Och nö... dann doch nicht

Nach einiger Bastelei ist mir die Selbige vergangen. Ich werde mein Thecus NAS3200PRO dann doch eher entsorgen oder unter das Volk streuen, als weiter zu versuchen, es mit einem aktuellen Linux wieder in Form zu bringen.

Die AMD Geode GX3 CPU mit 500MHz und die 512MB Hauptspeicher sind einfach nicht mehr genug, um ausreichend Spass zu erzeugen. Ich werde mir also noch ein zweites NAS bauen. Das dann allerdings kleiner aka kein FreeNAS, sondern entweder ein OpenMediaVault, aber wohl eher ein Experiment mit BTRFS und RAID-5 oder so. Das ist zwar noch unfertig, aber es ist ja eh nur das Backup vom Backup und jemand muss ja der Erste sein.

Wer also Bock auf ein Thecus-NAS3200PRO hat mit einer neuen ATI-PCI-Grafikarte (20 Euro) und einmal neu 512MB Speicher (10 Euro), der kann es gern für 30 Euro bekommen. Dazu gibt es den Altspeicher (256MB) und wer mag, auch die drei 1TB WD-Green Platten (zu je 15 Euro, die haben wenig Stunden auf der Uhr). Platten werden natürlich fachmännisch gelöscht vor der Übergabe. Originalverpackung haben wir auch noch.

Linux - 2015-01-21, 23:07:20 Noch keine Kommentare

Yeah... NAS3200Pro Update

Geschafft, ich habe das erste Mal ein Standard-Linux auf meinem alten Thecus-NAS-N3200Pro gebootet. Jetzt kann ich das Ding mit einem modernen OS aufsetzen, und wieder ein NAS zum Fliegen bekommen, was mir erlaubt, das alte NAS zum Backup des neuen NAS zu machen. Später sollte ich die Platten dann auch von 1TB auf 2TB upgraden können.

Natürlich beschreibe ich dann auch alle Schritte hier, falls jemand sein altes Thecus auch noch retten will. Sollte es einfach gehen, bitte ich den Dienst gern auch im Freudeskreis an. Bin mir noch nicht sicher, welche NAS-Edition ich installieren werden. Momentan denke ich über Rockstor nach, weil ich Btrfs mal dauerhaft probieren will. Ist ja nur das Backup. Ach, vergesst es gleich. Rockstor ist nur 64bit. Mein NAS hat noch einen alten ATOM drin. Also doch Server-Mint oder OpenMediaVault oder so... testen wir mal alles.

Linux - 2015-01-12, 20:04:27 1 Kommentar

Viel Zeit vergangen

Boote ich doch ein älteres Notebook und sagt es beim Update zu mir:

Fetched 168 kB in 213503982334601d 6h 59min 43s (0 B/s)

Kam mir überhaupt nicht so lange vor...

Linux - 2014-06-29, 14:56:09 Noch keine Kommentare

Cinnamon 2.2 on Ubuntu 14.04

Gerade Cinnamon 2.2 Nightly auf Ubuntu 14.04 installiert. Endlich wieder Effizienz. Ich konnte einfach mit der Gnome-Shell nicht mehr arbeiten... Sorry Jungs. Danke für die ganze Mühe, aber das mit dem neuen Gnome war nix und wird auch nix. Gibt bestimmt Fans, aber ich finde nicht zurück.

Danke Clement Lefebvre für Cinnamon. Gleich nochmal 10 Euro gespendet.

Linux - 2014-05-20, 21:15:57 Noch keine Kommentare

Open Source Firewall zwischengeschoben

Nach den vielen Sicherheitsproblemen mit Routern, Fritzbox-Hacks, NSA beeinflusster Netzwerktechnik und Angriffen gegen alles und jeden, habe ich mir eine zusätzliche Firewall gegönnt und zwar eine Open Source Firewall: pfSense. Dahinter steht ein FreeBSD System.

Damit das gute Stück sauber läuft und nicht viel Strom braucht, ist das ganze System auf einem PC Engines APU.1C4 installiert. Zur Installation brauchte ich noch ein USB-Serial-Kabel, weil das Teil keine Grafikkarte hat.

Vor der Installation hatte ich etwas Bammel. Hardware selbst zusammenbauen (ohne Löten), System ohne Grafikkarte installieren und dann auch noch FreeBSD, das etwas anders als Linux ist.

Mit gtkterm als Terminalapplikation war ruckzuck der Output der Hardware auf meiner Linuxmöhre. 10 min später lief das ganze Ding und ich konnte mich ins Webinterface einloggen. Nochmal 10 min später habe ich die Firewall zwischen Kabel Deutschland Modem und TP-Link WLAN-Router gesteckt und nun fühle ich mich besser.

Die Hardware braucht ca. 6 Watt und ist lüfter- und plattenlos. Keine Geräusche.

