantes Material. Ich werde mich jetzt mit drei Tabletten, einem Magneten, zwei Damen und einer Zange zur Entfernung der Metallteile zurückziehen.

Hochachtungsvoll,
Ein Stammkunde

YetAnotherBlog - Betreff: Zusendung von Informationsmaterial per Email Sehr geehrte Damen(?) und Herren Emailinformationszusender, Vielen Dank für die Zustellung Ihres täglichen Informationsmaterials. Ich weiss Ihren Aufwand zu schätzen und habe extra zwei Computerprogramme im Einsatz, die mir alle Information...

Ole

Hehehe....coller beitrag. Schade, das das niemand der "Kollegen" In Russland, China oder der karibik liest.
2007-07-01 - 21:06:26 - Ole

nadenn

Tja, der Spamordner ist nicht selten ein Spiegelbild der eigenen surfing history ;-)
2007-07-03 - 10:55:58 - nadenn

omega

Irgendwie hab ich heute auf den in Erinnerungen schwelgenden Eintrag wie letztes Jahr gewartet, aber dann halt so: Alles Gute, und das Du die beworbenen Konsumgüter nicht allzu bald doch selber brauchst.
2007-07-03 - 21:59:13 - omega

Rene99

@omega: Vielen Dank. Wollte nicht immer Wünsche haschen.
2007-07-03 - 23:42:11 - Rene99

Mit der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung schliesse ich die Kommentarfunktion dieses Blogs, weil ich einfach keinen Bock auf die Arbeit habe, die dabei entsteht. Wer sich bei mir melden möchte, meine Mailadresse steht im Impressum. Hier der unnötige Hinweis, dass ich natürlich durch die Zusendung einer E-Mail in den Besitz von personenbezogenen Daten gelange. Der restliche Kram steht dann bei mir im Datenschutz.