Robert Koch und Joghurt

Heute hätte Robert Koch Geburtstag und da er im Allgemeinen immer mit Bakterien in Verbindung gebracht wird, kultiviere ich heute ihm zu Ehren meinen eigenen Joghurt. Ich habe das schon drei Mal vorher gemacht, aber nur einmal wurde der Joghurt bisher richtig gut und deswegen denke ich, dass ich jetzt den Dreh raus habe.

Bulgarischer Joghurt

Einfach mal "Joghurt machen" in die Suchmaschine seiner Wahl werfen und schon hat man viele Möglichkeiten, wie es gehen kann. Man kann Naturjoghurt aus dem Supermarkt nehmen und einen Liter Milch mit 3-5 Esslöffeln davon ansetzen. Man kann fertige Kulturen kaufen und seine Milch impfen.

Da ich unbedingt bulgarischen Joghurt möchte und nicht den milden Industriekram, habe ich mir bulgarische Kulturen besorgt. Einen von vielen Links gibt es hinter dem Bild.

Zubereitung ohne Joghurtbereiter: Backofen auf knapp unter 50 Grad stellen, Gefäss mit Deckel besorgen oder zwei. Milch auf 90 Grad erhitzen (Thermometer) und auf ca. 42 Grad abkühlen lassen (alles in Celsius hier!). Joghurtkulturen einrühren, gut verteilen und dann in das bereitgestellte Gefäss umfüllen und rein in den Ofen. Gut 5-6 Stunden stehen lassen, NICHT bewegen, sonst bleibt der Joghurt sehr flüssig. Danach kann man den Ofen ausschalten und den Joghurt weiter "ziehen" lassen. Danach in den Kühlschrank und verbrauchen. Die Zeitspanne braucht Übung.

Bei mir ist bisher zweimal Trinkjoghurt rausgekommen und einmal ein super Ergebnis. Geduld haben und wer möchte, kann auch einen Joghurtmacher nehmen, aber wir haben keinen Platz in der Küche für noch ein Gerät.

Meiner selbst - 2017-12-10, 15:24:54 1 Kommentar

Weisse Männer bringen es nicht

Japanischer Käsekuchen Unfall

Hier das Ergebnis des zweiten Versuchs, einen japanischen Käsekuchen zu backen. Sieht nicht nur flach aus, schmeckt auch so. Das Thema hätte ich damit aufgegeben.

Meiner selbst - 2017-04-17, 21:35:24 Noch keine Kommentare

Ich gestehe... No Man's Sky

Ich gestehe, ich spiele Computerspiele oder besser nur ein Computerspiel: No Man's Sky. Genau das Spiel, was total kontrovers diskutiert wird, weil die einen sagen, es wurde mehr versprochen, als geliefert und die anderen sagen, ist doch trotzdem toll. Damit ich NMS spielen kann, habe ich mir sogar extra einen Spiele-PC zugelegt, der so im Leistungsmittelfeld liegt.

Irgendwie ist es entspannend, wenn auch hier und da ermüdend. Ich freue mich deshalb auf das nächste Update. Momentan bin ich nämlich nur auf der Jagd nach einem grösseren Raumschiff, aber das muss ich wohl kaufen, deswegen baue ich wie blöde alle möglichen Sachen an, um diese auf dem intergalaktischen Markt zu vertickern.

Meiner selbst - 2017-01-23, 21:23:23 Noch keine Kommentare

Kaffeemaschine zu Verschenken

Tassimo T40

Gesundes Neues Jahr! Wer noch nach einem Geschenk für sich selbst sucht, der kann sich jetzt mit einer Bosch Tassimo T40 beglücken. Diese Maschine bereitete uns etwas mehr als sechs Jahre guten Espresso und meinen Eltern gelegentlich einen Kaffee. Da sich eine neue Maschine eingefunden hat (Miles and More Punkte sage ich nur), möchte ich unseren tüchtigen Küchenhelfer für lau in neue Hände geben.

Wer also Interesse hat, Mail oder Kommentar mit Email und dann machen wir das klar. Versand nicht wirklich erwünscht, es sei denn, ich kenne den Empfänger. Achso, es gibt 16x Espresso dazu, die Maschine ist gereinigt und entkalkt, Originalverpackung haben wir nicht mehr.