P.S. Wenn man einfach mal das Firewall-Log anschaut, dann kann es einem schon schaudern, welche IP-Adressen versuchen, auf das eigene Netz zuzugreifen. Eine Firewall dieser Art (nur grösser) wird wohl auch demnächst die Firewall in unserer Firma ablösen. Ich kann die proprietären Systeme nicht mehr sehen, die schon seit Ewigkeiten kein Update mehr bekommen.

Update: Ca. jede Minute versucht sich eine fremde IP an meinem Internetzugang.

Linux - 2014-05-16, 00:19:38 Noch keine Kommentare

Schnelldurchlauf

Hier der Schnelldurchlauf für Geeks. Von Ubuntu 12.10 auf 13.10 und dann auf 14.04 migriert. Hat fast zwei Tage gedauert, denn man kann nicht immer seinen Rechner bewachen, um jeder Ja-Nein-Frage sofort zu beantworten. Leider gibt es noch kein Cinnamon für 14.04, ich muss also mit Gnome Shell leben. Unity und Gnome haben mich erstmal hängen lassen. Irgendwas mit Compiz wollte nicht. Einmal alles weg und einmal alles drauf hat nix geändert. Jetzt habe ich Gnome Classic laufen... glaube ich zumindest. Ich kann mich nicht erinnern, welchen Menüpunkt ich ausgewählt hatte.

Die Kiste braucht jetzt weniger Strom, der Akku macht länger. Fixfoto habe ich gleich mit Wine zum Laufen bekommen und musste nicht über Crossover gehen. Die Lizenz verfällt dann wohl. UMTS ging auch gleich, VPN hat er auch nicht vergessen. Ton geht, Video geht.

Von der Qual mit dem Gnome Shell Dings mal abgesehen, bin ich wieder fit unterwegs. Mal sehen, was Multimonitor sagt. Update: Es geht natürlich nicht gut. Der angeschlossenen Monitor kommt manchmal nach einem Screensaver nicht mehr zurück. Man muss ihn erst abmelden und wieder anmelden. Abziehen und anstecken ist nur eine begrenzt gute Idee... eine X-Session ist weggeflogen.

Skype macht übrigens Probleme. Noch keine richtige Ahnung, was es ist. Mal geht es, mal geht es nicht. Alles andere mit Sound rennt wie Sau... ich glaube, das hier hilft Glitches, skips or crackling... mal beobachten.

Linux - 2014-05-01, 19:53:53 1 Kommentar

Nemo zeigt keine Thumbnails an

Für die Linuxer unter Euch: Sollte Euer Nemo File-Manager keine Thumbnails mehr anzeigen aka nur noch schwarze Vierecke mit der Erweiterung drin, dann schaut hier mal lang: Why doesn't Nemo preview thumbnails?. Geek-Content Ende.

Linux - 2014-03-05, 22:12:27 Noch keine Kommentare

Miniwebserver für lokales Html mit Ajax

Wenn die modernen Browser sich aus Sicherheitsgründen gegen die Ausführung von einigen JavaScript-Sachen sperren, da diese nicht via Webserver geliefert wurden aka ich kann nicht alles via Files machen, kann diese kleine Kommandozeile helfen. Sie startet einen PHP Miniwebserver mit dem WWW-Root im aktuellen Verzeichnis. Danach findet man unter http://localhost:8080 seine Inhalte. Ganz toll für Less.

php -S localhost:8000

Klar könnte man auch einen Apachen nehmen, aber der streikt gern mit Nutzerrechten rum, da er normalerweise als www-data läuft und man sonst wieder Rechteaufstände machen muss.

Achja, Linux und dürfte auch beim Mac gehen, wenn PHP installiert ist.

P.S. Wer nicht versteht, was hier steht, der braucht es auch nicht ;)

Linux - 2013-02-09, 17:54:19 Noch keine Kommentare

Webcam für Linuxrechner

Wer eine Webcam für Linux sucht, der ist oft den Treiberproblemen ausgeliefert. Die Hersteller scheren sich einen Dreck um das alternative OS. Deswegen hier ein Tipp, der bei uns sofort ging: Logitech C310 USB HD Webcam. Anstecken und geht. Getestet mit Ubuntu 12.04 LTS.

Ein tolles Headset ist übrigens das Philips SHM7410U Full Size Headset. Die Phillipsler haben sogar den neumodischen iPhone-Adapter beigelegt, der für einige Notebooks mittlerweile unverzichtbar ist. Danke Apple, das war nicht wirklich nötig.

Linux - 2013-01-21, 14:53:07 Noch keine Kommentare

Das Notebook hängt unter Linux

Sollte das schöne neue Notebook unter Linux eventuell gelegentlich mal hängen bleiben aka eingefroren sein, Maus regt sich nicht mehr, man kommt nicht mehr ins Terminal und Magic-Kernelkeys gehen auch nicht mehr, dann könnten die Option i915.i915_enable_rc6=0 beim Booten helfen. Setzt natürlich vorraus, dass man eine i915 aka Intel HD Graphics 4000 im Rechner hat. Kommt speziell bei allen Kerneln vor, die 3.2 oder höher sind. Eventuell ab 3.6 nicht mehr, aber das kann nicht prüfen.

