Anonyme Babies

Der deutsche Staat hört und filmt ja verstärkt mit und in Zukunft kommt auch keine Email mehr weg (endlich das Backup-Problem gelöst). Deswegen könnte es für immer mehr Menschen wichtig werden, sich in die Anonymität zurückzutarnen.

Die Industrie ist nicht untätig und hat bereits erste Entwürfe veröffentlicht. Auf diesem Bild sehen wir ein Anonymisierungskit für Kleinkinder von C&A. Nachteilig ist noch der beschränkte Sichtbereich und die Tatsache, dass das Haar nicht atmen kann. Aber der Preis stimmt. Somit dürfte auch ein ausreichender Bleianteil zum Schutz vor Radioaktivität garantiert sein.

YetAnotherBlog - Anonyme Babies Der deutsche Staat hört und filmt ja verstärkt mit und in Zukunft kommt auch keine Email mehr weg (endlich das Backup-Problem gelöst). Deswegen könnte es für immer mehr Menschen wichtig werden, sich in die Anonymität zurückzutarnen. Die I...

Annett

Ich frage mich immer wieder, wie Dir solche Gedanken ins Hirn schießen...
2007-11-15 - 09:48:33 - Annett

Rene99

@Annett: Wohl nicht anders, als ein Kabarettist seine Witze erfindet ;)
2007-11-15 - 10:09:18 - Rene99

Eve (Angel74)

Bin vor lachen eben fast vom Stuhl gefallen. :) Schöne Story und Lachen ist ja gesund.
2007-11-15 - 16:20:25 - Eve (Angel74)

Roman

it is a baby-bankrobber... with a crocodile to his side
2007-11-15 - 18:31:07 - Roman

Annett

Jetzt ist nur noch fraglich, was Du in der Babyabteilung im Kaufhaus suchst ?
2007-11-15 - 20:41:56 - Annett

Berndt

Also da muss man schon einiges an Phantasie haben, um aus einem solches ursprünglichen Bild, ein solch Humoristisches zu machen.
2007-11-15 - 22:20:31 - Berndt

Astral

Du könntest dir ein solches Kit patentieren lassen. Aber ob es Verwendung finden würde...?
2007-11-16 - 01:13:02 - Astral

Rene99

@Annett: Schaufenster!
@Astral: Glaube ich nicht... ist bestimmt schon geschützt.
2007-11-16 - 11:31:22 - Rene99

Mit der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung schliesse ich die Kommentarfunktion dieses Blogs, weil ich einfach keinen Bock auf die Arbeit habe, die dabei entsteht. Wer sich bei mir melden möchte, meine Mailadresse steht im Impressum. Hier der unnötige Hinweis, dass ich natürlich durch die Zusendung einer E-Mail in den Besitz von personenbezogenen Daten gelange. Der restliche Kram steht dann bei mir im Datenschutz.