Wer nochmal den Testbericht lesen will: Test Bosch Tassimo T40 mit Getränken

Meiner selbst - 2017-01-04, 13:12:10 Noch keine Kommentare

Schon wieder Schluss?

Nein, nicht schon wieder Schluss. Bin einfach nur krank und bin dem Rechner bestmöglich aus dem Weg gegangen. Morgen geht es zum Arzt und dann wissen wir vielleicht auch, was es war.

Voll auf 100 Prozent bin ich noch nicht. Eher so 40 Prozent vielleicht. Beine tun wegen der wenigen Bewegung weh. Bettrumliegen fühlt sich ab dem zweiten Tag nicht mehr wie Urlaub an.

Meiner selbst - 2016-07-24, 11:17:07 1 Kommentar

Ein Update zum Update

So, heute mal wieder einen Basteltag eingelegt und das Blog auf Vordermann gebracht. Für alle weniger technisch interessierte, könnte das jetzt partiell langweilig werden. Also erstmal alles auf Deutsch.

Ich habe die Blogsoftware Nucleus auf LMNucleus geupdatet (ulkiges deutsches Wort), weil Nucleus CMS seit knapp zwei Jahren nicht mehr weiterentwickelt wird. Leider hat PHP die Angewohnheit (das ist die Programmiersprache und Laufzeitumgebung hinter dem Blog), bei Versionssprüngen immer wieder mal an der Kompatibilität zu rühren. Da PHP auch gern mit Sicherheitsmängeln glänzt, muss es aktuell gehalten werden, also muss man den Wahnsinn mitmachen, also fällt jede Software, die nicht selbst gewartet wird, nach einer gewissen Zeit um und ist mausetot.

Mit Wordpress kann ich mich nicht anfreunden. Erstens ist der Migrationsaufwand riesig vom Nucleus nach WP und dann muss man da auch ständig aktuelle Versionen einspielen. Software wird unser Untergang sein.

Hier der technische Wahnsinn: PHP ist 5.6 und damit ging mein Nucleus 3.24 nicht mehr, Nucleus 3.70 war also fällig, aber auch eher nur eine Software, die auch wieder nur mal zufällig gewartet wurde. Da kommt der Fork LMNucleus gerade recht.

Da ich im Code von Nucleus rumgewühlt hatte, musste ich einige Sachen nachziehen, damit die URLs wieder stimmen und einige Formulare richtig beschriftet sind. Das SpamBayes-Plugin ging nicht mehr, das Captcha-Plugin hat ein Update gesehen und die Mootools sind rausgeflogen (damit gehen einige Galerien nicht mehr, aber das behebe ich später).

Als grosse Zugabe ist mein Blog jetzt in 2016 angekommen und unterstützt Mobilgeräte. Nicht perfekt zwar, auf Mobilgeräten kann man nicht suchen und auch nicht in den Kategorien graben, aber die meisten Leute wollen ja erstmal vernünftig lesen können. Zielgruppe abgeholt.

Da lagen einige CSS-Fehlerbehebungen, ein neuer Font (PT Sans und PT Serif, statt Source Sans Pro), ein neuer Header und ein Zappelfeature, wenn man scrollt, damit der Raum vernünftig genutzt wird, quasi noch auf dem Weg.

Kommentare willkommen... die gehen übrigens, auch wenn ich die Dinger erst abschalten wollte. Hoffe wir mal, dass sie Spammer mich in Ruhe lassen, sonst hole ich die Abschaltkeule raus.

Meiner selbst - 2016-07-10, 22:37:33 2 Kommentare

Comeback?

Da hat mich doch glatt jemand gefragt, ob ich nicht wieder schreiben könnte. Es würde fehlen. Sehr bauchpinzelig übrigens :)

Tja und nu? Schreibe ich wieder? Finde ich die Zeit? Finde ich die Themen? Wer weiss...?

Boykottiere ich weiter die deutsche Rechtschreibung?

