Grosse Hinterteile

Hier ein Blick auf die Hinterteile von drei amerikanischen Klassikern.

Links ein Ford Crown Victoria, meist von Polizei, als Taxi oder von Ex-Polizisten und Rentnern gefahren (aktuelles Modell). Übrigens Made in Canada.

In der Mitte ein Lincoln Town Car. Modell von ca. 1995. Den Begriff Town Car empfand ich schon immer als extremen Witz.

Rechts aussen steht ein alter Chevrolet Caprice. Dieses Modell dürfte aus den Fernsehserien der 80er bekannt sein. Auch wurden davon reichlich im Film Beverly Hills Cop kaputt gemacht. Das Modell dürfte hier wohl ca. 1985 sein.

Da kann man auch verstehen, warum in den US-Krimiserien immer Leute im Kofferraum versteckt oder als Leichen transportiert werden. Ist einfach genug Platz. Andere Leute haben sowas nicht mal als Wohnzimmer.

YetAnotherBlog - Grosse Hinterteile Hier ein Blick auf die Hinterteile von drei amerikanischen Klassikern. Links ein Ford Crown Victoria, meist von Polizei, als Taxi oder von Ex-Polizisten und Rentnern gefahren (aktuelles Modell). Übrigens Made in Canada. In der Mitte ei...

littlesirius

Mag ja ganz nett sein, aber der Strudel im Tank wirkt dann doch etwas abstoßend ... :-)
2008-04-10 - 08:02:37 - littlesirius

Rene99

@littlesirius: Weichei. Denke doch mal dran, was Du mit dem Verbrauch für die Wirtschaft tun kannst ;)
Wenn Du das Ding nicht volltankst, dann wird es auch nicht so teuer.
2008-04-10 - 08:04:20 - Rene99

ExPat

"Typische Amerikanische Autos" - ein irrefuehrender Begriff. Ausser als Taxis und Polizeiautos sieht man Towncars, Caprices und Crown Vics so gut wie nie. Das ist so als wenn man in Deutschland noch rumgurkende Kadetts und Corsas als 'typische Deutsche Autos' bezeichnete.
2008-04-10 - 14:35:47 - ExPat

Roman

Yeah, "Typische Amerikanische Autos" is one strange statement. Typishe German thinking - pick up some negative/stupid aspect, generalize to the entire category and then make snide remarks about it.
2008-04-10 - 16:34:58 - Roman

Rene99

@Roman: You are back with boiling comments .... yeah!

@ExPat: Crown's sind in Mengen auch privat unterwegs und ja, meist als Taxi oder Polizei. Town Cars sieht man meist als Limo, trotzdem gibt es einige Rentner, die sie fahren. Caprice sieht man quasi nur noch als private "Oldtimer" oder mein billiges Auto, wobei der Sprit einen auffressen dürfte.

@all: Ich habe mal klassische Autos draus gemacht.
2008-04-10 - 16:44:05 - Rene99

Kante

@Expat, Roman: I don't know about the rest of this country, but i still do see a lot of town cars, crown vics and caprices driving around here pretty often. Ok, there are also a lot of Monte Carlos, LeSabres, Rivieras, Skylarks, Cadillacs, El Caminos and Camaros (and others) driving around here in the south.

Todays cars are pretty much the same everywhere in the world: Compact cheap asian build cars - But if i think about "Typisch amerikanische Autos", these kind of cars are exactly what comes to my (and probably 90% of all peoples, including americans) mind. Not in a "these crazy americans and their huge gas guzzling cars" way, but more in a "that was an area of awesome and great cars!" kind of way
2008-04-10 - 18:27:47 - Kante

Andreas

Ja Rene, also wirklich! Wie kannst Du nur "...typische amerikanische Autos..." schreiben!
Schande über Dich.
Durch Deinen Ausrutscher sind nun wiedermal unsere Fehler im Bezug auf einschätzen, verallgemeinern und abwerten mehr als offensichtlich geworden.
Und das wo hier so viele nicht-negativ-deutsche mitlesen bzw. dieser Blog doch recht international besetzt ist.

Als Strafe schlage ich vor das Du aus den Staaten vorläufig verbannt wirst, sagen wir im Mai, und Du wieder nach good old, negativ germany kommen musst
;)
2008-04-10 - 20:08:22 - Andreas

kLeInE_hExE

Achtung Achtung! Hier spricht die Vorurteils-Polizei! Hände hoch und Finger weg von der Tastatur! Sie sind vorläufig festgenommen, wegen Vorurteilspostings. Begeben sie sich direkt zur Lufthansa-Maschine nach Deutschland, gehen sie NICHT über Canada und ziehen sie NICHT 5 Starbucks-coffees rein! *g*

