Tropifrutti-Pocken aufgetaucht

Diese seltene Form der weissen Fruchtgummi-Pocken findet man in Tüten verschiedener Fruchtgummi-Hersteller. In den meisten Fällen sind nur wenige Exemplare befallen. Diese Pocken infizieren keine Mitgummis in der gleichen Tüte, sondern führen bei zu später Vernichtung durch Genuss, zu Fragen und Ekel vor dem Beutelinhalt. Auch sind bereits fragende Gesichter beobachtet worden, wenn der Beutelinhalt freundlich zum Mitverzehr angeboten wurde.

Deshalb ist eine schnelle Kontrolle des Beutelinhalts nach dem Öffnen unabdingbar. Durch einen beherzten Griff und ein schnelles Schlingen kann eine weitere Ausbreitung verhindert werden. Der leicht schnurpsige Kaueindruck mit einem extremen Süssegefühl vermag zwar auf den ersten Biss nicht zu gefallen, aber für die Rettung der Menschheit sollte man alles nur Mögliche tun.

Die habe ich doch glatt hier in die USA eingeschleppt... wenn die mich bei der Einreise damit erwischt hätten. Ich wäre der Letzte gewesen, den Obama aus Guantanamo entlassen hätte.

YetAnotherBlog - Tropifrutti-Pocken aufgetaucht Diese seltene Form der weissen Fruchtgummi-Pocken findet man in Tüten verschiedener Fruchtgummi-Hersteller. In den meisten Fällen sind nur wenige Exemplare befallen. Diese Pocken infizieren keine Mitgummis in der gleichen Tüte, sondern füh...

Watson

Ich schick sowas manchmal ein, denn die Erklärungsentschuldigungsbriefe die zurückkommen (+ 3 Tüten Entschuldigungsgummibärchen) sind immer sehr amüsant.
2009-03-25 - 08:28:31 - Watson

Roadrunner

Sieht ziemlich eklig aus. Aber zurückschicken und entschuldigungspächen bekommen, das hab ich auch schon gehört. Echt nett.
2009-03-26 - 13:18:08 - Roadrunner

TrollI!!!!111

LECKER SIEHT AUS WIE JOSHUA F. ARSCHLOCH
2010-01-09 - 19:29:56 - TrollI!!!!111

Theresa

Echt unglaublich. Das sowas in Deutschland passiert. Und dann auch noch bei einer so guten und leckeren Marke wie Haribo. Echt sowas ist echt eklig und traurig.
2012-03-25 - 11:19:38 - Theresa

Mit der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung schliesse ich die Kommentarfunktion dieses Blogs, weil ich einfach keinen Bock auf die Arbeit habe, die dabei entsteht. Wer sich bei mir melden möchte, meine Mailadresse steht im Impressum. Hier der unnötige Hinweis, dass ich natürlich durch die Zusendung einer E-Mail in den Besitz von personenbezogenen Daten gelange. Der restliche Kram steht dann bei mir im Datenschutz.