Momente aus einem Starbucks

Er ist der offizielle Starbucks-Wilmington Womenizer. Anders kann es nicht sein. Er stand nah der Kaffeeausgabe und hat ausnahmslos mit jedem Mädchen ein Gespräch angefangen. Wenn keine Dame in der Nähe war, dann hat er die Damen hinterm Schalter bearbeitet. Jetzt ist er gerade weg und hat sich mit "Starbucks is like a church to me." verabschiedet. Nun gut, der Spruch hätte auch von mir sein können.

Links sitzt ein Mädchen und gerade ist einer reingekommen, der offensichtlich sie nicht kennt, aber sie treffen will. Er hat einen Notizblock mit. Es wird scheinbar ein Bewerbungsgespräch. Sowas wie eine Abwerbung, weil sie einen Managerjob irgendwo hat. Riecht er oder sie so stark? Ich glaube er, denn vor 4 Minuten ist es mit noch nicht aufgefallen.

Sieht so aus, dass es in einer Filiale nicht läuft und der Gebietsleiter scheinbar an der Chefin der Filiale vorbei die Dame aushorcht. Gleichzeitig bietet er ihr indirekt den Managerposten an. Oder sowas...

Jetzt sind sie weg und stattdessen sitzt eine Hausmaklerin mit ihren Kunden da und bespricht, welche Häuser sie anschauen und welche Preise und Finanzierungen sie probieren wollen. Mir gegenüber, leider nicht an meinem Tisch, sitzt was fürs Auge. Sehr natürlich, lustige Augen und den Rest brauche ich ja hier nicht beschreiben... ist auf jeden Fall indirekt nicht gut für meinen Blutdruck. Laut wissenschaftlichen Studien aber gut für mein erreichbares Alter. 5 Minuten pro Tag auf eine schöne Frau schauen, verlängert das Leben eines Mannes jeweils um 30 Minuten. Geht pro Tag aber nur einmal. Wenn ihr meine Blogeinträge durchschaut, dann könnt Ihr Euch ja ausrechnen, dass ich locker 1,5 Jahre gewinnen werde. Mehr ist es leider nicht.

Eben eilt ein Starbucks-Angestellter rein. Er scheint seinen Schichtanfang verpasst zu haben, denn er rennt wie blöde. Bin ich gespannt, wen er ablöst... ah... den anderen Herren, der schon am Anfang meines Besuches da war.

Sie haben jetzt irgendwelche Sachen unterschrieben. Damit dürfte der Ruin des Paares nicht mehr weit weg sein. Die Maklerin erklärt jetzt Gebühren und Kleingedrucktes. Übrigens hier in den USA immer die grösste Position in Verträgen und Werbeanzeigen. Wenn jemand Dir einen Vertrag pro Monat von 29,95 Dollar anbietet, dann lies mal das Rauschen am Ende der Seite. Gebühr hier, Gebühr da, gültig nur 6 Monate, Strafe hier, Strafe da, Atmen geht extra und so weiter. Das deutsche Kleingedruckte ist da total harmlos gegen. Da kann man mal nix gegen den europäischen Verbraucherschutz sagen.

Sie erzählt gerade vom Hausinspektor und den Termiten, die er finden könnte. Sie können dann irgendwie zurücktreten, aber müssen 1.000 Dollar löhnen. Aber ich habe es wohl nicht richtig verstanden. Interessant ist, dass sie deutlich älter erscheint, als er ist. Der Jüngling muss also das Geld ranschaffen ;) Eventuell ist sie auch heute nur nicht wirklich fit und sieht deswegen älter aus. Er hat auch gerade einen 1.000 Dollar-Scheck ausgefüllt und der Maklerin gegeben. Keine Ahnung, welche Gebühr das jetzt ist. Der Lieblingssatz von Frau Neuhausbesitzerin ist übrigens. "Oh, really?!"

Neu im Starbucks sind jetzt eine ältere Dame und ihr Mann(?). Er benimmt sich... naja... protzig. Singt laut die Sinatra-Lieder mit, macht irgendwelche Bemerkungen, sehr laute Bemerkungen und sie versucht ihn immer wieder leise zu bekommen. Er ist Italo-Amerikaner oder wie auch immer diese Linie heisst. Das merkt man immer an der Art und Weise, wie die Leute reden. Ich kann es nicht beschreiben, es ist ein ganz spezieller Sing-Sang, der etwas geschwollen wirkt.

So, reicht jetzt. Heute Abend ist Halloween-Party und vorher muss ich noch etwas arbeiten. Die Wochenenden dienen hier eigentlich nie der Erholung.

YetAnotherBlog - Momente aus einem Starbucks Er ist der offizielle Starbucks-Wilmington Womenizer. Anders kann es nicht sein. Er stand nah der Kaffeeausgabe und hat ausnahmslos mit jedem Mädchen ein Gespräch angefangen. Wenn keine Dame in der Nähe war, dann hat er die Damen hinterm Schalter ...

Birgit

"5 Minuten pro Tag auf eine schöne Frau schauen, verlängert das Leben eines Mannes jeweils um 30 Minuten."

Und was müssen wir Mädels für eine Lebensverlängerung tun?
Wobei - wir werden ja eh schon älter als ihr Männer, also können wir das gleich lassen!
2009-11-01 - 14:47:04 - Birgit

Rene

@Birgit: Genau deswegen braucht Ihr das nicht ;)
2009-11-01 - 17:41:52 - Rene

Mit der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung schliesse ich die Kommentarfunktion dieses Blogs, weil ich einfach keinen Bock auf die Arbeit habe, die dabei entsteht. Wer sich bei mir melden möchte, meine Mailadresse steht im Impressum. Hier der unnötige Hinweis, dass ich natürlich durch die Zusendung einer E-Mail in den Besitz von personenbezogenen Daten gelange. Der restliche Kram steht dann bei mir im Datenschutz.