F60 - die grösste bewegliche Arbeitsmaschine der Welt

In Sachsen Brandenburg stehen Superlative rum und kaum einer weiss es. Im ehemaligen Braunkohletagebau Klettwitz-Nord steht eine riesige Abraumförderbrücke. Mehr als 500m lang und 80m hoch. Der Eifelturm ist klein dagegen und auch US-Flugzeugträger sind kleiner.

Dieses Geschoss wurde 1991 fertiggestellt und hat nur 13 Monate seinen Dienst versehen. Danach wurde sie im Rahmen der "Nix Ostkohle"-Abwicklung stillgelegt. Engagierte Bürger haben die Sprengung verhindert und diese technische Anlage bewahrt.

Es gibt übrigens fünf dieser riesigen Brücken. Vier sind noch im Betrieb, aber die längste und jüngste muss leider traurig rumstehen. Der Tagebau dahinter ist übrigens noch zu 95% voll. Sollte das mit dem Nicht-Atomstrom und der Windenergie einfach mal nicht klappen...

Die Brücke sollte man übrigens nicht einfach nur ansehen, sondern erleben also erklimmen. Eine geführte Tour nimmt einen mit zur Spitze. Zu Fuss natürlich. Man ist also effektiv mehr als einen Kilometer auf dem Ding unterwegs. Sehr imposant und für den technisch Interessierten ein Muss. Selbst der Laie staunt.

Besonderes Highlight ist übrigens die Nachttour mit Originalgeräuschen. Die machen wir übrigens demnächst mal. Wir hatten mieses Wetter und ich fand das so geil, weil der Wind, die Kälte und die Nässe das Gefühl für die Dimension und den eigentlichen Zweck der Brücke, also schmutzige Arbeit, prima unterstrichen hat. Für die nächste Zeit sind noch Tourerweiterungen geplant, wie der Besuch der Steuerwarte und der Rechneranlage.

Mehr Informationen gibt es auf der Webseite des Besucherbergwerks F60 und ich empfehle jedem mit Sinn für Technik oder jüngerer Geschichte einen Besuch. Meine Bilder finden sich auf Flickr.

YetAnotherBlog - F60 - die grösste bewegliche Arbeitsmaschine der Welt In Sachsen Brandenburg stehen Superlative rum und kaum einer weiss es. Im ehemaligen Braunkohletagebau Klettwitz-Nord steht eine riesige Abraumförderbrücke. Mehr als 500m lang und 80m hoch. Der Eifelturm ist klein dagegen und auch US-Flugzeugträ...

elodefi

Eine damalige Mitschülerin von mir hatte auch mal Führungen auf der F60 geleitet.

Wer übrigens denkt, die F60 steht einfach nur so rum, sollte sich mal über die Veranstaltungen informieren, z.B. Halloween oder das 'Pyro Master', das Feuerwerk-Spektakel!

Noch was:
Das gute Stück steht in Brandenburg. Bis Sachsen ist es aber nicht weit. =)
Tschuldigung für die Besserwisserei, aber ich komme ja aus Finsterwalde, was nicht weit von der F60 ist.
2011-07-08 - 22:38:50 - elodefi

Rene

@elodefi: Sorry, Fehler korrigiert. Bin ja selbst aus BB und aus Herzberg, hätte es eigentlich wissen sollen.
2011-07-08 - 23:39:14 - Rene

Tony von www.baupedia.de

Sehr interessanter Beitrag Rene! Gefällt mir.

Habe auch einmal einen Beitrag dazu geschrieben in dem ich mich mit der F60 in Lichterfeld in Brandenburg bei Finsterwalde beschäftigt habe!

Besten Gruß, Tony (http://www.baupedia.de)
2011-08-27 - 15:01:19 - Tony von www.baupedia.de

Rene

@Tony: Danke. Ich habe mal reingeschaut. Schöner Inhalt und danke für den Link.
2011-08-29 - 21:21:45 - Rene

Mit der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung schliesse ich die Kommentarfunktion dieses Blogs, weil ich einfach keinen Bock auf die Arbeit habe, die dabei entsteht. Wer sich bei mir melden möchte, meine Mailadresse steht im Impressum. Hier der unnötige Hinweis, dass ich natürlich durch die Zusendung einer E-Mail in den Besitz von personenbezogenen Daten gelange. Der restliche Kram steht dann bei mir im Datenschutz.