Über die Woche verteilt

Barnes & Nobles hat mich wieder. Diesmal habe ich einen entkoffeinierten Cafe Latte und ein Stück Schokolade von Godiva. Vor einigen Minuten war ich in der Burlington Mall und habe mich von meinen Chinesen kneten lassen. Sie habe mich schon vom Weiten gesehen und freudig empfangen. Gott muss ich eine Larve haben, wenn sich auch jeder erinnert, dass er mich schon mal vorher gesehen hat.

In der Mall ist mir erstmals richtig aufgefallen, wie die Wirtschaftslage ist, denn in dem Teil des Einkaufszentrums, den ich gesehen habe, waren fünf Geschäfte geschlossen. Zusätzlich hat die Mall geänderte Öffnungszeiten. Sonntags schliesst sie jetzt schon um 18 Uhr.

Ich Idiot habe gestern meine blaue Zwischenjacke verlegt. Wahrscheinlich im Kino liegengeblieben. Naja, sie hatte schon ihre Jahre auf dem Buckel, also wollte ich mir heute eine neue Jacke holen, denn Klamotten sind ja in der USA billig. Naja, was soll ich sagen... wie in Deutschland... es ist zwar kalt, aber warme Sachen gibt es keine mehr.

Bei der Dame links vor mir ist das Geld alle, denn sie hat ein Riss im Knie... also in der Hose... der Jeans um genau zu sein :) Ich weiss ja, es ist Mode, aber es passt nun mal nicht zu ihr.

Mist, jetzt habe ich glaube ich mein Login für das ATT-Wifi vergessen. Das Passwort weiss ich, aber nicht den Usernamen. Arg und natürlich ist die Mail noch nicht Offline verfügbar, da ich sie ja noch nicht brauchte.

Um mich herum türmt sich eine Bastion von Macs auf. Drei Äpfel gegen einen PC. Armer PC. Aber wird schon durchhalten, obwohl ich nicht weiss, wie ich ihn Online bringe, da ich ja meine Daten verlegt habe. Dann halt noch einige Minuten offline und spätestens im Hotel ist wieder alles richtig.

Nur geht mir auch schon wieder die Puste aus beim Schreiben. Ist auch gut so, weil mein linkes Handgelenk sich gerade über den Druck der Tastatur aufregt. Es schmerzt. Scheiss Berufskrankheiten.

So, zwei Tage mal lässig übersprungen, denn jetzt sitze ich im Wholefoods und lasse mir einen Salat schmecken. Der Tag heute war anstrengend. Ausserdem war heute Pi-Day, weil laut US-Schreibweise heute der 3/14 ist und damit der Anfang von PI. Funktioniert in Deutschland nicht... Es gab Pie, also englischen Kuchen im Überfluss. Meist selbstgebacken von Kollegen, aber in den meisten Fällen für meinen Geschmack viel viel zu süss. Man muss halt damit aufgewachsen sein.

Gottseidank haben sich heute alle nächtlichen Arbeitseinsätze erledigt und ich werde nur tot ins Bett fallen. Mir sind die beiden Zeitverschiebungen, also erst 6 Stunden zurück (Eastern Timezone) und dann nochmal eine Stunde vor (Sommerzeit), nicht bekommen. Ich schlafe abends so gut wie nie vor 2 Uhr und früh bekomme ich die Glotzen nicht auf. Frust. Ich essen übrigens gerade Salat. Selbst zusammengestellt an den Frischetheke von Wholefoods. Nicht teurer als im Restaurant und ich weiss, was drin ist.

Mir gegenüber sitzt eine asiatische Familie mit zwei Kindern. Ich mache gerade die interessante Beobachtung, dass eigentlich in den meisten asiatischen Familien die Frau den Ton angibt und den Mann ordentlich rumjagt. Auch sehen die Männern immer sehr gequält aus. Vielleicht darf der Mann meiner Familie gegenüber heute Abend mal an Mama ran... er scheint sich gut zu führen.

Als Getränk steht übrigens Ingwersaft auf meinem Tisch. Heftig im Geschmack, aber irgendwie mag ich es. In der kleinen Flasche sind 19g Ingwer drin. Daneben steht ein Becher mit Ananas, Blaubeeren und Himbeeren. Die täglichen Vitamine also. Wobei ich schon vom eigentlichen Salat voll bin. Ich hopse nochmal zu Starbucks und trinke einen Verdauungsespresso. Espresso räumt den Magen auf ;)

Das wäre es also von mir. Ein schönes Wochenende!

P.S. Meine blaue Jacke ist wieder da. Sie hing über meinem Stuhl in Hotel und war von einem Hemd verdeckt.

YetAnotherBlog - Über die Woche verteilt Barnes & Nobles hat mich wieder. Diesmal habe ich einen entkoffeinierten Cafe Latte und ein Stück Schokolade von Godiva. Vor einigen Minuten war ich in der Burlington Mall und habe mich von meinen Chinesen kneten lassen. Sie habe mich schon vom We...

Birgit

die Asiatinnen wissen eben wie man Männer beschäftigen muß :-)
so eine schöne Salatbar oder Obstbar würde mir auch gefallen, da greift man doch leichter zu als wenn man erst alles selbst schnibbeln muß, habe mich aber nicht davon abbringen lassen mir vorhin eine schöne große Ananas zu kaufen -extra sweet- soll ja bekanntlich schlank machen, hihi
ebenso ein schönes Wochenende
2009-03-14 - 10:10:45 - Birgit

Rene

@Birgit: Ja, aber selber schnippeln ist günstiger, aber macht wenig Sinn im Hotel, da habe ich eher kein Bock zu :)
2009-03-14 - 15:25:06 - Rene

big sister

Du hetzt ja wirklich von Wholefoods zu Starbucks zu weiß ich was, nur die ganze Zeit am Essen, das sollte man nicht glauben, dass Du auch noch arbeitest. Aber Deine Schilderungen sind köstlich und man bekommt richtig Lust auch einen "Becher mit Ananas, Himbeeren und Blaubeeren" zu genießen. Bei mir gabs zum Frühstück Vanillesoße mit Blaubeeren (aus der "Frischetheke" vom Handelshof) als Schmeckerchen. Nicht so gut, wie Dein Früchtebecher, aber immerhin. Einen fröhlichen Sonntag über den Teich...
2009-03-15 - 08:47:26 - big sister

Rene

@big sister: Grüsse zurück.
2009-03-15 - 15:22:24 - Rene

Mit der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung schliesse ich die Kommentarfunktion dieses Blogs, weil ich einfach keinen Bock auf die Arbeit habe, die dabei entsteht. Wer sich bei mir melden möchte, meine Mailadresse steht im Impressum. Hier der unnötige Hinweis, dass ich natürlich durch die Zusendung einer E-Mail in den Besitz von personenbezogenen Daten gelange. Der restliche Kram steht dann bei mir im Datenschutz.