Der Rest vom Weg nach Hause

London Heathrow, Terminal 5. Ich sitze im Pret A Manger und hatte gerade ein wunderbares BLT-Sandwich, einen Mango-Bananen Smoothie, ein Mini-Müsli und neben mir steht noch ein Latte mit zwei Espresso. Muss ja wach bleiben. Das Terminal 5 ist nicht der Knaller. Architektur ist langweilig und das Ding sind wie jeder andere Airport auf der Welt aus. Security war heute wieder langsam, knurrig und ein wildes Geschrei und Gezerre.

Hinter mir knurrt eine Klimaanlage und macht mir den Rücken kalt. Ungewöhnliche Form der Anordnung, denn die Klimatruhe ist als grosse Schachtel in den Raum gestellt. Der Rest ist 0815 und besteht aus einigen Essecken und die üblichen Designer Duty-Free Läden.

Ich bin tierisch müde und der Kopf brummt. Gleichzeitig macht sich eine Übelkeit breit, was mit sagt, dass ich gerade jetlage. Kein Wunder, habe ich doch auf den knapp 6 Stunden von Boston nach Frankfurt mit einem Airbus A340-600 der Virgin Atlantic nicht geschlafen. Ich habe mein Buch fertig gelesen (kommt noch als Eintrag) und Indiana Jones 4 geschaut. War das ein Mist. Danach noch Vantage Point fertig geschaut, denn da fehlten mir auf dem Rückweg noch 20 Minuten. Leider war der ganze Film sehr spannend, aber die letzten 10 Minuten irgendwie... naja waren ohne Endhöhepunkt. Der Hollywood-Climax fehlte. Eventuell ist man ja nur dran gewöhnt und will es nicht anders, eventuell ist es auch mal ein gutes Zeichen, wenn ein Film entspannt ausgeht.

Ich wollte nur den Text noch loswerden, eigentlich bin ich schon lange wieder zu Hause. Diesen Artikel hatte ich begonnen, aber wegen starker Müdigkeit nicht beendet. Von London nach Frankfurt habe ich geschlafen und das ist für mich eine Leistung, denn ich kann eigentlich nicht richtig im Flugzeug schlafen.

YetAnotherBlog - Der Rest vom Weg nach Hause London Heathrow, Terminal 5. Ich sitze im Pret A Manger und hatte gerade ein wunderbares BLT-Sandwich, einen Mango-Bananen Smoothie, ein Mini-Müsli und neben mir steht noch ein Latte mit zwei Espresso. Muss ja wach bleiben. Das Terminal 5 ist nich...

Mit der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung schliesse ich die Kommentarfunktion dieses Blogs, weil ich einfach keinen Bock auf die Arbeit habe, die dabei entsteht. Wer sich bei mir melden möchte, meine Mailadresse steht im Impressum. Hier der unnötige Hinweis, dass ich natürlich durch die Zusendung einer E-Mail in den Besitz von personenbezogenen Daten gelange. Der restliche Kram steht dann bei mir im Datenschutz.