The Interview und Sony

Da hat man Sony gehackt, egal wer es war und Sony hätte aus dieser Katastrophe vielleicht noch was rausholen können, aber was macht man? Sitzt konfus rum, gibt die mittelmäßige Komödie dann doch an paar Kinos und ins Streaming. Damit hofft man wohl, dass kostenlose Marketing zu reiten und die Kosten vielleicht reinzuholen.

Sony hätte doch mal revolutionär denken können: "Wir lassen uns nicht erpressen und schon gar nicht kontrollieren. Der Film wird unter eine Creative Commons Lizenz gestellt (CC-BY-NC-SA) und wir lassen ihn viral durch die Welt schnippen. Jeder der sich doch eine DVD oder ein Streamingangebot kauft, dessen Geld wird zu 100% an die EFF und das Rote Kreuz gespendet."

Nun gut, Sony Pictures halt.

YetAnotherBlog - The Interview und Sony Da hat man Sony gehackt, egal wer es war und Sony hätte aus dieser Katastrophe vielleicht noch was rausholen können, aber was macht man? Sitzt konfus rum, gibt die mittelmäßige Komödie dann doch an paar Kinos und ins Streaming. Damit hofft man woh...

Mit der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung schliesse ich die Kommentarfunktion dieses Blogs, weil ich einfach keinen Bock auf die Arbeit habe, die dabei entsteht. Wer sich bei mir melden möchte, meine Mailadresse steht im Impressum. Hier der unnötige Hinweis, dass ich natürlich durch die Zusendung einer E-Mail in den Besitz von personenbezogenen Daten gelange. Der restliche Kram steht dann bei mir im Datenschutz.