The Good German - endlich gesehen

The Good German Film Poster

Vor einigen Tagen ist es mir endlich gelungen, den Film The Good German im Kino zu sehen. Ich hatte ihn ja geschickt verpasst. In den USA lief er noch nicht, dann nicht mehr und in Deutschland lief er auch noch nicht. Als er lief, war ich dann in den USA. Also immer zur falschen Zeit am falschen Ort.

Durch Zufall habe ich ihn dann doch im Capitol in Jena erwischt. Nicht auf der grossen Leinwand, aber besser als nichts. Jetzt der kurze Abriss, wie immer ohne konkrete Inhaltsangaben, denn manchmal verdirbt schon ein Detail die Spannung - für diesen Film gilt das besonders.

Der Film spielt 1945 in den Nachkriegswirren von Berlin, von Europa überhaupt. Komplett in Schwarz-Weiss, mit beeindruckenden Bildern und stimmiger Musik. Der Film erzählt oder besser reiht Ereignisse aneinander. Die Lebenlinien einiger Leute kreuzen sich halbzufällig in einer Stadt, die eigentlich kaum noch Stadt ist. Jeder, Deutscher, Russe oder Amerikaner, ist eigentlich nur damit beschäftigt sich selbst zu retten oder für sich das Meiste herauszuschlagen.

Der Film erzählt auf eine altertümliche Art seine Geschichte. Es ist kein moderner Erzählstil mit tiefgreifenden Charakteren und facettenreichen Menschen - The Good German erzählt wie ein Film der 40er Jahre. Zusätzlich sind auch alle Bilder und Klänge bewusst so gehalten, als wäre der Film vor 60 Jahren gedreht worden. Das macht ihn, glaube ich, insgesamt so bedrückend.

Fazit: Der Film macht die Schrecken des Krieges, die Erbärmlichkeit und Käuflichkeit eines jeden greifbar. Er bleibt lange spannend und nicht einsehbar. Insgesamt hatte ich mir aber etwas mehr erhofft, der Trailer hat schon viel vorweggenommen. Mir ging es wie beim Minority Report von Spielberg. Der Trailer war Wahnsinn, aber der Film nur ok.
Sehenswert ist er trotzdem und auf jeden Fall einen DVD-Kauf wert. Freue mich schon auf die englische Version, die hoffentlich mehr Akzente und Dialekte bereithält. Flüssig deutschsprechende Amerikaner im 45er Berlin sind doch wohl eher der Synchronisation geschuldet ;)

Poster by Wikipedia

YetAnotherBlog - The Good German - endlich gesehen Vor einigen Tagen ist es mir endlich gelungen, den Film The Good German im Kino zu sehen. Ich hatte ihn ja geschickt verpasst. In den USA lief er noch nicht, dann nicht mehr und in Deutschland lief er auch noch nicht. Als er lief, war ich dann i...

Gonzo

Die Englische (OmU) Version läuft zur Zeit im Schillerhof.
Habs mit <a href="http://blog.subnetmask.de/2...">JaBB </a> am Samstag dort gesehen.
Durchaus Empfehlenswert, allerdings muss man oft zweimal hinhören, wenn die Amerikanischen Schauspieler Deutsch sprechen ;)
2007-04-17 - 08:56:30 - Gonzo

Massimo

Hört sich ja echt interessant an und solche Filme interessieren mich sowieso. Werde ihn mir unbedingt noch an schaun. Vielen Dank für die Vorinformation.
Massimo
2007-04-17 - 15:35:51 - Massimo

Mit der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung schliesse ich die Kommentarfunktion dieses Blogs, weil ich einfach keinen Bock auf die Arbeit habe, die dabei entsteht. Wer sich bei mir melden möchte, meine Mailadresse steht im Impressum. Hier der unnötige Hinweis, dass ich natürlich durch die Zusendung einer E-Mail in den Besitz von personenbezogenen Daten gelange. Der restliche Kram steht dann bei mir im Datenschutz.