Adventskalender Türchen 18 - BH

Die 18

Heute haben wir mal ein allgemeines Bildungsthema. Ich weiss auch nicht, wie ich drauf gekommen bin, aber mir fehlte einfach etwas Interessantes für heute.

BH 1975

Das Konzept, die Brüste zu bedecken und zu stützen, reicht mindestens ins antike Griechenland vor 6.500 Jahren zurück. Im Jahr 2.500 v. u. Z. verdeckten minoische Frauen auf Kreta ihre Brüste. In griechischen Stadtstaaten wie Sparta, in denen Frauen die Teilnahme an Sportveranstaltungen gestattet war, sollen diese sich die Brüste abgebunden haben, um männlicher zu erscheinen. In der Antike und dem Mittelalter trugen Frauen Binden aus Leinen über den Brüsten, um diese zu bedecken und zu stützen. Anfang des 19. Jahrhunderts waren einfache Brustleibchen üblich. Da sich darunter die Brustwarzen abzeichneten, kamen wattierte Brustverbesserer auf, die einem BH schon sehr ähnlich sahen und auch später über dem Korsett getragen wurden.

Der erste moderne Büstenhalter wurde jedoch erst 1889 von der Französin Herminie Cadolle patentiert. In Deutschland wurden weitere Patente für den Büstenhalter angemeldet. Hugo Schindler meldete seinen Brusthalter 1891 an. Dieser hatte zwei an einem Gürtel befestigte Kappen, die oben mit Bändern befestigt wurden. Christine Hardt aus Dresden meldete am 5. September 1895 ihr Frauenleibchen als Brustträger zum Patent an. Es bestand aus zusammengeknüpften Taschentüchern und Männerhosenträgern, die sogar schon verstellbar waren. Der schwäbische Korsettmacher Wilhelm Meyer-Ilscher entwickelte 1904 seine Bruststütze ohne Unterteil (erst später patentiert). Weltweit sollte eine Unzahl weiterer Patentierungen folgen.

Etwa gleichzeitig mit Hugo Schindler erfand in den USA Mary Phelps-Jacobs einen Ersatz für das Mieder: Aus zwei Tüchern und einigen Bändern fertigte sie ein Wäschestück, um ihre Brüste zu bedecken. 1914 ließ sie diese Erfindung patentieren und verkaufte das Patent anschließend für 1.500 $ an die Warner Brothers Corset Company. Offiziell gilt sie als Erfinderin des BH, was vermutlich auf ihren guten Geschäftssinn zurückzuführen ist. Mit dem Beginn der industriellen Fertigung war der Siegeszug des Büstenhalters nicht mehr aufzuhalten.

Zur Zeit des Ersten Weltkriegs löste der Büstenhalter vielerorts endgültig das unbequeme Korsett ab. Die ersten Modelle bestanden aus Leinen; ab den 1920er Jahren wurden sie auch aus Seide, Musselin oder Batist hergestellt. Als der BH das Mieder zu verdrängen begann, kamen parallel dazu auch Hüfthalter und Strapse auf. Während der 1930er Jahre kamen Mieder erneut in Mode. Ebenfalls zu Beginn der 1930er wurden in den USA erstmals die noch heute bekannten Standardgrößen (A-, B- und C-Körbchen) eingeführt. Erst 1947, mit dem so genannten New Look, verdrängte der Büstenhalter endgültig das Mieder. Es gab fortan BHs mit verstärkten Körbchen (mit Fischbein-, später Metallbügel unterhalb der Schalen), wattierte und verstärkte BHs, Push-ups, BHs ohne Verschluss, Verschluss hinten oder vorne usw.

Ebenso wie bei anderen Kleidungsstücken durchlief der BH eine Vielzahl von Moden: knabenhaft in den 1920er Jahren, rund in den 1930ern und spitz in den 1950er Jahren. Ab 1994, mit der Einführung des „Wonderbra“ oder „Push-Up“ und neuer Materialien, kam es zu einem neuen BH- und Lingerie-Boom.

Quelle: Wikipedia

Photo by Moe_ under CC-BY-2.0

YetAnotherBlog - Adventskalender Türchen 18 - BH Heute haben wir mal ein allgemeines Bildungsthema. Ich weiss auch nicht, wie ich drauf gekommen bin, aber mir fehlte einfach etwas Interessantes für heute. Das Konzept, die Brüste zu bedecken und zu stützen, reicht mindestens ins antike G...

Adrian

Da fehlt doch nur noch die Definition zum BH.

Eine Vorrichtung die mehr verspricht als das sie hält.
2007-12-18 - 07:06:26 - Adrian

Andreas

da fehlt das "manchmal" ;)
2007-12-18 - 08:33:41 - Andreas

Roman

I hope an essay about panties is in the works...
2007-12-18 - 16:26:09 - Roman

Rene99

@Roman: Panties do not have such a history... maybe nylons ;)
2007-12-18 - 16:27:25 - Rene99

Roman

"Panties do not have such a history."

I find this utterly and completely incredible. For example, the trusted wikipedia yields:

http://en.wikipedia.org/wik...

Check out the picture on the right... I did not know Borat wore "red rokushaku"...
2007-12-18 - 17:21:49 - Roman

michael

Also wegen mir müsste es BHs nicht geben.
2007-12-18 - 22:26:19 - michael

Mit der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung schliesse ich die Kommentarfunktion dieses Blogs, weil ich einfach keinen Bock auf die Arbeit habe, die dabei entsteht. Wer sich bei mir melden möchte, meine Mailadresse steht im Impressum. Hier der unnötige Hinweis, dass ich natürlich durch die Zusendung einer E-Mail in den Besitz von personenbezogenen Daten gelange. Der restliche Kram steht dann bei mir im Datenschutz.