Auf nach Salz See Stadt

Boston, 17 Uhr. Unser Flieger nach Salt Lake City kommt gerade rein. In Atlanta ist Mistwetter und deswegen ist er 30 min zu spät. Bei uns hier in Boston ist auch der Regen schon angekommen. Bin gespannt, ob wir durch die heftige Sturmfront fliegen müssen, die über die USA zieht.

Ich habe einen Grande Latte mit einem extra Espresso intus. Es geht los. Wir boarden. Es ist übrigens heute eine Boeing 757 der Delta Airlines. Nicht gerade das Neueste vom Neuesten, aber es fliegt. Die Leute stauen sich etwas beim Einsteigen, aber sonst ist es fein. Delta hat leider die ältesten Stewardessen auf der Welt, dafür aber ein In-Seat-Entertainment-System.

Der Flieger ist nicht ganz voll, aber leider sitze ich eingeklemmt auf 21B. Gottseidank zwischen Kollegen und nicht zwischen fremden schwitzenden Männern. Delta mag einen alten Flieger haben, aber dank heftigem Konkurrenzkampf mit Jetblue haben sie ein Super-Entertainment-System. Live TV, Spiele, Filme etc. Nicht alles ist frei. Einige Sachen kosten Geld, aber 5 Dollar sind für einen Spielfilm eigentlich ok. Die Kopfhörer kosten auch. Das meiste Essen auch. Getränke sind nur von Coca Cola frei, der Rest kostet. Ich habe mir vorher Wasser und Saft gekauft, da ich wusste, dass man hier abgezogen wird.

Da mein Akku mir 5 Stunden Laufzeit anbietet und ich keine Essen auf dem Schoss haben muss - kostet ja und ist nicht so der Knüller denke ich, schreibe ich Euch lieber einen Text und arbeite nebenbei. Leider ist das 15" Notebook auf dem Schoss der Economy-Class etwas einengend. Mein R60 hat so ein mistiges Display, da ist der Kontrast nur gut, wenn man gerade daraufschaut. Von oben ist es überhaupt nicht schön. Naja, noch 1 Jahr und dann ist es auch wieder 3 Jahre alt und ich kann mir ein Neues suchen.

Die Fluginformationen sind auch viel detaillierter. Man sieht genau, wo man ist und bekommt Strassen und Städte eingeblendet. Nicht so pauschal wie die Systeme für den Flug über den Teich. Momentan sind wir nahe der Interstate 90 und kommen gleich an Syracuse vorbei und sind auf direktem Weg nach Detroit.

Der Hammer ist, dass im Board-Radio auf dem 80er-Kanal jede Menge bekannte Sachen laufen, momentan Falco mit Amadeus, vorher kam Nena und 99 Luftballons, aber beides auf Deutsch und nicht in der übersetzten Fassung.

Unser Entertainment-System hat übrigens gerade gebootet. Es läuft ein RedHat-Linux drunter und die Sitzplätze werden von mehreren Rechners bedient, denn der Bootvorgang war nicht synchron auf allen Schirmen. Interessant. Die Software darauf hat aber einige Fehler, denn es kamen schon mal Zahlenformatfehler vor und der Absturz ist wohl eher auch auf Probleme mit dem Videozeugs zurückzuführen, als auf Linux selbst. Wer weiss, welche Treiber noch versenkt wurden, es hat jedenfalls einige exotische Hardware angezeigt, als es bootete.

Heute ist es unangenehm warm im Flieger. Wenn man aber die Lüftungsdinger aufdreht, dann holt man sich einen steifen Nacken. Ich hasse es, wenn ich auf dem Rücken schwitze, aber ist ja auch kein Wunder auf Ledersitzen.

So, es rumpelt mal kurz und der Pilot hat das Anschnallzeichen wieder angeschaltet. Wir sind jetzt fast auf der Hälfte und das heisst, es sind noch fast 3 Stunden Flug.

Irgendwie habe ich die Lust verloren, weiter zu schreiben. Es war einfach zu warm. Mittlerweile bin ich im Hotel angekommen und habe in der Hotelbar noch etwas gegessen. Ein Chicken Sandwich. War echt schlecht. Nur Mozzarella und ein Stück Chicken in einem Focaccia. Dazu ein Haufen labbrige Pommes. Naja...

Ich habe noch ein Bild vom Hotelzimmer reingepackt und auch einen Blick auf den Flughafen Boston... bzw. eher auf zwei Fressstellen. Da hatte ich noch einen Salat vorm Abflug, einen Smoothie und danach noch einen Kaffee Latte.

Mehr von hier demnächst. Mal sehen, was ich von der Gegend so sehen werde. Die Luft hier ist übrigens angenehm kühl und irgendwie schwerer. Jedenfalls füllt sie angenehm die Lungen. Erholung muss auch mal sein.

YetAnotherBlog - Auf nach Salz See Stadt Boston, 17 Uhr. Unser Flieger nach Salt Lake City kommt gerade rein. In Atlanta ist Mistwetter und deswegen ist er 30 min zu spät. Bei uns hier in Boston ist auch der Regen schon angekommen. Bin gespannt, ob wir durch die heftige Sturmfron...

Watson

Nena mit ihren 99 Luftballons ist bisher das einzige deutschsprachige Lied das es in den USA auf Nr. 1 geschafft hat. Na dann mal Guten Schlaf bei den vielen Kissen !
2008-03-05 - 08:18:20 - Watson

Andreas

Och, ich will auch mal so "normal" und selbstverständlich durch die staaten düsen... :(
ja, gerne auch geschäftlich...
2008-03-05 - 08:51:24 - Andreas

michael

@Andreas

Mach es wie Rene. Der hat sich auch nach oben gebloggt.

Und jetzt schau ihn dir an. Reich, berühmt, unterwegs, immer ne Schnalle im Arm.

Bloggen macht glücklich.
2008-03-05 - 15:43:11 - michael

Kante

Der Dieter Bohlen der Blogwelt quasi :)
2008-03-05 - 18:27:23 - Kante

Rene99

@michael: Reich? Nein, aber das mit der Schnalle stimmt.
@Kante: Das ist ja echt beleidigend... ;)
2008-03-05 - 19:26:50 - Rene99

Mit der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung schliesse ich die Kommentarfunktion dieses Blogs, weil ich einfach keinen Bock auf die Arbeit habe, die dabei entsteht. Wer sich bei mir melden möchte, meine Mailadresse steht im Impressum. Hier der unnötige Hinweis, dass ich natürlich durch die Zusendung einer E-Mail in den Besitz von personenbezogenen Daten gelange. Der restliche Kram steht dann bei mir im Datenschutz.