Ich wollte doch nur ein Notebook

Heutzutage ist der Kauf eines Notebooks eine zutiefst heikle Angelegenheit, ich habe mal AGBs gelesen:

Der Export, Reexport, Verkauf und / oder der Rücktransfer an militärische Endnutzer oder für die Endnutzung an verbotenen Bestimmungsorten und an verbreitende Endnutzer und für verbreitende Endnutzung, ohne vorherige Genehmigung durch die US-Regierung, sind streng verboten.

YetAnotherBlog - Ich wollte doch nur ein Notebook Heutzutage ist der Kauf eines Notebooks eine zutiefst heikle Angelegenheit, ich habe mal AGBs gelesen: Der Export, Reexport, Verkauf und / oder der Rücktransfer an militärische Endnutzer oder für die Endnutzung an verbotenen Bestimmungsorten und ...

Thomas N

Was willst du denn wirklich kaufen?
2008-01-15 - 17:52:28 - Thomas N

Rene99

@Thomas: Nix, bin ausgestattet. War ne Firmensache.
2008-01-15 - 18:36:19 - Rene99

kante

Dell? Klingt wie unsere AGBs ;)

Wobei das nicht auf dem Mist irgendwelcher Manager gewachsen ist, sondern gesetzlich so vorgeschrieben ist: Export Compliance.
2008-01-15 - 18:42:39 - kante

Rene99

@kante: Richtig! Der Mann kennt sich aus und ich weiss, dass es sein muss, aber es ist auch nur ein Papiertiger. Die es betrifft, stört es nicht.
2008-01-15 - 20:43:01 - Rene99

Mike

@Rene: Yep. $Schurke stoert sich daran am wenigsten. Bankraub und Mord sind auch verboten, trotzdem passierts jeden Tag. Hauptsache Aktionismus ;)
2008-01-15 - 21:38:17 - Mike

Adrian

Der Kauf ist nicht eigentlich das Problem. Es ist der Verkauf. Wer in einer amerikanischen Bude arbeitet muss die Export Regulations jährlich durchlesen und bestätigen -- egal ob er mit Verkauf oder Vertrieb zu hat.

Wie hiess in einem Abschnitt mal so schön: "Export is a priviledge and not a right!"
2008-01-16 - 04:25:33 - Adrian

Mit der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung schliesse ich die Kommentarfunktion dieses Blogs, weil ich einfach keinen Bock auf die Arbeit habe, die dabei entsteht. Wer sich bei mir melden möchte, meine Mailadresse steht im Impressum. Hier der unnötige Hinweis, dass ich natürlich durch die Zusendung einer E-Mail in den Besitz von personenbezogenen Daten gelange. Der restliche Kram steht dann bei mir im Datenschutz.