Kohlendioxid

Da ich heute zum Zahnarzt fuhr und dabei von wahnsinnig vielen Ampeln und Schildern genervt wurde, möchte ich mich jetzt mal schnell aufregen. Die Bundesregierung und die Länder könnten schnell und einfach etwas gegen Kohlendioxid unternehmen, ohne das es nötig wäre, ein neues Auto zu kaufen oder für 10 Mrd. mal wieder ein paar Kilometer Gleis zu legen.

  • Warum bekommen Linksabbieger grün, obwohl niemand abbiegen will? Jede Menge andere Fahrzeuge mussten dafür anhalten.
  • Warum scheinen Geschwindigkeitsschilder oft wahllos gesät? Da steht ein "70 Ende" und nach der nächsten Kurve in 350m beginnt der nächste Ort.
  • Da stehen Ampeln in Orten, um jedes Fahrzeug zum Langsamfahren zu nötigen und durch eine Rotphase bis zum völligen Halt zu nerven.
  • Es wird immer am Tag gearbeitet und immer im Berufsverkehr. So werden viele Fahrzeuge zum Bremsen und Anfahren gezwungen.

Statt darauf zu warten, dass in 15 Jahren alle Deutschen einmal ein neues Auto gekauft haben, das eventuell, so denn die Industrie mitmacht, weniger Kohlendioxid benötigt produziert, sollten die offensichtlichen idiotischen Regeln überprüft, die Ampel erneuert und verkehrsabhängig geschaltet werden.

YetAnotherBlog - Kohlendioxid Da ich heute zum Zahnarzt fuhr und dabei von wahnsinnig vielen Ampeln und Schildern genervt wurde, möchte ich mich jetzt mal schnell aufregen. Die Bundesregierung und die Länder könnten schnell und einfach etwas gegen Kohlendioxid unternehmen, ohn...

emily

dem verkehrsaufkommen angepasste ampeln, da wäre fürwahr traumhaft, nicht nur für die umwelt ...
2007-09-12 - 11:46:32 - emily

Vagantin

Autos "benötigen" Kohlendioxid eher weniger. Sie verbreitens "nur"... ;o)
2007-09-12 - 12:25:32 - Vagantin

Rene99

@Vagantin: Du studierst das Richtige ;)
2007-09-12 - 13:50:16 - Rene99

Eve

Also zum letzten Punkt: Hier in Münster wird auf den größeren Hauptstraßen das über Nacht gemacht. Damit am nächsten Tag der Berufsverkehr sich nicht all zu sehr staut.
Und viele der Ampelschaltungen sind ja auch für die Fussgänger und Radfahrer, sonst kommt ja niemals über eine Straße. Denn die Autofahrer halten dafür ja meist nicht mal eben. Neee ...
2007-09-17 - 11:50:28 - Eve

Mit der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung schliesse ich die Kommentarfunktion dieses Blogs, weil ich einfach keinen Bock auf die Arbeit habe, die dabei entsteht. Wer sich bei mir melden möchte, meine Mailadresse steht im Impressum. Hier der unnötige Hinweis, dass ich natürlich durch die Zusendung einer E-Mail in den Besitz von personenbezogenen Daten gelange. Der restliche Kram steht dann bei mir im Datenschutz.