Eine Sache steht aber leider fest, ich kann gerade nicht weiterschreiben, da ich leider feststellen musste, dass meine Blogsoftware jetzt so in die Jahre gekommen ist, dass sie nicht mehr richtig funktioniert. Ich kann zwar schreiben, aber nicht editieren. PHP und seinen inkompatiblen Änderungen sei hiermit mein Dank ausgesprochen. Da Nucleus CMS auch tot ist, die Forks und späten Releases zu meinen Hacks aber nicht mehr passen, stehe ich jetzt da und weiss nicht, was ich machen soll.

Das ganze Blog nach Wordpress migrieren? Was die Pest... also Wordpress und Flash nehmen sich nicht viel im Bezug auf Updatezwang.

Mein Hoster kann kein Java, also mal schnell neu schreiben ist nicht. NodeJS auch nicht. Vielleicht mache ich HugoCMS. Auch mistiger Migrationsaufwand, aber Hugo wollte ich schon immer mal probieren. Allerdings kann man dann nicht mehr kommentieren und Kommentarplattformen werde ich nicht nutzen. Hier oder gar nicht.

Das ist jetzt echt Mist...

Meiner selbst - 2016-07-04, 21:19:48 Noch keine Kommentare

Puppenstubenmöbel und Kaufmannsladen

Puppenstubenmöbel und Kaufmannsladen haben ein neues Heim gefunden. Sie leben ab sofort im Erfurter Puppenstubenmuseum und werden die Fürsorge von Frau Rebettge-Schneider geniessen dürfen.

Wer mal in Erfurt ist, sollte unbedingt mal reinschauen. Die Sammlung ist mit Liebe gestaltet und der Detailreichtum der Puppenstuben, -küchen und Kaufmannsläden ist überwältigend. Man hört sich oft sagen: "Das kenne ich auch noch."

Vielen Dank an meine Leser für die vielen Hinweise.

Meiner selbst - 2015-01-11, 18:11:46 1 Kommentar

Kaufmannsladen und Puppenstubenmöbel abzugeben

Kaufmannsladen

Heute möchte ich alte Puppenstubenmöbel und einen alten Kaufsmannsladen bewerben und in liebevolle Hände abgeben. Meine Freundin hat damit gespielt und auch schon ihr Vater zuvor. Damit sollte das Herkunftsjahr ca. 1950 oder in der Drehe sein.

Der Kaufmannsladen enthält jede Menge Lebensmittel und Packungen. Aus unerfindlichen Gründen gibt es besonders viel Geflügel. Aber auch Bananen und Orangen sind enthalten. Leider ist das Spee fast aus.

Puppenstubenmöbel

Die Puppenstubenmöbel sind nicht ganz komplett. Sie haben aber irgendwie Charme. Ich fühle mich an eine Gartenlaube mit alten Möbeln erinnert oder an eine alte Küche, die in einem Museum steht.

Natürlich ist es nicht mehr taufrisch, wurde bespielt, mal nachlackiert usw. Also anders gesagt: Es ist authentisch gealtert.

Am liebsten würden wir es an Freunde oder Bekannte abgeben bzw. an ein Museum oder einen Sammler, der seine Ausstellung der Allgemeinheit zugänglich macht. Vielleicht habt Ihr ja auch einen Hinweis für uns, wer sich dafür interessieren könnte.

Das ganze Fotoalbum dazu kann man sich bei Flickr ansehen.

Meiner selbst - 2015-01-02, 18:53:13 3 Kommentare

Und Ende

Wieder ist der Kalender zu Ende und wir müssen einen neuen kaufen. Ich bin mir sicher, dass ist eine Verschwörung der Zeitkontrollindustrie, um uns zum Konsum zu zwingen. Guten Rutsch dann mal!

Meiner selbst - 2014-12-30, 15:22:46 Noch keine Kommentare

Es war sehr schön mit Dir

Wasserkocher Tefal Gold 212

Mach es gut mein Tefal Gold 212. Du hast mir 14 Jahre lang treu zur Seite gestanden. Jetzt wurdest Du aber an den falschen Stellen feucht. Schade! Leider stellt Dich Tefal nicht mehr her.

