Joghurt in Peking

Wer glaubt, dass China nicht auf Joghurt steht, der irrt. Es gibt viel Joghurt und speziell in Peking gibt es selbigen an jeder Strassenecke. Er wird in kleinen Keramikbechern mit einem Papierdeckel verkauft. Der Becher wird voll korrekt wiederbefüllt. Der Joghurt ist ein Trinkjoghurt, leicht süss und echt süffig. Eine Portion kostet je nach Händler zwischen 4 und 8 Yuan, also ca. 50 Cent bis 1 Euro. Man muss aber vor Ort trinken, sonst kommt noch Pfand drauf. Geliefert wird der meiste Joghurt per Fahrradlieferwagen aka per Muskelkraft oder Elektromotor.

Wir haben unsere chinesische Freundin auch auf Milch angesprochen. Sie meint, dass sie pur getrunken die Milch nicht verträgt, aber gern im Müsli am Morgen oder als Joghurt geniesst.

YetAnotherBlog - Joghurt in Peking Wer glaubt, dass China nicht auf Joghurt steht, der irrt. Es gibt viel Joghurt und speziell in Peking gibt es selbigen an jeder Strassenecke. Er wird in kleinen Keramikbechern mit einem Papierdeckel verkauft. Der Becher wird voll korrekt wie...

Emily

Tolle Idee, und sie erinnert mich an den Joghurt, den es zu DDR-Zeiten in "meinem" Molkereigeschäft gab: In Glasflaschen mit Aludeckel und in trinkbarem Zustand. Den fand ich damals total lecker. Da kommt das ganze neumodische Zeug mit xyz-Kulturen, das mir immer viel zu süß ist, einfach nicht ran.
2013-12-20 - 20:08:06 - Emily

Mit der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung schliesse ich die Kommentarfunktion dieses Blogs, weil ich einfach keinen Bock auf die Arbeit habe, die dabei entsteht. Wer sich bei mir melden möchte, meine Mailadresse steht im Impressum. Hier der unnötige Hinweis, dass ich natürlich durch die Zusendung einer E-Mail in den Besitz von personenbezogenen Daten gelange. Der restliche Kram steht dann bei mir im Datenschutz.