Naja.. ich finde es zwar auch nicht sehr *typical american*, aber na gut.. kann ja vorkommen...Habe ja auch haufenweise Vorurteile gegen Deutschland...
2008-04-10 - 21:14:38 - kLeInE_hExE

Sina

Naja, aber in jedem amerikanischen Film, in dem Autos vorkommen, kommt mind. so eins 100% drin vor!
Aber was ist schon typisch??? Wir können doch eigentlich nichts verallgemeinern. Nicht alle Amerikaner fahren solche Autos und nicht alle Deutschen denken negativ und verallgemeinern.
Nur fallen einem die Fälle, in denen etwas auf das erstellte Klischee zutrifft, eher auf, als nichtzutreffende Fälle. Also: Sieht man einen Amerikaner mit einem solchen Auto, denkt man: Typisch! Denn man hat ja auch schon andere an diesem Tag gesehen. Aber den Amerikaner mit dem sparsamen und kleineren Wagen sieht man nicht, man regt sich zu sehr über den anderen auf. Oder der Wagen ist zu klein ;)! Oder?!
Lg... und @ Rene: Schon mal mit Schäfchen zählen oder langen Matheaufgaben versucht? Oder weniger Cafe :P???
2008-04-10 - 21:46:06 - Sina

Rene99

@all: Typisch Deutsch sind Lederhosen, Sauerkraut, Bier, Mercedes, BMW und Zigarettenrauch überall. Nicht zu vergessen schlechte Laune und Stechschritt.

Was ist für den Rest der Welt typisch amerikanisch? Natürlich eine bestimmte Art von altmodischen riesigen Autos.

Diese drei Modelle sind einfach nur Beispiele für Autos, die sofort als "amerikanisch" erkannt werden, in jedem Hollywood-Film mitspielen und so durstig sind, dass Saudi-Arabien und Kuwait sie importieren.

Ok, der Crown Vic ist aus Kanada, aber nur aus dem Werk dort. Es klebt Ford drauf und Ford hält sich selbst für uramerikanisch.

So Ihr politisch korrekten Mimosen... wenn es keine anderen Probleme gibt, dann Gute Nacht erstmal. Ich gehe jetzt meinen Schnauzbart pflegen, Scheitel kämmen, führe meinen Schäferhund aus und esse noch eine Haxen.
2008-04-11 - 00:42:42 - Rene99

Birgit

ich gebe dir vollkommen Recht Rene, auch für mich sind das Autos die "nur" an Amerika/USA erinnern, solche Autos sieht man sicher nicht zu Hauf in Italien, Spanien, Frankreich oder China etc.
also - "typisch amerikanisch", und mit dieser Aussage kann ich toll leben
2008-04-11 - 15:38:57 - Birgit

Kante

@Birgit: Genau! Zum vergleich: Fuer mich sind z.B. Fiat Unos, 500s und Alfa Romeos, am besten noch verbeult, "typisch italienische" Autos. Nichts positives, nichts negatives, einfach Autos, die mich daran erinnern ;)
2008-04-11 - 18:42:05 - Kante

Andreas

@Birgit, Kante: Nein das sind alles nur, typisch deutsch, vorurteile und verallgemeinerungen...
2008-04-11 - 19:40:58 - Andreas

kLeInE_hExE

Hatte das mal in meinem Englischkurs...die Vorurteile gegen unsere amerikanischen Mitmenschen, die wir Europäer haben, sind ganz andere als die, die zum Beispiel die Japaner haben. Will heißen, jede Kultur hat ihre "eigenen" Vorurteile gegen andere. Wir denken, Japaner süffelen nichts Anderes, als ihren Tee, Japaner denken, bei uns gibt es nichts, was nicht auf den Millimeter gerade ist, weil sie gehört haben, dass die deutsche Architektur immer nur nach Maß arbeitet usw. Amerikaner haben etwas gegen geschlossene Türen, Briten sind schmerztablettensüchtig...Ich könnte noch ellenlang darüber schreiben, ich möchte euch aber nicht langweilen ;)

@sina: ich habe die Aufgabe von einem Freund lösen lassen *höhö*
@ rene: Um die Matheaufgabengeschichte aufzugreifen, hier eine Aufgabe aus unserem Matheunterricht zum Thema Logarithmus:

log zur basis b von ( 5r²s³ / 8xhoch4 y hoch6)hoch5

Ich wünsche angenehme Nachtruhe ;)
2008-04-12 - 15:22:05 - kLeInE_hExE

Mit der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung schliesse ich die Kommentarfunktion dieses Blogs, weil ich einfach keinen Bock auf die Arbeit habe, die dabei entsteht. Wer sich bei mir melden möchte, meine Mailadresse steht im Impressum. Hier der unnötige Hinweis, dass ich natürlich durch die Zusendung einer E-Mail in den Besitz von personenbezogenen Daten gelange. Der restliche Kram steht dann bei mir im Datenschutz.