Meiner selbst - 2014-07-29, 23:07:37 1 Kommentar

Hühnerflug

Heute wird das Fliegen lustig. Ich habe einen Hühnerflieger. Jede Menge junge Mädchen fliegen für 9 Tage nach Deutschland in den Urlaub. Das habe ich von ihren Müttern erfahren, die besorgt hinterhergeschaut haben. Besser sind denken nicht darüber nach :) Von 20 Mädchen tragen übrigens 19 schwarze Yoga-Pants. Die Nummer 20 trägt die Dinger in Grau...

Ich sitze 50D und damit Gang, aber weit hinten. Hoffe, es wird trotz dem Fülle recht ruhig. Ich kann meinen Film hoffentlich zu Ende schauen, den ich auf dem Hinflug begonnen hatte. "Enders Game". Nicht der Kracher, aber ich hätte gern die Auflösung der Geschichte. Mir fehlen ca. 12 Minuten... bzw. mir fehlt der Ton dazu. Bild hatte ich.

Ich habe mir heute mal keinen Kaffee mehr geholt, zumindest keinen mit Koffein. Dazu einige Früchte, statt eines Sandwiches. Hoffe, dass ich damit besser schlafen kann und nicht wieder die Nacht wach bin. Ich gehe gleich nach einem Buch schauen, eventuell finde ich ja noch was zu lesen.

Ansonsten wird das Wetter in Boston genau dann schön, wenn ich in den Flieger steige. Die Woche war sehr frisch, gar frostig.

Achso, Buch war nicht. Der Buchladen am Terminal E in Boston hat zugemacht. Ist jetzt ein teurer Klamotten und Kosmetikschuppen.

Angekommen. Der Flug war heute wie vorausgesagt voll bis Anschlag. Ich habe beim Einsteigen heiteres Platztauschen mitgemacht, weil ein Paar gern zusammensitzen wollte. Das haben sie dann auch zum Dauerschnäbeln genutzt. Dabei bin ich leider auf einen Platz gerutscht, bei dem der Monitor kaputt war. Trotz 2x Rebooten und nettem Zureden blieb ich unterhaltungslos. Die Damen der Lufthansa haben sich sehr oft entschuldigt, mir einen Spiegel zum Lesen, eine Flasche Rotwein (zu) und ein Business-Class-Kulturbeutelchen gebracht. Ich habe es überlebt. Gibt Schlimmeres. Nach viel Lesen habe ich dann einige Minuten meinen Chinesisch-Sprachkurs gehört und mich später mit 2x "Wait Wait" von NPR über Wasser gehalten. Die beiden Folgen "Wait Wait" hatte ich mir vor Tagen schon mal runtergeladen. Achja, schlafen konnte ich natürlich nicht.

Auto habe ich (BMW X1 Automatik) und jetzt haue ich mir gerade ein Frühstücksbrötchen mit Camembert rein und dazu einen Café au Lait.

Frohe Ostern!

Meiner selbst - 2014-04-20, 06:30:38 Noch keine Kommentare

Schildkröte gerettet

Schildi

Meine gute Tat heute: Eine Schildkröte gerettet und über die Strasse getragen, bevor die grossen LKWs kamen.

Meiner selbst - 2014-04-14, 03:21:06 Noch keine Kommentare

Fütterung

Futter

Leckerer Salat und frisch gepresster Smoothie mit viel Apfel. War lecker und lässt Platz für ausreichend Sünde diese Woche, bevor es nach Hause geht.

Meiner selbst - 2014-04-14, 03:04:38 Noch keine Kommentare

Speicher!!!

Ich glaube, dass ich zu Hause meine Backupplatte liegengelassen habe. Nun gut, war wieder ein guter Grund, eine neue 2GB-2.5-Zoll-WD zu kaufen. 99 Dollar. Konnte auch nicht am 16GB-USB-Stick für 9,99 Dollar vorbeigehen.

Nachher gleich die Platte einrichten und ein erstes Backup starten. Die Platte wird ein LUKS-Laufwerk, also verschlüsselt und drauf kommt ein BTRFS-Filesystem, damit ich Snapshots machen kann. Der Stick wird wohl ein bootbares Linux-Laufwerk, vielleicht mit Knoppix und Ubuntu, plus FAT-32 zum Datentausch plus eine verschlüsselte Kleinstdatenpartition. Mal sehen, was passt.

Meiner selbst - 2014-03-30, 19:50:45 Noch keine Kommentare