On the road again

Kilometer 200, Fahrzeit bisher 1:45. Ich sitze im McCafé Schweinfurt und essen einen Grilled Chicken Caesar Salad. Am Öffnen des Plastbesteck-Beutels bin ich fast verzweifelt. Zum Schluss habe ich meine Zähne genommen und wie ein Tier das Ding aufgerissen. Ausserdem steht der normale grosse Kaffee Latté auf dem Tisch.

Das McCafé ist sehr voll, wobei es noch ertragbar ist. Gerade bringen zwei Männer in Leichenbestatteranzügen und mit Trauerkrawatten ihre Tabletts zurück zum Café-Tresen. Wie kann man nur so rumlaufen? Selbst wenn sie Bestatter wären... Hinten in der Kinderecke toben eine Handvoll Kinder laut vor sich hin. Schön, dass die Eltern ihre Göhren mal abstellen können. Sie sind beobachtet und die Ecke ist gut gepolstert, da kann sich kein Kind was einhauen.

Gerade lese ich über die Affäre von McCain und einer Lobbyistin. Da soll eventuell 2000 was gelaufen sein. Und wenn schon?! Sex für Unterstützung ist mir immer noch lieber, als Geld dafür. Geld korrumpiert, Sex macht willig. Kein Unterschied, aber natürlicher als Überzeugungsmittel :)

Es ist lustig, Leute zu beobachten, wie sie mit vollem Mund dicke Burgerbatzen kauen und dabei in die Gegend klotzen. Die Horde Kinder wusselt los, Mama kassiert gerade ihre Kinder ein. Am Tresen des Fastfood-Teils stapeln sich gerade die Leute und betteln um Nahrung. Da fällt mir gerade die Radiodiskussion ein, dass Biokraftstoffe alles ausser Bio sind. Lebensmittel sollen zu Lebensmitteln werden und nicht zu Sprit. Das Grundrecht auf ein Auto hat glaube ich weniger Priorität als das Recht auf bezahlbare Lebensmittel. Zudem sind Importe von Biokraftstoffen ja wieder der falsche Weg. Entweder wir können uns allein versorgen oder wir lassen es.

In diesem McDonalds gibt es freies Nachfüllen von Limonaden, also Cola und Fanta. Scheinen die Leute gern anzunehmen und wird niemanden ruinieren, denn in anderen Ländern gibt es sowas schon länger und nichts ist billiger in der Herstellung als Cola und Fanta. Einzig pures Wasser ist mehr hinterher geworfen... kostet aber im Laden trotzdem mehr. Wasser in Flaschen ist das neue Gold. Man kann es nur nicht als Anlageobjekt kaufen... noch nicht.

Links neben mir liest ein Dude die Bildzeitung und schlingt einen Donut dabei runter. Entschuldigung, die Bildzeitung liest man ja nicht, die schaut man sich an ;)

Gerade stürmt der Mob in Belgrad Botschaften. Super, genau sowas brauchen wir. Religionen und ethnische Einteilungen von Bevölkerungsgruppen bringen uns noch um. Diese Konflikte sind die Schlimmsten, Kriege um Ressourcen sind harmlos. Da schlachten die Menschen sich wenigstens nicht wie die Tiere ab. Wobei das den Tieren echt unrecht tut.

So, ich hole mir mal noch nen Latté und ein Müsli. Das Müsli ist gut, aber echt Wucher. 2,59 Euro für etwas Joghurt mit Früchten und Knabberkornzeugs. Aber ich rauche ja nicht... irgendwo muss das Geld ja hin und Geld ist nur wertvoll, wenn es sich bewegt. Liegt es rum, dann hilft es niemandem. Der Kaffee ist übrigens megalecker. Muss an den Maschinen und der richtigen Mischung liegen.

So, ich poste erstmal den Eintrag und dann sehen wir weiter.

YetAnotherBlog - On the road again Kilometer 200, Fahrzeit bisher 1:45. Ich sitze im McCafé Schweinfurt und essen einen Grilled Chicken Caesar Salad. Am Öffnen des Plastbesteck-Beutels bin ich fast verzweifelt. Zum Schluss habe ich meine Zähne genommen und wie ein Tier das Ding auf...

der verehrte Leser

... findet es mal wieder einen tollen Text.

Schönes Wochenende !

P.S. Die Kinder lieben die Polsterecken bei Mc. Es ist nicht nur die Abstellecke der Eltern ;). Ich muß da auch regelmäßig hin, nicht mal wegen dem Happy Meals, sondern wegen dem Rutschturm hier *nerv*
2008-02-22 - 08:17:24 - der verehrte Leser

Andreas

"der mob" macht seit gedenkzeit in dieser region nichts anderes... ob in den 90igern, im zweiten weltkrieg; ein teil auf seiten der achse ein teil im widerstand; oder sonst wann. Das war schon immer so dort und wird auch immer so bleiben... zu viele unterschiedliche bevölkerungsgruppen + südländer "charm" + teilweise armut...
2008-02-22 - 09:57:36 - Andreas

Mit der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung schliesse ich die Kommentarfunktion dieses Blogs, weil ich einfach keinen Bock auf die Arbeit habe, die dabei entsteht. Wer sich bei mir melden möchte, meine Mailadresse steht im Impressum. Hier der unnötige Hinweis, dass ich natürlich durch die Zusendung einer E-Mail in den Besitz von personenbezogenen Daten gelange. Der restliche Kram steht dann bei mir im Datenschutz.