Amerikanische Gummibären

Ihr schwitzt bestimmt schon Blut und Wasser, weil Ihr denkt, dass das Thema Amerikanische Gummibären einfach nur hässlich werden kann. Falsch, ausnahmsweise wird/is(s)t es nämlich ein echt leckeres Thema.

Die meisten Süssigkeiten, die in den USA gefertigt und entwickelt werden, sind nicht ausserhalb der US-Staatsgrenzen verkäuflich und umgekehrt mögen die US-Amerikaner viele der Importsachen nicht, weil Ihnen da einfach der hohe Zuckeranteil bzw. der Geschmack von Süsse und Fett fehlt (P.S. Oder sie das Gefühl haben, dass man sie vergiften will ;-)

Ein netter US-Kollege versorgt uns bzw. hauptsächlich wohl eher sich selbst, immer wieder mit Gummibären Made in USA. "Kann sowas schmecken?" war unsere erste Frage und so griffen wir eher zögerlich in die Tüte... es schmeckte und schmeckt noch. Dafür gibt es auch eine einfache Erklärung: Die Dinger sind Deutsch... naja, zumindest werden sie in Lizenz und unter Aufsicht von Wissoll, Deutschland hergestellt.

Mmm... da greifen wir nochmal zu, denn ein Bärchen hat nur(?!) 8 Kalorien. Thanx Dave!

YetAnotherBlog - Amerikanische Gummibären Ihr schwitzt bestimmt schon Blut und Wasser, weil Ihr denkt, dass das Thema Amerikanische Gummibären einfach nur hässlich werden kann. Falsch, ausnahmsweise wird/is(s)t es nämlich ein echt leckeres Thema. Die meisten Süssigkeite...

michael

8 kalorien?
wo kommt denn die süße her?
2006-05-05 - 07:02:12 - michael

Rene99

Laut Packung ist ein Bär ein Gramm Zucker.
2006-05-05 - 14:26:07 - Rene99

Michael

na dann ist ja gut.

ich hatte schon mit diversen süßstoffen gerechnet,
2006-05-06 - 18:07:09 - Michael

Evelyn

Also das Gummibärchen, die hier in Deutschland erhältlich sind, fettfrei sind, dass weiß ich ja schon lange. Aber das die Amerikaner die Weingummis speziell von uns hergestellt bekommen ist doch schon höchst interessant. Und ich bin eh von den Dinger abhängig. ;) Also...wenn ich mal was Süßes esse dann die guten Gummibären von Haribo (Werbung). *g*
2007-07-20 - 19:22:54 - Evelyn

Mit der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung schliesse ich die Kommentarfunktion dieses Blogs, weil ich einfach keinen Bock auf die Arbeit habe, die dabei entsteht. Wer sich bei mir melden möchte, meine Mailadresse steht im Impressum. Hier der unnötige Hinweis, dass ich natürlich durch die Zusendung einer E-Mail in den Besitz von personenbezogenen Daten gelange. Der restliche Kram steht dann bei mir im Datenschutz.