Schaust Du hier und hier.

Bei mir hat es geholfen. Leider bekomme ich Kernel höher 3.2 nicht zum Laufen bzw. schon zu Laufen, aber die Grafik zickt rum. Bin noch am Spielen und Googlen.

Linux - 2013-01-14, 23:53:27 Noch keine Kommentare

UMTS ist nicht stabil unter Ubuntu 12.04

Sollte jemandem ein instabiles UMTS/3G unter Ubuntu 12.04 Precise untergekommen sein, also die Verbindung kommt oft nicht zu Stande oder bricht nach 10 bis 120 Sekunden wieder zusammen und im Syslog steht das hier:

modem-manager[2961]: [mm-serial-port.c:636] data_available(): (ttyACM1) unexpected port hangup!

Dann könnte Euch der Network-Manager von 12.10 helfen. Der hat bei mir das Problem behoben. Ist dann Version 0.9.6 statt 0.9.4. Das Warum weiss ich aber auch nicht. Waren einige Stunden frustierendes Spielen und Googlen nötig.

Muss noch nen Bugreport bei Ubuntu dafür machen, aber ich beobachte das Ergebnis erstmal. Ach ja, ich habe eine Ericsson Business Mobile Networks BV H5321 gw UMTS Karte drin.

Linux - 2013-01-06, 12:09:30 6 Kommentare

Canon Drucker mit Ubuntu 12.04

Stress mit dem Canon Papierbemaler unter Ubuntu 12.04? Dann einfach dieser Anleitung folgen und die Welt wird bunt. Danke Canon!

Install Canon Printer for Ubuntu Linux

Linux - 2012-10-19, 22:13:20 Noch keine Kommentare

Schreckminuten

UMTS ging nicht mehr, Uhr in der Taskbar verschwunden, komisches Verhalten beim Ändern der Auflösung. Reboot. Weisse Schrift auf schwarzem Grund. Kein Platte gemountet? Nächster Versuch. Jetzt fehlte sogar dem Bootscreen die Farbe. Au Mist. $%&!#*!'*!!

In den Zeitungsladen gestiefelt, nen Linux-Magazin gekauft mit einer Rettungsdisk, damit ich nicht erst was runterladen und brennen muss. Zweite Platte raus, CD-Laufwerk rein, gebootet von.

  • GRML hochgefahren
  • fsck.ext4 -v /dev/sda1
  • fsck: "Mmm... Prüfsummen stimmen nicht. Soll ich mal reparieren?" Rene: "Mach mal. Superblock ist ja noch da."
  • fsck: "Ok, Prüfsummen stimmen wieder. Rest wird durchgesehen." Rene: "$%&!#*!'*!!"
  • fsck: "Die gezählten freien Blöcke für die Gruppen 100 bis 800 stimmen nicht mit der gemeldeten Anzahl überein." Rene: "Mach ruhig. Wird schon stimmen."
  • fsck: "Fertsch!" Rene: "Wehe Du hast Scheisse gebaut!?"
  • fsck: "Niemals ;)"
  • Reboot ohne CD.
  • Bootscreen hat Farbe wieder, Uhr ist wieder da, Auflösung stimmt... Strike!

Zweite Platte wieder rein und Smartctl für den Plattenselbsttest mal angesetzt. Scheinbar hat das Filesystem den Suspend-Hänger am Freitag nicht richtig verdaut. Mal sehen was rauskommt, eventuell tausche ich die Platte vorbeugend aus. Das Notebook muss noch 6 Monate bis zum Austausch, dann wird es drei Jahre.

Linux - 2012-02-25, 13:58:42 2 Kommentare

Trink Dein OS - Ubuntu Cola

Wer gern sein Betriebssystem mal trinken möchte, dem sein die Ubuntu Cola ans Herz gelegt. In Schweden habe ich diese Büchse in einem Café gefunden. In Letzterem wäre ich für mein Leben gern eingezogen. Das war der Hammer. Einrichtung, Bedienung, Angebot. Falls Ihr mich mal sucht... da werde ich dann sein.

Linux - 2010-10-23, 23:47:00 1 Kommentar

Mein Foto in Ubuntu 9.10

Wer das neue Ubuntu 9.10 ausprobiert, der wird bestimmt auch die neuen Hintergrundbilder entdecken. Eventuell kommt ja dem einen oder anderen meiner Leser das grüne Bild in der Mitte bekannt vor. Ja? Genau, es ist ein Bild aus dem Frankfurter Palmengarten und das Original findet man hier bei Flickr.

Ich hatte mich an einem Flickr-Wettbewerb für Ubuntu-9.10-Bilder beteiligt und mein Bild wurde, neben anderen, ausgewählt :) Man kann mir mit kleinen Dingen eine grosse Freunde machen.

Auf Flickr gibt es auch noch eine Galerie mit allen Gewinnern.

Linux - 2009-11-01, 18:05:50 6 Kommentare
1 | 2